» »

Allergie gegen Lebensmittel, seltsame Symptome.

pEapab<aerxchen hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Mittlerweile habe ich mich durchgedrungen mal zum Arzt zu gehen aber vorher seine Erfahrungen hier auszutauschen kann ja nicht schaden.

Also, seit einiger Zeit (ca. 2 Jahren) fällt mir auf das ich immer mal wieder Kreislaufprobleme habe, die aus heiterem Himmel kommen. Mir wird schlecht, ich werde Müde, mein Kopf glüht, ich bekomme Schmerzen in den Armen und Beinen und Gänsehaut am ganzen Körper. Meist auch einen erhöhtes Stuhlgangbedürfniss obwohl ich nicht aufs Klo muss. Außerdem friere ich und fange das Zittern an.

Wenn ich mich dann kurz (10 Minuten) hinlege ist es meistens wieder weg, habe ich nicht die Möglichkeit mich auszuruhen spüre ich die Symptome den ganzen restlichen Tag.

Wie schon gesagt habe ich diese Symptome immer mal wieder, seit den letzten zwei Jahren verstärkt. Am Anfang dachte ich das kommt vom Stress, war auch vor ein paar Jahren in Behandlung wegen Depressionen.

Mittlerweile nehme ich an es kommt vom Essen. Diese "Kreislaufschwankungen" treten meist nach dem Essen auf und letzten Dienstag war es ganz Hervorstechend. Mir ging es den ganzen Tag gut, habe essen für den Abend vorbereitet (hatte Gäste eingeladen) und habe am Nachmittag den Kartoffelsalat abgeschmeckt. Sofort danach habe ich wieder diese komischen Reaktionen bekommen. Aber in dem Kartoffelsalat war nichts drin auf das ich weiß das ich allergisch bin (ich weiß das ich gegen Nüsse und Steinobst allergisch bin, allerdings mit Juckreiz im Mund). Der Salat bestand nur aus Kartoffeln, Zwiebeln, Essig, Öl und Wasser.

Was haltet ihr von der ganzen Geschichte?

Mich nervt es langsam, jedesmal wenn ich etwas esse bekomme ich vorher schon Panik ob ich es vertrage. Nehme deswegen auch kontinuierlich ab (180cm groß, 72 Kilo schwer, also geht noch) weil ich halt immer sehr wenig esse mit der Panik danach den Kollaps zu bekommen. Außerdem traue ich mich nicht mehr auswärts zu essen. Egal ob im Lokal oder bei Freunden.

Bin gespannt was ihr dazu sagt und ob vielleicht jemand das gleiche Problem hat. Oder Ähnlich.

Danke.

Liebe Grüße,

papabaerchen.

Antworten
N>umb-er Of Tche Bexast


Ich würde mal auf eine histaminintoleranz tippen. Ernähre dich die nächsten 3-4 Wochen nur von histamin armen lebensmitteln, um zu testen ob die Symptome dann weggehen. Im Internet gibt es viele lebensmittel Listen dazu.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH