» »

Brot aus dem Leben "ausschleichen": Wie und wodurch ersetzen?

Adpr\ikosenamarxmelade


Na ja, ich habe bei mir noch den Gang in die Mensa mitgerechnet... ;-)

Wie kommt es, dass du komplett auf KH verzichtest?

Low Carb Diät?

Smunfl!ower_7x3


@ Schlitzauge:

Mein Frühstück sieht ähnlich; man ersetze griechischen durch beliebigen Naturjoghurt. Vielleicht liegt es daran, dass es bei mir quasi äußerer Zwang ist, aber ich würde einfach gerne mal wieder ein schönes frisches duftendes Brötchen mit Belag essen. Camembert mit Marmelade drauf... Butter & Honig, die vor sich hin schmelzen... Frischkäse & Nutella,...

Statt dessen sitzte ich quasi fast jeden Morgen vor meinen kalten Joghurt-Variationen. Brunch im Lokal mit Freunden ist ziemlich kläglich und sein Geld nicht wert,... Für mich hat so eine "Extrem-Ernährung" einfach auch negative soziale Auswirkungen.

Ich koche meist auch fantasievoll und mit vielen Gewürzen, aber mir fehlt einfach mal eine selbstgemachte Pizza mit leckerem Belag... meine geliebte Spinat-Lasagne... Nicht für alles gibt es glutenfreien Ersatz. Oder er schmeckt so gruselig, dass es bestenfalls aussieht wie Pizza, aber eben nicht so schmeckt.

Zudem führt ein völliger KH-Verzicht bei mir zu echten Süßhungerattacken.

Man merkt an meiner Beschreibung hoffentlich, dass "mein Frühstückt ist an sich ganz lecker" trotzdem die Sehnsucht nach best. Dingen nicht ersetzt. Und dass ich die echt vermisse.

AhprikosgenmaQrmeladxe


Sunflower: *huggy*

macht sich das denn sozial bei dir bemerkbar, dass du vieles nicht verträgst?

Also ich würde mir ja jetzt meine Freunde nicht nach so was aussuchen. :)

-das mit dem KH-Entzug macht sich bei mir genauso bemerkbar wie bei mir...

AMpr<ikoos4enmarmlelxade


das letzte mir = dir ]:D ]:D ]:D ]:D

S\unflowSexr_73


@ Marmelade:

macht sich das denn sozial bei dir bemerkbar, dass du vieles nicht verträgst?

Naja, Treffen mit meinem Bekanntenkreis bedeuten (nach dem Studium) leider meistens, man trifft sich irgendwo zum Essengehen. Gerne Italiener (Pizza & Pasta. Geht nicht. Also Salatteller, ohne Brot dazu). Neulich Flammkuchen. Die weizenfreie Variante hilft mir aber auch nicht, da weizenfrei nicht glutenfrei bedeutet. Lieb gedacht, aber ich hab' dann dort nix Essen können, weil die Suppen mit Weizenspeisestärke angedickt wurden. Salat gab's nicht.

Solche Dinge halt. Das ist einfach blöd, wenn 3 oder 5 Leute munter essen und man sich an seinem Mineralwasser festhält. Chinese geht und TexMex auch, aber wenn der Rest auf Italiener steht...

Darum verstehe ich selbstauferlegte Zwänge/Verzicht einfach nicht. Schlimmer als ich ist nur eine vegane (missionarische) Kollegin. Die dann auch nix isst, aber den anderen noch erzählt, wie mies ihr Verhalten ist. Ich gucke halt im schlimmsten Fall nur traurig-neidisch drein. ]:D

Es spricht halt für gesunde Menschen NIX gegen eine ausgewogene Mischkost mit allen Bestandteilen. Mit der man auch "alltagstauglich" ist (und damit meine ich nicht miesen Kantinenfraß). Aber einfach diese sozialen Sachen.

k\amik:az>e


Sunflower_73

Hast Du mal einen Brotbackautomaten in Erwägung gezogen?

Nein, nie. Ich backe seit vielen Jahren so, wie ich es von meinen Eltern gelernt habe.

Ich gucke halt im schlimmsten Fall nur traurig-neidisch drein.

Das glaube ich, würde mir genauso gehen. :°_

HUap'py Ba>nanxa


Sunflower, schau mal [[http://www.chefkoch.de/rs/s0o8/brot+glutenfrei/Rezepte.html hier]]

Komplett Glutenfreie Brotrezepte.

SycIhlitzGauxge67


Seitdem ich auf Brot und Konsorten verzichte und überhaupt auf alles, was überhaupt Zucker enthält, ekelt mich richtig vor diesen süßen Sachen. Ich kann beim Konditor stehen, die Auslage betrachten und ich könnte mich schütteln.

Vor 3 Monaten hatte ich eine OP und ich lag ziemlich lange auf der Aufwachstation, durfte auch dort noch gar nichts essen. Als ich verlegt wurde auf die normale Station war es 19 Uhr. Und das einzig essbare war eine Brotscheibe und so eine Portion Nutella. Früher mein Leib- und Magenschmeichler. Da ich so hungrig war, habe ich mir eben das Brot geschmiert und wollte es essen. Es war widerlich süß, unerträglich süß, ich habe es stehen lassen.

Mich reizen Getreideprodukte absolut nicht mehr.

Brunch? Och, da kloppe ich mir Eier rein. Gekocht, als Spiegelei, Rührei. Dazu Bacon, englische Würstchen und Champignons – und mein Tag ist gerettet. Überhaupt kein Problem.

Ich war jetzt gerade 2 Wochen in Spanien. Auch dort kein Problem, zu keiner Tageszeit. Naturjoghurt gibt es überall. Wenn er nicht fett genug ist, gebe ich entweder Butter oder Sahne dazu. Nüsse habe ich immer in der Tasche und Leinsamen gibt es auch meist in der Müslie-Ecke.

Ich bestelle mir zur Hauptmahlzeit immer die doppelte Portion Gemüse zum puren Fleisch, keine Sauce, dann lieber eine Portion Mayo.

Wenn ich mal was Süßes essen will, schneide ich einen Apfel in Würfel, brate den mit Butter in der Pfanne, dort gebe ich bei Boskop einen halben Teelöffel Honig dazu, weil mir der zuuuu sauer ist. Ich hacke ein paar Mandeln klein und röste die kurz mit, oder Sonnenblumenkerne. Stäube einen Hauch Zimt drüber und gut is....

Das nehme ich mir fertig auch oft für unterwegs mit, in einer Tupperdose.

Besonders gerne, wenn andere zum Kaffeeklatsch ihre Tortenstücke reinhauen. Ich kann ja schlecht erwarten, dass die was für mich parat halten.

Ich begründe das auch immer mit meinem (tatsächlichen) Diabetes.

Die Werte bleiben mit dem Apfelzeugs auch im Rahmen. Der Zucker geht nicht über 130 hoch. Das akzeptiert auch jeder.

d[eserutW| x|soul


@ Schlitzauge

Ernährst Du Dich nach LCHF? Bringt es etwas bei Deinem Diabetes? Dann würdest Du es ja auch nicht aus Spaß machen, sondern auch wegen einer Krankheit...

k/amikuaxze


Seitdem ich auf Brot und Konsorten verzichte und überhaupt auf alles, was überhaupt Zucker enthält, ekelt mich richtig vor diesen süßen Sachen. Ich kann beim Konditor stehen, die Auslage betrachten und ich könnte mich schütteln.

Und was ist mit einem schönen Käsebrot mit Gürkchen? Pizza? Nudeln? Lasagne? Risotto?

Was ist mit Kartoffeln?

algnexs


Die Idee mit den Reiswaffeln ... finde ich toll

Reiswaffeln sind ernährungstechnisch Klorolle mit hohem glykämischem Index. Aus gesundheitlichen Gründen bringt es nichts, sie zu essen.

F4orever.,Yo$urs


Da ich sehr gerne Kohlenhydrate in allen Ausführungen futtere, versuche ich sie immer wieder mal bewusst zu ersetzen.

Deswegen gibt es mir oft morgens (manchmal auch abends) Naturjoghurt mit Sojaflocken und manchmal Banane drin. Sehr lecker und besteht, wenn man die Banane weg lässt, fast ausschließlich aus Proteinen und Fett.

Die Sojaflocken gibt es auch in Brotform, nennt sich dann Eiweißbrot. Schmeckt auch gut, wenn auch nicht ganz so wie echtes Brot.

bumed


Bei mir kommt es auf das Brot an ... Weißbrot, Brötchen, Baghuette ... gehen nicht, aber Roggenbrot (möglichst 100%) viiiiel Butter, das funktioniert.

(Wenn ich bei McD den Hamburger OHNE Brötchen esse, bleibt meine Verdauung in Ordnung ;-) )

lg.

EeinKwae/tzcxhen


Sobald Leute irgendwas leichtes haben und wenn das bloß Blähungen von irgendeinem Lebensmittel sind, wird das gleich zu einer massiven Unverträglichkeit hochstilisiert.

Ähem... macht mal die Fenster zu und ladet euch jemanden ein, der von... sagen wir Milch... Blähungen bekommt. Gebt ihm ein Glas Milch, dazu Joghurt und einen Butterkuchen. Dann verbringt das Wochenende mit ihm in einem Zimmer bei geschlossenem Fenster.

"Bloß Blähungen" %-| können einen schon zum sozialen Außenseiter machen.

F|oreiverr.YouSrs


"Bloß Blähungen" %-| können einen schon zum sozialen Außenseiter machen.

Nun mal die Kirche im Dorf lassen. Solange Blähungen nicht ins Extreme gehen, sind sie absolut normal. Jeder hat sie. Kaum einer steckt zwei Portionen Chilli Con Carne oder ordentlich Krautsalat ohne weg.

Deswegen muss man nicht gleich gänzlich darauf verzichten. Situationsangepasst Essen ist eine Möglichkeit. Auf der Arbeit in der Mittagspause futtere ich auch nicht unbedingt Sauerkraut mit Schupfnudeln, weil das eine Party im Bauch verursacht, aber Abends Daheim ist es kein Problem und für den Darm gelegentlich nicht verkehrt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH