» »

Brot aus dem Leben "ausschleichen": Wie und wodurch ersetzen?

Dauke'Nulkxem


Reis ist ein von der Natur hervor gebrachtes äußerst gesundes Grundnahrungsmittel.

Ja dann iss doch Reis aber wenn alle nur noch Reis essen würden und sich dadurch Geld verdienen lässt ist in Reisprodukten auch "zum größten Teil Müll". Zudem ist deine Ansicht zum Thema Reis-restliches Getreide meiner Meinung nach ziemlich befangen. Kommt mir grad so vor als würdest du jetzt wo du gemerkt hast das dir womöglich klassisch westliche Getreide nicht gut tun sagen "Reis muss das einzig Wahre sein, denn Brot ist für die Schweine."

epnigfmavtic16x06


@ a.fish

Als wäre es unanständig, das nicht zu essen.

Naja, im Grunde, wenn auch mit anderen Worten, denkt Happy Banana ja, es wäre unanständig/falsch/nutzlos/was auch immer Brot zu essen.

Ich find diesen Umstand halt einfach interessant. Und dazu drängt sich mir der Gedanke auf, den DukeNukem beraits formuliert hat.

Ja dann iss doch Reis aber wenn alle nur noch Reis essen würden und sich dadurch Geld verdienen lässt ist in Reisprodukten auch "zum größten Teil Müll". Zudem ist deine Ansicht zum Thema Reis-restliches Getreide meiner Meinung nach ziemlich befangen. Kommt mir grad so vor als würdest du jetzt wo du gemerkt hast das dir womöglich klassisch westliche Getreide nicht gut tun sagen "Reis muss das einzig Wahre sein, denn Brot ist für die Schweine."

Natürlich ist nichts daran auszusetzen, wenn sie ihre Ernährung umstellen will. Aber dieses "Brot ist doof" weckt eben bei mir eine Neugier ;-D

S%uwnfl#owerx_73


Und da ich generell vom Brot weg kommen will und auch alleine wohne, lohnt sich Brot backen überhaupt nicht.

Ich habe nicht viel Geld – aber mein Biobäcker um die Ecke verkauft Brot scheibenweise. Nicht alle Sorten, aber die meisten. Sogar die beiden glutenfreien Sorten, die es 2x in der Woche gibt.

Ich weiß auch, wie schwierig es als Single ist, wenn man nicht viel Brot ist. Aber man kann sich auch gesunde Brötchen selberbacken. Einfrieren. Oder halt Knäckebrot. Industriekram habe ich schon vor der Zöliakie nie gegessen, weil v.a. das Vollkornbrot echt komisch riecht.

Es gibt so viele Möglichkeiten. Aber die bringen alle nix, wenn man nicht weiß, worauf man reagiert. Bei mir war's dann letztlich das Gluten. d.h. auch normale Nudeln fielen weg (und viele andere Dinge, die man erstmal gar nicht mit Getreide in Verbindung bringt).

D<ukeNNukmexm


@ Aeessa

Von Nüssen habe ich Abstand genommen. Nüsse sind kleine aber effektive Energiespeicher für Babypflanzen. Wer morgens nur schon eine kleine Menge isst hat sein Fett für den ganzen Tag schon lange weg, nicht umsonst stehen im Supermarkt unzählige Nussöle, dicht an dicht. Verzichte darauf, dein Herz, Arzt und Krankenkasse werden es dir danken.

SMunfalow<er_x73


Reis ist ein von der Natur hervor gebrachtes äußerst gesundes Grundnahrungsmittel.

Ja. Der dunkle Vollkornreis, der auch durchaus belastet sein kann. Wächst ja nun mal nicht bei uns.

Und wenn Du grundsätzlich ein Problem mit Ballaststoffen haben solltest, kann der genausogut Probleme machen.

SiunflyoweIr_x73


@ Duke:

Fett aus Nüssen sind aber sehr gesunde Fettsäuren, die man nichtr kritisch beäugen muss. Nur sollte man die Kalorien nicht so ganz aus den Augen verlieren, das stimmt schon.

Und bei einem ggf. empfindlichen Magen-Darm-Trakt können auch größere Mengen Nüsse Bauchweh machen (eigene Erfahrung; sollte unter 100g bleiben ]:D ).

e,nigmjaticg160x6


Nachtrag nochmal

@ a.fish

Das kann man doch ganz einfach herausfinden. Indem man einfach was anderes isst, so wie Happy Banana es vorhat

Happy Banana sagt ja selber, dass sie Magen-Darm.Probleme vom Brot bekommt. Oder das zumindest denkt. Und gerade wenn etwas bei mir körperliches Unbehagen auslöst, würde ich schon wissen wollen, was genau das denn ist.

ACee0ssxa


Von Nüssen habe ich Abstand genommen. Nüsse sind kleine aber effektive Energiespeicher für Babypflanzen. Wer morgens nur schon eine kleine Menge isst hat sein Fett für den ganzen Tag schon lange weg, nicht umsonst stehen im Supermarkt unzählige Nussöle, dicht an dicht. Verzichte darauf, dein Herz, Arzt und Krankenkasse werden es dir danken.

Es kommt wie bei allen Lebensmitteln immer auf die Menge an ;-)

Danke, bei einer Ernährungsberatung war ich schon ;-D

A$e9essa


Fett aus Nüssen sind aber sehr gesunde Fettsäuren, die man nichtr kritisch beäugen muss. Nur sollte man die Kalorien nicht so ganz aus den Augen verlieren, das stimmt schon.

Und bei einem ggf. empfindlichen Magen-Darm-Trakt können auch größere Mengen Nüsse Bauchweh machen (eigene Erfahrung; sollte unter 100g bleiben ).

Genauso ist es.

Wobei ich glaube ich noch nie 100 g auf einmal gegessen habe. Für mich sind Nüsse eine *nicht* täglich gegessene Ergänzung wenn ich abends unter anderem meinen Kohlrabi oder meine Gurke futtere (roh) - oder rohe Champignons.

Nüsse komplett zu verdammen nur weil die viel Fett enthalten ist für mich zu kurz gedacht.

Man kann es eben wie bei allen anderen Dingen auch übertreiben - bei den meisten Lebensmitteln gibt es eine nicht zu vertragene Obergrenze.

Ich habe ja nie gesagt dass man sich von Nüssen ernähren sollte. Nur eben als Ergänzung sind sie wunderbar und in meinen Augen auch sehr gesund.

D6ukeNuwkem


@ Aeessa

Ja dann sag mal eine Grammzahl, was man so täglich zu sich nehmen darf. Ich bin mir sehr sicher dass sie weit unter dem liegen was man einen nennenswerten Beitrag nennt. Man kann damit seine Mahlzeit ergänzen beispielsweise im Müsli aber nur allein von Nüsse kann keiner morgens "gesund" satt werden.

Hab dazu auch ein interessantes Beispiel von einem Freund der sich mit morgentlichen "Nussshakes" etwas "gutes" tun wollte. Als der Arzt die Blutfette kontrolliert hat, ist er aus allen Wolken gefallen und der Freund ist so ein richtiger "Mein Körper ist ein Tempel Typ!". Der war sich auch ganz sicher, da Nüsse ja so toll sind und trotzdem war die Hand voll Nüsse im allmorgentlichen Shake schon viel zu viel des Guten.

D_uSkeNZukem


Wobei ich glaube ich noch nie 100 g auf einmal gegessen habe. Für mich sind Nüsse eine *nicht* täglich gegessene Ergänzung wenn ich abends unter anderem meinen Kohlrabi oder meine Gurke futtere (roh) – oder rohe Champignons.

Ich habe ja nie gesagt dass man sich von Nüssen ernähren sollte. Nur eben als Ergänzung sind sie wunderbar und in meinen Augen auch sehr gesund.

Daher – ich würde glaube ich wenn ich auf Brot weitestgehend verzichten wollte, sehr viele Nüsse und verschiedene Sorten Brei essen

Zuerst sprichst du von sehr vielen Nüssen und dann doch nur als Ergänzung. Ich denke wir bleiben jetzt lieber bei letzterem, damit fahren wir beide besser :)=

AMeess~a


Wenn ich von "sehr vielen" Nüssen spreche, dann spreche ich davon, statt Brot eben ab und zu ein paar Nüsse zu essen.

Es geht dabei nicht darum sich von den "vielen Nüssen" total satt zu essen sondern es als Ergänzung zu benutzen.

Man muss doch nicht immer und überall gleich die ganzen Extreme annehmen, oder?

Mit "ein paar" meine ich zum Beispiel drei Walnüsse oder 10 Erdnüsse... und mit "sehr viele" ist eben vor allem die Häufigkeit gemeint. Grammzahlen kann ich nicht nennen aber das liegt deutlich unter 100 Gramm, da bin ich mir sicher.

Brot ist ja auch nicht gerade kalorienarm und wenn man das alleine schon weglässt - zum Beispiel alleine Vollkornbrot oder Sonnenblumenkernbrot - hat man damit dann garantiert nicht mehr Fett aufgenommen. Zumal wenn man dazu dann nur noch einen Magerquark mit Kräutern auf einer Reiswaffel oder auch auf Knäckebrot isst - oder sich dazu einen Obstquark anrührt - je nachdem was man so mag.

Warum interpretierst Du das eigentlich so ins "Extreme"? Das verstehe ich nicht. Es bringt gar nichts bestimmte Nahrungsmittel total zu verteufeln, es sei den sie enthalten wirklich Giftstoffe.

s1usann/a-j


Hhhmmm, irgendwie kapiere ich immer noch nicht, warum Brot für dich ein 'sinnloses Lebensmittel' ist!

Ich bin der Meinung die Mischung machts! Der Körper braucht sowohl die Kohlenhydrate aus dem Bort, wie die Vitamine aus dem Obst, oder Eiweise und auch Fette! Woher du die Bestandteile nimmst, spielt erst mal nicht die große Rolle! Die Menge muss halbwegs passen!

Klar, kannst du die Kohlenhydrate auch aus Reis Nudeln oder sonst was nehmen! Wenn du Brot nicht sonderlich verträgst, spricht ja nichts dagegen, etwas anderes zu nehmen, aber ich finde es etwas arg hoch gegriffen deswegen Brot als 'sinnlos' zu bezeichnen! Es liefert genau wie die meisten anderen Lebensmittel Nährstoffe, die der Körper braucht!!!

Dmuke.Nukexm


@ Aeessa

Ja ist doch gut dass wir jetzt gleicher Meinung sind. Ich hab jetzt was ich will, trotzdem wäre eine bessere Wortwahl angebracht.

Man muss doch nicht immer und überall gleich die ganzen Extreme annehmen, oder?

Gewollt oder nicht, das ist Ironie pur ;-D

a_.fisxh


Ich hab jetzt was ich will, trotzdem wäre eine bessere Wortwahl angebracht.

:-D Wie unglaublich überheblich und pedantisch.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH