» »

Brot aus dem Leben "ausschleichen": Wie und wodurch ersetzen?

e_inMa;rc


Also normal Essen sieht anders aus als das, was einige der Brotverteufeler in diesem Thread machen. Es bleibt ein wichtiges und wertvolles Nahrungsmittel.

N_iobxe30


wichtiges und wertvolles Nahrungsmittel.

Wirklich? ??? ":/

Dann entgeht mir was weil ich es scheußlich finde.

Welche wichtigen Nährstoffe sind denn in Brot enthalten, die es nicht in anderen Nahrungsmitteln auch gibt?

Oder welche Nährstoffe überhaupt?

e=inJM&arxc


Welche wichtigen Nährstoffe sind denn in Brot enthalten, die es nicht in anderen Nahrungsmitteln auch gibt?

Oder welche Nährstoffe überhaupt?

Von welchem Brot redest Du denn? Gesäuert? Fladenbrot? Bäckerbrot? Industriebrot? Das unterscheidet sich schon stark.

N\ioboe30


Irgendein Brot das Nährstoffe hat. Eine Mc Donalds-Pappe wird sicher keine haben.

e&iUnMarc


Oder welche Nährstoffe überhaupt?

Du meinst also das? Ernsthaft? Dann ignorierst Du also die gesamte Kulturgeschichte betreffend die Kultivierung von Getreide. Mit dir muss man sich nicht unterhalten.

E{inKaertzchxen


@ Niobe Ich vermute,

die McDonald-Pappen enthalten sehr viele Nährstoffe. Kohlenhydrate aus Zucker zum Beispiel

NAionbe30


Dann ignorierst Du also die gesamte Kulturgeschichte betreffend die Kultivierung von Getreide.

Ähm nö ich wollte wissen welche Vitamine und Mineralien in Brot in besonderem Maße oder überhaupt enthalten sind.

So schwer waren die beiden kurzen Sätze nicht zu verstehen. Aber gut jeder hat eigene Grenzen. Oder was für eine Störung hast du?

eDinMxarc


Und meine Frage steht immer noch:

Von welchem Brot redest Du denn? Gesäuert? Fladenbrot? Bäckerbrot? Industriebrot? Das unterscheidet sich schon stark.

Aber Du bist wahrscheinlich zu fixiert auf dein Problem, um das zu kapieren.

N2io9be3x0


Hol dir Hilfe.

Vielleicht schreibt noch jemand, der etwas weiß, etwas sinnvolles.

e"nigmtaticB1606


Um da mal einzugreifen, vor allem, weil ich das auch komisch finde.

Dann entgeht mir was weil ich es scheußlich finde.

Was wohl auch einMarc wissen will: Du triffts da ne Pauschalaussage. Brot = Scheußlich. Aber es gibt soviele verschiedene Sorten von Brot. Magst du die wirklich alle nicht ? Auch Brötchen, Knäckebrot, etc ...

Schwer vorstellbar ":/

N*iob{e30


Ich mag manches Brot als klitzekleine Beilage. Zum Beispiel beim Inder, Croutons im Salat oder ein eine Pitabrot beim Griechen

Ich könnte aber niemals dreimal am Tag Brot essen, wie das viele Menschen tun. Brot ist bei mir kein Grundnahrungsmittel.

e+inMgaxrc


Nice try enigmatic aber: meine Aussagen stehen so ganz gut.

ernigMmaticx1606


Drei mal am Tag ?

Also ich mag Brot gerne, aber wer ist denn drei mal am Tag welches ?

TGaps


Also ich mag Brot gerne, aber wer ist denn drei mal am Tag welches ?

Was isst man wohl, wenn man mittags außer fastfoot-Kram keine Gelegenheit zu einer Mahlzeit hat?

Mein Mann und ich kennen es von zu Hause noch so, dass zu jeder Gelegenheit (auch mal trocken zwischendurch) Brot gegessen wurde. Unsere Eltern waren die Kriegsgeneration. Besonders zu Suppe, aber auch zu anderen Gerichten (zur Sättigung) oder zu fettem Essen gehörte Brot dazu. Das mit der Suppe konnte ich mir bis heute nicht ganz abgewöhnen. Und Wurst ohne Brot kriege ich nicht runter. Abends überhaupt mal warm kochen, habe ich erst in den letzten Jahren gezwungenermaßen gelernt. Ich "kannte" so was bis dahin überhaupt nicht. Und vertrage es auch nicht besonders gut.

ABER: Seit ich meinen Brotkonsum wegen meiner Probleme mit Sauerteig eingeschränkt habe, ist mein Cholesterinwert (obwohl ich nur magere Wurst etc. esse) drastisch in die Höhe gegangen. Das war ein Schock.

Wie isst man denn nun abends eiweißreich, wenn man Rohkost und viel Obst nicht verträgt und wegen des Cholesterins Wurst/ Fleisch und auch Milchprodukte einschränken soll? Was bleibt denn da außer gedünstetem Gemüse noch übrig? ???

D*er klFeine/ Prixnz


Wenn es ums reine Brauchen, Benötigen, unbedingt notwendig für den menschlichen Organismus geht, dann braucht kein Mensch Brot. Brot ist einfach so konzentrierte Nahrung, dass (wenn man das Brot erst mal zu Hause hat) man mit ganz wenig Aufwand satt wird. Zwei, drei Scheiben trockenes Brot mit Wasser reichen dazu schon. Das aber ist auch der ganz große Nachteil beim Brot.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH