» »

Nach langer Zeit des Wenig-Essens wieder normal essen

sipor7tqywoxmen hat die Diskussion gestartet


hallo,

ich habe eine zeit lang sehr wenig gegessen....um die 1000 kcal und recht viel sport gemacht. meist 90 min bis 2 std am tag.

ich merke das es mir damit nicht so gut geht, also ich fühle mich oft schwach im Training und weiß das es ungesund ist so wenig zu essen.

ich würde sehr gerne wieder normal essen, aber ich bräuchte einen plan damit ich mich orientieren kann was normal ist.

zur zeit esse ich so:

fs: 1 toast mit belag, 1 tasse milch

m: 1 apfel, 1 joghurt,

nachmittags: nochmal obst oder ma ein stück schkolade

a: meist salat, oder halt kartoffeln/nudeln mit gemüse, 2-3 mal die woche esse ich fleisch oder fisch

was muss ich ändern damit meine ernährung normal ist und ich auch genug nährstoffe habe.

eig möchte ich ungern zunehmen, aber ich denke das wird sicher nicht gehen oder?

gibt es da tricks...sowas wie langsam steigern?

über hilfe wäre ich sehr dankbar

Antworten
X/ubuxntu


Du könntest deine tägliche Kalorienmenge schrittweise steigern – bis du dann irgendwann bei deinem rechnerischen Gesamtumsatz bist. Zum Beispiel könntest du diese Wocher versuchen statt 1000 kcal tägl. mind. 1200 kcal zu essen und ab nächster Woche dann 1400 usw.. Kannst natürlich auch in größeren oder kleineren Schritten stiegern – das würde ich nach Gefühl machen. Wenn du langsam steigerst, nimmst du eigentlich auch nicht zu – höchstens mit größeren Nahrungsmengen das entsprechende Mehrgewicht, was aber auch nur so 1-2 kg sein dürften.

Wenn du mehr Kalorien aufnehmen möchtest, könntest du z.B. dein Mittagessen ausbauen. Was genau du essen könntest, kann ich dir aber nicht sagen, weil ich das immer sehr individuell finde – hat ja nicht jeder denselben Geschmack/Vorlieben beim Essen und ich selbst esse nach Hunger, das worauf ich Appetit habe. Endsprechend fallen dann auch meine Mahlzeiten unterschiedlich aus von der Menge her. Isst du denn einfach nach Lust und Laune oder verbietest du dir irgendwas beim Essen?

X!ubugntxu


Und warum hast du so wenig gegessen?

snportoywoxmen


nein ich esse selten nach lust und laune. ich denke sehr oft an Kalorien :-(

hab wenig gegessen weil ich abnehmen wollte. aber eig war ich schon immer normal/schlank von der figur.

ich werde versuchen nach und nach zu steigern, aber meist esse ich dan zwei tage mehr und sehe es ist auch auf der waage mehr und dann esse ich wieder weniger weil ich angst habe.

am wochenende gehts mit dem essen immer, weil mein freund da ist und wir zusammen essen. aber unter der woche wenn ich uni habe esse ich morgens sehr wenig und mittags meist auch nicht viel. am frühen abend koche ich dann für uns.

aber auch nicht immer, weil wir oft training haben und es oft dann zeitlich nicht passt

l&a/bje/mi


Wie gross bist du denn und wieviel wiegst du?

s3po6rtywoFmen


ich bin 180 gross und wiege 60 kg

C4olchixcin


weil ich angst habe

Wovor hast du denn Angst?

Ich will jetzt nicht gemein sein, aber du zeigst schon viele Punkte die auf eine Essstörung hinweisen. Das solltest du ernst nehmen und professionelle Hilfe in erwägung ziehen.

S^unflXowerx_73


Was hast Du VORHER gegessen? DAS wäre doch mal ein Anhaltspunkt, was "man" normalerweise so isst.

Ansonsten klingt das schon nach Anzeichen einer Essstörung...

l'a/bex/mi


Ich finde auch, dass sich das nach Essstörung anhört. Im Grunde genommen weisst du ja, was zu tun wäre: Du müsstest mehr Kalorien zu dir nehmen – im Kalorienzählen bist du inzwischen sicher schon sehr geübt. Dein Problem ist deine Angst vor der Gewichtszunahme. Dabei bist du ja von deinem idealgewicht gar nicht soo weit entfernt, sprich: Die zusätzlichen Kilos würde man dir gar nicht unbedingt ansehen. Die Frage ist auch, inwiefern dein Training ungesunde Ausmasse annimmt und Teil einer eventuellen Krankheit ist... ich würde dir auch raten, professionelle Hilfe in Erwägung zu ziehen.

G8ehtj8amaplgarn,icht


Unabhängig von Essstörung oder sonstwas (würde zwar auch rein vom Lesen her sagen, dass es eine Störung ist, aber unwichtig, bin da kein Fachmann^^) könntest du auch mit Refeed Days arbeiten. Weiß ja nicht, ob das für deinen Kopf sicherer ist, wenn es bei dir darum geht, dass du zählst und Schiss vor zu viel Kalorien hast.

s<port#ywomexn


ehrlich gesagt weiß ich gar nicht mehr so genau wie normales essen aussieht. klar sehe ich das meine schwester oder mein freund mehr essen. aber ich esse schon seit längerem so und ich fühle mich auch sehr schnell satt oder habe das gefühl es war zu viel und andere sagen es war wenig bis normal.

ich habe angst vor der Zahl auf der Waage. ich esse mal einen tag mehr zum beispiel am wochenende und dann wiege ich auch gleich mehr. dann kriege ich angst und esse wieder weniger.

also viele sagen ich treibe viel sport, aber ich achte darauf zwei ruhetage in der woche zu haben an denen ich keine sport mache. klappt meist ganz gut und wenn ich wirklich was machen will, mache ich bauchmuskel, rückenübungen oder sowas.

kann jdm mir mal einen plan aufschreiben mit 1500 kcal der gesund ist ???

GXehtj;amalgcarxnicht


Ich könnte, aber..woher soll ich wissen was du magst? Bringt dir ja nix, wenn wir dir 34745 Pläne schreiben, Möglichkeiten der Kombi gibt es genug.

Aber 1500 kcal...plus Sport...das ist eine Rechnung, die nicht aufgeht.Selbst ohne Sport ist das weniger als dein Grundumsatz, sofern du nicht nur im Bett liegst.

GFeh$tjam~algarnxicht


[[http://www.med1.de/Forum/Ernaehrung/596062/]] als Anregung, was "normal" ist...kenne zwar auch nur die letzten Seiten, aber die lesen sich relativ normal (definiert ja jeder anders), finde ich.

S`tellQa8x0


ehrlich gesagt weiß ich gar nicht mehr so genau wie normales essen aussieht.

Ich kann dir mal aufschreiben, was ich z.B. so esse...

Frühstück: 1 Naturjoghurt mit einem Esslöffel gemahlenen Nüssen und Obst (z.B. Apfel + Banane) ODER 1 Shake aus 150ml Milch +1 Naturjoghurt + 1 Esslöffel Honig und 100g tiefkühl-Beeren ODER 1 geriebener Apfel + zuckerfreien Cornflakes + viel Milch

Mittagessen: 150 g Fleisch, z.B. Rinderhüftsteak oder Putenschnitzel und eine große Menge Gemüse oder einen großen Salat

Abendessen: Omelett aus 2 Eiern + einem Schuss Milch gefüllt mit 100 g Champignons und 100 g Blattspinat mit Zwiebeln + Knoblauch

Meistens kommt irgendwann noch ein großer Milchkaffee dazu und evtl. noch Obst zum Nachtisch.

Ich nehme davon nicht zu und auch nicht ab...wie viele Kalorien das sind...keine Ahnung.

lMa/bex/mi


aber ich esse schon seit längerem so und ich fühle mich auch sehr schnell satt oder habe das gefühl es war zu viel und andere sagen es war wenig bis normal.

Dein Magen hat sich an das spärliche Essen gewöhnt, wenn du deinen kalorienmenge schrittweise erhöhst, wird dein Magen "mitwachsen".

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH