» »

Laktoseintoleranz

Chin8x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

bei mir wurden vor einigen Wochen die Laktoseintoleranz festgestellt. Immer wenn ich was laktosehaltiges Esse wird mir schlecht - nicht wie bei den meisten die Blähungen und Durchfall bekommen (das habe ich gar nicht). Die Übelkeit geht fast gar nicht mehr weg obwohl ich stark aufpasse. Meine Fragen sind, was kann ich tun gegen die Übelkeit? Wie ist das wenn ich versehentlich was laktosehaltiges esse? Muss ich die Beschwerden durchstehen oder gibt es eine Möglichkeit die dann schneller zu beseitigen? Und was kann man außer Haus essen? Zu Hause kann man auf alles aufpassen und wenn man mal draußen essen möchte bzw muss z.B. auf einem Geburtstag oder mal eben in der Mittagspause?

Hat jemand Tipps?

Antworten
Pdlane8tenw2inxd


Ich kenne mich nicht wirklich aus, aber grundsätzlich kann man sich ja Laktase kaufen, die verdauen dir ja dann den Milchzucker. Vielleicht gerade wenn du auswärts isst eine gute Möglichkeit.

HuolgAer69


Laktase-Präparate findest du bei den Nahrungsmittelergänzungsprodukten in Drogeriemärkten, z. B. bei Rossmann.

AHle`xandxraT


Ich glaube, dass Dir die Laktase nicht oder nur wenig gegen die Uebelkeit hilft. Mir hilft die Laktase nur wenig. Du wirst demnach Laktose meiden müssen. Manche Beschwerden können bei mir durchaus länger als 24 Stunden anhalten.

Cmi8x7


ja das Problem mit den Laktostopp-Tabletten ist ich hatte vorher Bakterien im Magen und habe Antibiotikum genommen. Die waren so stark das im Prinzip der ganze Magenschutz weggeäzt ist.

Deswegen vertrag ich momentan auch gar keine Laktose! Nicht mal wenn etwas mit Butter zubereitet wird. Und wie viele Laktostopps muss ich essen das ich das in die Waage kriege. Wenn ich zu wenig nehme hab ich ja wieder die Beschwerden :(

Also gibt es keine andere Möglichkeit das das schneller verdaut wird, das die Beschwerden geringer sind? Das ist doch echt blöd :( Die Beschwerden können sogar 4 Tage nach der Einnahme erst auftreten. Ist zwar häufig das das direkt nach dem Verzehr kommt aber einiges braucht bis zu 4 Tage. Und ich hasse dieses Gefühl der Übelkeit. Ich kämpfe da mittlerweile seit 7-8 Monaten mit und es nervt mich nur noch...

S$ere|nityT_fixrefly


ich hab auch lactose intoleranz und hab auch lactase geholt manchmal funktioniert es damit manchmal nicht. bei mir ist es das typische bacuh weh und durchfall nach verzehr von milch und milchprodukten.

A$lexa=ndrxaT


Nicht mal wenn etwas mit Butter zubereitet wird. Und wie viele Laktostopps muss ich essen das ich das in die Waage kriege.

Das musst Du ausrechnen. Denn es kommt drauf an was Du isst und wieviel Laktose drin ist. Es fragt sich auch welche Laktasetabletten Du einnimmst. Aber ich glaube nicht, dass es Dir helfen wird. Wenn Dein Magen im Moment Probleme macht ist ein Ausschluss von Laktase bedeutend besser.

AQlex*andraxT


Ps. Geh zum Arzt und lass es abklären ob es überhaupt an der Laktose liegt.

E@rdb<eerScwhoko


Huhu!

Am besten auf Produkte mit Lactose verzichten oder solche Kapseln kaufen. (Gibts in Drogeriemärkten billiger als die Markenprodukte, helfen teilweise besser!!)

Leide seit dem ich 11-12 bin schon unter dieser "Allergie". Kann dir wegen der Übelkeit nur MCP Tropfen (sind verschreibungspflichtig) empfehlen, mir ist aufgrund meiner Gallenblasenentfernung und noch weiterer Erkrankungen oft Übel, die Tropfen helfen in wenigen Minuten.

Lg

C&i87


@ Alexandra

Ich bin ja in ärztlicher Betreuung bzw auch bei einer Ernährungsberaterin und sie rät mir auch davon ab aber es bleibt halt nicht aus, dass man auch mal wo anders essen muss und auch möchte. Letztes Wochenende war ein Geburtstag und ich habe nichts angerührt. Das ist schon depremierend.

@ ErdbeerSchoko

Danke für den Tipp ich habe die MCP Tropfen auch schon mal eingenommen und die haben mir da sehr gut geholfen nur mein Arzt verschreibt mir alles für den Magen nur nicht diese Tropfen. Ich versteh das nicht. Habe ihn schon mehrmals darauf angesprochen und er sagt immer nur Sie haben doch schon das Beste was ich Ihnen geben kann :( Habe aus der Apotheke mir dann Vomex-Tabletten geholt, 1. die sind wieder laktosehaltig und 2. hat die Apothekerin gesagt man sollte danach kein Auto fahren. Hilft mir also auch nicht.

@ serenety_firefall:

Ist das denn bei dir so das du direkt nach dem Verzehr Bauchweh und Durchfall bekommst und hat sich das danach mit den Beschwerden erledigt oder dauert es noch einige Stunden oder Tage'?

CXi87


Jetzt fällt mir noch ein.. Die Apothekerin hat mir eine Aufbaukur für den Magen empfohlen. Wenn ich das mache könnte sich vielleicht auch die Laktose bessern oder aufheben. Hat das jemand schon ausprobiert?

S0e'reni(ty_f/iref(ly


ich hab das noch nicht versucht. und wegen der beschwerden die halten dann oft den ganzen tag an. auch von kleinsten mengen. manhcmal noch bis zum nächsten tag. ich konnte bisher nichts dagegen tun.

Liorexa


Ja, bei mir hat das mit der Aufbaukur damals geholfen. Ich habe ein halbes Jahr in einer bestimmten Dosis Symbioflor 1 + 2 genommen, und konnte dann wieder Milchprodukte vertragen. Trotzdem meide ich natürlich Sachen wie Sahnetorte oder ein pures Glas Milch, und habe viele Produkte durch Soja Sahne, Sojamilch, gibt es auch mit Hafer und Mandel ersetzt. Denn komischerweise ging auch Müsli mit laktosefreier Milch nach hinten los.

Meine Abwehkräfte sind aber insofern wieder gestärkt, dass ich Milch im Kaffee, Käse, Joghurt etc. vertrage. Aber maßvoll! Probiere es aus. Ziegenmilchprodukte oder Schafkäseprodukte gehen bei mir besser (gibts sogar im Lidl, Aufstriche, Käsescheiben etc.).

Es gibt auch genügend gute Kochbücher, oder du schaust einfach im Internet unter laktosefreie Gerichte. Du musst sicher nicht verhungern, aber deinen Magen erst mal kurieren lassen.

Symbioflor ist relativ teuer, wenn du Glück hast oder privat/Heilpraktiker mitversichert bist, gibts das eher auf Rezept. Du kannst die Firma im Internet direkt fragen, welche Dosis für deine Probleme am besten sind, das ist immer individuell.

Sqerednity_Nfirelfly


mit lactosefreier milch hab ich keine probleme bis jetzt. aber ich fidne das symbioflor sehr teuer und wenn man es mehrer monate anwenden muss oder soll. geht sowas nicht auch günstiger mit andern produkten?

L=orexa


Perenterol hatte ich auch mal empfohlen bekommen, das half ganz gut gegen meine leichte Akne (kommt ja auch oft vom Magen). Vielleicht bekommst du das auch verschrieben. Zum Symbioflor: Manchmal geht halt nur teuer aber dann ist es auch erledigt. Aber ich kann natürlich auch nur von meinem Erfolg sprechen. Und es dauert halt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH