» »

Selbstgemachte Salatsauce: Wie richtig cremig bekommen?

WhhitHe_AnSgelx1 hat die Diskussion gestartet


Mein Freund und ich haben kürzlich eine sehr leckere Salatsacue entdeckt welche man bei uns in der Nähe kaufen kann. Jedoch ist darin der Geschmacksverstärker Natriumglutamat enthalten. :-( Ich möchte auf Natriumglutamat in meiner Nahrung so gut wie möglich verzichten und werde die Salatsauce daher nicht mehr kaufen.

Nun suchen wir nach einer guten Alternative die genauso lecker schmeckt. ;-) Ich habe bisher meistens Bio-Salatsauce gekauft welche mein Freund ok, aber nicht wirklich super lecker findet. ;-D Deshalb dachte ich, dass ich sie ja auch einfach selber machen könnte und bat meine Oma mal um ihr Rezept für eine französische Salatsauce. Diese habe ich soeben mal ausprobiert und ne Flasche voll davon gemacht.

Darin ist enthalten: 1 Tasse Gemüsebouillon, 1 Tasse Rapsöl, 1 Tasse Essig, Knoblauch, Pfeffer, 1 Ei, 1 Löffel Senf und Kräuter. Das ganze habe ich dann ca. 5 Minuten im Mixer gemixt.

Die Sauce schmeckt an sich ganz gut. Aber irgendwie fehlt mir das gewisse Etwas und sie ist uns auch viel zu flüssig. :- Mein Freund hätte sie gerne viel cremiger. Hat jemand eine Idee wie man eine Salatsauce schön cremig bekommt?

Antworten
I{ndividQualxist


Wenn's kalorienmäßig nicht zu sehr zu Buche schlagen soll: vielleicht mit etwas Magerquark verrühren?

S5c~hlFitza'uge6x7


Eine Tasse Essig? Grusel....

1 Tasse Bouillon? Da würde ich mal reduzieren und griechischen Joghurt oder Creme fraiche dazu nehmen.

Zum Verdicken kann man etwas Flohsamenpulver nehmen. Hat kaum Kalorien und ist gut für den Darm.

D=er kle0ine Pxrinz


Erstens kannst du keine keine Flasche davon machen, da die einzelnen Bestandteile der Soße nicht so lange haltbar sind, wenn du nicht gerade so einen Supermarktfertigmüll verwendest. Eine gute Salatsoße wird immer frisch hergestellt, ist aufwändig, aber dein Gaumen dankt es dir.

Gleich viel Essig wie Öl kann nicht gehen, wird viel zu sauer. Ansonsten sind die einzelnen Bestandteile schon ok, vielleicht mit der Wahl der Kräuter experimentieren. Aber dann alles in einen Schüttelbecher geben und gut schütteln, bis die Soße die gewisse Sämigkeit aufweist, die sein muss, Milch zugeben ist dafür hilfreich. Nicht umsonst beklagst du, dass sie viel zu flüssig ist. Den Mixer darfst du nicht verwenden.

Wkhitel_Angexl1


Die Bestandteile der Sauce sind doch alle sehr lange haltbar, ausser vielleicht das Ei. ;-) Aber auch das sollte sich in der Sauce ca. 2-3 Wochen halten. Ich kenne viele Leute die nicht täglich eine Salatsauce machen, sondern gleich immer ein bisschen mehr um dann noch für die nächsten Tage was zu haben.

Wieso darf ich das ganze nicht mit dem Mixer mixen? Dann verbinden sich die ganzen Zutaten gut, was mit dem Schüttelbecher irgendwie immer schwieriger ist finde ich. :-/

Die Salatsauce welche das Glutamat enthält, wird jeweils auch frisch hergestellt und hält sich ca. einen Monat. Ich weiss jedoch nicht was die da rein machen, dass sie so dickflüssig ist. :-

Quark oder Creme fraiche hält sich in der Sauce wahrscheinlich nicht so lange oder? Ansonsten ist es natürlich einen Versuch wert die Sauce mal damit anzudicken.

aGeuxv


vielleicht mit naturjoghurt? @:)

DUer -klein[e Prixnz


Zwei bis drei Wochen ist auch kein Problem. Ich dachte komischerweise an ein halbes Jahr oder so.

Die Industrie macht da vermutlich irgendwelche Emulgatoren rein, und tausend andere Sachen, die nicht deklarierungspflichtig sind, auf diese Weise kriegen die die Soße cremig und haltbar gemacht. Das ist aber mehr ein Chemiebaukasten denn eine Salatsoße.

WGhite_AUngel1


Ne, nicht ein halbes Jahr. ;-D Ich habe ja nicht 10 Liter Sauce, sondern nur 0.7 Liter gemacht. Das sollte in ca. 2-3 Wochen aufgebraucht sein. :-)

Diese Salatsauce kann man hier in einem Restaurant kaufen. Sie verraten aber nicht was da alles drin ist. :-( Ich habe halt dann nachgefragt ob da Aromat (Glutamat, was in der Schweizer Küche sehr oft gebraucht wird) drin ist und daraufhin meinten sie Ja. :-(

Wie macht ihr denn eure Salatsauce und was macht ihr rein, damit sie nicht so flüssig und schön cremig wird?

PNeeGKle~e


Du kannst die Sosse "ziehen", also etwas mehr öl zum Ei. Wenn du das öl nach und nach hinzugibst, während du mixt, kriegst du eine Art Mayonnaise. Je nach Anteil öl fester oder etwas flüssiger. Bei der Bouillon ist übrigens häufig Glutamat mit verarbeitet. Ansonsten kannst du noch Senf als Binder hinzugeben.

Dcer kSleine xPrinz


Wie gesagt, ich mache sie immer frisch, und ich kriege sie mit Milch und schütteln cremig. Das Cremige, Voluminöse, kommt vermutlich von der Luft, die durch das Schütteln in die Soße kommt, das geht mit dem Mixer nicht. Der Mixer ist zu kräftig und zu schnell, der zerschlägt dir alles anstatt es cremig zu kriegen.

Mach mal eine Probe: nimm drei, vier Löffel Öl, zwei Löffel Essig, drei, vier Löffel Milch (aber nicht so eine tote H-Milch!) und schüttel die im Schüttelbecher. Danach mach das selbe mit einem Mixer und vergleiche die Ergebnisse.

W=hite_<AUngexl1


Bei der Bouillon ist übrigens häufig Glutamat mit verarbeitet.

Ich weiss. ;-) Deshalb kaufe ich die Bouillon auch schon seit eh und je im Bio-Laden. :-) Normale Bouillon aus dem Supermarkt kommt uns nicht ins Haus. ;-D

eesoetvica


ich mach fast immer mehr Essig als Öl ^^

und ich nehm noch Honig mit rein, da wirds auch semiger. :)

N.uraqrih<yoxn


Quetsch mal ne gekochte Kartoffel mit rein. Das wird in vielen Dressings gemacht und gibt dem ganzen eine schöne Sämigkeit, ohne das Dressing zu schwer zu machen oder den Geschmack zui verändern.

Du kannst auch mit Crème fra%ÄüÄ%che oder Crème légère experimentieren. Auch saure Sahne lässt sich in Dressings gut verarbeiten. Es komtm da vor allem auf euren Geschmack an.

Viel Spaß beim Ausprobieren

b`ieine0x07


Gleich viel Essig wie Öl kann nicht gehen, wird viel zu sauer.

Geschmackssache. ;-D

ich mach fast immer mehr Essig als Öl ^^

Ich auch. :)z Es kommt eher darauf an, dass man genügend Salz nimmt, dann schmeckt sie – mir zumindest – nicht zu sauer und meiner knapp zweijährigen Tochter auch nicht (die z. Z. immer die restliche Soße unbedingt noch aus der Schüssel trinken will). Ich löse zuerst Salz in Essig auf, dann kommt das Öl dazu, dann etwas Pfeffer, dann wird alles mit dem Salatbesteck gut verrührt. Cremig ist sie nur im ganz frisch verrührten Zustand, aber hier hat das noch niemand gestört. ;-) Ich versteh aber auch nicht, wieso viele Leute Salatsoße fertig kaufen. ":/ Aber jedem das Seine. ;-D @:)

Du könntest ja mal probieren, einige EL Naturjoghurt in die Salatschüssel zu machen und das dann mit etwas Salatsoße aus Deiner Flasche zu verrühren. So hast Du einen Kompromiss aus "frisch gerührt" und "lange haltbar". Wenns nicht schmeckt, mach mehr Salz dran.

Dher klRein\e Pxrinz


Klar kann man die Säure mit Salz abfangen, aber Salz ist sehr schädlich für den menschlichen Organismus, davon mehr zu nehmen als man muss, ist nicht ratsam.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH