» »

Gewichtsabnahme-Stillstand

BKene5tton


Abnehmen ist von der Theorie her recht einfach. ;-) Es gilt einfach:

Mehr Kalorien verbrauchen, als zu sich nehmen.

Nach dieser doch recht einfachen Regel lässt sich hundertprotzentig erfolgreich abnehmen. :)z

Und doch ist es mit harter Arbeit verbunden, von nix kommt nix.

Du machst das eigentlich ganz gut Leniw, musst aber auch Geduld mitbringen. Beim Abnehmen geht es am Anfang recht einfach und schnell, aber je mehr Du Dich dem Idealgewicht näherst, umso langsamer purzeln die Pfunde, umso schwieriger wird es dem Körper die Gramms abzuluchsen. ;-) Es ist also keine Grade, mit der man abnimmt, sondern eine Kurve, die (leider) immer mehr abflacht.

Die Möglichkeiten die Du hast sind so weiterzumachen und Geduld zu haben, oder mehr Sport zu treiben. Wobei Du dabei auch verscheidene Leistungsstufen zur Auswahl hast, je nachdem wie schnell Du die letzten Kilos runterhaben möchtest.

So tut es zum Beispiel auch ein flotter Spaziergang von einer halben, oder einer Stunde pro Tag zusätzlich. Oder zweimal die Woche eine kleine Wanderung.

Wichtig ist, was Du ja auch befolgst, die Körperfette von mehreren Seiten "anzugreifen", also sich gesund und fettarm ernähren UND sich körperlich betätigen. Das Wunschgewicht erreichen ist nichts für Weicheier, die meinen wenn sie sich täglich eine Abnehmpille reinschmeissen, nachhaltig abnehmen können. ;-D

Zum Thema abnehmen wird viel geschrieben und geraten, so auch hier in diesem Faden.

Mein Ratschlag ist sich immer vergegenwärtigen: Mehr Kalorien verbrauchen, als zu sich nehmen.

Alles andere kann man eigentlich in die Tonne kloppen. 8-)

LUenhiw


Ich hab da so eine app bei der ich all mein essen eintippe und auch den Sport den ich Treib und die app zeigt Eigtl jeden Tag an dass ich mehr verbrauche als ich zu mir nehme . Also in dieser Hinsicht mache ich nichts falsch denke ich. 2 bis 3 mal in der Woche esse ich allerdings noch paar wenige Süßigkeiten . Kann es vielleicht daran liegen ?

BxenetetSon


Wie gesagt, wenn Du Kalorien in Gramm umrechnest und mehr davon abgibst als Du aufnimmst, so nimmst Du ab. Das ist einfache Mathematik. Dabei ist es erstmal unerheblich, in welcher Form Du die Kalorien, also die Gramm zu Dir nimmst.

Wobei zu beachten ist, dass der Körper manche Dinge besser verwertet und manche schlechter. Also bei Zuckerzeugs und Weißbrot beispielsweise tust Du Deiner Gesundheit und Deinem Körper nichts Gutes. Deinem Geist aber wohl schon und deswegen muss es ab und zu drinn sein. ;-) Du musst dann halt mehr arbeiten, um Dir sowas leisten zu können. Genauso ist es mit dem Alkohol. Prinzipiell kannst Du Alkohol trinken, nur musst Du Dir vergegenwärtigen, dann sich der Körper als allererstes den Alkohol schnappt um Energie zu gewinnen, wogegen die Fettzellen, um die es Dir ja geht erstmal unangetastet bleiben.

Und damit sind wir beim Thema trinken. Du hast nicht genannt, was Du am Tag trinkst. Frucht- und Obstsäfte enthalten viel Zucker, viele Kohlenhydrate. Trinkst Du Cola oder Limonade? Süsst Du Deinen Kaffee, oder Deinen Tee? Auch das musst Du unter zu Dir genommene Kalorien verbuchen.

Es ist schwer abzunehmen, wenn man nahe dem Idealgewicht liegt. Da musst Du Dich eben mal eine Zeit lang reinhängen, sprich auch mehr Sport machen. Wie geschrieben, Du nimmst auch ab, wenn Du ganz wenig mehr Kalorien verbrauchst, als Du zu Dir nimmst. Allerdings kann das, je nach Differenz sehr lange dauern und erfordert letzten Endes viel Durchhaltewillen. Andererseits ist Abnehmen dann richtig nachhaltig, wenn man nicht zu schnell abnimmt. Da musst Du für Dich den richtigen Weg finden.

L3enxiw


Wenn ich was ungesundes zu mir nehme dann sind es eigentlich nur wie gesagt 2/3 mal die Woche abends vorm Fernseh Gummibärchen oder Schokolade. Davon aber wirklich nicht viel und die rechne ich auch in meinen Tagesbedarf mit ein ! Und bleibe trotzdem noch drunter! Alkohol trinke ich während der Diät nicht.. Ich trinke Wasser mit Vitamin Brausetabletten oder Wasser mit einem Schuss multivitamin Saft oder Tee aber ungesüsst. Manchmal wenn ich abends weggehe trinke ich Cola light. Dann werd ich mal ab heute versuchen noch mehr Sport zu machen, auch wenn's echt hart ist:(

B7eneittxon


Ich befinde mich gerade in einer ähnlichen Situation wie Du. ;-) Deswegen kann ich Deinen Frust besonders gut nachempfinden. ;-D

Durchhalten! Du schaffst das schon. :)^

Lcenixw


Achso oke dann kannst du's also relativ gut nachvollziehen?! Wie ist dein essverhalten so? Ich habe mich jetz dazu entschlossen täglich statt ner halben eine ganze Stunde Sport zu machen und nur noch einmal in der Woche mir ne kleine Süßigkeit zu gönnen. Mal sehen ob sich dann was auf der Waage tut! Allerdings ist mir auch in den Sinn gekommen dass ich Vll aus dem Grund nicht mehr abnehme weil ich Muskelmasse aufbaue?!!

H=ermeulina


Hallo Leniw

Ich würde an deiner Stelle auf keinen Fall die Kalorienzufuhr noch drosseln bzw das Sportpensum bei gleicher Zufuhr erhöhen.

Mit 1000 kcal und dem Sportprogramm liegst du ja schon weit genug unter dem geschätzten Verbrauch, um abnehmen zu können.

Wen du doch nicht abnimmst, ist wohl dein Grundmsatz gesunken, weil dein Körper auf 'Sparflamme' umstellt – wenn du jetzt die Zufuhr im Verhältnis zum Verbrauch noch weiter drosselst, ist das der sichere Weg zum Jojo-Effekt (oder umgekehrt schlimmstenfalls in eine Esstörung).

Das Sinnvollste ist meiner Ansicht nach erst einmal eine Abnehmpause, sozusagen ein Zwischenstopp, bis sich dein Stoffwechsel wieder beruhigt hat. Versuche einfach, erst einmal fûr eine gewisse Zeit dein jetzt erreichtes Gewicht zu halten. Den kleinen Rest kannst du dann später in einem 'Nachschlag' viel leichter schaffen. Vielleicht erledigt sich das Problem auch schon von ganz allein, wenn der Abnehmdruck erst einmal weg ist.

B3eneUttoxn


Leniw

Wie ist dein essverhalten so? Ich habe mich jetz dazu entschlossen täglich statt ner halben eine ganze Stunde Sport zu machen und nur noch einmal in der Woche mir ne kleine Süßigkeit zu gönnen

Was bei Dir die Süßigkeiten sind, ist bei mir das Bier. ;-D Gänzlich verzichten möchte ich auch nicht, man lebt nur einmal und sollte sein Leben nicht unzufrieden fristen. :=o Deswegen habe ich meinen Bierkonsum auf dreimal die Woche reduziert, sonst trinke ich halt Tee und Wasser.

Verlangen nach Süßigkeiten habe ich, Gott sei Dank nicht, so dass das schonmal für mich kein Problem darstellt. Ansonsten esse ich jetzt viel Fisch und Hühnerfleisch mit Gemüse. Und ich bin, sowohl was das Brot, als auch was die Nudeln betrifft auf Vollkornprodukte umgestiegen.

Ich treibe recht viel Sport (5 x die Woche Fitnesstudio, dazu noch einmal die Woche ausgiebig wandern und/oder Radfahren) und das mit dem Abnehmen hat bis vor kurzen auch hervorragend geklappt. Wie Du befinde ich mich jetzt, 1,5 Kg vor meinem Ziel in einer Stagnationsphase. ;-)

Allerdings ist mir auch in den Sinn gekommen dass ich Vll aus dem Grund nicht mehr abnehme weil ich Muskelmasse aufbaue?!!

Jou, dass ist nicht unrichtig. :)z Tatsache ist, dass Du, je mehr Muskelmasse Du hast, einen höheren Kalorienumsatz hast. Anderseits bestehen Muskeln nicht nur aus Luft und Liebe. ;-D

Du solltest in den Spiegel schauen und für Dich herausfinden, was Dir am besten steht. Beim Abnehmen kommt es ja nicht nur darauf an, möglichst viele Kilos zu verlieren, sondern auch gut auszusehen und sich gut zu fühlen.

Zugegebenermaßen haben wir Männer, was Muskeln betrifft, es etwas leichter. ;-) Bei uns siehr es (bis zu einem gewissen Grad) meist gut aus. 8-)

Dennoch habe auch ich nicht das Bedürfnis zu einer wandelnden Muskelmaße zu werden, so dass ich mein Training nicht mehr auf Muskelaufbau konzentriert habe. Das heisst: Keine Steigerung mehr bei den Gewichten beim Krafttraining. Mehr Abwechslung beim Training der Muskelgruppen - und Bewegung, die nicht unbedingt dem Muskelaufbau dient, wie zum Beispiel Wandern und Radfahren.

Das ist gesund, macht Spaß, man sieht so einiges und man hat keine Muße über Essen und Trinken nachzudenken. :-D Kalorien verbraucht man auch noch und fühlt sich danach richtig gut. :)z

Bei mir ist das jetzt auch so, dass ich denke: Sooooooo, jetzt am Wochenende war ich zweimal im Fitnessstdio und bin 12 Kilometer gewandert, da hab ich bestimmt wieder ein paar Hundert Gramm abgenommen - und bin einigermaßen entäuscht, wenn dem nicht so ist.

Da muss man eben Geduld mitbringen, irgendwann geht der Zeiger der Waage nach unten - er muss einfach. ;-)

Mit 1000 kcal und dem Sportprogramm liegst du ja schon weit genug unter dem geschätzten Verbrauch, um abnehmen zu können.

Zitat Hermelina

Ja, da hat sie recht. 1000 Kalorien sind zu wenig, wenn Du intensiv Sport machst.

Versuche die Kalorienzahl mit gesunder Ernährung hochzuschrauben und dabei den Sport beizubehalten.

PS: Am jetzigen Wochenende habe ich rangeklotzt und 300 Gramm verloren. Jetzt fehlen mir nur noch 1,2 kg. ;-D

L^enixw


Super dann hast du dein Ziel ja bald erreicht !:) ich wünschte ich wäre auch schon so weit.. Mir fehlen noch 4 kg :( gegen meinen Stillstand probiere ich jetz Basen Tee und basische Bäder . Kann nämlich sein dass mein Körper übersäuert ist und deshalb nichts mehr runter geht !

Bzen\ettoxn


Ich habe heute einen Action-Tag eingelegt, 2 Stunden Fitnessstudio und danach 4 Stunden wandern. Da hatte mein Fett nichts entgegenzusetzen ;-D Ich bin unten, hab mein Ziel erreicht. :)^ Jetzt kann ich mein Sportpensum endlich etwas drosseln.

BWenetxton


Und Leniw, gehts voran? :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH