» »

Einfach-, Zweifach-, Dreifachzucker?

s-ugarlxove


Zudem führt eine deutlich erhöhte Aufnahme von Eiweiß über längere Zeit zu Gicht: [[http://www.bernd-leitenberger.de/eiweiss.shtml]] (was bei ketogener Ernährung ja der Fall ist)

M oppexl17


Warum sollte Fructose (aus Früchten) in Bohnen sein?

Natürlich ist in Bohnen Fruktose.

Glucose (Traubenzucker) 6431 mg/100g

Fructose (Fruchtzucker) 8339 mg/100g

Galactose (Schleimzucker) 0 mg/100g

Monosaccharide (1 M) 14770 mg/100g = Einfachzucker

Saccharose (Rübenzucker) 2859 mg/100g

Maltose (Malzzucker) 0 mg/100g

Lactose (Michzucker) 0 mg/100g

Disaccharide (2 M) 2859 mg/100g = Zweifachzucker

Oligosaccharide resorb. (3 – 10 M) 9525 mg/100g

= Dreifach bzw. Mehrfachzucker

Oligosaccharide nicht resorb. 0 mg/100g

Glykogen (tirische Stärke) 0 mg/100g

Stärke 19047 mg/100g Stärke zählt mit zu den Polysacchariden=Vielfachzucker

Einfachzucker Glukose ist schon fertiger Blutzucker, muss also nicht verstoffwechselt werden und geht gleich ins Blut über, sorgt sofort für eine grosse Insulinproduktion. In Verbindung mit Fett muss die Glukose erst im menschlichen Labor vom Fett getrennt werden, geht also langsamer ins Blut über. Diabetiker sollen Obst, stark glukosehaltig, nie pur essen sondern als Milchgetränk, umd den erforderlichen Insulinschub zu verlangsamen.

Fruktose kann vom menschliche Körper nur schlecht in Glukose umgewandelt werden, deshalb geht davon nur ein Teil als Glukose ins Blut über, der restliche Teil an Fruktose wird gleich in Körperfett umgewandelt.

Zweifachzucker, unser Haushaltszucker, muss im Darm in seine einzelnen , insgesamt 3, Zuckermoleküle gespalten werden – Glukose, Fruktose und Saccharose. Erst nach dieser Aufspaltung geht die Glukose ins Blut, die Fruktose teilweise in Blut und auf die Hüften und die Saccharose wird in Glukose umgewandelt und dann ins Blut – der Blutzuckerspielge steigt also langsamer an als wenn man gleich Einfachzucker isst.

Mehrfachzucker heisst, dass der Zucker in noch mehr Einzelzuckermoleküle gespalten werden muss, dass es also zeitaufwendiger ist die Glukose und Fruktose rauszuspalten und auch zeitaufwendiger, die anderen Zuckermoleküle abzuspalten und alles in Glukose umzuwandeln.

Dann ist da noch die Stärke, die auch zu Blutzucker umgewandelt wird. Hier hängt die Schnelligkeit davon ab, wie weit die Stärke schon vor Verzehr maschinell herausgefiltert wurde. Bei Weissmehl ist sie so weit rausfiltert dass sie so schnell wie Glukose ins Blut geht. Bei Vollkorn hat der Körper lange zu tun, um das Mehl aus dem Gehäuse zu knacken. Isst mach Schwarzbrot, dauert es bis zu 6 Stunden, bis alles in Glukose umgewandelt und ins Blut geschafft ist. Das bedeutet, dass nur wenig Insulin produziert wird, dafür aber über einen langen Zeitraum – bis das letzte Tröpfchen Glukose im Blut bzw. aus dem Blut geschafft wurde.

Letztlich spielt es beim Abnehmen keine Rolle, ob man Weissmehl oder Vollkorn isst- bei Weissmehl kriegt man mehr oder weniger einmalig einen grossen Insulinschub der sich langsam abbaut, bei Vollkorn kriegt man über langen Zeitraum eine kleine Menge Insulin ins Blut. Beide male ist bei gleicher Menge an Kohlenhydraten fast gleich lang Insulin im Blut, es findet also kein Fettabbau statt.

Zudem führt eine deutlich erhöhte Aufnahme von Eiweiß über längere Zeit zu Gicht: [[http://www.bernd-leitenberger.de/eiweiss.shtml]] (was bei ketogener Ernährung ja der Fall ist)

Was ist längere Zeit ? Ich bin seit 5 Jahren Atkinsianer und ganz ohne Gicht, ohne schlechte Blutfettwerte ohne Vitamin-Mineralmangel, dafür aber mit flüssigem Blut. Meine Nachbarin hatte die Finger krumm von Gichtknoten, die hatte wenig Eiweiss aber viel Obst gegessen.

Abgesehen davon, wieviel ist "deutlich erhöhr" ?

Angeblich kommt Gicht von zuviel Harnsäure – der Überschuss an Vitamin C wird auch über den Harn ausgeschieden, erhöht die Harnsäure.

Die Dife hat nachgewiesen, dass die Ernährungszusammenstellung von der DGE zum Jojoeffekt führt und dass eine Reduzierung der KH um 15 % bei gleichzeitiger Erhöhung des Eiweisskonsums um 15 % den Jojoeffekt verhindert.

MEoppjel1x7


Nachtrag

die Zuckerwerte der Bohne sind die von getrockneten dicken Bohnen

hier könnt Ihr die Ihnhaltsstoffe vieler Lebensmittel nachschlagen, auch die Fettsäurenzusammensetzung

[[http://www.daskochrezept.de/bundeslebensmittelschluessel/naehrwerte/bohnen-dick-getrocknet_G730411_6.html]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH