» »

Warum nimmt man nicht ab?

GSras`ha+lmW3x21


Ich habe geschrieben ich esse erst seit 1 Woche basisch!

Und das Obst und Gemüse macht total satt, ich habe kein Hungergefühl, ganz im Gegenteil.

wfisema%n86


ich ernähre mich auch sehr eiweißreich und nehm nicht zu, obwohl ich es eigentlich will xD

und ich esse eindeutig mehr also 1000 kcal am tag xD

G6ras$hal]m32x1


der eine isst torte mit Sahne und nimmt nicht zu, der andere sehr eiweiß reich und nicmmt auch nicht zu.

Es ist doch jeder Körper anders.

Es gibt eben Menschen die können essen was sie wollen und nehmen nicht zu,- herzlichen Glückwunsch, ich beneide euch – andere haben das Problem nur umgekehrt.

H'appyw BanQanxa


Und das Obst und Gemüse macht total satt, ich habe kein Hungergefühl, ganz im Gegenteil.

Ja sicherlich macht das satt, aber glaube mir du tust dir keinen Gefallen wenn du dir dein Hungergefühl abtrainierst. Im Groben kannst du nämlich auch einfach Liter weise Wasser trinken, das macht auch satt und hat gar keine Kalorien. Aber das ist einfach nicht der Sinn einer gesunden Abnahme. Du musst deine Ernährung umstellen und dazu gehört das du genug und ausgewogen isst. Denn Gemüse ist zwar gesund und hat wenig Kalorien, aber fördert eben auch den Hungerstoffwechsel wenn du ausschließlich das Zeug isst.

Viele denken wenn sie genug Zeug essen was nur wenig Kalorien hat nehmen sie ab, aber irgendwann fangen sie an sich zu wundern warum das Gewicht ansteigt statt absinkt.

w2ise[mJaGn8x6


die kunst ist da richtige zu essen, und die nährstoffe im richtigen verhältnis zueinander...

fett ist auch nicht gleich fett und damit automatisch böse... ungesättigte fettsäure sind z.b. sehr wertvoll für den körper...

H<a7ppy 1Batnanxa


Von einem Stück Torte nimmt kein Mensch zu. :|N Klar wenn man jeden Tag 3 Stücke Torte isst, DANN nimmt man zu, aber sonst auch nicht. Zunehmen tut man wenn man 7000 Kalorien über dem Gesamtumsatz isst.

MAaxiXmchxen


Hast du eine Billigwaage? Ich habe eine. Sie zeigt teilweise auch wochenlang das gleiche Gewicht an, selbst wenn ich abnehme, und zeigt meist auch eineinhalb bis zwei Kilo zu viel, im Ernst, wo gibt's denn sowas? %-| Und ich habe mit einer teureren, präziseren Vergleichswaage nachgewogen, ist also keine Einbildung. Vielleicht liegt es daran? "Kein Gramm", das kann nicht sein, das kann einfach nicht sein.

Und von wegen Stoffwechsel geschädigt, die Leute, die das schreiben, haben m. E. keine Ahnung, sorry. Bei der Menge an Kalorien und Sport nimmt JEDER ab, es sei denn, er/sie ist schon seit Jahren magersüchtig, hat einen sehr niedrigen BMI oder leidet unter einer Stoffwechselerkrankung. Und ja, ich spreche aus Erfahrung!

:[]

Maximchen ]:D

Bpene.ttoxn


Zunehmen tut man wenn man 7000 Kalorien über dem Gesamtumsatz isst.

Zunehmen tut man sogar, wenn man konsequent 1 Kalorie über dem Gesamtumsatz isst. ;-)

Ich bin ja auch ein Verfechter einer Ernährungsweise, die einen zwar nicht uneingeschränkt alles essen lässt, was man vielleicht gerade möchte, aber andererseits auch nicht völlig von den Genüssen des Lebens abnabelt. :p>

M]opdpel1x7


Wenn Du Dich nur von Obst und Gemüse ernährst heisst das, dass Du NUR Kohlenhydrate isst. Kohlenhydrate machen nicht nur dick, sie verhindern auch, dass Körperfett abgebaut wird.

Reduzier den Anteil an Kohlenhydraten und erhöhe den Anteil an Eiweiss und Fett, dann wirst Du schon abnehmen.

Mit viel Muskeln, als halbwegs aktiver Sportler hast Du ungefähr einen täglichen Verbrauch von ca 90 g Kohlenhydraten. wenn Du mehr isst als Deine Glykogenspeichern fassen können, nimmst Du zu, wenn Du weniger isst als sie im Minimum brauchen, nimmst Du ab.

Ausserdem nimmt man nur dann Körperfett ab, wenn man kein Insulin im Blut hat.

Iss Dich bei max. 4 Mahlzeiten satt, besser sind 3 Mahlzeiten, nichts zwischendurch essen, mindestens 4 Stunden zwischen den Mahlzeiten Esspause machen, auch keine kohlenhydrathaltigen Getränke.

Wenn Du schnell abnehmen willst, dann mach die Atkins Diät und halte nachher Dein Gewicht mit Atkis f Life

MQarFleentxje


ich ernähre mich auch sehr eiweißreich und nehm nicht zu, obwohl ich es eigentlich will xD

und ich esse eindeutig mehr also 1000 kcal am tag xD

wiseman86

Von Eiweiss wird man auch nicht dick. Dick wird man nur, wenn man mehr Kohlenhydrate isst als man verbraucht.

1. weil die vom Insulin aus dem Blut geschaffte Glukose in Glykogen umgewandelt und in die Glykogenspeicher gebracht wird und wenn die voll sind. wird der Überschuss an Glykogen in Fett umgewandelt und in die Fettdepots gepackt.

2. weil bei Zufuhr von Kohlenhydraten Isulin produziert wird und damit keine Überzuckung eintritt, die Glukose aus dem Blut schafft und Insulin regelt auch, dass das zugeführte Fett nicht in Glukose sondern sofort in Depotfett umgewandelt wird.

3. das Insulin verhindert, dass Glukagon ins Blut kommt. Glukagon tut genau das Gegenteil vom Insulin, Glukagon sort dafür, dass Glukose ins Blut kommt, Glukagon macht dazu aus Körperfett Glukose.

Also: zum Zunehmen mehr Kohlenhydrate essen als der Körper verbraucht,

viele kleine Mahlzeiten am Tag, damit immer Insulin im Blut ist, damit das fettabbauende Glukagon zuhause bleibt.

Zum Abnehmen etwas weniger Kohlenhydrate essen, wie der Körper verbraucht, am besten nur 3 Mahlzeiten am Tag, zwischen jeder Mahlzeit 6 Stunden Pause lassen, damit die Bauchspeicheldrüse statt Insulin Glukagon ins Blut schickt und Fett abgebaut wird.

Zum Gewicht halten, so viel Kohlenhydrate essen, wie der Körper braucht, 3 Mahlzeiten am Tag, damit der zu Körperfett gewandelte Glykogenüberschuss von der Mahlzeit noch vor der nächsten Mahlzeit wieder abgebaut ist

L}e1tlixe


@ TE

Bei dem, was Du schreibst, hättest Du, vor allem, wenn Du auch noch Sport treibst definitiv innerhalb einer Woche was abgenommen haben müssen. Vielleicht Wassereinlagerungen? Sehr viel Flüssiges ist bei deiner Nahrung dabei.

Bekommst Du gerade Deine Periode? Dann kommt auch erstmal ein Kilo hinzu.

Was vollkommener Quatsch ist, dass die Abnahme deswegen nicht funktioniert, weil Du zuwenig Kalorien ißt.

Das kann höchstens später mal zu einem Problem in Sachen Jojoeffekt werden, aber nicht schon zu Beginn der Diät.

KNopanxo


Das ist schon sehr merkwürdig, dass Du in der von Dir beschriebenen Woche nicht abgenommen hast. Bei der Ernährung und den vielen Sporteinheiten!? Generell kann ich Dir aus meiner eigenen Erfahrung heraus erzählen, dass es sehr wichtig ist wann Du wieviel isst. Morgens solltest Du deutlich mehr Kalorien zu Dir nehmen als mittags und abends. Das macht einen großen Unterschied. Dann gibt es natürlich Sportarten, die zum Abnehmen nicht besonders gut geeignet sind. Snowboarden und Badminton sind Sportarten, die Dir beim Abnehmen nur minimal weiterhelfen werden. Inliner und Crosstrainer sind da schon deutlich effektiver, wenn man es richtig macht. Ich würde mich was den Sport angeht an Deiner Stelle also mehr auf Ausdauersportarten konzentrieren, auch wenn es vielleicht manchmal schwer fällt. ;-)

Viel Erfolg!

sLuper$moLm64


Das manche hier, auch wenn sie keine Ahnung vom Stoffwechsel etc. haben, Tipps geben, wundert mich immer wieder. Sonst würde man erkennen, dass die TE im Hungerstoffwechsel ist und einen Nährstoffmangel hat und der Körper so alles festhält, was er bekommt. Ferner senkt er den Grundumsatz, so dass die TE, wenn sie wieder "anders/mehr" isst, sofort per JoJo zunehmen wird.

Danke Marleentje, so ähnlich wollte ich das auch schreiben.

@ Grashalm

Um es mal so zu sagen: Es gibt Närstoffe, die sind für den Körper lebenswichtig = unverzichtbar und es gibt welche, die sind es nicht.

Lebenswichtig sind Eiweiße bzw. Aminosäuren und Fette bzw. Fettsäuren (gesättigte und ungesättigte). Daraus werden u.a. Körperzellen, Hormone, Enzyme u.v.m aufgebaut. Die Muskeln bestehen aus Eiweiß – unser Immunsystem zu ca. 80%. du isst so gut wie kein Eiweiß – meinst du, dass das gesund ist? Gleiches gilt für di Fette.

Kohlenhydrate hingegen gehören zu den Nährstoffen, die man essen kann – aber nicht muss. Der Körper ann durchaus ohne – auch wenn die DGE es immer gerne anders sagt.

Wie hast du denn vor dieser "basischen Woche" gegessen? Was und wie viel wovon? Was ist mit trinken? Was, wie viel, wovon?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH