» »

Wieviel braucht man monatlich mind. für Essen und Getränke?

JCasm!indxa75


Wäre auch eine Möglichkeit.

D"er \kl&einUe Prxinz


Brauchst du auch nicht aufzutauen, sondern aus der Gefriertruhe die Scheiben rausholen, in den Toaster stecken (Stufe 2 oder so), dann werden sie genau richtig.

SBunf.lowerx_73


Genau so meinte ich es. ;-)

a%ug2x33


Jetzt hole ich die Butter aus der Tiefkühltruhe – die stecke ich auch in den Toster! ;-D

MLarryPopppixns


Jetzt hole ich die Butter aus der Tiefkühltruhe – die stecke ich auch in den Toster!

Aber um Gottes Willen nicht auf Stufe 2, nur auf 1 ]:D

a7ug2x33


zu spät ]:D

D].or[is Lx.


Als ich vor langer Zeit mal umgezogen bin hatte ich für die restlichen 2 Wochen bis zum nächsten Lohn nur 20 DM. Ich habe mir einen großen Beutel Kartoffeln gekauft , 2 oder 3 Kilo Mehl, Zwiebeln und Butter . Fürs Wochenende Hähnchen .

Ich habe mein Brot selber gebacken , das schmeckt mit Butter so gut das man weder Käse noch Wurst braucht .

Normal brauche ich um die 20 € für den Samstagskauf . Dann vielleicht noch zwischendurch Obst. Getränke kaufe ich nicht ,ich bevorzuge Gänsewein ;-D .Sonst Tee , aber losen , der ist auch billiger .Oder selber Kräuter sammeln ;-) ;-)

Meine Marmeladen sind alle selbstgemacht aus Wildfrüchte. Ich weiß nicht ob man da etwas sparen kann . Wenn, dann nur wenn man die teuren Sorten bevorzugt .

KLehinRichtiuger.Name


Mindestens 75-80, dann gibts aber verdächtig oft Reis,Spaghetti,Kartoffeln und Leitungswasser ;-)

A+pfelfkuVchen0x07


Also ich gebe nicht so viel für die Lebensmittel aus, gehöre wohl zu den " Sparsamen", dabei bin ich es gar nicht so extrem. Dazu muss man aber sagen, dass die preise immer höher werden und alles immer teurer, so richtig "sparen" wird man demnächst gar nicht können... . Meine Summe im Monat beläuft sich auf ca. 50-60 Euro. Ich hebe mir die Einkaufszettel auf, damit ich dann schauen kann. Was ich selten kaufe ist Fleisch, bin zwar keine Vegetarierin, aber esse ich selten ( und hab dann ständig Eisenmangel %-| und kaufe mir Eisentabletten), Süssigkeiten, Fertigprodukte ( sind auch ganz schön teuer..). Ich kaufe auch meistens No-Name – Produkte, weil ich der Meinung bin, dass sie genauso gut schmecken wie die Firmen-Produkte. Auf Angebote achte ich auch, weil ich der Meinung bin, dass Lebensmittel teuer geworden sind. Und sonst kaufe ich Obst und Gemüse und mache mir mein Essen selbst, da es selbstgemacht besser schmeckt und gesünder ist. Auswärts essen tue ich selten und mir etwas nach Hause liefern lassen tu ich auch nie was, da ich eh alles selbst mache und das kostet so viel. Während der Woche kaufe ich mir manchmal etwas zu essen am Stand, aber ich achte da auch auf den Preis. Ich würde nie ein (belegtes) Brötchen für 3-4 Euro kaufen, weil ich mir dann im Kopf denke wieviele Brötchen ich mir für dieses Geld selbst schmieren und machen könnte... .

Jaa, wenn ich Zeit habe, dann schaue ich im Netz nach neuen Rezepten und wenn ich was mache, dann reicht es meistens für 1-3 Tage. Jaa, dann eben einfrieren, wenn etwas nicht aufgegessen wird. Und wenig wegschmeissen. Wenn ich sehe, dass noch viel Essen rumliegt, dann kaufe ich eben nichts ein bis es aufgegessen wird. Soo und dann noch ein Tip: Es gibt 6 Brötchen für 35 Cent , die sind aber nicht tiefgekühlt, sondern liegen da beim Brot ;-D

A&pfelkuOchxen007


Oh man, ich höre mich echt schlimm an.... . Habe noch vergessen, dass ich auf Abwechslung achte und mir nicht viel verbieten tue. Ich denke, mit No-Name-Produkten kann man wirklich an Geld sparen und 1 Person braucht eben nicht so viel an Lebensmitteln.

Hia^ppy Baenanxa


50-60 Euro im MONAT? :-o Also ich habe nicht viel, wohne auch alleine, aber unter 100 Euro komme ich fast nie weg. und ich spare schon und kaufe nur das nötigste, aber verbiete mir nichts. Wie schaffst du es im Monat nicht so viel zu kaufen? ":/

AKpfkelkFuche{n00x7


Ja, weiß ich auch nicht Happy Banana... . Mein Umfeld staunt auch nicht schlecht, aber für Lebensmittel brauche ich nicht so viel, dabei esse ich normal. Ich mache das Essen selbst, vielleicht ist das das Geheimnis... ??? Ich gehe nie hungrig einkaufen. Und hier noch ein Schocker: Ich gebe beim Einkaufen fast nie mehr als 10 Euro aus.

SichzokolaIde8x5


Also 50-60 Euro sind es bei mir nicht, aber als ich mal wirklich knapp bei Kasse war (weil die Autoversicherung noch dazukam) habe ich ca. 3,5 Wochen von etwas mehr als 60 Euro gelebt. Da waren sogar so Dinge wie Tiefkühlpizza oder Schokolade mit dabei.

Ich kaufe meistens immer die gleichen Dinge und alle bei Aldi, DM, Lidl (Ausnahmen gibts, aber selten). Ich trinke ausschließlich Leitungswasser oder Produkte aus Wasser und gekauftem (Tee, Kaffee, aber ganz selten). Morgens gibts immer Müsli mit Milch, Mittags Unimensa (2,40 für eine Mahlzeit) oder was Selbstgekochtes (Reis, Nudeln, oft kombiniert mit Tiefkühlgemüse) und abends Brot mit Käse. Es ist kein Schlaraffenland, aber ich bin nicht sehr anspruchsvoll und ernähre mich trotzdem noch gesund (täglich Obst ist immer da). Mit 100 Euro für Essen würde ich locker hinkommen, im Schnitt sind es aber eher 70-90 Euro. Wenn das Geld mal nicht da ist, merkt man erstmal, mit wie wenig man auskommen kann.

j$etz_teinshteigexn


180 Euro pro Person. Ich kaufe Sonderangebote, friere das dann ein – sofern es einzufrieren geht. Ich kaufe aber jetzt nicht jedes Sonderangebot, es muss schon zu unserem Speiseplan passen.

asug2x33


Jetzt hole ich die Butter aus der Tiefkühltruhe – die stecke ich auch in den Toster! ;-D

April , April

T hat es überlebt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH