» »

Ausversehen roten Schimmel gegessen (Asien)

MTorixtzP hat die Diskussion gestartet


Nur zur Sicherheit weil ich sowas noch nie vorher gesehen habe in der Farbe. Das ist wohl eher nicht schlimm oder? Habe gerade Toast gegessen und erst im Nachhinein gesehen das die ganze Toast Packung schon rot schimmelt an etlichen Stellen. Keine Ahnung wie ich das übersehen konnte. Habe ihn auch erst heute morgen gekauft.

Und noch eine Frage. Kann man hier in Asien ungeschälte Äpfel essen oder haltet ihr das für problematisch?

Antworten
W=aterfslxy


Ich würde sie eben gut waschen und sehen, wo sie angebaut wurden. Je nach Saison können die ja auch aus Neuseeland oder sonstwoher kommen. ;-)

Bei dem roten Schimmel handelt es sich vermutlich um Neurospora sitophila (roter Brotschimmel). Wenn du dessen Sporen regelmäßig einatmest, kann das Atemwegserkrankungen nach sich ziehen.

Nur weil du einmal verschimmeltes Brot gegessen hast, musst du allerdings nichts befürchten.

TzukMtu^kdrEivxer


Wo in Asien bist du denn? Äpfel würde ich (je nach Land) lieber schälen oder mit abgekochtem/gekauftem Wasser waschen. Gibt doch die Regel: "Koch es, schäl es – oder vergess es!". In Singapur zB kannst du wahrscheinlich ohne Probleme Äpfel mit Schale essen, in Phnom Penh oder so würde ich das nicht machen... ;-)

Hab auf einer Backpackingtour mal jemanden getroffen der überall Leitungswasser getrunken hat. Ging lange gut. Irgendwann hat er dann aber üble Magenschmerzen, Durchfall usw. bekommen. Ich putz mir in bestimmten Ländern zB auch mit gekauftem Flaschenwasser die Zähne usw.

HKerm)elxina


Und im Restaurant desinfizierst du vor dem Essen das Geschirr?

Längst nicht überall sind heisse Spülmaschinen Standard; dort wird auch mit Leitungswasser gespült.

TRuktukWdrivxer


Nein. Und ich war auch schon in Ländern unterwegs, wo Ratten und Schaben beim essen anwesend waren und das dreckige Klo (Loch im Boden) hinter der Küche war (die auf dem Boden war). Und ich habe es überlebt...

Aber man muss es ja nicht provozieren. Wenn das Leitungswasser zum Bsp. aus einem rostigen Rohr tropft und braun ist, dann greife ich lieber zu abgepacktem Wasser.

Ich will hier gute Tipps liefern und werde dafür angepflaumt. Sorry, aber was soll das? Schon mal in Südostasien außerhalb von 3 Sterne Hotels unterwegs gewesen?

TCuktuckdrsiver


Übrigens nicht umsonst steht auf Karten vieler Restaurants in Asien, die auch ausländische Kunden haben (wollen): "Salad washed with bottled water"...

l}uckyb ha snoi


Wenn du sicher sein wirst, dann schäle die Äpfel. Ist auch Unterschied, ob du Obst auf dem Land von Bauer bekommst oder ob du in einer Stadt auf Markt dort kaufst.

H#erJmelLixna


Schon mal in Südostasien außerhalb von 3 Sterne Hotels unterwegs gewesen?

Nicht nur einmal ;-) .

Ich will hier gute Tipps liefern und werde dafür angepflaumt.

Sorry, wenn du das als Anpflaume verstanden hast, war nict so gemeint @:) (ich vergesse immer, die entsprechenden Smilies dazu zu setzen...)

Ich wollt nur aus meiner eigenen Erfahrung beisteuern, dass gerade besonders Hygienebedachte manches ausser Acht lassen. Man kann nicht jede Ansteckungsquelle vermeiden. Und ich habe eben die Erfahrung gemacht, dass gerade die übervorsichtigen – Touristen und dort lebende, befreundete ausländische Familien – sich besonders leicht etwas holen.

Ich habe immer Leitungswasser getrunken, (Baum)Obst zT sogar ungewaschen gegessen und bin auch nie kränker geworden als in Deutschland (einen Durchfall kann man sich überal mal holen, wenn man auf bestimmte Dinge empfindlich reagiert).

Nur bei Salat war ich sehr vorsichtig, weil ich weiss, dass er mit "Naturdünger" gedüngt wird und der nicht immer ganz herausgewaschen werden kann ... lecker ]:D !

TFuktukxdriver


Man kann nicht jede Ansteckungsquelle vermeiden

Aber man kann das Risiko eingrenzen indem man nicht Leitungswasser trinkt. Was glaubst du denn, warum in 99% der Reiseführer die "Regel" steht: "cook it, peel it – or forget it"? Laut denen reicht es also nicht sein Obst etc. einfach unter Leitungswasser zu waschen. Es ist einfach eine Tatsache, das Leitungswasser in bestimmten Ländern eine miese Qualität hat. Also ich hab in Vietnam diesen Franzosen getroffen, den es böse erwischt hat: Durchfall, Fieber, Erbrechen... mag sein das es andere Ursachen hatte, aber er hat halt Leitungswasser getrunken.

Ich hab auf die "cook it [...]" Regel geachtet und habe 4 Backpacking Urlaube durch Asien jedes mal unbeschadet (auch ohne Durchfall) überstanden. Und nein, ich hab auch nicht jede Ansteckungsquelle meiden können. Ich war auch Streetfood essen, hab mich von Einheimischen in Bretterbuden zum gemeinsamen Essen mit der Familie führen lassen, hab mir Zimmer mit Ratten und Schaben geteilt, bin mit Affen und anderen wilden Tieren in Kontakt gekommen, hab mich von bettelnden Leuten betatschen lassen usw usw.

Aber dort wo man Einfluss auf die Hygiene nehmen kann (bottled water zum Zähneputzen etc) ist es definitiv besser dies auch zu tun. Meine Meinung...

TEukFtukVdr=ivexr


PS: In Form von Eiswürfeln hab ich auch schon Leitungswasser getrunken. Und ja, das ging gut... aber um ehrlich zu sein hätte ich auch darauf lieber verzichtet... Wäre in dem Fall aber überheblich und unfreundlich rüber gekommen, die Dingen raus zu fischen. Trotzdem bleib ich bei meiner Meinung... Jedes Risiko das man dezimieren kann, sollte man auch dezimieren...

PPS: Eine Leitungswasser Geschichte hab ich noch erlebt. In Indien hab ich einen mit Wasser gestreckten Mangosaft getrunken – danach hatte ich 5 Tage Fieber und die Kotzerei. Insofern stimmt es doch nicht ganz das ich alle meine Reisen unbeschadet überstanden habe. Hatte ich vergessen, sorry...

l(uck2y haH noxi


@tutukdriver

Wo warst du in Asien?

TMuBktukdurivexr


Indien, Singapur, Malaysia, Thailand, Laos, Kambodscha und Vietnam.

Gerade in Indien und Malaysia habe ich gesehen das Leitungswasser teilweise braun und muffig aus den Leitungen tropft. Bestimmt ist das nicht unbedingt die Regel. Wenn man in gepflegten 3-Sterne Hotels nächtigt hat man das Problem bestimmt nicht. Ich bleib nach wie vor bei meiner Meinung ;-)

Den Franzosen hat es übrigens (wenn ich mich richtig erinnere) in Vietnam erwischt...

PS: Ich hab neulich bei VOX einen Typen gesehen, der bei einem afrikanischen Stamm gelebt hat. Der hat auch Wasser aus Pfützen und Flüssen getrunken. Da mag man vielleicht nicht so die schlimme Umweltverschmutzung haben (?), aber Parasiten, Viren, Bakterien und Würmer gibt's da ganz sicher auch.

(Ich muss zugeben das mich das irgendwie beeindruckt hat... :=o )

TPukktukdr*iver


Nach dem Duschen in einem Guesthouse in Malaysia hat man immer nach Rost und abgestandenem Wasser gerochen. Das konnte selbst stark parfümiertes Duschgel nicht überdecken. Hab dann vor der Hütte im Monsun geduscht... :)^

W;ol_fgxang


Die Sache mit dem Leitungswasser ist halt ein Glücksspiel. Das geht hundert Mal gut und beim hundertundersten Mal holst du dir Montzumas Rache...

Wer unsicher ist, kann sein Leitungswasser auch mit "Micropur-Tabletten" desinfiszieren. Die sind klitzeklein und belasten das Reisegepäck nicht. Das Wasser ist danach keimfrei und diese Tabletten sind für das Trinkwasser gedacht.

l[uckny hua noxi


@tuktukdriver

VIET NAM war bestimmt beste Land auf Reise ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH