» »

Was esst ihr so zum Frühstück?

Hzappy Baananxa hat die Diskussion gestartet


Ich bin momentan auf der Suche nach neue Frühstücksideen. Mein versuch auf Brot zu verzichten hat leider nicht geklappt, ich liebe es einfach zu sehr, auch wenn mein Magen dann meckert. Aber momentan hängt es mir zum Hals raus. Müsli (böses gezuckertes Schoko^^) hatte ich jetzt mal 2 Wochen probiert, aber das macht mich so gut wie gar nicht satt. Nach 200 Gramm wäre ich vielleicht satt, aber ich will bei Frühstück nicht gleich 800 kcal nur fürs Frühstück raus hauen.

Was esst ihr denn so? Klassisch, süß, herb, deftig...? Warm, kalt?

Antworten
Lyimexs91


Huhu Happy Banana *:)

Isst du gerne Obst?

Dann mach dir doch zur Abwechslung mal einen leckeren Obstsalat zum Frühstück. Wenn du auch eine Banane reinschneidest isst das eig. auch relativ sättigend. Kann man ja auch nochwas mageren Joghurt oder sowas reinmischen.

Ich habe mal gehört, dass Obst hungrig machen soll, aber das habe ich bisher noch nicht bemerkt. Allerdings kann es passieren, dass man - so wie ich - bei hohem Obstbedarf merkt, dass man eine gewisse Grenze an Fructosetoleranz hat, was so viel heißt, wie , dass man nach zu viel Obstverzehr Verdauungsprobleme bekommt (Bauchschmerzen, etc.).

Aber so an sich ist ein frisches Obstfrühstück ein guter Start in den Tag. o:)

@:) LG

Limes

B$ätrenBtat4ze


Lecker natur Joghurt und darin geschnibbeltes Obst. Suche auch gerade neue Zusammensetzungen ohne Kohlenhydrate.

PNow+erPuxffi


Ich frühstücke immer ganz klassisch Brot oder Brötchen mit Butter und Honig oder Marmelade.

Gibt es kein Brot, esse ich Naturjoghurt mit Obst, Vollkornhaferflocken und Nüssen.

Die zweite Variante ist eigentlich meine zweite Mahlzeit des Tages. Normalerweise sollte ich das frühstücken, aber über mein Brot und meinen Kaffee geht mir nichts x:)

Byrau~si


Ich esse gerne Haferfocken mit Milch und etwas Zucker/Honig. Muss aber heiße Milch sein, also gekocht. Mit kalter Milch machts mich gar nicht satt.

Verträgst du gar kein Brot? Ich vertrage Vollkornbrot nur in Maßen und esse daher abwechselnd auch Weißbrot.

EVhem;aliger? ;Nutnzer (#x325731)


Ich esse meist Brötchen mit irgendeinem Belag. Hab mir aber jetzt auch mal von Kölln das Schokomüsli mit weniger Zucker gekauft. Aber ist nicht so meins ...

moo^onnkight


Ich esse alles zum frühstück was ich auch tagsüber esse ;-D naja. jedenfalls mal Wochenenden oder wie jetzt Feiertage. Ansonsten Brötchen mit Wurst oder Käse, Wecken wechselt sich ständig oder mal Joghurt oder Milchreis oder Griespudding oder mal Müsli/Cornflakes. Ab und an mal ein Schokocrossaint oder Nussschneckle. Es gab eine Zeit bei mir, da aß ich morgens nur Naturjoghurt mit Obst.

FPunkAelstBexin


Das hatte ich dir damals im Brot-Faden geschrieben:

Ich weiß gar nicht, wann ich zuletzt Brot gekauft habe... Es ist Jahre her.

Das ist kein bewusster Verzicht dem eine Unverträglichkeit zu Grunde liegt, sondern liegt neben einigen anderen praktisch-organisatorischen Gegebenheiten vor allem daran, dass ich es einfach nicht so gerne esse und zudem (abgesehen von Käse) beinahe nichts mag, womit man Brot üblicherweise belegt oder bestreicht.

Wochentags habe ich meistens keine Zeit, um zu frühstücken, aber am Wochenende esse ich morgens gerne ein Schälchen Reis mit Früchten (etwa im Verhältnis 1:3). Man kann nach Jahreszeit, Lust und Laune (gestern hatte ich z.B. 1/2 Birne und 1/2 Mango ; im Sommer mag ich gerne Beeren oder verschiedene Sorten Melone) kombinieren, es warm oder kalt essen, ich fühle mich satt, aber nicht zu voll oder zu schwer.

Ich mag auch Früchtebrei sehr und dafür lässt sich Obst, das nicht mehr ganz so frisch und schon ein wenig matschig ist, gut verarbeiten – schälen, dünsten, pürieren, fertig. Was man nicht aufisst, kann man einfrieren. Ich nehme mindestens eine halbe Banane als Basis für die Konsistenz und werfe dann alles, was ich da habe und meiner Meinung nach gut passt, zusammen in den Topf. Banane, Apfel und Pfirsich machen sich da zusammen besonders gut.

Im Herbst und Winter kann man auch Gemüsesuppen gut morgens essen. Ich mag z.B. Suppen aus Brokkoli oder Kürbis oder Möhren recht gerne.

Auch Hummus mit Gemüse und Käse geht zum Frühstück ganz gut.

clolifxlor


Bei mir gibt´s zum Frühstück selbstgebackenes Dinkelbrot (Weizenmehl vertrage ich nicht) mit Margarine und Mutters selbstgemachter Marmelade :-q .

Und zum zweiten Frühstück entweder auch selbstgebackenen veganen Rührkuchen aus Dinkelmehl oder Getreidebrei aus Hafer- und Dinkelflocken.

E3hemali'ger Nutzekr (#x489364)


Wieviel Brot bzw. wieviele Brötchen isst Ihr dann ??? ?

H{app5yb Banaxna


Wieviel Brot bzw. wieviele Brötchen isst Ihr dann ??? ?

....hüstel....hüstel...wenn ich einen Brotflash bekomme, können es schon mal 6 Scheiben Brot werden am Tag. |-o Ich versuche es aber auf 2 Scheiben Brot oder 1 Brötchen am Tag zu beschränken. Gerade auch weil ich die Kohlenhydrate bisschen reduzieren will.

______________________________________________

Was meine Magenprobs durch Brot angeht. Die habe ich leider bei allen Broten egal ob Vollkorn oder normales Brot oder Toastbrot. Auch selbst backen hat nicht die Erlösung gebracht. Dafür schmeckt es sehr lecker. ;-D

tPutUti_fwrxutti


Müsli (böses gezuckertes Schoko^^) hatte ich jetzt mal 2 Wochen probiert, aber das macht mich so gut wie gar nicht satt. Nach 200 Gramm wäre ich vielleicht satt, aber ich will bei Frühstück nicht gleich 800 kcal nur fürs Frühstück raus hauen.

Wenn ich das Müsli morgens frisch mit der kalten Milch mische, könnte ich davon auch reichlich essen, bis sich ein Sättigungsgefühl einstellt. Ich mache es jetzt meistens so, dass ich ca. 3 EL Müsli/Flockenmischung am Vorabend bereits in Milch und Joghrt einweiche und das dann mit Gewürzen (zB Zimt) und getrocknetem oder frischem Obst (Himbeeren, Banane, geriebener Apfel, ...) und ab und an Nüssen/ungesüßtem Kakao mische. Das macht dann für ein paar Stunden satt.

Griechischer Joghurt mit Obst oder Nüssen und Honig ist auch sehr lecker. :-q Grieß-/Hirsebrei mit echter Vanille, geriebenem Apfel und etwas Honig mag ich auch gerne – besonders im Winter, wenns kein Brot sein soll.

A=ho>rnSblxatt


150 g türkischer Joghurt 8 % Fett, 150 g ungesüßte Ananas, 30 g gemahlener Leinsamen, 5 g Flohsamenpulver, 10 g geröstetet Haselnüsse, 1 EL Kokosrapeln

macht

1846 KJ (502 kcal)

Fett 30,6 g

Kohlenhydrate 25,5 g

davon Zucker 19 g

Protein 14, 6 g

Ballaststoffe 15,9 g

Cholesterin 0 mg

Broteinheiten (BE) 2,1

Wegen des Fettgehaltes und des Aufquellens des Leinsamens und des Flohsamenpulvers hält das

aber bombig 5 STunden vor.

Außerdem:

Pro Tag 3 Mahlzeiten á ca. 500 kcal halten schlank.

ADK|ÜWA


Puh, lebt ihr alle gesund. Bei mir muss gute alte Nutellabrot sein, bzw. 2 |-o

Tagsüber lebe ich auch meist gesund, aber morgen muss es einfach süß sein...

Müsli finde ich sehr sättigend mit (fettarmem) Naturjoghurt, am besten das Gute von Seitenbacher mit getrocknetem Obst, dazu Banane oder Apfel und für die Süße ein Löffelchen Kako, das hält vor und ist auch njami :-q

Kalorienanzahl dazu kenne ich nicht, aber ich denke für ein Frühstück, das sättigt, ist es ok.

A(mbival`ent7]0


Ich esse zum Frühstück Bountyjoghurt ... Ich mochte Brot noch nie muss ich gestehen.

Bountyjoghurt besteht aus 5 EL Naturjoghurt, 2 EL Kokosflocken, 1 kleiner TL Backkakao und dann süßen nach Geschmack :-q

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH