» »

Zitronensaft und Zuckergehalt

S&a0uergQurxke hat die Diskussion gestartet


Leider komme ich bei meiner Frage über google nicht mehr weiter.

Ich trinke gerne täglich den Saft frisch gepresster Zitronen mit Mineralwasser.

Im Internet finde ich die Information, dass Zitronensaft den Langzeitzucker senkt. Andererseits sollen Zitronen mehr Zucker haben, als Erdbeeren.

Mich würde mal interessieren, ob der Blutzucker nach dem Konsum von Zitronensaft steigt. Bei mir wird schon mal ein Tagesprofil vom Blutzucker gemacht. Ich habe mal um schlauer zu sein Zitronensaft vor einer Messung getrunken und mal nicht. Aber wirklich eindeutig konnte ich nicht zuordnen, ob die Werte durch den Zitronensaft oder eher durch Mahlzeiten gestiegen ist.

Ist hier jemand schlauer, als ich?

Antworten
sCculalixe


Zitronen haben fast gar keinen Fruchtzucker....da brauchst du dir keine Sorgen zu machen

S4auerKgurxke


Wie kann ich mir denn erklären, dass Zitronen mehr Zucker haben sollen, wie Erdbeeren. Siehe Link. Und das ist nicht die einzige Seite im Netzt, die das verbreitet.

[[http://de.answers.com/Q/Stimmt_es,_dass_Zitronen_mehr_Zucker_als_Erdbeeren_enthalten]]

sycu.llixe


wenn man bei dieser seite etwas mehr unten liest,steht....erdbbeeren haben mehr fruchteigenen zucker...

also ich habe keine ahnung...glaube aber ziemlich sicher,dass zitronen fast keinen zucker haben

m`ooncniKghxt


Stimmt. Zitronen haben mehr Fruchtzucker wie Erdbeeren. Aber es ist eine gute Frage ob der Blutzucker tatsächlich deswegen mehr ansteigt. ":/

aMgnxes


Glaubst Du alles, was irgendwer irgendwo schreibt?

Was Zucker enthält, schmeckt süß. Meine Zitronen schmecken nicht süß.

S[aIuerYgurxke


Dann wäre ich vielleicht etwas schlauer. Demnach erhöht Fruchtzucker nicht zwangsläufig den Blutzucker. Jedoch kommt mir da die Erinnerung, dass eine Bekannte meiner Eltern sich vor Jahren zur Gewohnheit gemacht hat, viele Birnen zu essen. Und der Blutzucker stieg. Jedoch haben Birnen den Ruf, den Blutzucker zu erhöhen.

S`au=ergu,rk|e


Meine Zitronen schmecken nicht süß.

Ämh, hier bei uns gibt es auf dem Markt und beim Obsthändler Zitronenarten, die kosten 40 bis 60 Cent/Stück. Sind auch oftmals recht gross. Ich empfinde den Saft dieser Zitronen gar nicht mal so sauer. Anders empfinde ich das bei dem Saft aus billigen Zitronen, die man im Discounter kaufen kann.

m@oonnnighxt


Ok, nochmal nachgegoogelt. Das Zitronen mehr Zucker enthalten wie Erdbeeren find ich nirgends aber Zitronen haben definitiv Zucker. Fructose 1,4g und Glucose 1,4g je 100 gramm. Steht auch auf den restlichen Seiten.

[[http://www.mri.tum.de/system/files/medizinische_einrichtungen/Fructose-Glucose-Verhaeltnis.pdf Quelle]]

a<gnxes


Sie enthalten minimale Mengen Zucker, aber je süßer, desto zuckriger.

Fruchtzucker kann zu Glukose verstoffwechselt werden werden. In isolierter Form steht unter dem Verdacht, metabolisch bösartiger zu sein als Rohrzucker.

MNarl'ee8ntjxe


Fruchtzucker kann zu Glukose verstoffwechselt werden werden. In isolierter Form steht unter dem Verdacht, metabolisch bösartiger zu sein als Rohrzucker.

Da feht das NICHT, Fruktose kann nicht in Glukose umgewandet werden, deshalb ist Diabetikerzucker aus Fruktose.

Fruktose wird zu einem geringen Prozentsatz in Glukose umgewandelt, der Rest wird in Fett umgewandelt, führt zur Fettleber und erhöht den Cholesterinspiegel, den von LDL.

Zitrone, 100 g enthalten :

Glucose (Traubenzucker) 3580 mg/100g

Fructose (Fruchtzucker) 3450 mg/100g

Monosaccharide (1 M) 7030 mg/100g

Saccharose (Rübenzucker) 1050 mg/100g

Disaccharide (2 M) 1050 mg/100g

Vitamin C 53000 µg/100g

Erdbeeren, 100 g enthalten

Sorbit 33 mg/100g

Xylit 28 mg/100g

Summe Zuckeralkohole 61 mg/100g

Glucose (Traubenzucker) 2156 mg/100g

Fructose (Fruchtzucker) 2281 mg/100g

Monosaccharide (1 M) 4454 mg/100g

Saccharose (Rübenzucker) 985 mg/100g

Disaccharide (2 M) 985 mg/100g

Vitamin C 65000 µg/100g

Siehe Bundeslebensmittelschlüssel

[[http://www.daskochrezept.de/bundeslebensmittelschluessel/naehrwerte/beerenobst_F3_1.html]]

Ich würde mal so pauschal sagen, Zitronen enthalten 50% mehr Glukose als Erdbeeren, dafür etwas weniger Vitamin C als Erdbeeren.

... wenn der Liebe Gott gewollt hätte, dass wir Zitronen essen, hätte er sie hier bei uns wachsen lassen ;-D

Erdmunxd


Früher waren die Zitronen tatsächlich süß!

Warum die Zitronen sauer wurden

Ich muß das wirklich mal betonen:

Ganz früher waren die Zitronen

(ich weiß nur nicht genau mehr, wann dies

gewesen ist) so süß wie Kandis.

Bis sie einst sprachen: "Wir Zitronen,

wir wollen groß sein wie Melonen!

Auch finden wir das Gelb abscheulich,

wir wollen rot sein oder bläulich!"

Gott hörte oben die Beschwerden

und sagte: "Daraus kann nichts werden!

Ihr müßt so bleiben! Ich bedauer!"

Da wurden die Zitronen sauer . . .

(Heinz Erhardt)

S>aueDrgurkxe


So, heute hatte ich wieder Blutzuckermessung am Nachmittag. Mittlerweile kenne ich meine Werte um diese Uhrzeit nach einer Mahlzeit. Jetzt habe ich mir zusätzlich meine gewohnte Dosis frischgepressten Zitronensaft eine Stunde vor der Messung gefahren (das ist bei mir immer ein Weizenbierglas, je nach Sorte und Grösse der Zitronen 4 bis 5 ausgepresst, ergibt ein halbes Weizenglass voller Zitronensaft, die andere Hälfte Mineralwasser). Der Blutzuckerwert war wie gewohnt.

M.eis`ter1_Glanxz


deshalb ist Diabetikerzucker aus Fruktose.

Diabetikerzucker ... schöne Sache. Sollte man mal aus dem Sprachschatz verbannen, sowas.

MeoIp8pel17


So, heute hatte ich wieder Blutzuckermessung am Nachmittag. Mittlerweile kenne ich meine Werte um diese Uhrzeit nach einer Mahlzeit. Jetzt habe ich mir zusätzlich meine gewohnte Dosis frischgepressten Zitronensaft eine Stunde vor der Messung gefahren (das ist bei mir immer ein Weizenbierglas, je nach Sorte und Grösse der Zitronen 4 bis 5 ausgepresst, ergibt ein halbes Weizenglass voller Zitronensaft, die andere Hälfte Mineralwasser). Der Blutzuckerwert war wie gewohnt.

Sauergurke

Wenn Du wie gewohnt Zitronensaft getrunken hast, dann muss Dein Blutzuckerspiegel auch wie gewohnt sein.

Dass Zitronensaft nicht zu wenig Zucker hat, merkt man doch allein schon daran, dass einem die Finger kleben, wenn man mit Zitronensaft in Berührung kam. Ich auf alle Fälle habe, wenn ich Zitronen filetier klebrige Finger, als wenn ich Erdbeeren schneide – sofern ich sie mir nicht gleich abwasche ;-D

Ich denke dass Zitronen deswegen so extrem sauer schmecken wegen des hohen zitroneneigenen Ascorbinsäuregehalts (der, der kein Vitamin C ist)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH