» »

Vegane Ernährung als Teenager?

Hioney_B2unxny91


Roger rabbit

Darf ich fragen ob du komplett ohne Vitamin bzw nahrungsergänzungsmittel auskommst?

Werden deine blutergebnisse regelmäßig gecheckt?

Die Veganer die ich kenne - das sind aktuell 5 Stück, davon 2 männlich, nehmen nämlich alle nahrungsergänzungsmittel bzw eine lässt sich regelmäßig beim Arzt vitaminspritzen geben. Und ob das gesund bzw ethisch vertretbarer als ein Stück Fleisch aus guter Haltung ist wage ich zu bezweifeln ":/

Deswegen stehe Ich dem etwas kritisch gegenüber, aber ich lasse mich auch gerne eines besseren belehren @:)

Azngry &Beavexr


Und ob das gesund bzw ethisch vertretbarer als ein Stück Fleisch aus guter Haltung ist wage ich zu bezweifeln ":/

Was ist deiner Meinung nach ethisch bedenklich daran, wenn man Nahrungsergänzungsmittel zu sich nimmt? ":/

HOoney!_B`unnsy91


Die Herstellung (alleine für Verpackung etc. Belastet ja auch die Umwelt und somit auch letztendlich die Tiere, evtl - Vorallem bei nicht freiverkäuflichen Dingen wie zb den Spritzen - ob es an Tieren oder so getestet wurde ... Man weiß es ja nicht. :-/

Reoger5Rab@bxit


Darf ich fragen ob du komplett ohne Vitamin bzw nahrungsergänzungsmittel auskommst?

Nein, ich nehme keine.

Werden deine blutergebnisse regelmäßig gecheckt?

Bei mir wurden die letzten Jahre immer mal wieder Blutbilder gemacht (nicht wegen der Ernährung) und meine Blutwerte waren bisher immer völlig in Ordnung. Eisenmangel hatte ich nie, meine fleischessende Freundin dagegen schon.

Was ist deiner Meinung nach ethisch bedenklich daran, wenn man Nahrungsergänzungsmittel zu sich nimmt?

Der Frage schließe ich mich an.

Die Veganer die ich kenne – das sind aktuell 5 Stück, davon 2 männlich,

Du hast so viele Veganer in deinem Bekanntenkreis :-o ?

HFoney-_Bunxny91


Du hast so viele Veganer in deinem Bekanntenkreis ?

jap. :)z

3 davon sind freunde meiner Familie (Vater Mutter und 5 jährige Tochter, das finde ich persönlich nicht gut sowas in der Entwicklung zu tun, aber naja es ist nicht mein Kind), sowie meine Cousine und ihren Freund @:)

Ich kenn auch noch 2 veggies ]:D

Aingry ;Bexaver


alleine für Verpackung etc. Belastet ja auch die Umwelt und somit auch letztendlich die Tiere

Japp! Das ist ein tolles Argument ;-D Ob ich mir jetzt ne Zahnpasta mit oder ohne B12 kaufe....Verpackung ist Verpackung. Und auch du wirst dir ne Zahnpasta in der Tube kaufen.

Vorallem bei nicht freiverkäuflichen Dingen wie zb den Spritzen – ob es an Tieren oder so getestet wurde ...

Veganer achten im Normalfall penibel darauf, dass nichts was sie zu sich nehmen an Tieren getestet wurde.

Rmog]erRZabbxit


Ich kenn auch noch 2 veggies

Vegetarier hab ich auch ein paar im Bekanntenkreis bzw. zu Hause ;-D , Veganer keinen.

SGunYflowexr_73


Veganismus hin oder her; man sollte den Aspekt der (überstandenen) Magersucht nicht außer Acht lassen, was die gesamte Entscheidung in VÖLLIG anderes Licht rückt!

H3oney_VBunny9x1


;-D ich sag doch:

Muss jeder für sich entscheiden.

Ich esse lieber so bewusst und verzichte nicht auf lebensmittelgruppen, sondern schaue eben wo das Zeug herkommt.

Andere essen eben keine Tiere aber dafür Eier ausm Discounter oder benutzen Kosmetik die auch an Tieren getestet wird, wieder andere lassen alles was von Tieren stammt weg und nehmen wenn nötig lieber nahrungsergänzungsmittel.

Solang jeder mit seinem Konzept glücklich wird - why Not?

Allerdings - um wieder auf das Thema zurück zu kommen - sollte die TE erstmal ihre Ernährung so in den griff bekommen dass sie komplett aus der Magersucht raus ist und dann vielleicht komlett auf vegane Ernährung umsteigen. Für die Zwischenzeit gibt es sicher "Übergangslösungen" die sich mit ihrem gewissen vereinbaren lassen.

A n!gry qBeaxver


[[http://veganekinder.de/vitamin-b12 Interessanter Link zu Vitamin B12]]

Vorallem der Punkt "Ursachen für B12-Mangel"

vXanzill}askTy0x3


thai curry, dann such dir doch einen bauern, der seine hühner frei hält. dann brauchst du erstmal kein schlechtes gewissen zu haben, wenn du noch eier zu dir nimmst. und dann kannst du dich langsam an vegane rezepte rantasten, mit viel soja, tofu, hülsenfrüchten, sprossen und nüssen. aber vor allem musst du regelmäßig und ausreichend essen. du kannst auch algentabletten nehmen.

R%ogerR*abbxit


Veganismus hin oder her; man sollte den Aspekt der (überstandenen) Magersucht nicht außer Acht lassen, was die gesamte Entscheidung in VÖLLIG anderes Licht rückt!

Natürlich, das stimmt!

Die Herstellung (alleine für Verpackung etc. Belastet ja auch die Umwelt und somit auch letztendlich die Tiere, evtl – Vorallem bei nicht freiverkäuflichen Dingen wie zb den Spritzen – ob es an Tieren oder so getestet wurde ... Man weiß es ja nicht.

Das find ich jetzt aber wirklich weit hergeholt.

Ich esse lieber so bewusst und verzichte nicht auf lebensmittelgruppen, sondern schaue eben wo das Zeug herkommt.

Für viele ist das kein Verzicht.

Muss jeder für sich entscheiden.

Hab ich ja auch schon geschrieben und ich habe bisher keinen Fleischesser am Tisch vollgequatscht, wenn er sich sein Schnitzel bestellt hat. Wenn dann aber dennoch dieses klassische "Aber man braucht doch Fleisch" kommt, finde ich das nervig.

aQvbg


Auch wenn der Faden schon ein paar Wochen "schweigt", wollte ich gerne noch etwas schreiben, das mir schon länger durch den Kopf geht. ThaiGreenCurry, Du schreibst vom Wunsch "vegan" zu leben. Das Erwähnen der Esstörung zeigt zumindest, dass Du Dir da Gedanken machst. Mir fiel spontan ein der Vergleich mit Rauchern, die aufhören wollen zu rauchen. Viele suchen eine Ersatzbefriedigung: Schokolade, Kaffee, Essen allgemein etc. Zunächst wäre das in Ordnung, wenn nicht eine Sucht die andere ersetzt.

Deine frühere Magersucht als überwunden zu betrachten, wäre fahrlässig. Im Prinzip solltest Du das sehen, wie ein Alkoholiker, der trocken geworden ist. Vom "Suchtmittel" darfst Du nie wieder kosten, sonst könntest Du rückfällig werden. Für Dich heisst das, dass Essen keinerlei Zwängen (Kalorienzählen, besondere Ernährungsformen, die einschränken) ausgesetzt sein darf. Von einer veganen Ernährung möchte ich Dir daher ganz dringend abraten. Diese schränkt stark ein, erfordert eine überdurchschnittliche Beschäftigung mit den Inhalten der Nährmittel und liefert immer einen Grund ausswärts, auf das Essen zu verzichten. Gerade Essen in der Gemeinschaft könnte für Dich aber eine gute Methode sein, ein normales, entspanntes und lustvolles Verhältnis wieder zum Essen aufzubauen versuchen. Vor Augen solltest Du Dir halten, dass Dein Verhältnis zum Essen vielleicht lebenslang etwas gestört bleiben wird.

Noch ein Argument für Dich selber, das vielleicht hart klingt, aber vernünftig ist: Bevor Dir der Tierschutz wichtig ist, solltest Du an Deine Gesundheit denken. Das kannst Du ganz rational machen. Niemand hat etwas davon, wenn Du gesund oder krank bist. Bist Du jedoch krank, erfordert dies über kurz oder lang (Spätfolgen von Mangel, durch Magersucht oder eingeschränkte Ernährungsform) eine Therapie und/oder Medikamente. Diese verursachen dem Gesundheitssystem und damit der Allgemeinheit der Versicherten erhebliche Kosten. Das Geld, das Du damit verbrauchst, fehlt an anderer Stelle. Du schadest also anderen Bedürftigen direkt. Daher: Von einer (vielleicht momentan überwundenen oder überwunden geglaubten) Sucht auf eine "Ersatzsucht" einer besonderen Ernährungsform umzusteigen, wäre, da mutwillig herbeigeführt, egoistisch und asozial gegenüber anderen Patienten.

Ich wünsche Dir, dass Du irgendwann einmal wieder ein einigermassen geniessendes Verhältnis gegenüber Essen haben kannst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH