» »

Ich nehme einfach nicht ab

I&amBl%ushx2me


Danke Brandor,

Mit Zahlen verstehen ich es ein klein wenig besser.

Also heißt es für mich um nicht mehr in den Hungermodus zu bleiben müsste,

ich also täglich das doppelte an Kalorien zu mir nehmen als ich es gewohnt bin (also die 2200)?

--->aber das ist ja nur wenn ich mein Gewicht behalten will...(was ich nicht möchte).

Und beim Abnehmen kann 1400 – 1700 kcal essen? ":/

Auf der Seite von Mark Lauren kam bei mir:

1469 Kalorien pro Tag

Fünf Mahlzeiten à 294 Kalorien pro Tag

11 Gramm Fett pro Mahlzeit

25 Gramm Kohlenhydrate und Eiweiß pro Mahlzeit

Im Fitnessstudio wo ich hin gehe, waren sie gar nicht Hilfreich...als ich sie auf meine Problemzonen ansprach.

Reichen alle 2 Tage Krafttraining aus?

Erst seit gestern habe zum ersten mal von Grundumsatz, Gesamtenergieumsatz etc. gehört.

Ich habe mich gleich informiert und verschiedene Rechner ausprobiert.

Bis auf dem Grundumsatz habe ich den Rest nicht so ganz verstanden.

Die verschieden Rechner, die ausprobiert habe...

Schrieben von einem Grundumsatz zwischen 1300-1400 kacl.

Kann ich dann so viel essen und ganz normal 2-3h Sport machen oder geht das nicht?

DXie A.lleVrschürxfste


du solltest niemals unter den grundumsatz rutschen und das tust du, wenn du gerade so viel isst, dass du auf den grundumsatz kommst, aber sportelst. also mehr essen, wenn du sport machst, damit du über dem grundumsatz liegst, aber unter dem gesamtumsatz.

BUrNandor


Kannst dir das so vorstellen, dass der Grundumsatz einfach das ist, was dein Körper benötigt um alle lebenswichtigen Funktionen aufrecht zu erhalten.

Auf der Seite von Mark Lauren kam bei mir:

1469 Kalorien pro Tag

Fünf Mahlzeiten à 294 Kalorien pro Tag

11 Gramm Fett pro Mahlzeit

25 Gramm Kohlenhydrate und Eiweiß pro Mahlzeit

Das ist allerdings das Ergebnis bei gewollter Abnahme von mehr als 50 Pfund. Das willst du ja sicher nicht. Also geh lieber an die 1700 ran oder zumindest ein wenig mehr. 4-5 Mal Krafttraining die Woche ist vollkommen ausreichend. Gibt dazu auch ein Buch von Marklauren (mittlerweile auch eines für Frauen). Kann ich nur empfehlen. Und das mit ein wenig Ausdauersport gepaart – dann wird das von allein.

IUamBelush2mxe


Und was der Gesamtumsatz ?

c_hn5oxpf


Dein Grundumsatz ist das was du essen müsstest wenn du dein Gewicht behalten möchtest wenn du den ganzen Tag nichts machst, nur rumliegst. Das was du meinst (und daran musst du dich orientieren) ist dein Gesamtenergieumsatz! Und da wird deine körperliche Aktivität miteingerechnet. Dieser Wert liegt bei deinem Sportpensum viel viel viel höher! Und von dem Wert kannst du dann 200-400 kcal abrechnen wenn du abnehmen willst. Rechne dir das mal aus...(Beispiel Grundumsatz 2200kcal, nur schon 1h intensives Kardiotraining sind 500-600kcal, also sind wir schon bei ca 2800kcal pro Tag mit einer Stunde intensivem Sport um das Gewicht zu halten).

Du solltest sofort beginnen mehr zu essen %:|

B;raTndoxr


Der Gesamtumsatz ist alles zusammen. Also der Grundumsatz plus das, was du am Tag für alles andere als liegen benötigst. Also denken, laufen, Sport usw.

B(enet&txon


zu viel Sport, viel zu wenig Regenerationszeiten für den Körper!

Finde ich jetzt nicht.

Das ist kein Hochleistungssport und die 2-3 Stunden pro Tag körperlich anspruchsvollere Bewegung bedeutet nach meiner Meinung noch lange nicht, dass der Körper sich hiernach regenerieren muss.

Wie schon erwähnt wurde, zum Abnehmen nützt es den Körper auf Sportstoffwechsel umzustellen, was erstmal einiges an Arbeit bedeutet. D.h. der Körper "muss wissen", das er nicht mehr auf Sparflamme fahren kann, sondern das die Kalorien am besten sofort in Energie und Muskulatur und nicht "abwartend" in Fett umgewandelt wird. Das erhöht den Grundumsatz und man kann, insofern man weiterhin intensiv Sport macht, mehr essen ohne zuzunehmen.

Warum das bei Dir IamBlush2me erstmal zu keinem erkennbaren Erfolg führt liegt m.E. daran, dass Du Dir a) mehr Zeit geben musst und b) tatsächlich der Muskelaufbau dem Fettabbau entgegenwirkt.

Es kommt Dir, so wie ich es verstanden habe, weniger auf die Kilos, denn auf die Verteilung an. Also würde ich an Deiner Stelle gezielter trainieren; also mein Augenmerk auf Training der Rücken-, Schulter-, Arme-, Bein-, Po-Muskulatur konzentrieren.

IUamB)l>us$h2?me


Wie schon erwähnt wurde, zum Abnehmen nützt es den Körper auf Sportstoffwechsel umzustellen, was erstmal einiges an Arbeit bedeutet. D.h. der Körper "muss wissen", das er nicht mehr auf Sparflamme fahren kann, sondern das die Kalorien am besten sofort in Energie und Muskulatur und nicht "abwartend" in Fett umgewandelt wird.

@ Benetton

Und wie würde das am besten gehen?

Es kommt Dir, so wie ich es verstanden habe, weniger auf die Kilos, denn auf die Verteilung an. Also würde ich an Deiner Stelle gezielter trainieren; also mein Augenmerk auf Training der Rücken-, Schulter-, Arme-, Bein-, Po-Muskulatur konzentrieren.

Also Kraftraining


Aktuell:

Ich habe mich entschieden die kommende Woche mit dem Sport weiter zu machen.

Und ich Reduziere es auf 2h sonst werde ich ganz nervös, wenn ich nur 1h oder gar nichts mache.

Sport ist wirklich so mein Hobby geworden.

Mit der Ernährung ist es für mich wirklich sehr schwierig....

Ich finde es cool, dass ich eigentlich das 3-fache essen kann, als ich es gewohnt bin.

Aber es klappt einfach nicht.

Ich hungern tu nicht...nein, ich esse wenn ich Hunger habe bis ich eben satt bin.

Wenn ich es mir dann ausrechne ,wie viel Kalorien ich am Tag gegessen habe, komme ich trotzdem unter meinen Grundumsatz.

Ich bin verzweifelt, so wird es doch nichts mit dem Abnehmen.

Mehr essen kann doch gar nicht so schwer sein....

Andere quälen sich weniger zu essen und ich schaffe es nicht "mehr zu futtern".

Was soll ich bloß machen

Bzeneittoxn


IamBlush2me

Und wie würde das am besten gehen?

Liebe IamBlush2me, Du bist erst 18 Jahre alt und hast schon mindestens 2 Ernährungsumstellungen hinter Dir.

Gib Deinem Körper mehr Zeit sich einzustellen und versuche nichts übers Knie zu brechen.

Wenn Du Dich weiterhin gesund und bewußt ernährst, weiterhin regelmässig Sport machst, so wirst Du irgendwann am Ziel angelangt sein. Am Ziel dessen, wohlgemerkt, was bei Deinem Körper physiologisch möglich ist. Den Körper kann man nur bis zu einem bestimmten Maß selber formen. Wenn Du von Natur aus eine ausladendere Hüfte hast, so wirst Du auch durch noch soviel Sport niemals einen kleinen, knackigen Hintern bekommen. ;-)

Was die Kalorien anbelangt, würde ich mir da nicht soviel Sorgen machen. Man kann sich Probleme auch herbeireden und kommt erst dadurch in einen Kreislauf, der u.U. nachhaltig Schaden anrichtet.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH