» »

Ist meine Ernährung gesund?

m$ond+7stkerne


Was gesunde Ernährung ist, dazu gibt es bekanntlich sehr viele Meinungen. Ich persönlich bervorzuge eine ausgewogene Mischkost.

Auch wenn's ein bisschen langweilig ist, das Wichtigstge beim Essen ist natürlich zunächst einmal, dass es genug ist. Mit kommt das alles ziemlich wenig vor. Wirst Du davon satt?

Ich vermisse Brot, Wurst, Käse und Marmelade. Außerdem Grundnahrungsmittel, also Reis, Nudeln und Kartoffeln. Es ist gar kein Fleisch dabei. Bist Du Vegetarierin?

Gesund ist, was schmeckt. Schmeckt es Dir?

Secaxro


Gesund ist, was schmeckt. Schmeckt es Dir?

Ich habe eine Freundin, der schmeckt nur paniertes Schnitzel mit Pommes, Kinderriegel und ganz wenig Gemüse... Das heißt, sie isst auch gesund? Dieser Satz hinkt etwas in seiner Logik.

;-)

B!alesnc)iagxa


Ich vermisse Brot, Wurst, Käse und Marmelade. Außerdem Grundnahrungsmittel, also Reis, Nudeln und Kartoffeln. Es ist gar kein Fleisch dabei. Bist Du Vegetarierin?

Gerade diese klassischen Sättigungsbeilagen vermisse ich gar nicht. Man muss nicht ständig Brot und Nudeln essen.

Aber das heißt es doch immer, wenn man Bilder sieht, gerade hier in diesem Forum, dieses speckig undefinierte.

SPORT. Nicht weniger Kohlenhydrate, mehr Sport. Definiert wird der Körper nur durch Sport.

nLancMhxen


Dann frag mal jemand der viel mit Sport zu tun hat, der wird dir erzählen das du nur durch die Ernährung abnimmst.

Eiweißreich sollte man sich ernähren wenn man jeden Tag in die Mukkibude geht und da Bodybuilding macht. Diesen ganzen Kram mit Low carb usw, da halte ich absolut nichts von.

Meiner Meinung sollte man sich abwechselungsreich ernähren. Wenn du morgens nicht genug Zeit hast zum Essen, dann nehm dir einen Apfel oder Banane für unterwegs mit. Im Auto oder Bus/Bahn kann man sowas gut essen. Für zwischendurch kann es natürlich auch mal was Süßes sein. Esse normal und seh halt zu das du zwischendurch mal ein Stück Obst oder Gemüse isst. Abends einen Salat als Beilage.

Warum kannst du deinen kleinen Bauch nicht akzeptieren? Das gehört bei dir zum rundum Anblick. Ich hab privat schon viele Frauen gesehen, die haben einen mega durchtrainierten Körper. Muskeln da kann man von träumen. Auch diese Mädels ernähren sich normal mit etwas mehr Eiweiß, aber die haben auch ein kleines Bäuchlein. Und tragen enge Tops oder Bauchfrei. Was glaubst du was mein Hintern für einen Speck hat, ich sag immer ich bräuchte eher für meinen Hintern einen BH als für meine Brüste

PBowerPu>ffi


Ich hab privat schon viele Frauen gesehen, die haben einen mega durchtrainierten Körper. Muskeln da kann man von träumen. Auch diese Mädels ernähren sich normal mit etwas mehr Eiweiß, aber die haben auch ein kleines Bäuchlein. Und tragen enge Tops oder Bauchfrei.

Habe ich persönlich in dieser Kombination "total durchtrainiert+Bauchspeck" noch nie gesehen. Der Körperfettanteil reduziert sich ja proportional. Gerade bei Frauen muss der KFA sehr niedrig sein, damit die Muskulatur sichtbar wird. So hat man gar keine Anlagen mehr, für eine sichtbare Fettschicht am Bauch.

Akzeptieren muss man es nicht, da man etwas dagegen tun kann :)z

Muskelaufbau, sagt man ja so schön, ist zu 70% Ernährung und zu 30% Training. Wer falsch isst, wird keine Erfolge sehen.

L-ilaXLinxa


Warum kannst du deinen kleinen Bauch nicht akzeptieren? Das gehört bei dir zum rundum Anblick.

Kann nicht für die TE sprechen, nur von mir: Ich find es einfach nicht schön, fühl mich damit nicht wohl und für mich gehört er nicht zu meinem "Rundum-Anblick".

Ich weiß, dass ein kleines Bäuchlein keine Katastrophe, ganz normal usw. ist. Aber wenn ich mich persönlich nicht wohl fühle, mache ich halt was dagegen.

M,u:rtexl


Wie postet im letzten Jahr ein Forumsteilnehmerin noch Tage vor ihrem Hungertot: "Ich finde meinen Bauch zu FETT!!!"

:)-

Vielleicht solltest du mal einen Psychologen aufsuchen und eine Ernährungsberatung in Anspruch nehmen. Dein Speiseplan hört sich höchst bedenklich an.

z9uend\sttofxf


Ich hab privat schon viele Frauen gesehen, die haben einen mega durchtrainierten Körper. Muskeln da kann man von träumen. Auch diese Mädels ernähren sich normal mit etwas mehr Eiweiß, aber die haben auch ein kleines Bäuchlein.

Das Bäuchlein muss bei megatrainierten Leuten nicht aus Fett bestehen, sondern es kann sich auch um durch übermäßiges bzw. falsches Training auf diese Weise entwickelte Bauchmuskulatur handeln.

B!alen8ciagxa


@ nanchen

Dann frag mal jemand der viel mit Sport zu tun hat, der wird dir erzählen das du nur durch die Ernährung abnimmst.

Ich habe nicht von Abnahme gesprochen. Lies nochmal.

Ich habe im Übrigen viel mit Sport zu tun.

L3illaLxina


@ Murtel:

Bitte mach nicht aus einer Mücke einen Elefanten.

Vielleicht solltest du mal einen Psychologen aufsuchen und eine Ernährungsberatung in Anspruch nehmen. Dein Speiseplan hört sich höchst bedenklich an.

Sie hat ja einige Beispiele gepostet. Ja, es ist nicht sonderlich viel, aber es ist abwechslungsreich, es kommen auch Süßigkeiten drin vor, es ist nicht bedenklich wenig.

Wenn jeder wegen so einer Ernährung zum Psychologen rennt, haben die Leute, die wirklich Hilfe brauchen, noch längere Wartezeiten als eh schon :-|

A>nth4ri|sca


So, hier bin ich wieder.

mond+sterne

Auch wenn's ein bisschen langweilig ist, das Wichtigstge beim Essen ist natürlich zunächst einmal, dass es genug ist. Mit kommt das alles ziemlich wenig vor. Wirst Du davon satt?

Ich vermisse Brot, Wurst, Käse und Marmelade. Außerdem Grundnahrungsmittel, also Reis, Nudeln und Kartoffeln. Es ist gar kein Fleisch dabei. Bist Du Vegetarierin?

Ja, satt bin ich schon geworden! Hatte nur noch etwas Appettit auf Süßes :-q Vegetarierin bin ich auch nicht, esse so 2-3x die Woche Fleisch. Ansonsten auch als Brotaufstrich Salami, Wurst oder in den Salat Puten- oder Hähnchenstreifen. Ansonsten Weichkäse.

Und zu Reis, Nudeln, usw: Die habe ich ja mit Absicht weggelassen, weil ich danach immer so vollgestopft bin. Ganz weglassen ist vielleicht auch ein bisschen übertrieben... aber zumindest nicht mehr so viel.

Ist es eigentlich gesund, wenn man viel würzt? Eher nicht, oder? Manchmal hab ich das Gefühl, mir fehlen die Elektrolyte, dann salze ich das Essen sehr stark. Gibts da auch Alternativen?

Balenciaga

SPORT. Nicht weniger Kohlenhydrate, mehr Sport. Definiert wird der Körper nur durch Sport.

Ja, da hast du wohl recht. Ich bewege mich ganz gerne, aber ich hätte so gerne einen muskulösen Bauch. Deshalb finde ich das hier:

Muskelaufbau, sagt man ja so schön, ist zu 70% Ernährung und zu 30% Training. Wer falsch isst, wird keine Erfolge sehen

ganz interessant, PowerPuffi! :-) Du scheinst dich gut auszukennen. Also so wie du es auf der vorigen Seite beschrieben hast, ist es ideal, um Erfolge zu sehen?

Vielleicht solltest du mal einen Psychologen aufsuchen und eine Ernährungsberatung in Anspruch nehmen. Dein Speiseplan hört sich höchst bedenklich an.

Huch, jetzt bin ich schon essgestört. Finde ich ja eigentlich gut, wenn Leute bei dem Thema sensibilisiert sind. Ich bin aber nicht essgestört, keine Sorge. @:)

So, Gesternhabe ich also gegessen:

Morgens: Ein Knoppers

Mittag: Fischstäbchen, ein Ei und Buttergemüse

Nachmittag: Bio-Knusper-Müsli mit getrockneten Früchten, einem Apfel und Joghurt. Danach noch ein Vollkornbrot mit Weichkäse.

Spätnachmittag: Eine Kugel Eis. Die kurzen Sonnestrahlen musste ich ausnutzen ;-D

Abends: Salat aus roter Paprika, Gurke und zwei Eier (inspiriert durch dich, PowerPuffi ;-) )

Was sagt ihr dazu?

PowerPuffi, lässt du Süßigkeiten aufgrund deiner Erkrankung eigentlich dann komplett weg?

all

Auf dem mittleren Bild seht ihr was ich meine. Das ist ein schön trainierter Bauch aber nicht zu grade und flach, sondern toll definiert. x:)

[[http://cdn04.cdnwp.celebuzz.com/wp-content/uploads/2012/04/14/14/Kate-Hudson-Bikini-Body-Evolution-600x450.jpg]]

BWrandxor


1661 calories per day

Five 332 calories meals per day

12 grams of fat per meal

28 grams of carbs and protein per meal

Das waren die Werte, die ich für dich herausbekam. Kannst du als Orientierung nehmen und ein wenig mehr Krafttraining machen. Der Rest kommt von allein.

w$hoopxi 63


Ich möcht mal meinen Essenplan durchgeben,

morgens 1 Scheibe Vollkorntoast mit Marmelade oder 1 St. Hefezopf,

zwischendurch 1 Banane,

Mittagessen sehr unregelmäßig(2-3 mal die Woche, wenn überhaupt) und dann Kartoffeln, Fisch, Nudeln, ab und an Gemüse, Suppe, kein Fleisch,

zwischendurch 1 Apfel oder Jougurt, 25g Edelbitterschockolade mit 85% Kakaoanteil

abends 1 Brot(Roggenvollkorn) mit Käse und 6 Cherrytomaten.

Ich treib an 6 Tagen die Woche Sport, 2x Muskeltraining Oberkörper, 2x Muskeltraining Beine und 2x 50-60 min. Fahrrad fahrn(je nach Wetterlage drin oder draus).

Nach jeder Trainingseinheit trink ich einen Soja-Protein-Shake aus 250ml Mich.

Es gibt auch schon mal Phasen, wo ich die Süßigkeiten volle Kanne verzehr, aber dann treten auch wieder Ruhephasen ein.

Bin 50, 173cm groß und wiege 62,4kg, (wenn meine Waage stimmt),hab mich heut morgen mal wieder gewogen.

Ist zwar auch nett die Welt und manchmal ist mir nach ner Traingseinheit zieml. flau und ich bin zittrig, aber sonst geht's mir gut.

Hab auch ein kl. Bäuchlein, was mich phasenweis schon stört, aber ich hab ihn mittlerweile akzeptiert, weil ich mir denkt, is halt so und in meinem Alter vermutl. auch normal (Wechseljahre und so).

Gruß

U}rsinxa


Was mir allgemein in den Abnehmthreads auffällt, ist, dass 4-5 Mahlzeiten am Tag gegessen werden. Ich esse drei mal ab Tag (und zwar immer zur gleichen Zeit!). Damit halte ich mein Gewicht trotz Geburt, Wechseljahre etc. etc. seit über 30 Jahren konstant. Längere Pausen sind wichtig weil der Körper erst nach einigen Stunden auf allfällige Reserven zurückgreift. Bei häufigerem Essen pro Tag werden Hormone aktiv, die den Appetit und die Trägheit fördern. Der Stoffwechsel wird dann so programmiert: Beweg dich ja nicht, iss besser etwas.

mbagNicx1


Wie recht Du hast LilaLina

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH