» »

Vitamin B12-Mangel – Behandlung

KZathiH37x39 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

bei einer Blutuntersuchung ist herausgekommen, dass ich wohl unter einem Vitamin B12-Mangel leide. Meine Ärztin sagte, dass Werte zwischen 200 und 900 normal wären und mein Wert bei 164 liegt. Als ich dann bei meinem Hausarzt deswegen war, tat er da Ganze ziemlich ab und meinte, dass der Wert ja nun nicht so problematisch wäre. Er hat mir VitaminB12-Tabletten aufgeschrieben ,die ich 3 Monate nehmen soll und dann nochnal eine Blutuntersuchung.

Nimmt er das Ganze ernst genug oder bin ich zu "besorgt" deswegen?

Zu meinen Problemen: Ich bin immer müde, blass, fühle mich gestresst und habe seit einer Zeit Nervenschmerzen im Gesicht (deswegen auch die Blutuntersuchung, da sonst beim Neurologen alles in Ordnung war). Dazu kommen häufige sehr schmerzhafte Blähungen.

Was meint Ihr dazu?

Gruß

Antworten
lle seang ~real


Wie sind denn die restlichen Blutwerte? Hast du dein Blutbild da? Wenn nein, hol dir eine Kopie und stell es mal hier ein.

S[ilvb4ermonEdauxge


Blähungen...

...es KANN eine Zöliakie oder eine Autoimmungastritis sein. Diese beiden Krankheiten sorgen auf Dauer für einen Vitamin-B-12-Mangel und da nutzen auch keine Tabletten, da muß man das Vitamin spritzen.

Sollte in 3 Monaten der Vitamin-B-12-Wert nicht nach oben gegangen sein, bestehe auf eine Magenspiegelung oder zumindest auf Bestimmung der Antikörper im Blut.

Kyathi[373x9


Hallo nochmal,

die restlichen Blutwerte waren alle in Ordnung.

lfe san4g rxeal


In Ordnung kann viel heißen... Ich würde mir die Blutwerte geben lassen.

xPCxab


Bist du Vegetarier? Bei mir wird das alles auf die Ernährung abgetan, habe aber sehr starken Vitamin-B12 und Eisenmangel. Der eine Arzt meint, wenn ich in der Woche öfters Milch- und Eierprodukte esse, dürften die Werte nicht so stark niedrig sein, ein anderer Arzt tut das alles auf die vegetarische Ernährung ab. Ich weiss ach nicht, was ich davon halten soll.

wEhDoopiN 63


Bin seit ca. 20 Jahren Vegetarierin, stellt sich da eigentl. automatisch ein Vitmin B12 Mangel ein?

Hab seit längerer Zeit ein Brennen auf der Zunge und Risse.

_>Par3vatix_


Ein ernährungsbedingter B12 Mangel ist eher selten. Es sei denn, man ist Veganer. Da fallen natürlich alle wichtigen Vitamin B12 Lieferanten weg. Jedoch ist in vielen veganischen Lebensmitteln B12 zugesetzt. Wobei das auch nicht gerade viel ist. Daher ist es schon ratsam, wenn man als Veganer zusätzlich B12 zu sich nimmt und auch regelmäßig seinen B12 Spiegel kontrollieren lässt.

In der Regel hat aber ein B12 Mangel andere Ursachen. Die sollte bei einem nachgewiesenen Mangel auf jeden Fall abgeklärt werden! Lasst euch bitte nicht nur mit Tabletten abspeisen! Häufig sind diese noch nicht mal so sinnvoll. Die meisten B12 Mangel Patienten benötigen Spritzen, weil ihr Körper oral kaum oder kein B12 aufnehmen kann. Ursachen für einen B12 Mangel können sein:

- Autoimmungastritis

- Hashimoto

- Morbus Crohn

- Mangel an Intrinsic Faktor

- Antikörper gegen Parietalzellen

- Maldigestion oder Malabsorption

- Alkoholmissbrauch

- Einnahme von Antibiotika, Protonenpumpenhemmern oder Metformin über einen längeren Zeitraum

- hormonelle Verhütung

- Schwangerschaft

Das dürfte es gewesen sein...

abgnels


Hochdosiertes orales B12 funktioniert sogar bei perniziöser Anämie – weiß ich auch erst seit ein paar Monaten.

Bei "meinen Kunden " scheinen PPIs mittlerweile die Hauptursache zu sein.

wnh\oopxi 63


Wenn der Wert der roten Blutkörper und der Hämoglobinwert in Ordung ist, kann man dann nen Vitamin B12 ausschließen?

_dParbvatix_


Nein. Wenn sich der Mangel schon im Blutbild bemerkbar macht, dann ist dieser in der Regel schon sehr weit fortgeschritten.

wGhooOpix 63


Ich hab gelesen, daß die empfohlene Tagesdosis von dem Vitamin bei 3mg liegen sollte, ich hab mal ausgerechnet, ich komm auf ca. 1,3-1,5mg.

Außer der brennenden, rissigen Zunge und auch Blähungen(damit verbunden Bauchschmerzen), ab und an kribbelnde Hände,hab ich keine anderen Symptome, die evt. auf nen Mangel hindeuten, glaub ich zumindest.

Hab auch mal den Arzt drauf angesprochen, kam aber nett wirkl. was rüber.

Soll ich's einfach mal dabei belassen?

_\Par[vatix_


Ich hab gelesen, daß die empfohlene Tagesdosis von dem Vitamin bei 3mg liegen sollte, ich hab mal ausgerechnet, ich komm auf ca. 1,3-1,5mg.

Du meinst sicher µg und nicht mg.

Wenn du tatsächlich so wenig aufnimmst, dann versuche es einfach mal mit Vitamin B12 Tabletten. NAch ein paar Wochen/Monaten wirst du schon sehen, ob es besser wird oder nicht.

Außer der brennenden, rissigen Zunge und auch Blähungen(damit verbunden Bauchschmerzen), ab und an kribbelnde Hände,hab ich keine anderen Symptome, die evt. auf nen Mangel hindeuten, glaub ich zumindest.

Hast du auch mal deinen Ferritinwert überprüfen lassen? Eisenmangel könnte ja auch möglich sein.

Hab auch mal den Arzt drauf angesprochen, kam aber nett wirkl. was rüber.

Soll ich's einfach mal dabei belassen?

Von Seiten der Ärzte sollte ein möglicher B12 Mangel echt mal ernster genommen werden. Gerade, weil so ein Mangel nicht ohne ist und viel Schaden anrichten kann. Du kannst natürlich auch versuchen, dir mal eine zweite Meinung einzuholen. Aber ob das was bringt ist fraglich. Viele Ärzte kennen sich mit dieser Problematik schlicht nicht aus. Ein Grund, warum es bei mir Jahre gedauert hat, bis mal so ein Mangel bei mir festgestellt wurde und ich bin zu der Zeit schon mächtig auf dem Zahnfleisch gekrochen.

wah\oopCi 6x3


Ja, ich meinte diese anndre Einheit,

also Eisenmangel kann ich ausschließen, der ist okay.

Was ich tägl. an Vitamin B haltigen Lebensmittel zu mir nehm, sind 250ml fettarme Milch und 1-2 Portionen Käse, jeden 2.Tag ein Jougurt, ansonsten fälllt mir nix ein.

Hab auch gelesen, daß so ein Mangel nett ohne ist.

_-Parvoa[tix_


Also, entweder du fragst deinen oder einen anderen Arzt, ob er dich mal auf einen Mangel testet oder du schlägst vor, so einen Test selber zu zahlen. Oder du versuchst es gleich mit Vitamintabletten. Wie du es machst, musst du selber wissen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH