» »

Kein Durstgefühl, auch bei Hitze nicht, was tun?

F etSa hat die Diskussion gestartet


Hallo :-)

Mein Problem steht im Titel. Ich habe einfach kein Durstgefühl. Hatte ich noch nie. Als Kind lag ich deswegen schon im Krankenhaus, ich war völlig dehydriert und hatte trotzdem keinerlei Durst.

Mittlerweile zwinge ich mich bei Hitze zum Trinken und habe panische Angst, zu dehydrieren. Daher trinke ich jedes Mal, wenn ich in der Küche bin oder von draußen wieder komme, drei Gläser Wasser. Aber nicht aus Durst, ich zwinge es mir richtig rein. Dadurch wird mir leider nur schlecht und ich bekomme Magenkrämpfe. Mein ganzer Bauch fühlt sich furchtbar an. An Essen ist daher nicht mehr zu denken, dabei bin ich eh schon zu dünn.

Oftmals stelle ich abends fest, dass ich nur einen halben Liter Wasser getrunken habe. Dann trinke ich aus Angst und schlechtem Gewissen ewig viel und dann gehts mir wieder schlecht.

Wenn ich mich nicht zwingen würde, würde ich maximal 0,5l in 24 Stunden trinken, im Winter weniger %:| Passiert mir ab und an auch leider immer noch

Ich habe es mit Tees, Wasser, Saftschorlen probiert, keine Chance. Es ist ein einziger Kampf und ich habe einen richtigen Ekel vor dem Trinken.

Manchmal (nach Sport, salzigem Essen, bei Hitze) habe ich schon Ansätze von Durst. Nach einem kleinen Schluck ist das aber gestillt und der Kampf beginnt.

Woran liegt das? Und wie kann ich das Problem beseitigen? Antrainieren mit Wecker und Co. klappt nicht, das hab ich mehrmals versucht (über mehrere Wochen), ohne Verbesserung.

Antworten
Sjmarlagdxauge


Erst mal finde ich es gut, dass Du es so kontrollierst. Ich bin da nachlässiger. Ich habe heute (es ist heiss) 2 Pott Kaffee und vielleicht einen halben Liter Wasser mit Sirup getrunken. Allerdings war ich nie dehydriert. Auch wenn mir das Durstgefühl fehlt, hab ich festgestellt, dass bestimmte Getränke besser gehen als andere. Was gut bei mir geht ist Malzkaffee, also der Caro Landkaffee.

Rkentessanxce


Daher trinke ich jedes Mal, wenn ich in der Küche bin oder von draußen wieder komme, drei Gläser Wasser.

Das ist zu viel auf einmal!

Ich habe auch dieses Problem, wenn auch weniger ausgeprägt als. Man kann dann nur "nach Kopf" trinken, also bewusst, aber in nicht so großen Mengen wie andere, als Richtwert etwa jede Stunde 1 normal großes Glas; das ergibt in 8 Stunden immerhin 8 Gläser.

Ich stelle mir morgens eine große Flasche bereit sowie ein kleines Glas. Die Flasche muss abends leer sein, egal wie. Anders geht es nicht. Dazu kommt Kaffee, Tee, Kefir extra. Das zusammen reicht aus. Ich halte nichts davon, sich viele Liter Flüssigkeit rein zu schütten, wenn der Körper das ablehnt.

T.heG(host.sArouindxYou


Ich hab das gleiche Problem – jetzt stille ich noch dazu :-( Würd Dir auch empfehlen, nicht so viel auf einmal zu trinken. Nimm Dir einen anderen Cue als von draußen reinkommen der auch verlässlicher ist. Stell Dir z.B. ein Glas Wasser abends ans Bett dass Du gleich beim Aufstehen trinkst, dann eins nach dem Frühstück, eins zum Mittagessen, eins wenn Du von der Arbeit heimkommst, eins zum Abendessen und eines direkt vorm zu Bett gehen. Am besten jeweils 1/4l Glas und gleich das ganze auf einmal (so machs ich weil wenn ich schlucke nehm dann 2 und dann vergess ich weiterzutrinken). Ich zwing mich im Moment bei jeder Stillsitzung ein Glas zu trinken und Nachts zumindest jedes mal ein paar Schlucke.

T%heG.hos4tsAerouEndYxou


Ich hatte sogar während der schwangerschaft noch Tage an denen ich vergessen habe aufzupassen und dann nur eine halbe(!) Tasse Schwaztee oder so am Tag getrunken habe :|N . Ich werd auch echt einfach nicht durstig.

MEariabeilla8x8


Ich hab das Problem auch,ich hab aber gemerkt das meine Haut und meine Migräne deutlich besser wird,

wenn ich genug trinke.

Das spornt mich an!! :)^

Lbittlersixs


Versuch das gewöhnen mal ganz klein, 3 Gläser auf einmal reinwürgen halte ich für etwas viel, fang mit Schlückchen an und steigere diese Anzahl.

Hast du denn irgendwelche Symptome wie Kopfschmerzen oä?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH