» »

Wie kann ich weniger Geld für's Essen ausgeben?

R*ules-ofx-Rose


Also er hat mir angeboten, dass ich 200€ Miete zahle und immer einkaufen gehe.

Das bedeutet: Er 600 Euro Miete (Inclusive Stellplatz, den ich nicht habe, also eigentlich 530€ Miete). Ich 200 € Miete und 400-500€ Lebensmittel. Das ist auch wieder unfair. Zwar besser als jetzt, aber unfair. Und dann weiß ich nicht (ok habe 37,5 Std Woche) wie ich das alles hinkriege immer mit dem Einkauf.

In dieser Konstellation zahlst du ja immer noch mehr als er, da sollte ihm ja mal klar werden, dass das unfair ist. Das kommt ja so rüber als würde er sich auf deine Kosten ein schönes Leben machen.

Fair wäre bei der Miete du 200 Euro und er 600 Euro oder so 300/ 500.

Beim Essen sollte er sich auch anteilig beteiligen wie bei der Miete oder ihr macht eine gemeinsame Kasse für Sachen die beide Essen und alles andere wie sein Fleisch muss vom jeweiligen selber bezahlt werden ( getrennte Kasse).

Was meint ihr, soll ich ihm vorschlagen? Er ist an sich ziemlich unfähig und generell bin ich mit meinen Anfang 20 eine richtige Hausfrau geworden.

Ich bügele, wasche 3-4 Mal die Woche und mache den Rest (habe ja auch viel Zeit). Er hingegen ist täglich generell so 4 Std weg (immer) und macht halt fast nichts.

Wenn er dann mal was macht, höre ich mir das drei Wochen an, dass ich ja den ganzen Tag Zuhause wäre und nie was machen würde. Wir haben keine Spülmaschine und ich spüle dann noch. ":/

Eigentlich ist es dumm, dass ich das alles mit mir machen lasse, aber er findet immer Gegenargumente, dass ich mich wieder total klein fühle.

Ich bin mal direkt, warum hast du so einen faulen Sack an deiner Seite? Das kommt mir vor wie so ein Muttersöhnchen, der von zu Hause ausgezogen ist und es gewohnt war, dass andere alles für ihn machen.

Es klingt nicht gerade liebevoll, wenn er es dir immer vorhält sobald er mal was im Haushalt macht, es ist (außer bei klassischer Rollenverteilung) eine Selbstverständlichkeit mitzuhelfen, da bist du ja ehe schon seine gratis Putze. Und was ist das für ein Partner, der dich mit Gegenargumenten runter zieht, ich meine es muss ja jeder selber wissen, aber da sollte man schon mal die Beziehung überdenken, ob alles so rosig ist.

Auf alle Fälle solltest du es ansprechen und ändern, denn wenn deine Ausbildung anfängt, dann arbeitest du ja auch und dann wäre es ja unfair wenn er nicht mithilft ( und ich glaube ehe nicht, dass er von alleine anfangen wird dir zu helfen, denn er scheint ja dieses bequeme Leben toll zu finden).

A4ntiQgoAne


Abgesehen davon, dass die Aufteilung sehr zu deinen Lasten geht, wie andere schon geschrieben haben:

Er hingegen möchte zweimal warm essen

Dann soll er zumindest eine Mahlzeit davon auch zubereiten. Ich habe meinen Kids irgendwann klargemacht, dass ich nur 1x am Tag koche. Die würden auch gerne mittags UND abends warm essen. ;-D

Abgesehen von der Arbeit/Zeitaufwand wäre mir das deutlich zu teuer.

Was macht dein Freund denn, wenn du bald den ganzen Tag ausser Haus bist? Hat er sich das schon mal überlegt?

A,ntgigoxne


Aber dennoch kommen wir ca auf 500€ allein für ESSEN!

Ist da das Hundfutter für zwei Hunde schon drin? Oder habt ihr die Hunde nicht mehr?

(2 Hunde und 4 Katzen kosten mich gute 100 Euro im Monat Futter.)

blekllnagia


Ich käme im Traum nicht auf die Idee zwei Mal am Tag zu kochen... NIE! ;-D

Tatsächlich muss ich gar nicht, weil Mann in der Kantine und Kind in der Kita warm isst... am Abend gibt es Brot, Salat, Obst... Am WE wird dann ausgiebig gekocht, 1 x pro Tag.

Kann Antigone nur zustimmen, ER sollte mindestens eine Mahlzeit selbst zubereiten, solange er zu Hause weilt.

Kochen ist kein Hexenwerk, das kann man lernen.

Du bist schließlich nicht seine Mutter, falls die ihn so verwöhnt hat ;-)

Szup9enrkrzötxe


Wie man weniger Geld ausgibt? Indem man weniger kauft ]:D .

Nein, ernsthaft wir sind eine 5 köpfige Familie und wir geben für Lebensmittel ca. 600 Euro aus. Allerdings essen wir meist nur am Wochenende Fleisch (ca.750 gramm für alle, bei Bolognese 500gramm etc.) und einmal Fisch die Woche. Die restlichen Tage gibt es nur vegetarisches.

Fleisch kaufe ich meist nur Bio ein, wenn im Angebot friere ich ein.

Ansonsten mache ich mir einen Plan zuhause, also ich teile die Tage ein und überlege was ich z.B am Montag kochen könnte, das kauf ich dann ein. Ich bleibe trotzdem flexibel da ich auch Tage tauschen kann. Vergessen sollte man auch nicht den gesundheitlichen Aspekt, ich möchte ja nicht das die Herzaterien verkalken usw ;-) .

Und ich koche einmal täglich und das obwohl ich sicher die Zeit hätte zweimal zu kochen, aber wozu?

Wenn bei uns die Zeit knapp ist gibt es auchmal "kalte Küche", dann werden Brötchen serviert u. Salat dazu. Wenn mein Mann mosert bemerke ich an das er selbst den Weg in die Küche findet und was für sich machen kann. Das sage ich meinen Kindern auch :-) .

kRatharin7a-diWe-g)rB#e


Ist da das Hundfutter für zwei Hunde schon drin?

Dann könnte sie ihm ja auch Mittags 'ne Dose Chappi warm machen – ist definitiv billiger und mit ein bisken Spätzle drumrum ließe sich das doch glatt als Gulasch verkaufen ]:D

Wie/wo würdest du denn wohnen, wenn du ihn nicht hättest?

A8ntigoxne


Isabellchen

Wenn ich mir andere Threads von dir ansehe, besonders den hier [[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/655247/]], solltest du dir überlegen, ob dieser Mann auf Dauer etwas für dich ist.

:)_

Dein Nick mit der Endung -chen ......... mangelt es dir an Selbstwertgefühl? "Brauchst" du ihn, weil du nicht alleine leben willst/kannst?

-> nur für dich zum Überlegen, du sollst darauf gar nicht hier antworten

a)g#nes


Ich bügele, wasche 3-4 Mal die Woche und mache den Rest (habe ja auch viel Zeit). Er hingegen ist täglich generell so 4 Std weg (immer) und macht halt fast nichts.

Wenn er dann mal was macht, höre ich mir das drei Wochen an, dass ich ja den ganzen Tag Zuhause wäre und nie was machen würde. Wir haben keine Spülmaschine und ich spüle dann noch.

Kann ein Mann so toll im Bett sein, daß man sowas mitspielt und ihm täglich eine halbe Kuh finanziert?

ANJNDEVS


Hallo,

Ja Lebensmittel sind teuer. Wir haben eine kleine Tochter,sind also zu dritt und geben im Monat Um die 600 Euro aus.

Im Punkto einkaufen würde ich dir raten,so machen wir das und es klappt hervorragend-setzt euch zusammen mach erst eine Liste was ihr gerne die Woche über essen wollt und dann eine entsprechende Einkaufsliste.

Wir gehen jede Woche Freitags zusammen einkaufen für eine Woche,ausser manches das frisch gekauft werden soll. aber hack hält ja ein paar Tage ;-)

Und zu der finanziellen Seite kann ich nur sagen,wenn ihr euch nicht nur von Tütensuppe ernähren wollt wird sich daran nicht viel ändern. Das Leben ist nun mal teuer.

Geht den meisten hier wohl so :-/ ;-)

Lust so viel auszugeben hab ich auch nicht..

Machs gut *:)

SyuperXkröte


Naja, wenn man(n) täglich ein Kilo Fleisch verdrückt kommt er im Jahr auf eine ganze Kug, mitamt Kopf versteht sich. Eigentlich finde ich Fleisch viel zu billig, immerhin kostet 1kg Hackfleisch gemischt aus einem Discounter ca. 3,80 Euro und wenn ich das mal mit einem Kilo Äpfel vergleiche für 2,69Euro ":/ , ich verstehs irgendwie nicht.

Immerhin muß das Tier erstmal gefüttert werden bis es soweit ist das es schlachtreif ist und wenn ich an die Preise für Fleisch denke möchte ich gar nicht wissen was die zu essen bekommen.

cKhicc]o_4x6


Hier nützt alles vorrechnen nichts!! Bei einem solchen "Partner" gibt es nur die Lösung von Antigone, damit kannst Du X-Fliegen auf einen Streich liquidieren. Ich kenne die Verhältnisse in Dzu wenig aber vermutlich wäre für Dich (auch finanziell) ein WG-Leben möglich, was sicher auch Dein Selbstwertgefühl stärken und Dich von diesem Tyrann befreien würde.

AKJNEVxS


Superkröte: wow,da geben wir ja verglichen mit dir echt viel aus obwohl wir nur dreiköpfig sind ":/

Ich frag mich wie du das schaffst,hast du einen Tipp ?? :-D

Wir zahlen echt pro Einkauf im Monat Um die 150-160 Euro,da ist dann aber auch noch Waschmittel,Pflege etc mit drin ;-)

Ich koche halt fast gar nicht mit maggi fix mach alles selbst und gibt mindestens 3 x Fleisch und 1 x Fisch.

Ach ja...ich muss echt sagen,wird wirklich immer alles teurer :(v

Aber was solls so ist das Leben :-) :-)

*:)

S}uaper@kröt{e


AJNEVS

In meinen berechneten 600 Euro sind nur die Lebensmittel drin ;-) . Wasser gibt es von Brita ;-D , Kinder sind ja noch klein, koche gerne in größeren mengen und dafür gibt es am nächsten Tag adeliges "von gestern".

Hygiene rechne ich nochmal extra, das ist in den 600 Euronen nicht drin, auch keine Schulzeug, Kleidung etc. Bei uns geht z.B eine menge Obst weg pro Tag, das sind locker 1-2 Kilo (und das obwohl ich keines essen darf).

Dtuftk3rxz3


Ohje, bei dem ganzen Fleisch sind die Kosten ja wirklich kein Wunder. Bei mir ist Fleisch auch immer das teuerste was ich einkaufe, merke ich sofort wenn ich mal keins kaufe...aber bei euch ist das ja absolut unterirdisch...

Solange er auf die Massen an Fleisch besteht, werdet ihr wohl eure Kosten an Lebensmitteln nicht senken können, daran ändert ja auch die Verteilung der übrigen nichts.

Ich bin echt entsetzt, wieviel Fleisch dein Freund isst ":/

A-eessxa


Die Menge an Fleisch ist nicht das Problem, sondern dass der Freund die TE ausnützt.

Mein Ex hat genauso viel Fleisch gegessen - jeden Abend ein Kilo! - aber er hat das immer selbst bezahlt - oder eher: wir haben uns gegenseitig auch mal bekocht, aber grundsätzlich war erst mal jeder selbst für sich verantwortlich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH