» »

"Schokoladensucht" heilen?

CAhristtie Rosxe hat die Diskussion gestartet


Wenn ich darüber nachdenke was ich zurzeit so esse, dann wird mir klar, dass vermutlich mindestens die Hälfte der Kalorien, die ich an einem Tag zu mir nehme, durch Schokolade gedeckt wird. :(v

Insbesondere abends ist das Verlangen nach etwas Süßen bei mir sehr stark, und da Schokolade nicht wirklich sättigt, esse ich da über den Abend verteilt locker mal eine ganze Packung leer.

"Einfach nichts mehr kaufen" ist nicht so einfach, da ich zum Supermarkt genau 30 Sekunden brauche. Da ist es mit der Selbstbeherrschung bei spontanen Gelüsten nicht so weit her. |-o

Kann man der Lust auf Süßes anders entgegenwirken? Vielleicht indem man andere Sachen isst? Welche, die den Blutzuckerspiegel konstant halten? ":/

Antworten
H*as;e


Selbstbeherrschung, ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass das geht ;-) esse seit Januar keine mehr

CNhYristi9ex Rose


Klar, das würde schon irgendwie gehen. ;-D

Aber ich finde es sehr schwer. Ich habe den ganzen Schrank voll mit gesunden Lebensmitteln und am Ende lande ich dann doch wieder bei der Schokolade. Und wenn ich keine esse, dann habe ich stundenlang dieses Verlangen, bis ich irgendwann doch nachgebe.

Es wäre halt schön, wenn ich Wege finden würde, das einzuschränken. :-/

B.rau#si


Vielleicht einen Kakao trinken oder Schokopudding/Eis essen. Da kommt man kalorienmäßig wohl besser weg. Auch Schkokomüsli macht bestimmt satter als pure Schokolade. Ansonsten kauf doch mal leckeres süßes Obst wie z.B. Weintrauben, Nektarinen, Erdbeeren und was es gerade sonst so gibt.

Hast du denn Übergewicht? Ist aber ja trotzdem nicht gesund so viel Schoko zu essen.

l]ilalQauneQmaxus


Die Schokolade nach den Hauptmahlzeiten essen nicht selbst als Hauptmahlzeit!

Beim Kauf auf einen hohen Kakaoanteil achten. :p>

C~hri]stiBe Roxse


Ob ich jetzt Schokomüsli oder Schokolade esse macht aber kalorientechnisch denke ich wenig Unterschied. ":/

Obst habe ich immer hier, aber das hilft leider gar nicht... eher im Gegenteil, wie mir manchmal scheint. Ich habe das Gefühl, von Obst erst recht Heißhunger zu bekommen.

Übergewicht habe ich nicht, mein BMI liegt so zwischen 21 und 22. Glücklich bin ich damit aber nicht, mit ein paar Kilo würde ich mich wohler fühlen. (Es wundert mich eh, dass ich nicht mehr wiege, bei den Mengen.)

Mit Hauptmahlzeiten habe ich es nicht so. |-o Ich bin eher jemand, der viele kleine Portionen über den Tag verteilt ist.

Vielleicht wäre das ein Punkt, an dem ich arbeiten sollte.

lzila$laun,emauxs


Vielleicht wäre das ein Punkt, an dem ich arbeiten sollte.

:)^

T8esHtAxRHP


Hallo Christie Rose,

ich bin auch ein Schokojunkie.

Heilen kann man sich von dieser Sucht nur sehr schwer, aber man mann den Schoko- Konsum herunterschrauben.

Als erstes würd ich versuchen, mir die Schok einzuteilen, und nie sSchok zu futtern, wenn ich hungrig bin- das las ich hier schon. Es kurbelt den Insulinstoffwechsel an: du produzierst noch mehr Insulin und kriegst noch mehr Schokogelüste!

Langsamer Entzug und Abgewöhnen und vor allem: Ersetzen durch bessere Lebensmittel, ist das Mittel der Wahl. Also: immer ganz viel Obst und Gemüse essen, und zum Schluss als Nachtisch, noch etwas Schoko.

Das mit dem hohen Kakaoanteil ist auch sehr gut.

Ich "darf" täglich ein Stück 90%ige Schok essen.

Dazu gibts dann aber auch einen Apfel und noch ne andere Kleinigkeit, vllt, ein hartgekochtes Ei oder auch mal eine halbe sScheibe Brot mit Wurst. Aber sonst nichts Keks- Süssli- sonstiges.

Ich kann ganz schlecht Mahlzeiten auslassen, und wenn ich dann Kophldampf kriege, kann ich nur mühsam mit Futtern aufhören.

also s mit lauter kleinen Snacks über den ganzen Tag verteilt, also alle 2 Stunden etwa, dafür, dass bloss ja kein Hunger aufkommt: Etwas schokofreies Müsli mit einigen süssen Cramberries, oder auch mit 0,2%igem Quark(irgendeine nette Sorte, die dir schmeckt) oder eine kleine scheibe Brot mit wurst und ein paar Gurkenscheiben drauf, oder sowas.

Derzeit schaffe ich es, nichts ausser meiner 90%igen im haus zu haben. Solls noch was süsses sein, back ich selber was, und dafür nehm ich dann sowenig Zucker, Butter und Eier wie möglich, damit es nicht zu süss schmeckt. Das muss man bewusst machen, damit man weiss, was man wann und wo isst.

Den Süssen Zahn kann man sich abgewöhnen. Manchmal träum ich von Vollmilch und Nougat. Hatte ich das lange nicht mehr und nasche was, ist es mir viel zu quietschesüss! Was leider schnell nachlassen würde, also fange ich nicht damit an.

Bewusst und regelmässig gute Sachen essen, und das irgendwie in den Tagesablauf reinkriegen, das ist das A und O.

Nun zum Einkaufen:

Auch ich hab nur 5 Min. bis zum grossen Einkaufszentrum ]:D ]:D einem mit allen möglichen Süssigkeiten wohlgefüllten Supermarkt.

Regel 1

Niemals mit leerem, knurrenden Magen einkaufen.

Vorher immer was essen. Das dämpft die Gier auf Schok & Co..

Regel 2

Nur mit vorher erstellter Einkaufsliste losziehen.

D.h., du überlegst dir, was du kaufen willst.

Du schreibst die Liste so, dass du beim Abarbeiten derselben eine Route erstellst, die du nicht verlässt.

Also nicht ziellos "shoppen" gehen und herumbummeln, und mitmal stehst du vorm Schoko :-@ "Gift" ;-) ]:D :p> Regal! Bummele nur herum, wenn du vor guten Regalen stehst.

Als allererstes (also wenn noch am sattesten) legst du eine geplante Süssigkeit in den Wagen und dann verlässt du die sSüssigkeitenabteilung. Dann hast du den Blick immer auf der schok, die du heute "darfst".

Überfällt dich, obwohl du satt bist, im Supermarkt die Gier, und du bist noch nicht mit dem Einkaufen fertig: dann gehe sofort die die Putzmittel- und Waschmittelabteilung, da vergeht dir der Appetit ]:D ;-D :(v

Jetzt kaufst du weiter ein, immer der Liste nach, gehst zur Kasse und dann sofort raus. Weg von den Verlockungen. Du hast ja auch was mitgenommen, oder?

Fertig! Jetzt musst du dir auf die Schulter klopfen und dich mit was belohnen, aber NICHT mit Essen oder Süsskram. Vllt. was Hübsches fürs Haar, sowas kannst du noch in der Kosmetikabt. holen. Gefahrlos ;-)

Du hasts ja schliesslich geschafft, den Wagen mit lauter gesunden und auch sattmachenden Sachen vollzuladen, und der kleinste Teil ist Schokolade.

super! du gehst nach Hause und weisst: du hungerst nicht, und so viel Schok brauchst du auch gar nicht, du hast genug zu Essen.

Wenn du viel Obst, fettfreie Milchprodukte und Gemüse für Salat holst, dann hast du immer das Gefühl, eine riesige Auswahl an Leckereien steht dir zur Verfügung.

Ein bisschen Süss- Jibber ist normal, man denkt schliesslich viel und braucht auch mal Zuckerzeug, dann hilft ein Stück 90%ige Zartbitter übrigens viel besser und nachhaltiger als Vollmilch. ein Stück und der Gieranfall ist schnellstens weg.

Probiers nur mal aus!

*:) *:)

u#p:esla


Bei mir funktioniert:

1. Nichts zuhause haben.

2. Generell gesund ernähren, dann hab ich gar keine Lust auf Süßes.

3. Falls ich doch anfange, in der Naschkiste zu suchen, knacke ich ein paar Walnüsse.

cFol'ifl"oxr


Bei mir funktioniert NUR:

Nichts zuhause haben :°( :°( :°( :°(

"Einfach nichts mehr kaufen" ist nicht so einfach, da ich zum Supermarkt genau 30 Sekunden brauche. Da ist es mit der Selbstbeherrschung bei spontanen Gelüsten nicht so weit her.

Zum Glück ist MEIN nächster Supermarkt zehn Kilometer weg ;-D .

P`apilzlonx88


Meinst du denn, dass es wirklich eine "Sucht" ist? ":/

Ich glaube nämlich nicht, dass man nach irgendeinen Lebensmittel süchtig sein kann. Klar, man hat immer mal so Phasen da isst man sehr viel von einem bestimmten Lebensmittel, aber im Normfall lässt das doch nach. Meistens fehlt dem Körper etwas, wenn man er in Übermaßen nach etwas verlangt ":/ ":/ Isst du vielleicht zu unregelmäßig und sparst die deine Kalorien für die Schoko auf? ;-D ;-) Wenn man seinen Körper kennt, seine Signale wahrnimmt und seine Bedürfnisse stillt, fährt man meistens recht gut. Natürlich kann ich mir vorstellen, dass das bei den meisten Menschen gar nicht mehr funktioniert durch gegebene Umstände.

Aber ich weiß aus Erfahrung, dass "Verzicht" helfen kann. Anfangs ist es schwer, aber irgendwann gewöhnt man sich einfach an das "Nichtessen" von bestimmten Lebensmitteln. Du kannst aber auch anders mit dem Thema Schokolade umgehen. Das bedeutet eben nicht NUR ausschließlich Schoko essen, sondern sie in Mahlzeiten mit einbauen. Das ist zwar auch nicht mega gesund, aber allemal besser als nur Schokolade zu futtern. Zum Bsp könntest du ein gesundes Müsli selbstzaubern und eben ein paar Schokostreusel mit rein machen. Wie schon erwähnt wurde- mehr bessere Lebensmittel essen. Oder eben nichts im Haus haben und wenn du am WE mal ein Eisessen gehst o.ä. isst du bewusst eine Süßigkeit mit Schoko. :)*

amdd1


Denk an das viele Cadmium das in der Schokolade enthalten ist :-/

miaumxa


Meinst du denn, dass es wirklich eine "Sucht" ist?

Ich habe leztens irgendetwas im Fernsehen darüber gesehen, war glaube ich mit dem Rach.

Dabei kam raus , dass man tatsächlich so eine Art Zuckersucht entwickeln kann.

Bei einer Messung im Gehirn waren nach Verzicht auf Lebensmittel mit zusätzlich beigefügtem Zucker die gleichen Bereiche aktiv, wie bei einem Alkoliker der Entzugserscheinungen hat.

mfaumxa


Wenn es denn nun tatsächlich so eine Art Sucht ist, kann man sie wie alle Suchterkrankungen nicht heilen, sonder nur durch Verzicht auf das Suchtmittel zum Ruhen bringen.

T?est0ARHxP


:)^ bei mir ists jedenfalls so.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH