» »

Sollte man immer essen, wenn Hunger?

M\adame pCJharenntoxn


ich habe nun auch angefangen nur dann zu essen wenn ich wirklich Hunger habe und aufzuhören wenn ich satt bin, weil ich gelesen habe dass es am gesündesten ist.

heißt, ich esse meist 1 warme große Portion Mittags, und 1 warme große Portion Abends – und komm super damit klar, wenns extrem heiß ist ess ich Mittags nur einen Salat.

Am Wochenende esse ich aber wenn ich Lust habe (beim Fortgehn ne Pizza und Alkohol etc.)

Obwohl ich e schon schlank bin (BMI 19) nehme ich nun ab – heißt das dass ich von Natur aus eher sehr schlank wäre? oder soll ich über meinen Hunger essen weil ich sonst zu dünn werde?

macht das jemand schon länger und kann mir sagen bei welchem Gewicht ihr aufgehört habt abzunehmen?

Fvi~axlle


Ich esse 3 Mahlzeiten am Tag (kleines Frühstück, also ein Joghurt oder einen Becher Hüttenkäse oder ein belegtes Brötchen; mittags meist eine Mischung vom Salatbuffet und abends große Portion warm) und mache 1-2x wöchentlich Sport (früher waren es 3-4x). Mein Gewicht stoppte bei 58 kg (170 cm Körpergröße) und geht nun nicht mehr weiter zurück, aber auch nicht hoch (bis auf 1 kg plus oder minus durch natürliche Gewichtsschwankungen). Das macht einen BMI von 20 aus.

Du bist mit 19 schon eher an der sehr unteren Grenze vom Normalgewicht. Versuch doch, nach dem Essen jeweils etwas (kleines) Süßes zu essen, auch wenn Du eigentlich keinen Hunger mehr hast, oder z.B. mehr Butter aufs Brot zu streichen oder Halbfettprodukte durch Vollversionen zu ersetzen. Das ist IMHO eine gute Methode.

m[a[umxa


Ich bin eigentlich noch nie unter 48 Kilo gerutscht.

Vor ein paar Jahren hatte ich diese 48 Kilo, und da hebe ich ein extremes Bedürfnis nach kohlenhydrathaltige Lebensmitteln

gehabt.

Habe ganz viele Nudeln pizza und Co gefuttert, gepart mit Fett, also z.B Sahnesoßen, ganz viel Parmesankäse usw.

Eigentlich hatte ich wirklich nur auf solche Sachen Appetit, bevorzugt Abends vorm schlafengehen hab ich dann reingehauen.

D0i%ana:S.07


Hunger ist der größte feind beim Abnehmen. :p>

Du solltest Regelmäßig essen ich habe 3 mahlzeiten und ab und an was zum Kaffee halt Joghurt oder so ... Es gibt auch welche die haben 5 Mahlzeiten am Tag das muss jeder für sich raus finden. Seit Mai letzten Jahres habe ich Diabetes aber Ohne Medikamente habe einfach umgestellt auf Regelmäßiges essen weniger Fett und Zucker und nehme gut mit ab und mein Langzeitzucker lag im April 5,38 und Mai 2012 war er bei 6.2. Ich wiege immer noch zu viel, heute früh waren es 93.1kg aber es schwankt auch mal schreibe seit 1Jahr auf was ich esse und wiege seit diesen Jahr wird auch Abends gewogen das hilft mir sehr. OKOK ich weis das ist immer noch sehr viel bei einer Größe von 1,61m aber ich muss dazu sagen ich hatte Mai 2012 131kg :-o Seit 7.08.2012 Schreibe ich alles auf da hatte ich 115 kg. Die Essen umstellung war so mein Arzt mir sagte verdacht auf Zucker und durch einen test wurde es dann bestätigt. :-(

Habe durch die Angst wegen Zucker umgestellt ka wieviele Kilos ich jetzt noch mehr hätte %-| .

Auch wenn der Zucker im Blut und alles drum herum gut ist sollte man schauen, da es so viele versteckte Zucker und Fette gibt.

Ich esse früh Scheibe Vollkornbrot ( Kastenbrot) mit leicht Margarine eine Seite Wurst oder Marmelade ( Marmelade seit 3 Monaten vorher hatte ich kaum Bock darauf) die andere Hälfte Käse oder Frischkäse dazu 1 Tomate oder 7 Scheiben Gurke

Mittag : Normale Portion 1-2 mal Fleisch oder mal Fisch oder zb heute Kartoffeln Gurkensalat mit Joghurt und Rührei

( wenn ich wieder Arbeiten gehe weis ich auch noch nicht so richtig da werde ich 2 Scheiben Brot mitnehmen und Gemüse oder Ost – Warm Essen kann ich Abends nicht das ist zu schnell wieder auf der Hüfte)

Kaffeezeit : 2-3 mal die Woche 1 Capo oder mal ein Joghurt oder Apfel auch mal 2 tage nix je nach dem was es Mittag gab

Abendessen: 1 Schnittchen Vollkornbrot und Schüssel Salat ( ca 4-5 Schälchen)

Bei jeden ist der Stoffwechsel anders

leittl&evelxm


Da trinkt man einfach ein Glas Wasser, und gut ist.

Also davon ist bei mir noch nie Hunger weggegangen...Und ich hab auch mit Zwischenmahlzeiten über 35 kg abgenommen...

Der Körper unterscheidet zb nicht zwischen Hunger und Durst. Sobald er eins der beiden verspürt, fängt er an dem Kopf zu sagen "Gib mir mehr!"

Komisch, wenn ich Hunger habe, knurrt mein Magen. Wenn ich Durst habe, ist mein Hals trocken. Ich glaube, mein Körper weiß was was ist ;-)

F(icalxle


Und ich hab auch mit Zwischenmahlzeiten über 35 kg abgenommen...

Na ja, wenn man Sport macht wie blöd oder sowohl bei den Haupt- als auch bei den Zwischenmahlzeiten nur Gurken und Äpfel konsumiert, nimmt man natürlich auch so schön ab. Ich meinte normale Ernährung.

lLittlVevexlm


Ähm...ich habe ohne jeglichen Sport soviel abgenommen und mich ansonsten einfach normal und ausgewogen ernährt, und nicht nur Obst und Gemüse gegessen. %-| Es gibt auch tatsächlich Leute, die über einen bestimmten Zeitraum abnehmen einfach nur dadurch, dass sie ihre Ernährung überdenken und umstellen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH