» »

Wer sammelt Wildfrüchte, wer macht Marmeladen und Gelee?

DB.orixs L.


Einmal hatte ich nach Rezept Gurken eingelegt, mir kam das Rezept schon fremd vor, aber man kann das ja ausprobieren. Da kam der Gurkenaufguss auf die rohen Gurken . Nach ein paar Tagen fing es in den Gläsern an zu blubbern. Das kam mir noch seltsamer vor. ich hab alles weggeworfen.

Halte dich bei den Rezepten an bewährte Methoden.

a7nfanXgmit>freudxe


@ d.oris l.:

danke für die umfangreiche hilfe! @:)

den tipp mit den neuen deckeln werd ich mir auf jeden fall hinter die ohren schreiben. genau das hab ich mich nämlich auch gefragt - wie man da den essiggeruch weg kriegt. ;-D

klar halte ich mich ganz nach rezept. ;-)

hab nur z.b. grade eines auf youtube für eingelegte eier gesehen. eier hart gekocht und gepellt, dann in einen behälter, heissen essig und gewürze drüber und zu machen.

allerdings hat der typ auch dazu gesagt, dass man das auf jeden fall im kühlschrank lagern sollte und auch in bälde aufbrauchen sollte. ;-D

geht in punkto sterilisieren die spülmaschine gut? also auf dem höchsten, heissesten programm?

oder ist sterilisieren im ofen immer besser?

allerdings muss ich dazu sagen, dass ich nur für den eigengebrauch einmachen würde. also nicht, wie z.b. meine omas früher, die dann bergeweise marmelade und eingewecktes obst verschenkt haben und auch entsprechend viel gelagert.

ich würde eingemachtes auch in relativer zeitnähe verzehren und mich interessiert das eher einfach, "weil ich es kann". ;-D

LG

D@.orris ;Lx.


Eine Spülmaschine habe ich nicht, da wo ich arbeite muß ich Spülmaschine ausräumen. Das ist so heiß das man Handschuhe trägt.

Dieses Jahr mache ich auch nicht viel Marmeladen , ich habe noch soviel im Schrank, das muß ich erstmal aufbrauchen.

Ich suche für dieses Jahr eher das herzhafte aus Früchten , da gibt es leider nicht soviel.

Meine Amarenakirschen sind sehr gut geworden.

m=us"teplxume


Habt ihr eine bewährtes Rezept für eingelegte Rote Beete ?

Und ich neulich versucht Melone einzukochen. Aber nach zwei Tagen blubberte ekliger Siff aus den Deckeln. Das hat mal so gar nicht geklappt...

azugT2x33


Ich habe den Eindruck, es gibt einen Unterschied zwischen den Gurkengläsern und anderen Gläsern wie zum Beispiel mit Würstchen. Die Gurkengläser lassen Gase der Gärung raus, die Deckel schließen zwar dicht, aber eben nicht ganz. Im Gegensatz die typischen Marmeladengläser, die sind ganz dicht.

Demnächst gibt es Buschbohnen. Nicht nachmachen, es ist ein Risiko dabei.

Ich habe die fertig gegarten Bohnen noch heiß in die Gläser gefüllt, dazu kochendes Wasser und etwas Essig bis zum Rand und Deckel drauf, umgedreht, nach 5 Minuten zurück und kalt werden lassen. Bisher haben die Gläser vom Vorjahr gehalten.

DT.o~ris xL.


Einmal hatte ich rote Beete eingekocht, aber welches Rezept weiß ich nicht mehr, war jedenfalls sehr gut :=o

myustEeplUu8mxe


Überlege ;-) es gibt so viele Rezepte, ich brauche ein Gutes!

DX.oris^ L.


Es könnte aus einem Buch sein, dieses finde ich allerdings nicht was mal wieder rätselhaft ist.

Bei Chefkoch habe ich vorhin rumgesucht , aber nicht wirklich was gefunden.

Rote Bete mag ich selbst sehr gerne.

afu=g2x33


braucht ihr Rezept zu Rote Bete?

aJugx233


ich habe Rote Bete wie folgt in diese bekannten Gläser mit Swiss-off-Deckel gesteckt:

vorbereitet einen Sud aus Wasser, Essig, etwas Gewürze; wobei ich auf Zucker verzichte, es ist dann eben herber und nicht süß-sauer; dies alles gut aufgekocht und auch kochend gehalten; gleichzeitig Rote Bete im Dampfdrucktopf bissfest gekocht; Haut abgezogen, in Streifen geschnitten von etwa 0,5 cm Querschnitt, 2-3 cm lang; diese Stück noch ganz heiß in die Gläser und den Sud drüber, richtig voll, Deckel drauf, umgedreht, nach 5 Minuten zurück, abkühlen lassen. Bisher haben die alle ein Jahr durchgehalten, nichts ist aufgegangen oder gegärt. Ein Glas mit 370ml Inhalt reicht als Gemüsebeilage für 2 Personen vollkommen aus.

D).orins L.


He, aug, was hast du ?

.

Mein Buch hab ich gefunden, das Rezept sagt mir allerdings nichts.

2Kg rote Bete

ca. 30gr. Ingwerknolle

175 gr. Zwiebeln

1/2 l Weinessig

2 Eß. Salz

4 Eß. Zucker

Rote Bete waschen,in einen Topf geben und soviel Wasser dazu geben das die Knollen bedeckt sind. Kochen etwa 30 Min. .Schälen. Ingwer schälen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln schälen, in Scheiben schneiden. Rote Bete ( ja die bleiben ganz, das habe ich mit Sicherheit nicht gemacht ) abwechselnd mit Zwiebeln und Ingwer in die Gläser schichten, einen Liter Wasser mit dem Essig Salz und Zucker aufkochen, über die Bete gießen . Glas verschließen, mindestens 2 Tage ziehen lassen. Im Kühlschrank halten sich die Gläser ca 3 Monate.

Mmmh, so habe ich das wohl nicht gemacht, mit Sicherheit habe ich die Gläser eingekocht, denn 3 Monate sind mir zu kurz.

Das weitere ,die Zwiebeln und der Ingwer sind roh in den Gläsern, das ist nicht gut meiner Meinung nach. Ich würde beides mit dem Wassergemisch aufkochen.

Hier habe ich noch Rezepte ;[[http://www.kochbar.de/rezept/458729/Einmachen-Rote-Bete-einmachen.html]] und [[http://www.tippsundtricks24.de/essen-und-trinken/tipps-rund-ums-essen/rote-beete-einkochen-eine-suess-saure-spezialitaet-ideal-als-beilage-oder-salat/]]

Die würde ich miteinander vergleichen.

D(.dorixs L.


Gestern kam Aprikosen Chutney in die Gläser, nach diesem Rezept :[[https://www.oetker.de/rezepte/r/aprikosen-paprika-chutney.html]] Ein Glas machte ich heute auf um zu probieren. Sehr fruchtig und eignet sich sehr gut als Grillsoße.

Erdbeer Chutney kochte ich auch, da weiß ich aber nicht mehr wo ich das Rezept gefunden habe . Wenn ich was bestimmtes suche , wühle ich mich durch sämtliche Rezeptseiten.

Zxim


es gibt Profi-Spülmaschinen, die sterilisieren, normale für den Hausgebrauch können das nicht.

zu den roten Rüben, hab mal welche verschenkt, weil sie bei mir nicht weich geworden sind. Zu ungeduldig vielleicht.

zu den schwarzen Johannisbeeren, interessante Idee, Likör zu machen, hab ich noch nie gekostet, ich mochte als Kind die (rohen) schwarzen nicht, nur die weissen und roten.

zum Essiggeruch bei Deckeln, der geht nie weg, hab ich leider bei einem Kompott mal feststellen müssen.

So jetzt fällt mir ein, ich hab eine Schachtel Weckgläser beim Tchibo gekauft und weiss nicht, was ich damit machen soll ;-)

D-.ori<s L.


Hast du außer den Gläsern auch die Gummiringe und die Klammern gekauft, oder war alles im Paket ? ;-)

Wenn du überhaupt nichts weißt schau bei Chefkoch rein.

[[http://www.shop-weck.de/epages/64573964.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/64573964/Categories/WECK_Einkochglaeser/WECK_Sturzglaeser]]

Die Gläser kann man auch in den Backofen stellen. Hab ich früher auch gemacht, jetzt habe ich einen Einkochtopf ,gebraucht für 5 € gekauft, dazu ein Thermostat für 10 € .

Was wünschenswert wäre ist ein Einfülltrichter. Damit kriegt man das Füllgut sauber in die Gläser. Für den Anfang muß das nicht sein.

Dm.orius xL.


Metalldeckel kaufe ich im Internet, die sind wesentlich, wesentlich günstiger als im Laden. Manchmal braucht man natürlich sofort jetzt gleich welche.

Mein Oppa hat von den schwarzen Johannisbeeren Likör gemacht, der wurde ganz cremig, vielleicht viel Zucker ?

Ich nehme eine leere Flasche und füll abwechselnd Beeren und Kandiszucker etwa bis über die Hälfte der Flasche. Füll mit Korn auf ( Wodka) die jetzt halb leere Kornflasche wird auch so gefüllt. Fertig. Manche nehmen noch Vanille als Gewürz, aber das mag ich nicht. Dann muß dieser Ansatz einige Monate ruhen.

Die Spülmaschine am Arbeitsplatz die schafft was. In einer halben Stunde ist die schon fertig. Genauso ist die Waschmaschine und der Trockner. Von Miele.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH