» »

Wer sammelt Wildfrüchte, wer macht Marmeladen und Gelee?

D .orJius xL.


Einen Garten habe ich nicht afri.

Dieses Jahr habe ich enorm viel gesammelt. Mein Schrank ist voll. Allerdings mag ich seit längerer Zeit keine Marmelade mehr. Ich habe Birnen und Äpfel mit verschiedenen Rezepten eingekocht .Himbeeren zu Himbeeressig und Brombeeren zu Saft. Schlehen sind noch eingefroren .Lindenblütengelee, Amarenakirschen und Gewürzkirschen und Amarena Felsenbirnen. Hatte ich irgendwo schon die 8 Kilo Haselnüsse erwähnt ? Brombeerblätter fermentiert.

Für nächstes Jahr möchte ich einen Obstpflücker kaufen, dann brauche ich nicht mehr darauf warten das mir Äpfel ,Pflaumen und Birnen in den Mund fallen ]:D . Die kriegen auch von jedem plums eine angeschlagene Stelle und dann werden sie schneller schlecht.

Mir hat ein Mann erzählt der sich im Park die Obstbäume beguckte, er hätte 30 Eimer Mirabellen geerntet. Sag mal, was macht man mit soviel ? Und ich hatte mich gewundert das ich keine Mirabellen sah ]:D .

Kann jemand ein Gerät zum Obsttrocknen empfehlen, aber nicht zu teuer? Einen Apfel hatte ich in dünne Chipse geschnitten und im Backofen getrocknet, war sehr lecker. Das trocknen hat nicht mal lange gedauert. Aber wenn ich einen Obstpflücker habe denke ich auch an Pflaumen und Birnen trocknen.

ZIim


Himbeeren zu Himbeeressig

interessant. eingelegt ?

Bananenchips hab ich mal im Backofen gemacht, war recht einfach.

Quittenmus hab ich noch eingefroren vom Vorjahr, da gibts dann Chutney.

Wegen den vielen Eimern Obst: Gibt es eine Obstverwertung (Fruchtsafterzeugung) in der Nähe? Ich hab mal überschüssiges Gartenobst dort verkauft, bringt aber für ein paar Eimer nicht viel ein, andererseits wenn das Obst gratis ist und Dutzende Eimer, vielleicht.

Oder kann man sowas zum Schnapsbrennen verwenden?

Da.orihs L.


Ich habe eine schöne Seite gefunden mit Shrub. Das sind Früchte verschiedener Art in Essig und Zucker eingemacht. Ich habe das mit Erdbeeren ausprobiert . Das war verdammt lecker [[http://www.kochtrotz.de/2014/08/12/sharbah-shrub-oder-ein-fruechte-essig-sirup-mit-historie/]] Wird mit Mineralwasser getrunken.

Dann gibt es noch Rezepte wie man Himbeeressig selbst macht, habe auch gerade noch Gläser davon in der Küche stehen. Da habe ich aber kein spezielles Rezept. Die Himbeeren waren eingefroren und zu wenig für Gelee oder Saft. Ich habe die einfach in große Gläser getan und mit Weißweinessig aufgegossen, nach 3 Wochen soll man sie abseihen.

Weiter gibt es ein Rezept für Sauerbraten bei dem man Himbeeressig braucht. Einen anderen Sauerbraten möchte ich nicht mehr machen. [[http://www.chefkoch.de/rezepte/937641199437984/Richtig-rheinischer-Sauerbraten.html]]

D`.orixs L.


Ach so, die 30 Eimer. Nein wir hier sind kein ländliches Gebiet in dem viel angebaut wird.

Wenn ich mich richtig erinnere gab es mal eine Aktion , meine Vermieterin hat ihre Äpfel abgegeben und dafür Apfelsaft bekommen. Bei dieser Aktion ist es keineswegs sicher das man seine eigenen Äpfel als Saft zurückbekommt. Ob sowas heute noch läuft weiß ich nicht.

Ich habe gerade ein Glas mit Ingwer Birnen stehen, auch sehr lecker. Das sind die kleinen Birnen von einem alten Baum.

a9fri


Kann jemand ein Gerät zum Obsttrocknen empfehlen, aber nicht zu teuer?

Ich habe mir aus aktuellem Anlass ein paar Geräte online angesehen. Wenn du was vernünftiges haben willst, musst du tief in die Tasche greifen, ca. 500 EUR werden fällig. Ich habe nach einer Alternative für mein sgS gesucht (selbst gemachtes Suppenpulver), das im Backofen elend lange braucht. Aber für meine Zwecke sind die üblichen Dörrautomaten schlecht geeignet, selbst die etwas teureren. Für einmal im Jahr kann ich auch den Backofen bemühen, die 500 EUR spare ich mir.

Oder kann man sowas zum Schnapsbrennen verwenden?

Kannst du, aber dann brauchst du richtig viel davon und es ist viel Arbeit für ein ungewisses Ergebnis. Ich habe mal zwei Tage an 16ml (Milliliter!) Sprit herumdestilliert mit der legalen Brennblase von 0,5l Inhalt, das Ergebnis war nicht wie erwartet, um es mild auszudrücken. Es gibt Lohnbrenner, aber da musst du nicht mit Eimern hingehen, sondern mit Anhängern, für deine Zwecke vielleicht nicht so geeignet.

D&.ories xL.


Naaa, ich mache mir nichts aus Allohol ]:D , selbst Wein trinke ich nur noch sehr selten. Tja 500 € wären mir auch zuviel für ein Trockengerät. Es gibt wichtigeres als sowas.

a`uyg2x33


Die letzten Himbeeren habe ich heute geerntet, mehr rot als süß und von Himbeere so ein Hauch von Geschmack.

aMva2nti


Ich hab quittengelee gemacht und Apfel-Quitte.

Beides sehr lecker, aber die Gewürze schmeckt man so gar nicht. Hab sternanis und Nelken und Zimt mitgekocht. Jetzt weiß ich natürlich nicht, wie es ohne schmecken würde.

Einen Eimer Quitten hab ich noch.

Werde chutney und Likör machen. Und wohl nochmal gelee.

Z7ixm


Ich habe mal zwei Tage an 16ml (Milliliter!) Sprit herumdestilliert mit der legalen Brennblase von 0,5l Inhalt, das Ergebnis war nicht wie erwartet, um es mild auszudrücken.

hab ich mir auch schon überlegt, sowas mal auszuprobieren. Wieso geht das so langsam? Vermutlich keine Elektroheizung.

Sowas ähnliches hab ich auch schon mal ausprobiert, war aber auch nicht trinkbar. Später hab ich erfahren, dass mal Rum länger lagern soll, damit er halbwegs schmeckt, das war sowas ähnliches.

Himbeeressig müsste mal aus Himbeerwein theoretisch auch herstellen können, ähnlich wie Apfelessig aus Apfelwein, da hab ich allerdings überhaupt keine Erfahrung damit.

Aromatisierter Essig, da dachte ich schon mal daran, Knoblauchessig herzustellen.

o^nodiIszep


Ich muss sparen und kann mir das Einkochen nicht leisten. Gekaufte Marmelde ist billiger. :-q

DU.orVis xL.


Onodisep, das passt aber nicht hierher. Wir machen alles selber, schmeckt besser.

Wozu Himbeerwein kaufen, Himbeeressig ist ganz leicht mit Himbeeren und Weißweinessig gemacht. Andere Kräuteressige macht man ähnlich. Muß man nur ziehen lassen.

Sowas vielleicht für Knoblauch : [[http://www.hengstenberg.de/rezepte/kategorie/einmachen?p=2]]

Die Essighersteller haben alle auch Rezepte auf ihren Seiten.

nJivjEanik


Ich mache mir immer meine eigenen Marmeladen. Das Obst dafür nehme ich aus dem eigenen Garten oder kaufe ich beim Wochenmarkt von lokalen Händlern. Habe dieses Jahr Erdbeer-, Aprikosen-, Pflaumen/schwarze Johannisbeerenmarmelade gemacht.

Z{ixm


wobei ich grad ein Rezept für Essigzwetschken gelesen habe. Hab sowieso noch eingefrorene Zwetschken, die verarbeitet werden müssen, irgendwann.

LBi>saxM85


Mir ist gekaufte Marmelade meist zu süß. Ich koche das Obst vom Bauernhof mit 3:1-Gelierzucker ein, das hält sich trotzdem mehrere Jahre.

Mein neuer Favorit ist Erdbeermarmelade mit etwas grünem Pfeffer - so etwas gibt es im Supermarkt nicht.

BRrnian'65


LisaM85

Mir ist gekaufte Marmelade meist zu süß. Ich koche das Obst vom Bauernhof mit 3:1-Gelierzucker ein, das hält sich trotzdem mehrere Jahre.

Mir ist gekaufte Marmelade auch auch zu süß, auch ich verwende 3:1. Heiß abgefüllt und sofort verschlossen, entsteht ein steriles Vakuum, das die Marmelade haltbar macht. Helle Sorten (insbesondere Erdbeermarmelade) am besten einfrieren. Ansonsten auf jeden Fall dunkel lagern, damit die Farbe nicht ausbleicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH