» »

Wer sammelt Wildfrüchte, wer macht Marmeladen und Gelee?

s(orProwx10


Das war nur meine Menge, meine Mutter und mein Großonkel hatte ebenso viel. Der Onkel geht jeden zweiten Tag dahin, wochenlang...ist ein Geheimtipp und wir scheinen die einzigen zu sein, die dort die Brombeeren sammeln...leider leider ist es abschüssig, so dass man an die Beeren oben nicht dran kommt, da man unmöglich mit Leiter arbeiten kann.

Was auch ein bisschen schade ist, ich mag selber Marmelade und Säfte nicht so gerne ;-)

prhixe


Toller Faden! Wo findet Ihr nur die ganzen tollen Sachen? Ich wüsst wahrscheinlich gar nicht, ob was essbar ist. |-o

Wie schmecken denn wilde Pflaumen/Mirabellen? In unserem zukünftigen Garten steht ein Busch. Erst dachte ich es sind Mirabellen. Waren gelb mit ein bisschen rot. Jetzt sind sie pflaumenfarbig. Aber Pflaumen gehen ja von grün nach blau. ":/ Meine Mutter hat sie probiert. Eigentlich süß, aber die Schale war so sauer, dass sie sie ausgespuckt hat. Ein Foto hab ich leider nicht. Aber mich würde schon interessieren was es ist und wofür es zu gebrauchen ist.

Do.ogris xL.


Die wilden Mirabellen sind sehr sauer . Eingekocht schmecken die nicht , die bleiben sauer . In Schnaps einlegen geht nicht, oder vorher kochen , mir sind die jedenfalls im Schnaps braun geworden . Also nur Marmelade oder Saft , das ist lecker .

[[http://jezzabbanaehen.blogspot.de/2014/07/saft-gemacht-aus-wilden-mirabellen.html]]

Was die wilden Früchte betrifft , man kann lernen welche eßbar sind. Him-und Brombeeren kennt jeder , Blaubeeren auch.

Kornelkirschen ,sehen ähnlich wie Kirschen aus ,schmecken auch ähnlich , der Stein ist länglich .

Sanddorn , Achtung nicht verwechseln mit Feuerdorn

Ebereschen , am Besten die veredelten , die stehen dann eher in Parks

Hagebutten , machen unglaublich viel Arbeit , schmecken aber gut .

Schlehen , klein und Pflaumenähnlich , etwas bitter

Hollunder , Achtung Doppelgänger Attich, giftig.

Preiselbeere

Es gibt noch mehr eßbare , auf jeden Fall muß man die Gehölze und Früchte gut kennen . Es gibt Bücher darüber und bei You Tube Filme . Ich gehe sehr viel im Wald und auf der Halde spazieren und halte die Augen offen , ich sehe irgendwie automatisch alles eßbare, ist bei mir wohl so eingebaut ;-D .Selbst bei der täglichen Busfahrt regristrier ich alles was ich am Wegrand sehe .

v`a$nw-eixden


Ich bin schockiert. Attich hatte ich noch nie gehört und mußte sofort googlen. Entwarnung!

die Wuchshöhen von 60 bis 150 Zentimeter erreicht

Sollte man also nicht verwechseln.

Ist es nicht aber so, das man die Holunderbeeren auch nicht isst, zumindest auf keinen Fall roh, sondern sie nur auskocht?

Bald isses ja wieder so weit.

Dm.oriKs Lx.


Doch , ich habe bei jemandem gesehen der Attich gesammelt hat , ich weiß auch nicht wie man die Sorten verwechseln kann . Manche sammeln ohne wirklich zu wissen was sie tun . Das darf nicht sein .

Hollunder nur gekocht verwenden . Manche naschen mal ein bischen von den frischen Früchten . Ich weiß nicht, ich würde das nicht tun .

Leider mag ich Hollunder nicht, deshalb nehme ich den nicht mit .Müssen andere was zu schreiben .

p7hixe


Vielen Dank für die Antwort!

Sanddorn gibts bei uns am Bahndamm, das kenne ich. :)z Erkennt man die veredelten Ebereschen? Im Park stehen bei uns auch welche. Ist nur die Frage welche, und ob man da einfach so ernten kann...

Was machst Du mit Schlehen? Ich hab das früher mit meinen Eltern geerntet. Die haben aber Likör draus gemacht.

Im Moment haben wir noch jede Menge Marmelade aus eigenen Aprikosen, Kirschen und diversen Beeren. Aber ich finde es spannend mal was anderes zu probieren. Ich glaube Holunder haben wir auch bei unserem neuen Haus.

Hast Du einen Buchtip womit ich die unbekannteren Früchte bestimmen kann?

v1anweRidexn


Also ich werde den Holler dieses Jahr passieren.

Diese winzigen Kernchen mitessen is nix.

DO.ori4s L.


Ich habe den farbigen Naturführer : Beeren , Wildgemüse, Heilkäuter . Herausgegeben von Steinbach . Es ist sehr gut , so gut wie alles ist im einzelnen beschrieben . Nur hat das Buch inzwischen die Neigung auseinander zu fallen .

Dann habe ich noch . Ernte am Wegesrand , von Recht/Wetterwald . Mit Rezepte .

Kosmosführer . Welche Wildkräuter und Beeren sind das ? Empfohlen von NABU .... Klein und handlich , gut für zum mitnehmen .

Dann noch : Wildkräuter , Beeren und Pilze , von Eva-Maria und Wolfgang Dreyer . Mit Rezepte und nach Jahreszeiten geordnet .

Ich habe noch einige mehr Bücher , ich schau mir immer mal welche durch und kauf wenn die mir gefallen .

Keine Ahnung ob man die Ebereschen unterscheiden kann . Hier bei uns gibt es jede Menge im Wald, die sind aber so hoch oben , da komm ich nicht dran . Ich geh zum ernten auf die Halde , die sind gepflanzt worden . Da sie an den Abhängen stehen ist das ernten nicht so ein Problem .

Ebereschen kann/soll man nach dem Frost ernten , weil sie dann besser schmecken sollen . Ich habe keine Schwierigkeiten mit " meinen " Ebereschen , vielleicht auch, weil ich das leicht bittere mag . Erinnert mich an Orangengelee .

Vor einigen Jahren habe ich wegen dem ernten bei der unteren Landschaftsschutzbehörde nachgefragt ob ich auf der Halde ernten darf . Ja, ich darf in geringen Mengen . Wer sich also sicher fühlen möchte wegen Ärger und so kann bei den zuständigen Behörden einfach nachfragen .

So, ich will jetzt los, sonst ist mir es zu spät .

apug2~3k3


D.oris.L; welchen Ursprung hat die Halde, auf der gesammelt wird?

Zu Holunder (Holler) ist wichtig zu wissen, dass die Stiele Bitterstoffe enthalten; wer Saft oder Marmelade daraus machen will tut eben gut daran, die einzelnen Beeren abzustreifen. Kleiner Mehraufwand, aber lohnt sich!

vjanwei*den


Also ich würde wegen Wildfrüchten nicht nachfragen. Das Bundeswaldgesetz besagt eindeutig das die ernte in handlichen Mengen okay ist, wobei wohl kaum jemand die Menge prüfen wird.

In einem anderem Forum hab ich mal gelesen, das ein Jagdpächter einen Pilzsammler aus seinem Revier vertrieben hat. Lasst euch da nicht ins Bockshorn jagen. Weder Jagdpächter noch Waldbesitzer sind dazu berechtigt.

veanwOeidxen


@ aug

Ich benutze zum abstreifen einen sehr groben Kamm den eine Frau mal bei mir vergessen hat ;-D

D3.o2ri|s4 L.


Bin wieder zurück .

Brombeeren ist wohl Schluß im Park . Die Kornelkirschen haben die Landschaftspfleger mal wieder bis zum Boden runtergesäbelt . Aber ich weiß wo es noch welche gibt . Noch sind sie auch nicht reif . Habe also nur Äpfel und Birnen aufgelesen .

vanweiden

aug233

Tja, ich bin mal angepflaumt worden von irgend so nem Heini . Daraufhin habe ich mich kundig gemacht . Die Halde ist Landschaftsschutzgebiet , warum auch immer, ist ja alles künstlich . Außerdem , es wirklich kein Schild vorhanden ! Jedenfalls darf ich .

Schau mal unter Halde Haniel ,ist toll da oben .

Es wurden alle möglichen Bäume angepflanzt , Walnus, Ebereschen ,Sanddorn ,Mehlbeere , Mirabellen, Kornelkirschen , Quitten .

Bei uns ist so gut wie alles unter Naturschutz . Da darf man nicht alles .

vQanw]eixden


@ Doris

Sind denn Äpfel und Birnen schon reif?

Bei uns noch nicht.

DD.ohris xL.


Nee ,richtig reif sind die nicht . Bei Äpfeln ist es ja egal , da kann man prima Gelee von machen , ohne Gelierzucker . Die gelieren mit normalen Zucker recht schnell ..

Die Birnen sind heute besser , gelber . Die Birnen sind diese kleinen fast Pflaumengroße . Im Park steht ein riesiger alter Birnbaum . Gekocht sind die Birnen aromatisch , sehr lecker, obwohl es viel Arbeit ist die kleinen Dinger schälen und entkernen .

Im Park stehen noch andere Birnbäume mit knochenharten Birnen . Die sind noch lange nicht soweit . Wie die überhaupt sind weiß ich nicht, bin nie dazu gekommen ein paar mitzunehmen . Waren immer weg .

Pflaumen gibt es auch , habe ein Foto gemacht vom halb abgebrochenem Ast der über und über mit Pflaumen behängt ist . Aber ich komm nicht dran .

Es sind so einige alte Arten im Park , auch neu angepflanzte .

Im Herbst gibt es ne Menge Kastanien ;-D

vya:nw+eidexn


Im Herbst gibt es ne Menge Kastanien ;-D

Die isst du doch wohl nicht?

Kann man aber Waschmittel draus machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH