» »

Lebensmittel, wie sparen?

M_iRoxLi


Ich kann mir eine Pizza zu einem Bruchteil der Kosten selber machen anstatt sie zu bestellen.

Du vielleicht, ich nicht – wenn ich meinen Stundensatz berücksichtige. ;-)

EChemYaliger Nwutzer ,(0#282x877)


Du vielleicht, ich nicht – wenn ich meinen Stundensatz berücksichtige.

Das ist gut möglich. Aber wenn ich mir die ganzen hochbezahlten Leute angucke die begeistern handwerklich tätig sind und auf der DIY Welle surfen: Warum soll man da nicht auch kochen können dürfen?

cSlaixret


Hier werden Vorschläge zum Sparen gemacht. Ob sie zur persönlichen Lebensführung passen muss jeder für sich entscheiden. Für manche sind ein paar an Aufstrichen gesparte Euros gutes Geld, für andere Peanuts und nicht der Rede wert. Wer nicht sparen will oder muss ist hier eben fehl am Platz.

Du vielleicht, ich nicht – wenn ich meinen Stundensatz berücksichtige. ;-)

Seit wann ist Essenszubereitung bezahlte Arbeitszeit? ;-) Wenn man nur so als Beispiel, zum Pizzabacken 15min aufwendet statt 15min in den Fernseher zu gucken und den Lieferservice zu bestellen, dann hat man ein wenig Geld gespart. Und eine bessere Pizza dazu.

S;mara gda!u2gxe


Billig einkaufen kann jedermann, das ist beileibe keine Kunst. Aber gut einkaufen ist eine Kunst und das kann nicht jedermann.

Ist übrigens ein großer Irrtum, wie ich finde´.

Genug Geld haben und gesund einkaufen ist KEINE Kunst. Aber mit wenig Geld gesund einkaufen - das ist die Kunst.

E.hemali[ger Noutzer (#282p87x7)


Seit wann ist Essenszubereitung bezahlte Arbeitszeit? ;-) Wenn man nur so als Beispiel, zum Pizzabacken 15min aufwendet statt 15min in den Fernseher zu gucken und den Lieferservice zu bestellen, dann hat man ein wenig Geld gespart. Und eine bessere Pizza dazu.

Und weil man den Käse vorher selber gerieben hat muss man sich auch nicht irgendwann an der allgemeinen Entrüstung über Analog Käse beteiligen ... wurde da nicht grad was von wegen "Schund essen" verlautbart .... :=o

BoaumBeisterx50


Und eine bessere Pizza dazu.

Vielleicht hast du einfach nur den falschen Pizzabäcker ;-)

A2qu:ilixa


Darf ich was zum Thema hinzufügen oder bin ich dann gleich als hirnlose Schulabbrecherin stigmatisiert?

Ich war gestern mit einer Arbeitskollegin im Hauptwerk einer lokalen Bäckereikette. Dort kommen Vormittags Massen von Lieferwagen aus den diversen Filialen und bringen die übrig gebliebenen Backwaren vom Vortag. Die werden dort entweder an Bauern fürs Vieh abgegeben oder schlicht und ergreifend weggeworfen. Wir waren beide mit je zwei großen Säcken bewaffnet und haben eingepackt. Brot, Semmeln, Brötchen aller Art, Süßes, ... Die Sachen sind einwandfrei, ich habe so gut wie alles eingefroren, bei Bedarf wird aufgetaut. Und wir brauchen die nächsten zwei Monate nichts brotiges kaufen :)z

S=mara#gdaxuge


die übrig gebliebenen Backwaren vom Vortag. Die werden dort entweder an Bauern fürs Vieh abgegeben oder schlicht und ergreifend weggeworfen.

Klingt für mich fast so, als würden sie so die Preise hochhalten.

Sie könnten es wenigstens an die Tafel abgeben >:(

hPomelBexss


Sparen:

Nudeln gibt es SEHR preiswert und schmecken immer.

Tomatenketchup drüber oder eine andere selbstkreierte Sauce.

Als Getränk: Leitungswasser aus dem Wassermax

Brot: bei vielen Bäckerein gibt es Brot vom Vortag zum halben Preis. Da werden immer gemischt nette Tütchen zusammengestellt.

Reis

Kartoffeln

Eier

Generell kann man sagen, dass die unverarbeiteten Dinge sehr preiswert sind und für jeden erschwinglich. Zudem sind sie auch noch gesünder.

KEINE Fertiggerichte wie Menüs, Dosenfutter usw...das wird auf die Dauer wirklich superteuer. *:)

SkmarEagdaugxe


auf die Dauer wirklich superteuer

Stimmt absolut. Man muss es wirklich mal selbst ausprobieren. Ich würde es nicht glauben, wenn wir das nicht gerade selbst testen würden. Mit den von mir oben genannten Lebensmitteln kommt man wirklich prima über die Runden, hat zwar etwas mehr Arbeit, aber ein Eintopf ist schnell gezaubert, Eierkuchen/Pfannkuchen, Haferflockensuppe, Reis mit Tomatensauce, Nudeln mit Tomatensauce, die Saucen kann man durch Gewürze toll variieren, Bratkartoffeln.... jeden Tag ein Apfel und Getränke machen wir eben mit Sirup.

wphite/ 6magxic


Habe gestern auch ne super Restesuppe (auch Soljanka genannt ) gemacht.

Hatte noch Bratwurst und sauerkraut vom Vortag und gesammelte (eingefrorene) Wurstreste.

In einem Supermarkt abgepacktes Fleisch kaufen würde ich auf jeden Fall nicht. Dann eben einfach weniger Fleisch essen, das ist eh das Beste.

Ich habe mich mal ein bissel mit der Thematik beschäftigen können und kaufe nun lieber abgepacktes Fleisch.

Aus Hygienegründen.

Der Lebensgefährte einer Freundin von mit ist Koordinator für die Fleischwaren von LiDL und Aldi und muss dort die Fleischerei überwachen. Hygiene wird dort sehr hochgeschrie-ben, die haben regelmäßige, häufige Kontrollen.

Andererseits hab ich bei unserem Dorffleische rshocon häufiger kranke Mitarbeiter gese-hen, die dann mit Schnupfennase im Laden rumlaufen und auch bedienen. LECKER!

Außerdem wird das Fleisch im Fleischer eben nicht so schnell vernichtet. Da kann da shcon mal liegen bleiben. Und die Theken sind oft nicht ausreichend gekühlt.

aMnnare5ttxo


Hey, ich finde den Faden hier super :)^

Ich habe heute meinen freien Tag und hab mir grade ne Kürbissuppe gemacht.

Hätte ich nur den Faden gestern gelesen, die Suppe war voll teuer ;-) - bin ich doch gestern wegen dem Kürbis zu nem entfernteren Supermarkt gelaufen und dann hab ich noch mehr Zeit verplempert, alles mit dem Handstampfer zu pürieren. Oje - Zeitverlust alles in allem über 45 Minuten.

So jetzt im Ernst, ich bereite auch gerne mein Essen selbst zu, nach meinem Geschmack, besser, gesünder und günstiger als Fertigzeugs - das esse ich allerdings auch mal.

M*ariejCurixe


Ich musste einige Monate auch sehr aufs Geld achten und musste feststellen, dass es sehr schwer ist, mit wenig Geld gesund einzukaufen und zu kochen.

Wir haben sehr oft Fertiggzeugs genommen, weil es einfach billiger war. Bin jetzt aber wieder froh, dass ich jetzt wieder frisch kochen kann.

M{arQieCourxie


Aber ich will auch nicht ausschließen, dass ich zu Blöd zum einkaufen bin ;-)

k9at5ercharxlie


Wir haben sehr oft Fertiggzeugs genommen, weil es einfach billiger war.

das ist schlichtweg falsch.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH