» »

Lebensmittel, wie sparen?

S!upeirkröite


Aleonor

Oder getrocknete Tomaten (Antipasti) mit Frischkäse pürieren :-q . Kannman auch noch mit einem Löffel Schmand verfeinern. Sehr lecker als Dipp und Aufstrich.

VMalitavaxn


Wir sparen auch extrem seit wir nicht mehr bei Real einkaufen.

Unseren "großen" Einkauf am anfang den Monats machen wir bei Kaufland. Da bekomme ich alles auch als Eigenmarke und fülle meine Vorräte auf.

Kleine Einkäufe mache ich dann auch bei Aldi. Es gibt so leckere Sachen da die man woanders nicht bekommt, bzw. nicht so lecker schmecken.

Einfrieren soll auch ein guter Tipp sein, bin nur leider gar nicht der Einfrier Typ und meistens bleibt bei uns auch nix zum Einfrieren übrig.

Essensplan für die Woche und Einkaufsliste mache ich auch. :)^

EDhemal,iger Nu[tzer (#28V287x7)


@ Superkröte:

genau so ... chefkoch.de ist da auch eine nette Fundgrube.

S`uper2krötxe


Ich friere recht viel ein, z.B das rot vom Bäcker. Meist kaufe ich das Größte und friere einen Teil ein, so schmeiße ich nichts weg.

Oder ich koche für zwei Tage oder friere ein ;-D .

Meist mache ich mir eine Liste mit dem was ich die Woche über kochen möchte und kaufe danach ein, ab und an wird die Werbung durchgeblättert und nach Angebote durchgeguckt.

Äpfel und Co sind auf dem Wochenmarkt oft günstiger, sogar als Discounter.

E/hem3aligBer Nfutzer (S#2x82877)


Brot vom Vortag ist beim Bäcker idR auch gut im Preis reduziert.

tAutHti_]fruKtxti


a_plea_for_eros

Ich habe gerade die Tage in einer Wissenschaftsradiosendung von einer Studie gehört, lt. der gerade das Listen-Schreiben eine Konsumfalle ist. Die Argumentation lautete in etwa: Wenn ich keine Liste habe, muss ich mich darauf konzentrieren, was ich brauche, d.h. ich bin nicht so ablenkbar. Mit Liste fällt dagegen ein Teil dieser Aufmerksamkeitsleistung weg – und ich bin freier dafür, zum Kauf von Dingen, die ich gar nicht kaufen wollte, verführt zu werden. ... Fand ich ganz schön interessant.

Bei mir hat die Einkaufsliste dazu geführt, dass ich weniger und bewusster einkaufe. Ohne Liste schau ich mich im Laden mehr um, und kaufe dann dementsprechend mehr.

E,hemaligeor Nutz&er )(#282877x)


Geht mir auch so. Wenn ich dann Sachen sehe die ich auch noch kaufen könnte überlege ich ernsthaft ob ich die brauche und verwenden kann bevor sie schlecht werden.

CJaramxela


Fleisch reduzieren, da das ein echt großer Faktor ist.

Kassenzettel mal einen Monat lang aufheben und schauen, wo das meiste Geld draufgeht.

Wir legen am Monatsanfang einen Betrag X in die Haushaltskasse und können dann nur den ausgeben, ich habe einen kleinen extra-Geldbeutel fürs Haushaltsgeld dabei damit man nichts durcheinanderbringt.

Brot backe ich selbst, und ansonsten achte ich darauf, saisonal und nach Angebot zu kaufen. Und im Kopf einen groben Essensplan unter Berücksichtigung der Resteverwertung machen für die nächsten paar Tage.

N<atKhalnyxa


Zum Reis und Kartoffeln kann man günstig Salat essen oder eine Sauce dazu machen und Erbsen und Möhren und solche Dinge. *:)

C|arYamela


Reis mag ich auch gerne mit kleingeschnittenem Gemüse und Tomatenmark und scharfem Gewürz :-q

Eintöpfe machen auch gut satt (Erbsen- oder Kartoffeleintopf), Gulasch kann man in großen Mengen kochen und einfrieren, ebenso Bolognese.

E:hemaqligeRr Nutzer %(#28+2877)


Hülsenfrüchte sind generell super. Vor allem wenn man sie getrocknet kauft und selber einweicht, anstatt in Dosen.

s7chokWosahxne


An Getränken kaufen wir fast nur normales Mineralwasser in der Kiste, da kann man denke ich nichts mehr sparen.

Und kochen tun wir sehr oft mit Maggi fix, weil es uns an Kochkünsten mangelt |-o

Fleisch essen wir kaum, wenn überhaupt dann Hackfleisch.

Und Obst, naja... wie kommt man denn dazu, mehr Obst zu essen?

E"he7malig,er Nuytzer P(D#282877x)


An Getränken kaufen wir fast nur normales Mineralwasser in der Kiste, da kann man denke ich nichts mehr sparen.

Dann vergleich mal den Literpreis mit dem ausm Hahn. ;-)

Und kochen tun wir sehr oft mit Maggi fix, weil es uns an Kochkünsten mangelt

Paar Gewürze (Pfeffer, Paprikapulver, Curry, Kreuzkümmel) und ne Tube Tomatenmark und man kann sich Maggi sparen.

cNlaLiret


Die Theorie mit der Liste klingt interessant, aber ich glaub nicht dass es so ist. ;-D

Mit Liste schaltet man in eine Art Autopilot, geht zielstrebig durch den Supermarkt und arbeitet einfach die Positionen ab. Und man vergisst nichts, ganz wichtig bei einer im Voraus geplanten Woche. Ohne Liste hingegen tendiert man zum Bummeln, guckt sich alles mal an und denkt "das könnte ich kochen oder das hier, nehm ich mal mit, kann man sicher gebrauchen, ach das ist grad reduziert". Und schwupp hat man viel gekauft, aber doch nicht das Richtige um daraus was zu machen.

S&ydnZeVy


Schokosahne

Du schreibst: "wir geben viel zu viel Geld aus für unsere Lebensmittel".

Okay, aber das ist ja eine sehr relative Aussage, wenn man nicht weiß, um WIEVIEL Geld es sich dabei handelt und WOFÜR es ausgegeben wird.
Wofür denkst Du denn, gebt Ihr das meiste Geld aus? Oder sind da vielleicht auch noch andere Sachen mit dabei, wie beispielsweise Waschmittel, Hunde- oder Katzenfutter, Clopaper, Kosmetik... etc.

Was denkst Du, was Euer Budget sprengt? Weißt Du das?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH