» »

Lebensmittel, wie sparen?

s6ch'okosTahne


welchen Tee nehmt ihr für den Eistee? Ich möchte was koffeinfreies haben :-)

und was kommt rein? nur Zitrone und Zucker?

BIl]air_1W


Ich mache immer einen Monatsplan, was ich so alles an warmen Mahlzeiten koche.

Das wäre mir viel zu langweilig. Woher soll ich heute wissen, ob ich in den nächsten ein oder zwei Wochen tatsächlich Appetit auf z.B. Lasagne habe?

Bei uns ist es so, dass wir am meisten sparen, wenn ich einkaufen gehe und nicht mein Freund. Er kauft viel zu viel Quatsch. Deshalb bekommt er auch bei jedem gemeinsamen Einkaufen 5 Euro "Unsinngeld" was er ausgeben kann. ]:D Ansonsten gehen wir viel zu Aldi und Netto. Ich muss allerdings gestehen, dass bei uns trotzdem ab und zu die Lebensmittel weggeworfen werden.

Gerade wenn du viele Maggi-Tütchen verwendest kannst du auch mal nach den No-Name Produkten davon schauen. Die kosten meist die Hälfte. Wobei ich jetzt 99 Cent für eine Tüte eh schon lächerlich wenig finde.

W"aterSfly


Wenn ich wirklich, wirklich drauf achte, komme ich in der Woche mit 12-15 € gut hin.

Sehr günstig sind Nudeln, Kartoffeln, Brot, Reis (also eben Grundnahrungsmittel) und Gemüse.
Was ins Geld geht, sind eben die Proteinlieferanten, aber da sind zum Beispiel Hülsenfrüchte auch noch sehr günstig. Eine Dose Kidneybohnen bei Aldi kostet glaube ich 39 cent und wenn man die mit Mexikanischem Gewürz, ein bischen Zwiebel und Knoblauch zubereitet und hinterher mit nem Schuss Rotwein ablöscht, ist das auch schon eine leckere und vollwertige Mahlzeit.

Mir kann jedenfalls keiner erzählen, dass es teurer wäre, sich gesund zu ernähren. Selber Kochen ist immer billiger, als irgendwelche Fertigsachen, die dann meist noch schlechte Inhaltsstoffe haben.

Was ich auch empfehlen kann, ist, das Gemüse Samstags zu kaufen. Nicht abends, wenn alles schon weg ist, aber so gegen 13 Uhr. Da ist in den meisten Supermärkten alles radikal reduziert, weil Montag die neue Ware kommt und das Zeug noch weg muss. Je nach Umsatz ist es aber trotzdem sehr frisch.

A2leBonxor


Das wäre mir viel zu langweilig. Woher soll ich heute wissen, ob ich in den nächsten ein oder zwei Wochen tatsächlich Appetit auf z.B. Lasagne habe?

Aber für die kommende Woche grob zu überlegen sollte doch passen?!

Man muss sich ja auch nicht sklavisch dran halten, aber generell funktioniert sowas doch eigendlich.

W0a`terflxy


Wenn Benettons Ladenbesitzer es ähnlich macht, eben das einkauft, was ihm gerade günstig angeboten wird und nicht das ganze Sortiment ständig anbietet (er also nicht drauf angewiesen ist auch teuer einzukaufen wie die meisten Supermärkte oder Metzger), kann es also trotzdem sein, dass das Fleisch völlig ok ist.

Ist wahr! Aus den meisten türkischen/arabischen Supermärkten kenne ich das auch, dass man, auf die Frage, was das für ein Fleischstück sei, die Antwort erhält "Rind". Aber was für ein Stück? "Rind". Die sind da wohl nicht so wählerisch, wie wir, zumal das Essen in der arabischen Küche auch oft eintopfartig zubereitet wird, wo das dann nicht so eine große Rolle spielt.

Shydntexy


Schokosahne

das teuerste sind wohl alles das, was mit Süßkram zu tun hat, wir essen viele Joghurts und Schokolade...

und was ist sonst noch so alles günstig?
wo oder bei was kann man denn noch einsparen?

Du hast hier schon reichlich gute Tipps bekommen, aber mir erschließt sich nicht so ganz, WORUM es Dir eigentlich geht. Ok, scheinbar weißt Du, dass der Süßkram bei Deinen Einkäufen wohl am teuersten ist, aber geht es Dir nun darum, andere Lebensmittel günstiger einzukaufen, damit Du Dir den teuren Süßkram weiterhin leisten kannst, oder um eine generelle Einsparung?

Mein Vorschlag wäre, nachdem Du selbst meinst "der Süßkram wäre am teuersten", entweder nur noch den "günstigsten" Süßkram zu kaufen, oder noch besser, kaum noch welchen in den Einkaufswagen zu legen... ;-)

m*arxika" st%erxn


ich finde, eine essenskomponente für 99ct als "lächerlich" und "nur" zu bezeichnen schon einen recht guten hinweis darauf, was da im argen liegt. wenn ich mir so die gerichte durch den kopf gehen lasse, die ich so koche, sind da ein euro schon mindestens ein fünftel vom gesamtpreis. ein euro ist nicht wenig, sondern viel geld, wenn das nur eine zutat von mehreren ist.

aZva=nti


sondern viel geld, wenn das nur eine zutat von mehreren ist.

Zumal der Euro letztlich mit Salz, Pfeffer, Paprika ersetzt werden kann und da sind großpackungen echt supergünstig.

Auch bei Tüten muss ja noch alles andere dazu...

Afqui=li;a


@ marika

:)^

Vor allem eine Essenskomponente die eigentlich völlig überflüssig ist.

Anscheinend ist der TE ja bewußt daß die Maggi-Fixe ins Geld gehen, also schlußfolgere ich mal messerscharf daß da oft damit gekocht wird.

Im Extremfall (je ein Maggi-Essen pro Tag) kommt man im Monat auf 28-31 Euro nur für die Tüten.

aPvantxi


Das wäre mir viel zu langweilig. Woher soll ich heute wissen, ob ich in den nächsten ein oder zwei Wochen tatsächlich Appetit auf z.B. Lasagne habe?

naja. Ich behaupte mal, dass die wenigsten Leute mehr als 30 Gerichte mit Variationen im Programm haben. Und wenn man dann keinen Bock auf geplante bologneselasagne hat, dann macht man am Ende halt fussili zu der Hacksauce und stattdessen Lasagne mit Brokkoli und Lachs.

Ich glaube kaum, dass isabell danach statisch ihren Monatsplan abarbeitet.

sXchoHkos4ahxne


ich hab jetzt die aktuellen Antworten durchgelesen. Danke euch! :)_

Was kocht man denn alles so zu Nudeln und vorallem Reis, den wir besonders gerne essen?? :-q

bsarb/amaxma


Hallo,

unbedingt kochen lernen oder Kochbuch kaufen! Oder online gucken...chefkoch etc.

Keine Fixtütchen oder Backmischungen, keine Fertigpizzen etc.

Joghurt pur mit Obst und / oder Honig etc mischen

Fleisch öfters weglassen, Gemüse / Obst beim Türken oder auf dem Markt.

Keine zu großen Mengen...

@:)

IYsabexll


Blair_W

Das wäre mir viel zu langweilig. Woher soll ich heute wissen, ob ich in den nächsten ein oder zwei Wochen tatsächlich Appetit auf z.B. Lasagne habe?

Naja, meine Planung nimmt immer schon ein paar Stunden in Anspruch und ich nehme natürlich nur Sachen, die wir insgesamt gerne essen. Abwechslungsreich ist mir auch wichtig. Was davon ich koche, entscheide ich einen Tag vorher oder am selben Tag. Ich habe so eine Tafel an der Küchentür, da stehen die verschiedenen Gerichte dann drauf. Und es kommen so im Monat (ich koche oft für zwei Tage, was aber nicht heißt, dass es dann zwei Tage hintereinander sein müssen ;-)) ca. 15-20 Gerichte zusammen. Da findet man immer Etwas, auf das man Lust hat.

Oftmals auch so, dass man 'tauschen' kann. Anstatt Bohnen zum Putenbraten dann eben ein anderes Gemüse was ich auch da habe wenn uns mehr danach ist. Oder der Putenbraten wird kurzerhand zu Aufschnitt verarbeitet, dazu gibt's dann Bratkartoffeln und Meerettich, aus den normalen gekochten Bohnen wird ein Bohnensalat o.Ä....also Flexibilität ist da immer gegeben. Zum Ende des Monats ist die Auswahl klar begrenzter – aber das ist dann eben so.

Zudem habe ich auch immer "meine Suppen". Ich koche ein Mal im Monat einen großen Pott Suppe. Hühnersuppe, Gemüsesuppe, Kartoffelsuppe, Erbsensuppe, Zwiebelsuppe usw...da kommen immer locker 10-20 Portionen bei raus, die werden eingefroren. Und wenn wir dann Lust drauf haben....da kann's auch mal passieren, dass Mittags warm gegessen wurde und Abends noch so ein schönes Schüsselchen Hühnersuppe dran glauben muß ;-). Und teurer ist das auch nicht als Brot und Aufschnitt/Käse.

Jeden Tag genau das Essen worauf man gerade im Moment Lust hat – das geht nun mal nicht, wenn man nicht das nötige Kleingeld hat und auch nicht die Einkaufsmöglichkeiten.

Zudem: ich finde es toll wenn ich so meine eigene "Speisekarte" da hängen habe und meine Tochter auch. "Was wollen wir morgen essen?" – sie guckt auf die Tafel "das und das", "ok" – dann freut sie sich auch richtig drauf. Und wenn's Spaghetti mit Tomatensoße ist.

Gerade wenn du viele Maggi-Tütchen verwendest kannst du auch mal nach den No-Name Produkten davon schauen.

Ich habe bewußt in meinem Beitrag keine Markennamen verwendet ;-).

schokosahne

welchen Tee nehmt ihr für den Eistee? Ich möchte was koffeinfreies haben :-)

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Rooibos Rooibos Tee]] – auch Roibusch oder Rotbusch genannt. Gibt es mittlerweile auch im Beutel.

und was kommt rein? nur Zitrone und Zucker?

Siehe meinen letzten Beitrag ;-)

Aleonor

Man muss sich ja auch nicht sklavisch dran halten, aber generell funktioniert sowas doch eigendlich.

Siehe oben. Sklavisch halte ich mich auch nicht dran. Kann auch mal passieren, dass ich so umwandle, dass ich nochmal was dazukaufen muß. Aber DAS ist ja wirklich dann nicht die Welt.

marika

ch finde, eine essenskomponente für 99ct als "lächerlich" und "nur" zu bezeichnen schon einen recht guten hinweis darauf, was da im argen liegt. wenn ich mir so die gerichte durch den kopf gehen lasse, die ich so koche, sind da ein euro schon mindestens ein fünftel vom gesamtpreis. ein euro ist nicht wenig, sondern viel geld, wenn das nur eine zutat von mehreren ist.

:)z

Also die Fertigtütchen die ich habe, dass ist dann so z.B. ein Tütchen "Napolisoße" (hier eine Marke, weil die uns einfach am besten schmeckt ;-)) – 99 Cent gebe ich insgesamt für eine selbstgemachte auch aus (Tomatenmark, Zwiebeln, (frische) Kräuter, eventuell einen Schubs Sahne oder eine Dose stückige Tomaten....). Oder zugegeben, ich habe auch manchmal Tütchen oder diese kleinen Pappboxen für Soßen, wenn mir mal eine Soße nicht gelingen will, einfach noch was fehlt....

Diese Tütchen für Aufläufe, Gulasch oder Geschnetzeltes, die finde ich auch recht überflüssig. Wenn ein Gewürzregal gut bestückt ist, braucht man das ehrlich nicht. Aber ich lese die schon so ab und zu mal durch und lasse mich inspirieren ;-D.

bParba%mxama


Was kocht man denn alles so zu Nudeln und vorallem Reis, den wir besonders gerne essen??

zB Spaghetti mit Bohnen + Sahne + Bohnenkraut + Salz + Pfeffer + Parmesen.

Superlecker und ohne Tütchen.

Gemüse der Saison aus dem Wok + Sojasauße + Reis + Koriander

etc. pp

IesIaxbexll


Ach ja....wofür ich allerdings eine Schwäche habe sind Gewürzmischungen. Zwar in der Anschaffung recht teuer, von 1,99 – 3,99 (allerdings gibt's da auch No-Name Produkte die gut sind und wenn man die Inhaltsstoffe vergleicht...ist doch dasselbe drin, nur vielleicht andere Mengenverhältnisse) – aber da hat man ja auch lange von.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH