» »

Bitte um Tipps: Einfache (warme) Gerichte – Kochen für Anfänger

cFolt]is lxisa


Ich habe nichts inhaltliches beizutragen, sondern wollte nur mal anmerken, dass ich dich, Draco, total cool finde.

:)z :)^

inhaltlich gabs ja schon soooo viel, da halte ich mich auch raus – aber hier zu lesen macht unheimlich viel spaß!

Rpennfxloh


Hallo Draco @:) ,

na das freut mich doch sehr! :)_

Wann darf man denn mal zum Essen kommen ??? ]:D

Nee, war nur Spaß!

Das ist echt alles halb so schlimm! ;-) Und das Beste ist eigentlich, daß es mit der Zeit immer leichter wird. Und je besser es gelungen ist und schmeckt :-q , um so motivierter wird man. :)*

Ich sag's doch, Du wirst noch ein perfekter Koch, irgendwann. :)=

Damit kann man Mädchen unheimlich beeindrucken! ;-D

Auch einen schönen Abend für Dich! *:)

bQienex007


:)z Ich find den Faden auch inspirierend und Draco einfach sympathisch. :)^

Die Story mit Deinem Freund ist cool, Draco. ;-D Der würde doch bestimmt gern mal mitessen.

Meine Pizza war natürlich lecker, sonst würde ich Dir nicht das Rezept anbieten. ;-D

Pizza

Also. Für den Teig brauchst Du 350g Mehl (wir nehmen Dinkel Type 630, es reicht aber das normale Weizenmehl Type 405 oder 550), eine Packung Trockenhefe, 1,5 Teelöffel Salz, 2 Esslöffel Olivenöl und 200ml lauwarmes Wasser. Mehl, Hefe und Salz vermischen, Olivenöl und Wasser dazu und gut verkneten. Der Teig sollte am Ende nicht mehr stark kleben, bei Bedarf Mehl dazugeben. Dann den Teig in der Schüssel an einem warmen Ort (z. B. die Rührschüssel in die mit warmem Wasser gefüllte Spüle stellen) mit einem Geschirrtuch bedeckt gehen lassen, bis er deutlich größer geworden ist. Bei mir dauert das so 30-60min. Danach den Teig nochmal mit den Händen durchkneten und auf einem Backblech mit Backpapier ausrollen. Dazu streue ich immer mal etwas Mehl auf den Teig und mehle auch das Nudelholz ein, damit nix kleben bleibt.

Den Backofen auf 220°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Nun zum Belag. Eine Dose Tomaten mit Salz, Pfeffer und getrockneten Kräutern (z. B. Basilikum, Oregano, Thymian,...) würzen und auf dem Teig verteilen. Darauf kommt, was Dir schmeckt. Wir hatten heute Thunfisch, Mais, Oliven, Paprika, Champignons und Ananas.

Wir belegen die Pizza immer "abschnittsweise", wenn man beispielsweise vier Zutaten hat, kommt eine Zutat nur auf die hintere Hälfte, die zweite nur auf die rechte Hälfte, die dritte auf die vordere und die vierte auf die linke Hälfte (versteht man das?). So hat man quasi vier verschiedene Pizzaviertel mit je zwei Zutaten drauf. :-q

Darauf kommen etwa 200g Käse, den Du magst. Du kannst Gouda nehmen oder Mozzarella oder oder! Gerieben kaufen oder selbst reiben oder – wenn man ganz faul ist wie ich |-o aber ich hab auch Probleme mit den Handgelenken... – legt man einfach ganze Käsescheiben auf die Pizza.

Jetzt in den Backofen und backen, bis der Käse verlaufen ist und evtl. leicht braun wird. In meinem Ofen sind es so 15-20min Backzeit.

Könnte Dir vielleicht für zwei Mittagessen reichen!? Und schmeckt auch kalt – finde ich – super. :-q

b^ien9e0x07


Damit kann man Mädchen unheimlich beeindrucken! ;-D

Das stimmt allerdings!! :-D

Ekhemaliiger N#utzer 6(#259e506)


Hey Draco,

absolut super gemacht :)^, ich finde, du lernst schnell und gehst die Dinge auch einfach ohne große Bedenken an, probierst sie aus, Hut ab! :)^

Da du Kartoffeln zu mögen scheinst, mal zwei Reste-Essen mit Kartoffeln, die ich öfter esse, wenn's schnell gehen muss oder ich nicht alles im Haus habe. :=o

1.)

Zutaten:

Kartoffeln, Möhren, Zucchini (auch anderes Gemüse möglich), geriebener Käse, Becher Sahne

Alles in rohem Zustand:

Kartoffeln und Zucchini in Scheiben schneiden, Möhren in mundgerechte Stücke.

Kartoffeln und Möhren vorher natürlich schälen, an der Zucchini lasse ich die Schale dran.

Dann eine kleine Backofenform nehmen (für 1 Portion)

Zuerst die Kartoffelscheiben verteilen, dann die Zucchini-Scheiben drauf und zuletzt die Möhrenstücke.

Dann den Becher Sahne drüber schütten und den Käse drüber streuen.

Ab in den Backofen. (180° ca. 25 Min. Umluft)

Musst du ausprobieren mit der Backzeit, mein Ofen wird sehr schnell warm ohne Vorheizen.


Dann hab ich mir mal was aus Verzweiflung gemacht, als ich eines abends unerwartet nach Hause kam (wollte woanders übernachten) und kaum noch was da hatte. :=o

Zutaten:

Kartoffeln, Milch, Käse (auch Scheiben möglich :=o), Semmelbrösel, Butter

Rohe Kartoffeln (nach dem Schälen) in Würfel (mundgerechte Stücke) schneiden, ab in eine backofenfeste Schüssel, darüber eine Tasse (lauwarme) Milch schütten, dann hab ich in meiner Not (;-D) die letzten drei Scheiben Käse in Streifen geschnitten und oben drauf gelegt, Semmelbrösel drüber und paar Stücke Butter.

(Kartoffelbrei wäre natürlich auch möglich gewesen ;-), mag ich aber nicht so gern, ich kaue lieber :=o)

Was die Backzeit betrifft, da kommt es nun drauf an, wie viel Kartoffeln man macht. Ich hab an dem besagten Abend einfach den ganzen Rest genommen und eine größere Schüssel war voll. Dann hab ich 15 Min. auf 200° Umluft gestellt, dann noch 15 Min. auf 200° Ober-/Unterhitze (damit die Semmelbrösel-Kruste schön goldbraun wird, geht mit Ober-/Unterhitze besser) und dann hab ich den Ofen ausgestellt, aber die Schüssel im geschlossenen Ofen noch ca. eine Stunde stehen lassen. So mach ich das immer, spart Strom und die Kartoffeln (gerade große Portionen für mehrere Tage) werden super "von selbst" weich. :)^

Ich mag Kartoffeln aus dem Ofen grundsätzlich lieber, da sie schön bissfest sind und nicht so weich-mehlig wie aus dem Kochtopf.

Ach so und die Milch verdickt selbst noch etwas nach der Zeit im Ofen. Wenn man es aber nicht so flüssig mag (ich hatte halt keine Wahl :=o ;-D), dann könntest du sie vorher auch etwas mit Kartoffelmehl andicken.

Dazu hab ich dann ein Putenbrustfilet gegessen, die hab ich von Bofrost immer im Tiefkühlschrank ;-), die unbehandelten, sehr lecker! Wie du so ein Putenbrustfielt machen kannst, ist dir ja schon beschrieben worden :)z, aber kannst du eh schon seit heute ;-), läuft auch nicht anders, als das Geschnetzelte, nur ohne die weiteren Zutaten und es ist halt am Stück. ;-D

Also, das waren jetzt keine supi-dupi Rezepte ;-D, sondern einfach welche, wenn man nicht viel da hat, nicht viel Zeit hat etc.pp. ;-)

So und die nächste Tage liefere ich dir, wie versprochen, das Curry-Gericht nach. Ich hab's noch nicht gefunden :=o. Auswendig weiß ich leider nicht alles, das wird zu ungenau. ;-)

Also weiterhin viel Spaß beim Kochen! :)* *:)

Syaida8x1


Für das Thema würde sich auch wunderbar ein extra Blog lohnen, oder? (Keine Ahnung wie man sowas einrichtet...)

R7enn[flxoh


Hallo Saida 81 *:)

geh im Forum einfach an die Stelle, wo Du hin willst (Bsp.: Ernährung), dann oben rechts "neue Diskussion" (rot markiert) und los geht's!

Euhema7ligerD NutPzer (#537x429)


@ Syvisa

Ich habe nichts inhaltliches beizutragen, sondern wollte nur mal anmerken, dass ich dich, Draco, total cool finde. Du bist wirklich inspirierend mit deinem Mut und deinem Spaß am ausprobieren – ich kann zwar halbwegs kochen, aber habe meistens doch keine Lust dazu. An deinem Faden merke ich, dass ich mich vielleicht mal wieder öfter damit beschäftigen sollte Ich wünsche dir jedenfalls noch viele leckere, selbst gekochte Mittagessen!

Oh danke, das ist ja nett! @:) :-D

Ja, an der Lust hat's mir auch gefehlt, vor allem auch weil immer alles schief ging. Jetzt geht's eigentlich. Da ich jetzt merke, dass es klappt, macht's auch Spaß und ich hab halt auch gern was ordentliches auf dem Teller ;-D, der Hunger zwingt mich also zum Kochen. ;-D

Eigentlich geht das alles auch ganz schnell, also das Zubereiten und wenn man gleich für 2-3 Tage kocht, muss man auch nicht jeden Tag ran, das hilft mir total.

Danke @:), hoffentlich klappen alle Mittagessen. Ich werde auf jeden Fall weitermachen. :)z *:)

@ colitis lisa

inhaltlich gabs ja schon soooo viel, da halte ich mich auch raus – aber hier zu lesen macht unheimlich viel spaß!

Im Ernst :-o :-D ? Ich hatte gar keine Ahnung, dass es so viele Mitleser gibt, wäre ich nie drauf gekommen. |-o Ist ja irgendwie voll peinlich. |-o ;-D

:)* *:)

@ Rennfloh

Hallo Draco ,na das freut mich doch sehr!

Danke! :-D

Voll schön, dass ihr euch alle so mit freut! x:) :-D

Das ist echt alles halb so schlimm! Und das Beste ist eigentlich, daß es mit der Zeit immer leichter wird. Und je besser es gelungen ist und schmeckt , um so motivierter wird man.

Das stimmt total! Ich hatte ja nach meinen misslungenen Versuchen das Handtuch geworfen, einfach keine Lust mehr gehabt. Jetzt nach nur zwei gelungenen Rezepten macht's langsam Spaß. :)z

*:)

@ biene007

Ich find den Faden auch inspirierend und Draco einfach sympathisch.

Dankeschön. |-o

Die Story mit Deinem Freund ist cool, Draco. Der würde doch bestimmt gern mal mitessen.

;-D Ich wusste, dass er wieder zum Kühlschrank geht, hab nur drauf gewartet. ;-D

Das kommt noch :)z, wenn mir der Rosenkohlauflauf gelingt, den seine Mutter nicht hinbekommt :=o ;-), dann darf er mitessen. ;-D ;-)

Haha, das wird ein Spaß. Glauben die mir dann eh alle nicht, dass ich den selbst gemacht hab, also müssen sie dann das nächste Mal zum Beweis schon zum Kochen kommen, dann können sie sich auch nützlich machen. :=o ;-D ;-)

Meine Pizza war natürlich lecker, sonst würde ich Dir nicht das Rezept anbieten.

Klingt logisch. ;-D ;-D ;-D

Vielen Dank fürs Pizza-Rezept @:). Je mehr unterschiedliche Beläge, desto besser. :)z :)^

Witzig, ich hab die Reste auch oft kalt gegessen ;-D. Meine Oma meinte immer, dass das doch gar nicht schmecken kann und "warum machst du dir das denn nicht warm" ;-D. Ich find's auch kalt toll :)z :)^. Bin froh, dass endlich mal von jemand anderem auch zu hören! :)^

@ regndropi

Hey Draco,

absolut super gemacht , ich finde, du lernst schnell und gehst die Dinge auch einfach ohne große Bedenken an, probierst sie aus, Hut ab!

Dankeschön! :-D

Deine beiden Reste-Essen find ich klasse :)^! Ich mag nämlich Milch total gern, trinke jeden Tag mindestens 1 Tasse Milch oder esse dazu Cornfklaes oder Müsli, bin ein absoluter Milch-Freak, daher passt das wie die Faust aufs Auge oder Arsch auf Eimer ;-D (kann jetzt auch Sternchen ;-D).

Das erste hört sich gar nicht nach Reste-Essen an, sondern richtig gut :)^ und Zucchinis mag ich ja auch so gern, also wirklich absolut perfekt! :)^ :-D

Das zweite Essen find ich irgendwie genial ;-D. Also DAS meinte ich immer. Da kommt man nach Hause, merkt, dass man nichts mehr groß da hat und kann sich dann aber aus den Resten trotzdem was Leckeres zaubern. Nur Draco ist zu doof ;-D. Ich stand immer da und hatte Null Ideen, was ich mit dem Kram machen könnte. Da hätte ich DEINE Idee gebraucht, denn Kartoffeln hatte ich immer da, Milch, Käse und Butter auch, nur die Semmelbrösel nicht, aber wäre sicher auch ohne gegangen. Also sowas dann als Idee zu haben, find ich cool. :)^

Witzig, Kartoffelbrei pur ist auch nicht ganz so mein Fall, nur als Rosenkohlauflauf. Daher wäre das von dir dieses Jahr schon seeeehr oft ein richtig gutes Essen für mich gewesen!

Nee echt, ich finde deine zwei Essen total witzig und super! :)^ Vielen Dank dafür! @:)

Ja, so ein Putenbrustfilet könnte ich jetzt auch. :)z :-D

Mit dem Sparen vom Strom, das finde ich interessant :)^. Ich werde sicher öfter Ofenkartoffeln essen, daher ist das gut zu wissen, werde ich auch mal probieren. Vorgestern bei meinen Ofenkartoffelstücken waren nämlich alle noch roh (hatte ja auch eine größere Menge gemacht), dreimal Schüssel raus, geprüft und wieder rein %-| ;-D. Aber so im abgeschalteten Ofen stehen lassen, super wenn das klappt! :)^

Ich find die Kartoffeln aus dem Ofen auch richtig lecker :)^, daher denk ich, dass ich mir Kartoffeln nun immer so machen werde. Stimmt, die sind so schön fest, da hat man was zu kauen :)z

Also, das waren jetzt keine supi-dupi Rezepte

Ganz ehrlich? Ich find die klasse! :)^ :-D @:)

So und die nächste Tage liefere ich dir, wie versprochen, das Curry-Gericht nach. Ich hab's noch nicht gefunden . Auswendig weiß ich leider nicht alles, das wird zu ungenau.

Dankeschön @:), freu mich drauf! :)z :-D

Also weiterhin viel Spaß beim Kochen!

Danke! :-D *:)


@ all

Wundert euch nicht, ich werde mich vielleicht erst morgen wieder melden, bin heute viel unterwegs. Schönen Tag euch allen! :)*

Htypatixa


@ Saida81

Falls du eine gmail Adresse hast, dann kannst du sofort losbloggen. Hier findest du alles: [[www.blogger.com]]

Falls nicht: zunächst gmail Adresse einrichten.

Sjaid3ax81


@ Draco:

Mach auch mal andere Kartoffeln. ;-) Die Vielfalt macht's!

Salzkartoffeln

Bratkatoffeln

Pellkartoffeln

Kartoffelbrei

Kartoffelsalat

Kartoffelgratin

Rösti

Man kann z.B. auch sehr gut ne große Menge Pellkartoffeln kochen (die halten sich sehr lange im Kühlschrank) und dann jeden Tag was anderes draus machen.

EUhemalig_er Nu1tzer $($#537429x)


Hallo :-)

So, heute nur ganz kurz:

Musste heute ja nur die Reste aufwärmen, also natürlich alles super geklappt, war ja kein Ding ;-). Morgen geht's dann an was neues. Ich bin das gute Essen mittags nicht mehr gewöhnt, bin noch richtig satt.

Schönen Abend euch allen. :)*

Ich bin müde und hau mich aufs Bett *:)

@ Saida81

Naja, also mir schmecken die von der Festigkeit aus dem Ofen einfach toll, aber Salz ist ja an den Kartoffeln trotzdem dran, also z.Bsp. an der Variante, die ich mir jetzt gemacht hatte mit dem Kräuter-Öl ;-). Pellkartoffeln hab ich schon öfter gegessen, aber die vorher zu schälen und dann in den Backofen zu tun, find ich viel besser, als dieses Abgepopel hinterher ;-D und Pellkartoffeln werden auch eher weich/mehlig, das ist ohne Pelle irgendwie anders. Aber Bratkartoffeln mach ich mir auf jeden Fall, da hat man ja auch was zu kauen. Mir geht's da echt wie regndropi, ich mag so'n Gematsche nicht so gern. Im Rosenkohlauflauf ist das was anderes, das ist halt ein Auflauf, da ist Rosenkohl und Wurst dazwischen, völlig ok, aber pur – nee. Kartoffelsalat werde ich mir aber auch mal machen, allerdings mit den bissfesten Ofenkartoffeln :)^ und nicht mehr gekocht, der wird dann so viel knackiger :)^. Ich bin mit dieser Ofensache einfach richtig happy, jetzt schmecken mir Kartoffeln noch besser. Außerdem geht's auch noch viel schneller als auf dem Herd, gerade wenn ich das auch mal probiere, die Schüssel noch im abgeschalteten Ofen stehen zu lassen. Auf dem Herd muss man ewig danach schauen, überprüfen, dann läuft das Wasser über. Nee, also Ofenkartoffeln sind für mich top! :)^

b>ienWeU00&7


Du kannst für Ofenkartoffeln (als weitere Variante ;-) ) die Kartoffeln auch ungeschält bürsten, sie einmal längs durchschneiden und mit der Schnittfläche auf ein geöltes Blech setzen. Die Schale isst man dann hinterher mit. :-q

R'enn9flwoh


Witzig, ich hab die Reste auch oft kalt gegessen ;-D

Wenn denn mal was von der selbst gemachten Pizza übrig ist, was eher kaum vorkommt, dann schmeckt die auch kalt total lecker! :-D

Da kann ich mich nur anschließen! Außerdem dauert warm machen viel zu lange! ;-D

EZhemalige?r@ Nutzer G(#25950x6)


Hallo Draco :-)

Dankeschön!

Deine beiden Reste-Essen find ich klasse

Prima, da bin ich froh! :)z :-)

Da kommt man nach Hause, merkt, dass man nichts mehr groß da hat und kann sich dann aber aus den Resten trotzdem was Leckeres zaubern. Nur Draco ist zu doof . Ich stand immer da und hatte Null Ideen, was ich mit dem Kram machen könnte.

Du bist nicht doof ;-). Irgendwas zusammen zu würfeln, ist gar nicht so schwer und wenn man schon ein paar Jahre kocht, dann wird man einfach mutig(er). Kommt bei dir auch noch! :)z ;-)

Witzig, Kartoffelbrei pur ist auch nicht ganz so mein Fall, nur als Rosenkohlauflauf.

Dein Rosenkohlauflauf fängt langsam an mich zu interessieren, ich glaub, den mach ich mir auch mal. :)z

Aber so im abgeschalteten Ofen stehen lassen, super wenn das klappt!

Klappt auf alle Fälle! :)z

Dankeschön , freu mich drauf!

PN! :)*

Mach's gut und wieder viel Spaß beim Kochen morgen! :)* *:)

d@rRagonmfxire


Ich weiß ein Schnellkochtopf kannst du dir momentan wohl noch nicht leisten, die sind ja nun auch nicht ganz billig (wenn man was vernünftiges will)

Ich kochte meine Pellkartoffeln immer im Schnellkochtopf, auch wenn ich Kartoffelbrei machen möchte (und es schnell gehen muss) kommen die geschälten, kleingeschnittenen Kartoffeln mit ein bisschen Wasser und Salz dort hinein.

Da braucht man auch nicht so viel Energie wie wenn man sie nur im Topf mit normalem Deckel kocht. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH