» »

Bitte um Tipps: Einfache (warme) Gerichte – Kochen für Anfänger

a~v+antxi


Prima, dass du kochen lernen willst. Das wichtigste dabei ist, keine Angsr davor zu haben. Musst du nicht, kochen kann echt Spaß machen.

Noch besser, dass du keine fertigmachen essen willst, auch von maggitüten rate ich ab. Da gibt's nichts, das nicht nur etwas Sahne, Salz, Pfeffer und Paprika besser schmeckt.

Toll sind maggitüten aber, um sich inspirieren zu lassen. Umsetzung ist halt danach eine andere.

Was ist denn dein Lieblingsessen? Irgendjemand hier hat bestimmt ein erprobtes Rezept dafür zur Hand.

Ein Klassiker ist ja bolognese, schmeckt super ohne Schwein, nur mit Rind und ist nicht sehr schwer.

1 kleine Zwiebel in Würfel schneiden und anbraten.

Ca 150 gr Hackfleisch dazu und mit anbraten und zwar richtig: am besten schmeckt es, wenn du es so anbrätst, dass es schon am Boden braun anbackt, dann Wasser drauf gießen zum sogenannten ablöschen und das angebratene fest vom Boden abkratzen. Das gibt ne tolle Farbe. Ruhig 2-3 mal wiederholen. Zum abkratzen ruhig runternehmen vom Herd. (Ablöschen bei bolo geht auch prima mit Rotwein, Tipp für später :-))

VOR dem ersten anbraten kannst du kräftig Würzen mit Salz, Pfeffer, scharfen Paprikapulver (das sind meine Grundlagengewürze, zum experimentieren darüber hinaus ist ja dpäter generell noch Zeit). Ggf kannst du auch noch etwas Tomatenmark reinmachen, dann riechts jetzt schon tomatig.

Wenn das Fleisch fertig gebraten ist, dann 1-2 Dosen Tomatenstücke drüber oder passierte Tomazen, was du lieber magst. Ordentlich Oregano dazu, einmal aufkochen, Deckel drauf und auf kleinster Stufe so lange es geht auf dem Herd lassen. Du kannst die Sauce sofort essen, aber kannst auch 3 Stunden warten, dann ist die schön durchgezogen. In der Zeit kannst du in aller Ruhe den Tisch decken, Nudeln kochen etc.

Vor Mehlschwitze muss man übrigens keine Angst haben, das ist letztlich total popanzig und ne tolle Grundlage für viele Saucen. Sahne ist aber bei Saucen auch ne gute Alternative.

wKhoo[pi 76x3


Da kam jetzt "soviel" zusammen, da ist auch einiges für mich dabei. ;-D Thunfischspaghetti, klingt total lecker, werd ich echt mal ausprobiern.

@ waterli

Kartoffel mit Ouark, ich nehm Kräuterquark, super, super lecker.

EjhemaYliger' Nu9tzer k(#537x429)


Ihr seid wirklich toll hier :)^ :-D, denn ich hab es im Sommer schon mal in einem anderen Forum versucht und da wurde mir nur gesagt, dass ich es lassen soll, wenn ich halt nicht kochen kann :-. Ich bin 17, habe eben noch nie gekocht und sicher kein "Händchen" dafür, aber man kann's doch trotzdem lernen und mit eurer Unterstützung wird das auch, bin ich sicher! :)z :-D

Also danke noch mal, freu mich echt total! :-D

@ Rennfloh (cooler Nick ;-D)

erst einmal finde ich es toll, daß Du mit 17 kochen lernen möchtest.

Danke :-D. Ist natürlich auch eigenutz, esse einfach gerne ;-D, aber ich find's halt auch gut, wenn man alles alleine kann und komplett für sich selbst sorgen. Hab mir einiges beibringen müssen, aber handwerkliche Sachen waren halt kein Problem. ;-)

Und das du zu doof bist, glaube ich kaum. Du hast keine Übung und deshalb ist deine Unwissenheit diesbezüglich auch völlig normal. Wir mußten das alle irgendwann erst einmal lernen und da ist auch so einiges schief gegangen, alles völlig normal!

Danke :-D, beruhigt mich! :)z

Danke für deine Erklärung mit der "Prise" @:), darauf wäre ich allein nicht gekommen, allerdings hätte ich nach den Ausdrücken wirklich googeln können, bin ich nicht drauf gekommen %-|. Ich war aber so genervt, weil gerade "Prise" in allen Kochbüchern und auf den ausgedruckten Rezepten stand und ich so sauer war, dass ich zu doof bin, damit nichts anfangen zu können, dass ich nicht dran gedacht habe, einfach mal nach den Ausdrücken zu googeln. Das mach ich dann ab jetzt! :)z :)^

Hast Du denn einige Küchengeräte

Also viel nicht, nur Sachen von meiner Oma, ich hab nicht so viel Geld, um mir so viel für die Küche kaufen zu können. Also ich hab einen Handrüher (sowas: [[http://images.otto.de/asset/mmo/formatz/Krups-Handmixer-F608-3Mix7000-Der-Klassiker-1739377.jpg)]], dann einen alten Metall-Messbecher (den hier: [[http://i.ebayimg.com/t/Alter-Metallmessbecher-Fa-Luchs-Nr1-/00/s/MTYwMFgxMjAw/z/oqIAAOxy6-tSATy/%24T2eC16R,!zcE9s4g3I2HBS!TyltPs!~~60_35.JPG]]), eine alte Waage (sowas: [[http://img.class.posot.de/de_de/2013/08/15/antike-Kchenwaage-Alexanderwerk-10kg-20130815231236.jpg)]], aber sonst nichts an solchen nützlichen Helfern, auch kein Mixstab.

Meine Oma hat sonst keine Küchengeräte besessen, wir hatten auch keine Mikrowelle, die hab ich mir dann gekauft, dabei brauch ich die gar nicht oft. Ach, ein Waffeleisen hab ich noch, aber das hilft mir ja auch nicht weiter. ;-D

Das heißt, durch den Mixstab wird alles klitzeklein gemacht und zu Brei verarbeitet.

Den bräuchte ich eigentlich, wäre super, muss ich mich mal umschauen. Sind die sehr teuer? :-

Sag doch einfach 'mal, worauf du Lust hast und wir erklären es dir dann.

Also das Problem ist, dass ich viele Gerichte meiner Oma vermisse, aber nicht weiß, wie die gehen, leider hat sie mir dazu auch keine Rezepte hinterlassen, habe alles durchsucht.

Sie hat immer so einen leckeren "Rosenkohlauflauf" gemacht, also Kartoffelbrei und dazwischen Rosenkohl und geschnittene Bratwurst, überbacken im Ofen mit "was auch immer"? Leider weiß ich nicht, wie ich den hinbekommen soll. Also "Kartoffelbrei" ist mir ja nun erklärt worden, Rosenkohl dürfte genauso gemacht werden, wie anderes Gemüse auch und Bratwurst ist auch kein Problem, das Schichten der einzelnen Sachen müsste ich auch noch hinbekommen, aber was muss dann da drüber am Schluss und für wie lange in den Ofen und vor allem weiß ja nur diese drei Grundzutaten, aber nicht ob da noch was anderes dran muss?

Dann mochte ich ihr "Geschnetzeltes" und die "Lasagne" (mit Geflügelhack), ihr "Risi Pisi" (schreibt man das so?), Nudel- und Kartoffelsalat, "Paprika-Hähnchen", Knödel weiß ich auch nicht, wie die gehen und von den Nachtischen fang ich besser gar nicht erst an ;-D. Es gibt soooo vieles, dass wir immer wieder gegessen haben und von dem ich jetzt nicht weiß, wie ich das hinkriegen soll. :-(

Für deine Klausur wünsche ich dir viel Glück!

Danke schön :-D, Deutsch – lief gut! :)z :)^

Du brauchst den Kopf nicht hängen lassen. Du wirst ziemlich sicher bald dein erstes selbst gekochtes Essen auf dem Tisch haben!

Das hoffe ich doch ;-D

@ wispy

Danke für dein Rezept, prima erklärt! :-D @:)

@ Nala85

Ein Talent zum Kochen braucht man nicht – du bist motiviert, und das ist das wichtigste.

Meine Motivation ist der Hunger! ;-D

Versuch locker ranzugehen und auch einfach mal drüber zu lachen wenns schiefgeht. Ist halt so. Wie oft mir schon was angebrannt ist ...

Ich glaub, das ist mein Problem, ich war nicht locker, nur genervt und dann ging alles schief und irgendwann hatte ich gar keinen Bock mehr und dachte, dann eben nicht, esse ich halt nur Brot. |-o

Such dir doch mal ein Rezept raus aus den Vorschlägen und am Sonntag abend gibts betreutes Kochen in med1

;-D Das wär's! ;-D

Suppen sind im Winter dann immer einfach:

Du brauchst sowas: Philips-HR1370-Edelstahlschaft-DoubleAction-Spritzschutz

Suppen wären toll, esse ich SEHR gern! Ich frag mich gerade, wie meine Oma das ohne so ein Gerät hinbekommen hat? Müsste ich mir wohl anschaffen, denn ich mag alles an Suppen, jede gemischte Gemüsesuppe, Kartoffelsuppe, Möhrensuppe usw

Danke für den Tipp, sollte ich mir wohl kaufen. Da kann man dann das ganze gekochte Gemüse ohne es vorher klein zu schneiden reinmachen und gleich pürieren? Wäre natürlich super! :)^

Am liebsten hab ich grad Kürbiscremesuppe, oder Zucchinisuppe.

:-q :-q :-q

@ sensibelman

Am liebsten halt so wenig wie möglich an Fertigsachen, aber Fisch hole ich mir natürlich aus der Tiefkühltruhe :)z

Vielen Dank für deine tolle Erklärung, wie man am besten Gemüse zubereitet @:). Genau an diesen Kleinigkeiten fehlt's mir nämlich, ihr seid echt toll hier! :)^ @:)

@ Schneeflocke07

Vielleicht ist auch Reissalat etwas für dich

JA, absolut, Salate esse ich auch SEHR gern! Deiner klingt suuuuuuper lecker und ist toll erklärt, dürfte ich verstanden haben :)z, werde ich versuchen! Vielen Dank! @:)

@ Karatelady

Danke für die Buchtipps, habe ja schon welche bekommen, muss ich mich also entscheiden, sehen sehr hilfreich aus! :)z @:)

@ Braunauge

Hier ist eine Seite mit Rezepten für 6-10 Jährige, also wirklich einfach.

[[www.blinde-kuh.de/kueche/index.htm]]

wenn du "für Kleinkinder" ernst gemeint hast. So wie da beschrieben mache ich z.B. bis heute meine Eierkuchen.

[[www.blinde-kuh.de/kueche/eierkuchen.html]]

Der Knaller! :-o :-o :-o

Warum hab ich diese Seiten nicht gefunden!?

Also ich hab "Kleinkinder" schon ernst gemeint, da ich wirklich denke, dass ich mich extrem dämlich anstelle. Ich glaube, die Seiten werden mir sehr helfen, danke!! @:) :-D

Deine Kartoffeltipps sind auch super, danke!! @:)

Dann kann ich ja jetzt bald wieder warm essen bei den vielen tollen Tipps! :-D

@ leony237

Meine Empfehlung: Möhren-Kartoffel – Suppe

DANKE, die gab's immer bei meiner Oma und ich hatte null Ahnung, wie ich die machen soll. Super! @:) :-D

Gutes Gelingen!

Danke! :-D

@ Krähe

Umrechnungstabelle für Mengen

Hier noch eine kleine Hilfe für unbekannte Begriffe

Boah super! :)^ :)^ :)^ :-D

DANKE! @:)

Und beim würzen mit Salz und Pfeffer immer erst mit kleinen Mengen arbeiten, wenn du dir unsicher bist, nachwürzen kann man immer noch.

Ok, das werd ich mir merken :)z, denn ich denke, dass ich immer zu viel nehme und das schmeckt dann etwas eklig.

Ergänzung zu Waterlis Kartoffelbrei:

Du solltest die Milch vorher erhitzen, aber Achtung, sie kocht schnell über oder brennt an. Gib die Milch nach und nach dazu und stampf die Masse zwischendurch immer gut durch, dann kannst du die Milchmenge besser einschätzen. Für ein/zwei Portionen sollte 1/2 Tasse Milch auf 3-4 Kartoffeln reichen.

Das ist mir schon öfter passiert, auch schon, als ich noch mit meiner Oma zusammen gewohnt habe |-o. Könnte ich die Milch nicht auch in der Mikrowelle erwärmen? Denn Milch auf dem Herd und Draco, das geht immer schief! ;-D

@ whoopi 63

Hi Draco, auch ich find's super, daß du kochen lernen willst

Danke! :-D

Und ich glaub, du kannst das bald besser als ich .

Das glaub ich aber nicht. ;-D

Ich hab mir das Kochbuch: "Ich helf dir kochen" gekauft

Oh, noch ein Kochbuch :)^, die sind alle super, die ihr mir empfohlen habt (laut der Rezensionen), da fällt die Wahl schwer.

dann meinen ersten Pfannkuchen mit 40 Jahren gemacht. 10 Jahre später kann ich zwar immer noch nicht richtig kochen, aber ich wurschtel mich so durch.

Find ich aber auch super, mit 40 noch anzufangen :)^. Ein durchwurschteln, wird's bei mir sicher auch ;-D

@ Waterli2

Super erklärt und gleich so viel, danke danke danke! @:)

Das hilft mir sehr, da ich am liebsten Kartoffeln esse und das jetzt gut mit anderem zusammenschmeißen kann! :)^ :-D

@ MicaSun

Hi Du! Finde ich großartig das du kochen lernen willst! Alle Daumen hoch!!

Danke! :-D

Thunfischspaghetti:

Sehr lecker, versuche ich! :)z :)^

Hast du gut erklärt, das versteh sogar ich! ;-D :)z :-D :)^

@ Talija

Aber ich denke z.B. bei "Nudeln kochen, anbraten, Ei drüber" kann man kaum was falsch machen. Und mit Zwiebeln, Lauch, Karotten oder Putenfleisch mitanbraten eigentlich auch nicht. Natürlich wirds nicht das erste mal perfekt klappen, aber mit der Zeit lernt man das schon.

Denke auch, dass ich es irgendwann im Schlaf kann, ist sicher nur Übung und wenn ich mal weiß, wie was geht, dann merk ich mir das auch. :)z

@ PiMa0509

Einfacher Ravioli-Auflauf:

Eine Dose Ravioli in eine Auflaufform geben und Käse darüber streuen Dann im Ofen backen. Wer etwas mehr Zeit hat, kann noch Frühlingszwiebeln zwischen Käse und Ravioli legen

Und wenn du ganz viel Zeit hast, dann machst du die Dose vorher noch auf und leerst nur den Inhalt in die Auflaufform (sorry, konnte ich mir nicht verkneifen, wenn es Kleinkindgerecht erklärt sein soll)

;-D ;-D ;-D

Aber Ravioli scheidet sowieso aus wegen Schweinefleisch. ;-)


Die Seite wird rot ":/

EfhemaligPer NutOzer t(#53x7429)


@ Pfifferling

Geschnetzeltes mit Pilzen:

Lecker! :-D :)^ @:)

Das müsste ja fast so schmecken, wie das meiner Oma, bin mal gespannt.

Danach den Frischkäse dazu und du hast eine Soße.

Ach SO geht das! Ich hab echt nicht gewusst, wie ich immer die Soße zum Gericht machen soll, dabei wusste ich, dass beim Geschnetzelten die schon immer "alleine" mitentstanden ist. Jetzt gehen langsam die Lämpchen an im Hirn! ;-D

Bei dem Geschnetzelten meiner Oma waren noch Zucchini mit drin, könnte ich die in Scheiben geschnitten gleich mit in die Pfanne tun oder erst kochen?

Ich esse dazu gerne Brot, damit man die Soße am Ende auftunken kann. Du könntest bestimmt auch Kartoffeln oder Reis dazumachen.

Ja, bei uns gab's immer Reis dazu, Brot ist aber auch ne tolle Idee! :)^ @:)

Was hältst du eigentlich von Youtube-Videos? Mit "Wunschgericht"+Rezept oder kochen kommt man eigentlich relativ weit – vielleicht hilft es dir, wenn du siehst, was die Leute da machen? Zum Beispiel Bratkartoffeln?

Ok, ich guck mal, ob ich das dort verstehe! :)z @:)

@ Ioreth

Salzen und pfeffern. Wieviel nimmt man da? Einmal drüber streuen?

Ja, für den Anfgang. Wenn du es dann isst, merkst du ja, ob dir das reicht, Wenn das zu wenig ist, dann nimmst du nächstes Mal mehr. ABer beim würzen lieber immer erstmal vorsichtig und zu wenig, nachwürzen geht fast immer!

Ok, danke @:), werde ich mir merken, hatte nämlich einiges versalzen. :=o

@ avanti

Prima, dass du kochen lernen willst. Das wichtigste dabei ist, keine Angsr davor zu haben. Musst du nicht, kochen kann echt Spaß machen.

Danke :-D

Stimmt, Angst hatte ich auch |-o und war schnell genervt oder verärgert. |-o

Was ist denn dein Lieblingsessen? Irgendjemand hier hat bestimmt ein erprobtes Rezept dafür zur Hand.

Das hatte ich jetzt schon irgendjemandem (bloß wem? ":/ |-o) geschrieben, also z.B. der "Rosenkohlauflauf" :-q

Danke für die Zubereitung der Bolognese, damit hatte ich auch Schwierigkeiten! |-o

Gibt's wirklich reines Rinderhack? Wir hatten immer Geflügelhack, aber ich schau mal, ob ich hier reines Rinderhack bekomme. :)z

Super erklärt! @:) :-D

Vor Mehlschwitze muss man übrigens keine Angst haben, das ist letztlich total popanzig und ne tolle Grundlage für viele Saucen. Sahne ist aber bei Saucen auch ne gute Alternative.

Ich find's schwer. |-o

Sahne, danke für den Tipp @:), schon im Hirn abgespeichert! :-D

R!en%nfloxh


Hallo Draco,

Du armer Kerl weißt ja garnicht, worauf du zuerst antworten sollst! ;-D :)_

Aber vielen Dank für Deine nette Antwort!

Mit deinen Küchengeräten bist du doch schon mal ganz gut dabei.

Ich habe auch so einen Handmixer wie Du, nur daß ich noch einen Stabmixer anschrauben kann. Die gibt es aber auch einzeln und sie sind nicht gar so teuer.

Ich hab meiner Tochter (21 Jahre) auch gerade meinen halben Hausrat vermacht. Sie ist vor zwei Jahren nach Leipzig zum Studium gegangen und brauchte da auch so einige Dinge. Nun hat sie seit August eine neue Wohnung mit großer Küche :=o . Aber inzwischen sind die Schränke auch schon ganz schön voll. Tut mir leid, daß du keine Mama und Oma mehr hast! :°_

Man hilft doch ständig mit irgend was und freut sich, wenn es gern angenommen wird.

Solche Stabmixer bekommt man bei Amazon bereits für 13€.

Aber ich hätte da noch eine andere Idee. Da du vermutlich ein genügsamer Mensch bist, versuch es mal in Gebrauchtwarenläden, zum Beispiel AWO oder auch andere. Da bekommt man ganz viel für wenig Geld.

Wenn du mal googelst in deiner Nähe, findest du bestimmt etwas.

Wir haben dort schon diverse schöne Sachen gefunden. Weil ja ganz oft auch Haushaltauflösungen dort verkauft werden.

Und Plastemeßbecher bekommt man in Netto- oder Pennymärkten für 1€. Die kann man ständig abwaschen und sie rosten nicht. Aber solange deiner noch ok ist, brauchst du es ja garnicht.

Aber so ein Pürrierstab oder Mixstab (ist dasselbe) würde ich schon mal schauen.

Dein Handmixer geht auch dafür. Du mußt nur einen höheren Becher oder Topf nehmen, weil es sonst spritzt. Du kannst auch nur einen von den Knethacken ins Gerät machen. Funktioniert auch.

Deinen Rosenkóhlauflauf kenne ich nicht, aber das bekommen wir hin! :)z

Vermutlich hat deine Oma am Schluß geriebenen Käse aufgestreut und dann überbacken.

Da das alles schon fertige Zutaten sind (Kartoffelbrei, gekochter Rosenkohl, Bratwurst) braucht das bei 150°C höchstens 30 min im Herd.

Ich schau mal im Internet und wenn ich ein ähnliches Rezept finde, erklär ich es dir, ok? Und wenn ich nichts finde, machen wir das nach Gefühl ;-D . Auch kein Problem!

Ich meld mich wieder.

Ach und Glückwunsch zu deiner Klausur! @:) Fein gemacht!!

Also bis bald! *:)

P'iMa0x509


Hey Draco, ich finde das echt super genial, daß du wirklich auf jeden Beitrag eingehst und das auch alles so ernst nimmst. :)^ :)^

Bin ich total begeistert. Da muß ich mir doch gleich auch mal ein Rezept überlegen.

Ich mag Zucchini-Nudeln sehr gerne.

Eine Zwiebel klein schneiden, in etwas Öl anbraten.

Klein geschnittenen Zucchini (Würfel oder Scheiben) dazu geben und kurz unter ständigem Wenden andünsten. Dann mit Wasser ablöschen (so daß die Zucchini grad bedeckt sind) und einen Teelöffel voll Gemüsebrühe-Instantpulver dazu geben. Menge ggfs. variieren, wie es dir schmeckt. Dann das ganze köcheln lassen und zum Schluss noch etwas Sahne zum Verfeinern dazu geben.

Die Nudeln koch ich separat (meist Fussili oder Rigatoni) und rühr sie dann unter.

s[chtnupfenx08


was ich gern mache ist...

champignos schneiden und in der pfanne etwas anbraten dann etwas frischkäse und brunch paprika/pepperoni dazu. da dann gekochte spaghetti rein...yummi.

schmeckt lecker und geht easy.

oder putenfleisch kleinschneiden.in roter currypaste marinieren und dann in einer pfanne anbraten...erdnüsse dazu. dazu hühnerbrühe(so 150-200ml) und nach gusto kokosmilch dazu. mit curry und sweet chilli soße abschmecken. dann mit soßenbinder (dunkel) binden und mit reis essen

a:vgantxi


Ich wette, bei dem rosenkohlauflauf ist Mehlschwitze bei.

Deswegen hier ein Rezept dafür. Wie gesagt: keine Angst. Im schlimmsten fall brennts an, dann nimmst du als Alternative creme Fraiche.

Ich setze hier auf Mehlschwitze, weil die ältere Generation (und ich ;-)) sehr gerne weiße Sauce zu Gemüse macht :-)

Ich würds so machen:

Kartoffelpüree wie hier schon beschrieben (ich nehm kalte Milch, keine warme)

Rosenkohl säubern, heißt die äußeren Blatter und Strunk ab, ca 15 min in Salzwasser kochen.

Bratwurst braten, Temperatur nicht so hoch dabei, sonst außen schwarz, innen roh. Vielleicht eher so 2 von 3.

Mehlschwitze: ein Eßlöffel Butter schmelzen, bis sie etwas brutzelt, aber noch nicht braun wird.

Dann optisch ungefähr die gleiche Menge Mehl in den Topf und mit Schneebesen verrühren. Und dann mit der rechten Hand rühren, mit links langsam Milch zu schütten. So langsam, dass du mit Schneebesen keine klumpen hast bis zu ner Konsistenz, die dir gefällt, aber dabei immer kurz vorm kochen ist. Dann noch ein kleiner Schluck dazu, die wird noch fester mit der zeit. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, minimal Muskat, wenn du hast.

Hierbei würde ich wohl Käse in der Mehlschwitze schmelzen, nicht geraspelt auf den Auflauf.

Schichten in ner Schüssel, ab in den Ofen, 160 Grad bis die oben die Farbe gefällt, denn gar ist ja alles schon.

Rrennpfloh


Draco, ich hab kein passendes Rezept gefunden. Also müssen wir unser eigenes erfinden. ;-)

Also versuchen wir es 'mal:

Zuerst den frischen Rosenkohl putzen (das heißt, die unansehnlichen äußeren Blättchen entfernen), waschen und am Stiel kreuzweise einschneiden, damit die Köpfe gleichmäßig gar werden. Wenn die Röschen zu groß sind, halbieren.

Nun in einen Kochtopf füllen und Wasser aufgießen, bis der Rosenhohl bedeckt ist.

Salz zugeben, einen gestrichenen halben Teelöffel voll. (Gestrichen heißt: Löffel voll machen und mit dem Finger über die Löffelkante streichen und das überflüssige Salz abstreichen – gehäufter Teelöffel wäre ein Häufchen auf dem Löffel)

Ich mach das nach Gefühl, kommt auch auf die Salzsorte an. Da muß man einfach mal kosten. Aber am Anfang lieber weniger als zuviel. Nachwürzen kann man immer.

Nun solange Kochen, bis der Rosenkohl bissfest ist, also nicht völlig weich, weil er ja später noch in den Herd soll.

Wenn er halbwegs weich ist, in ein Sieb gießen und das Kochwasser ablaufen (weglaufen) lassen.

Vorsicht, kein Kochendes Wasser in die Spüle gießen! Immer kaltes Wasser aufdrehen. Dein Abfluß wird es dir danken und du sparst den Klempner!

Nun den Kartoffelbrei machen. Ist das klar, oder willst Du da noch was wissen?

Die Bratwurst kannst Du auch bereits in Scheiben schneiden und leicht in Butter anbraten.

Nun eine Auflaufform oder eine Pfanne mit zerlassener Butter ausstreichen. (Aufpassen, ob die Griffe der Pfanne die Temperaturen im Herd aushalten!)

Dazu etwas Butter in der Mikrowelle zerlaufen lassen. Aber Vorsicht, explodiert schnell und gibt eine riesige Schweinerei.

Mit einem Kochpinsel die Form damit ausstreichen wie beim malern.

Nun zuerst den Kartoffelbrei einfüllen. Würze ihn vorher noch mal mit Salz und Pfeffer, bis er dir schmeckt.

Obenauf den Rosenkohl füllen und darüber die gebratenen Bratwurstscheiben legen.

Vielleicht kannst du dich noch an die Reihenfolge bei deiner Oma erinnern. Es ist eigentlich egal, wie man das nun einfüllt. Man könnte auch abschließend Kartoffelbrei auffüllen. Das ist alles Geschmacksache und der Phantasie überlassen.

Nun könnte man zwei Eier und einen Becher Schlagsahne gut mit einem Quirl oder deinem Handmixer verrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat (muß nicht sein) abschmecken.

Diese Masse gleichmäßig über den Auflauf gießen und mit geriebenen Käse bestreuen.

Anstelle des Käses kann man den Auflauf auch mit Semmelbrösel (geriebene Semmel – gibt es in Tüten beim Bäcker) bestreuen und kleine Butterflöckchen darauf setzen.

Nun in den Herd stellen und bei 150-180°C ca. 30 min backen.

Alles sollte eine schöne bräunliche Farbe bekommen.

Was für einen Herd hast Du denn, Umluft?

Wenn der Herd zu heiß ist, verbrennt der Auflauf oben und innen ist er nicht richtig gar. Lieber etwas kälter und länger. Das muß man ausprobieren. Eventuell einfach zwischenduch mal kosten!

So und nun frag, was ich nicht verständlich rüber gebracht habe. Mach dir keinen Kopf, wenn du was nicht verstehst. Sag es einfach.

Vielleicht haben wir Glück und er schmeckt ansatzweise wie bei deiner Oma – hoffentlich!

Also viel Spaß!!!! Liebe Grüße Floh @:)

E&he?maligrer NuOtzer b(#m53742x9)


@ Rennfloh

Hallo Draco, Du armer Kerl weißt ja garnicht, worauf du zuerst antworten sollst!

Ach, das macht gar nichts :-D, ich freu mich so sehr über die ganze Hilfe, ich geh einfach nach der Reihe durch. ;-D

Ich habe auch so einen Handmixer wie Du, nur daß ich noch einen Stabmixer anschrauben kann. Die gibt es aber auch einzeln und sie sind nicht gar so teuer.

Ah ok, das geht bei meinem nicht, sonst hätte meine Oma das sicher gehabt, wie ich sie kannte. Aber 13,- Euro sind ok, da schau ich mal bei Amazon :)z @:), nur für größere Anschaffungen, da fehlt einfach das Geld.

Ich hab meiner Tochter (21 Jahre) auch gerade meinen halben Hausrat vermacht. Sie ist vor zwei Jahren nach Leipzig zum Studium gegangen und brauchte da auch so einige Dinge. Nun hat sie seit August eine neue Wohnung mit großer Küche . Aber inzwischen sind die Schränke auch schon ganz schön voll.

Das glaub ich :)z. Man merkt erst so richtig, was man alles braucht, wenn man alleine ist. Allerdings sind meine Schränke vor allem voll, weil die Küche nicht sehr groß ist (war vom Vormieter drin) und ich mich von einigen Sachen nicht trennen mag; meine Oma hatte so ein gutes Geschirr mit allem drum und dran, also für Hauptgang und Kuchen mit Kanne und allem eben und das bringe ich nicht übers Herz das wegzugeben und ihre Tupper-Sammlung, außerdem sind die Sachen ziemlich nützlich, wie ich nun weiß. ;-D

Tut mir leid, daß du keine Mama und Oma mehr hast!

Dankeschön! Die ersten Monate (wohne seit Februar allein) waren schon hart, so zu wissen, dass da niemand mehr ist :-, aber muss ja weitergehen und sie hätte gewollt, dass ich das hinbekomme, also mach ich das auch.

Aber ich hätte da noch eine andere Idee. Da du vermutlich ein genügsamer Mensch bist, versuch es mal in Gebrauchtwarenläden, zum Beispiel AWO oder auch andere. Da bekommt man ganz viel für wenig Geld.

Das ist ja eine tolle Idee :)^, ich schau gleich mal, wo da was in meiner Nähe ist! Super! :)^

Und Plastemeßbecher bekommt man in Netto- oder Pennymärkten für 1€. Die kann man ständig abwaschen und sie rosten nicht. Aber solange deiner noch ok ist, brauchst du es ja garnicht.

Naja, er ist alt ;-D, aber ich mag mich nicht von dem trennen |-o, hab da immer Milch usw abgemessen und dazu schütten dürfen, als ich klein war, wenn sie Pudding oder sowas gemacht hat. Solange er mir nicht wegrostet, darf er bleiben. ;-D

Dein Handmixer geht auch dafür. Du mußt nur einen höheren Becher oder Topf nehmen, weil es sonst spritzt. Du kannst auch nur einen von den Knethacken ins Gerät machen. Funktioniert auch.

Ah ok, danke @:)

Stimmt, ich glaube, meine Oma hat die Kartoffeln immer in einen riesigen Topf umgefüllt, bevor sie sie mit dem Teil zu Kartoffelbrei bearbeitet hat.

Deinen Rosenkóhlauflauf kenne ich nicht, aber das bekommen wir hin!

Vermutlich hat deine Oma am Schluß geriebenen Käse aufgestreut und dann überbacken.

Nein, das war kein Käse :|N, ich überlege seit Monaten, aber ich weiß nicht, was das war. Wenn sie alles in der Form geschichtet hatte, also Kartoffelbrei, Rosenkohl und Bratwurststücke, dann hat sie am Schluss ganz oben was drauf gestreut und das wurde dann nach dem Backen so schön knusprig oben drauf. Keine Ahnung, was das war!? :-

Da das alles schon fertige Zutaten sind (Kartoffelbrei, gekochter Rosenkohl, Bratwurst) braucht das bei 150°C höchstens 30 min im Herd.

Prima, dankeschön! @:) :-D

Ich hätte den allein schon wegen der Backzeit, die ich nicht wusste, nie gemacht, weil ich von dem Einstellen überhaupt keine Ahnung habe. Dann versuche ich das mit 150° für 30 Min. :)z :-D

Ich schau mal im Internet und wenn ich ein ähnliches Rezept finde, erklär ich es dir, ok? Und wenn ich nichts finde, machen wir das nach Gefühl . Auch kein Problem!

Ich meld mich wieder.

WOW, danke! :-D :-D :-D

Ach und Glückwunsch zu deiner Klausur! Fein gemacht!!

Dankeschön :-D, also ich hoffe, dass es wirklich so gut ist, wie es sich anfühlt. ;-) :-)

Also bis bald!

Bis bald! :-D *:)

@ PiMa0509

Hey Draco, ich finde das echt super genial, daß du wirklich auf jeden Beitrag eingehst und das auch alles so ernst nimmst.

Oh, danke :-), aber ihr nehmt euch alle so viel Zeit mir das so toll zu erklären, da mach ich das doch gern! :)z :-D

Ich mag Zucchini-Nudeln sehr gerne.

Super :)^, Zucchinis mag ich nämlich auch gern, kapiert nur nie einer, weil alle sagen, die schmecken doch nach nichts. Ich finde die toll und dein Rezept passt da sehr gut zu mir :)z, vielen Dank! @:)

@ schnupfen08

was ich gern mache ist...

champignos schneiden und in der pfanne etwas anbraten dann etwas frischkäse und brunch paprika/pepperoni dazu. da dann gekochte spaghetti rein...yummi.

schmeckt lecker und geht easy.

Spitze :)^, genau nach so einfachen Rezepten hab ich öfter gesucht, denn manchmal komm ich so spät heim, da geht dann was Großes nicht mehr. Da bekommt man schon vom Lesen Appetit! @:) :-D

@ avanti

Ich wette, bei dem rosenkohlauflauf ist Mehlschwitze bei.

Aber eine Soße war da nicht dabei und auch kein Käse, war also eher "trocken", abgesehen von der "Flüssigkeit", die Kartoffelbrei, Rosenkohl und Wurst von selbst abgeben (blöd ausgedrückt :=o).

Aber das Rezept klingt auch lecker, kann ich trotzdem mal versuchen :)z @:)

Schichten in ner Schüssel, ab in den Ofen, 160 Grad bis die oben die Farbe gefällt, denn gar ist ja alles schon.

Ach ja, richtig, gar ist ja schon alles ;-D. Dann hätte ich mir da nie so einen Kopf machen müssen ;-D ;-D ;-D. Ich dachte immer, dass ich den Auflauf eh nicht machen kann, weil ich ja nicht weiß, wie lange sie ihn im Ofen hatte, damit alles gar ist! Boah, wie doof bin ich eigentlich!? ;-D ;-D ;-D (wo ist der Smiley, der den Kopf an die Wand haut?)

Mann, zum Glück wollte ich nie Koch werden, den Ausbildungsplatz hätte ich nie bekommen! ;-D

@ all

Mir sind noch zwei Fragen eingefallen. |-o

1. Wie macht man eine Gemüse-Bolognese? Die hat immer soooo lecker geschmeckt. Ich hab das versucht, aber es ist zu dünnflüssig ":/. Ich hab mir die gleiche Flasche Bio-Tomatenmark gekauft, die meine Oma verwendet hat, dann Gemüse gekocht (das auch zu weich war, aber nun weiß ja, wie es geht :-D), klein geschnitten und mit dem Tomatenmark aufgekocht, aber das war so dünnflüssig, dass die Nudeln nicht bedeckt waren, sondern sich der ganze Quark am Tellerboden sammelte wie eine Suppe. :-

2. Wo kann ich Kartoffeln aufbewahren? Ich hab im Radio gehört, dass man Kartoffeln kühl, dunkel und trocken lagern soll, wir hatten die im Keller. In meinem Keller geht das aber nicht, denn da steht neben den Waschmaschinen die Heizungsanlage und da ist es super warm drin, könnte man im Winter ohne Decken übernachten. Dann hab ich in meiner Wohnung einen kleinen Abstellraum neben der Küche, der wäre zwar kühl, dort heize ich nicht, aber der ist nicht dunkel, da ist ein Fenster. Meine Küche wäre auch kühl (hab da 19°C), aber da ist es eben auch nicht dunkel. Wo kann ich die sonst lagern? ":/

R enn)fwloh


Huhu Draco,

na dann wird das wohl geriebene Semmel gewesen sein. Das paßt zu deiner Beschreibung.

Liebe Grüße und schlaf schön! *:)

E_hema)liger Niutzer (#53;742G9)


Draco, ich hab kein passendes Rezept gefunden. Also müssen wir unser eigenes erfinden. ;-)

Also versuchen wir es 'mal:

Hallo Rennfloh,

was du dir für eine Arbeit gemacht hast! :-o Danke! @:) :-D

Rosenkohl ist nun klar :)z @:) :-D und Kartoffelbrei hab ich (hoffentlich ;-D) bereits kapiert :)z, danke! @:)

Die Reihenfolge weiß ich noch :)z, es gab mehrere Schichten und ganz oben war dann der Kartoffelbrei. :-D

Nun eine Auflaufform oder eine Pfanne mit zerlassener Butter ausstreichen. (Aufpassen, ob die Griffe der Pfanne die Temperaturen im Herd aushalten!)

Dazu etwas Butter in der Mikrowelle zerlaufen lassen. Aber Vorsicht, explodiert schnell und gibt eine riesige Schweinerei.

Mit einem Kochpinsel die Form damit ausstreichen wie beim malern.

Oh, das hätte ich wieder mal nicht gewusst :=o. Danke!!! @:)

Nun könnte man zwei Eier und einen Becher Schlagsahne gut mit einem Quirl oder deinem Handmixer verrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat (muß nicht sein) abschmecken.

Diese Masse gleichmäßig über den Auflauf gießen und mit geriebenen Käse bestreuen.

Klingt seeeehr lecker, werde ich auch mal ausprobieren, aber so hatte sie das nicht gemacht.

Semmelbrösel

:-o :-o :-o

Hab gerade gegoogelt, wie das aussieht UND DAS IST ES!!!!!! :-D :-D :-D :-D :-D

Das hat sie ganz oben auf den Kartoffelbrei getan und das war dann so super lecker knusprig!

DANKE @:) @:) @:) :-D :-D :-D

Was für einen Herd hast Du denn, Umluft?

:=o |-o Gute Frage! :=o ;-D |-o

So und nun frag, was ich nicht verständlich rüber gebracht habe. Mach dir keinen Kopf, wenn du was nicht verstehst. Sag es einfach.

Ist alles super erklärt @:) :-D, aber vielleicht muss ich noch was fragen, sobald ich den wirklich mache. :=o ;-)

Vielleicht haben wir Glück und er schmeckt ansatzweise wie bei deiner Oma – hoffentlich!

Also viel Spaß!!!! Liebe Grüße Floh @:)

Danke :-D, den werde ich ganz sicher sehr bald versuchen :)z, ist nämlich mein absolutes Lieblingsgericht! Vielen Dank, du hast mir mein Lieblingsgericht gerettet! :-D @:)

Liebe Grüße zurück @:) *:)

E\hemaliJger Nu?tzer (#5x37429)


Huhu Draco,

na dann wird das wohl geriebene Semmel gewesen sein. Das paßt zu deiner Beschreibung.

Liebe Grüße und schlaf schön! *:)

Jaaaaaaaaaaa! :)z :-D :-D :-D :-D

Wusste gar nicht, dass heute Weihnachten ist! :-D :-D :-D :-D

R8egnnflxoh


Über die Bolonese reden wir morgen, ich muß ins Bett.

Die Kartoffeln kannst Du in einem Tontopf oder großen Kochtopf im Abstellraum aufbewaren. Einfach abdecken mit einem Deckel, einer Zeitung. Das geht schon. Oder einer Gemüsekiste aus dem Supermarkt. Zeitung drauf, fertig. ;-)

RIennf5lo]h


Es ist echt schön, wie du dich freust! :)_ Schlaf schön!!! Und.......sehr gern geschehen! Du kannst alles fragen, immer! ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH