» »

Bitte um Tipps: Einfache (warme) Gerichte – Kochen für Anfänger

E*hemaliger ~Nut_zer (t#53x7429)


Musste PC neu starten. ;-)

Die Kartoffeln kannst Du in einem Tontopf oder großen Kochtopf im Abstellraum aufbewaren. Einfach abdecken mit einem Deckel, einer Zeitung. Das geht schon. Oder einer Gemüsekiste aus dem Supermarkt. Zeitung drauf, fertig. ;-)

Ok, wusste, dass das reicht mit einer Zeitung. Super! :)^ Dankeeee! @:) :-D

Dann kann ich jetzt einen größeren Vorrat kaufen und muss mich nicht alle Tage mit dem Zeug abschleppen ;-D ;-)

Über die Bolonese reden wir morgen, ich muß ins Bett.

:-D Freu mich!

Ich muss auch ins Bett :=o, gute Nacht! :)* *:)

EShemaligeZr N5ut#zer ('#537x429)


Keine Editierfunktion hier oder bin ich blind? ":/

Ok, wusste nicht, dass das reicht mit einer Zeitung. Super! :)^ Dankeeee! @:) :-D

E$hemaXliger| Nutze|r (u#53j7x429)


Es ist echt schön, wie du dich freust! :)_ Schlaf schön!!! Und.......sehr gern geschehen! Du kannst alles fragen, immer! ;-)

Ja, ich freu mich riesig, das war einfach unser Gericht, mochten wir beide super gern und ich ärgere mich schon das ganze Jahr, dass ich beim Kochen nie richtig dabei war oder aufgepasst/nachgefragt habe.

Danke, da kommen sicher noch Fragen. :=o ;-D

Gute Nacht :)*

R8ennxfloh


*:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) zzz

R5ennf/lxoh


":/ Hallo Draco *:) ,

du hast bei deiner Bolognese bestimmt nur zuviel Flüssigkeit genommen.

Versuch es mal so:

Das Gemüse putzen, waschen und fein würfeln.

Zwiebel und evtl. Knoblauch in Olivenöl anbraten. Das restliches Gemüse dazugeben, salzen, pfeffern und unter Rühren noch ein bisschen braten.

Mit Gemüsebrühe (wenig- nicht schwimmen lassen) aufgießen und bei kleiner Hitze etwa 15 bis 20 Minuten schmoren lassen.

Evtl. bei Bedarf noch Brühe nachgießen. Solange auf niedriger Stufe dünsten, bis das Gemüse ganz weich ist und beim Umrühren eine saucenartige Konsistenz entsteht. Dann wenn du magst noch Kräuter zugeben und noch mal mit Salz, Pfeffer, etwas Zucker und evtl. Balsamico abschmecken

Ist die Sauce zu flüssig, kann man mit etwas Tomatenmark andicken. Noch einmal abschmecken und heiß servieren.

[[http://fddb.info/db/de/lebensmittel/lidl_delikatess_bruehe_instant/foto.html#27827]]

Wenn du dir im Lidl oder Aldi solch ein Brühpulver besorgst, kannst du das einfach mit etwas heißem Wasser anrühren und fertig ist deine Gemüsebrühe, mit der du wie oben beschrieben das Gemüse schmoren kannst.

Sei vorsichtig mit den anderen Gewürzen, da die Brühe schon ausreichend gewürzt ist.

Beim nächsten Mal wird es schon klappen! :)^

Ich finde es gut, wenn Du die Sachen deiner Oma nicht weggeben willst.

Das Service ist bestimmt sehr schön! Achte gut darauf! Du wirst dich noch oft darüber freuen. Heb es dir für besondere Gelegenheiten auf!

Nun laß ich aber die Anderen 'mal wieder zu Wort kommen.

War ganz erschrocken, daß niemand mehr geschrieben hat.

Muß auch 'mal in meine Küche. Da wartet Gulasch auf mich, der in die Pfanne möchte. ;-D

Bis später liebe Grüße vom Floh! @:)

RIenn4flfoTh


Hey Leute, sind Euch die Rezepte ausgegangen ??? ??? ???

Das glaub ich doch nicht! :|N ":/

Draco freut sich doch so über Eure Ideen! :)z

wfhouopix 63


Hi Rennfloh,

meinst du nicht, daß es für den Anfang mal reicht? Soll nicht als Vorwurf rüberkommen. Wenn er all das, was hier geschrieben wurd, umsetzt, hat er mehr Gerichte, als ich je haben werd.

Ich find's super toll, wie ihr ihn hier mit Tipp und Ratschläge versorgt habt. Auch ein ganz großes Lob an Draco, wie er sich bei jedem einzelnen bedankt hat, fand ich soooooo goldig. Bestimmt wird aus ihm mal ein guter Koch. Es gibt ja viele Männer, die leidentschaftl. gern und vorallem auch super kochen.

RGennjf;loh


Hi whoopi! *:)

Ja, stimmt schon.

Aber irgendwie hab ich das Gefühl, es liegt an mir. :-( :-/ :°(

E5ispföytcxhen


Brathühnchen!

Das Hühnchen mit kaltem Wasser waschen, dann mit etwas Salz, Pfeffer, Paprika edel-edelsüß, Majoran und Rosmarin würzen, 1-1,5 cm Wasser in die Form (immer wieder aufgießen nicht vergessen), wenn du magst noch nen halben Suppenwürfel für den Saft dazu und bei 170 Grad, auf Ober- und Unterhitze für ca. 1,5 bis 2 Stunden ins Rohr.

Erste Halbzeit legst du es auf den Rücken, bei der Halbzeit wenden und einfach weiter braten lassen, zwischendurch immer wieder mit dem eigenen Saft mit einem Löffel übergiessen.

Als Beilagen kannst du entweder Suppengemüse mit rein tun und oder sowie geschälte Kartoffeln, oder ganz einfach wienerisch Reis mit Gemüse dazu.

Ferdich

mfisIsingdxodo


Ich erhöhe die Semmelbrösel auf dem Kartoffelpüree um ein paar Butterflöckchen. Alleine werden sie vielleicht einfach nur trocken.

Ansonsten:

Spaghetti mit getrockneten Tomaten, Chili, Petersilie.

Geht so wie's klingt: Spaghetti kochen, so ein Bündel mit knapp zwei Zentimeter Durchmesser, eine Handvoll getrocknete Tomaten (die in Öl sind weicher), Chili und Petersilie kleinschneiden und mit den fertigen Spaghetti mischen. Ein bisschen Olivenöl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer.

H]ypabtia


Hallo Draco17,

Darf ich dir folgende Rezeptesammlung aus der ZEIT empfehlen:

[[http://blog.zeit.de/rezeptor/rezeptuebersicht Rezeptor/Rezeptuebersicht]]

Dort gibt es fast alles, was das Herz begehrt, und das meiste ist nicht kompliziert nachzukochen.

SxchiUppeZ10x0


Ich empfehle Chefkoch, 1 Euro Gerichte.

Sjta^dtkmatz;e20


Kartoffelgratin

Rohe Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. In einen Topf halb Milch, halb Sahne (das ist halt die kalorienbewusste Variante ;-D ) füllen und mit Salz, Pfeffer und etwas Brühepulver würzen. Wenn du magst auch eine Knoblauchzehe reinpressen bzw. den gefrorenen Knoblauch von Knorr kaufen und da ein paar Würfel dazu. Die rohen Kartoffelscheiben dann in Das Milch-Sahnegemisch geben und aufkochen lassen, soll dann so ca. 10 Minuten köcheln. Das alles dann in eine Aufflaufform geben und Käse drüber streuen und ca. 10-15 Minuten bei 180-200 Grad im Rohr lassen bis der Käse oben nach Belieben eine schöne Farbe hat. Käse kannst du wirklich alles nehmen..ich kauf immer den fertig geriebenen, habs schon mit Gouda, Emmentaler und Spätzlekäsemischung gemacht, weil ich oft geriebenen Käse übrig hab, schmeckt alles ganz gut. Als Variation kannst du zwischen die Kartoffelschichten auch Hackfleisch geben (das vorher aber kurz mit Zwiebeln anbraten und würzen bevor du es reingibst) oder auch jegliches Gemüse ist möglich..also Karotten, Erbsen, Broccoli..dann hast du halt eher einen Gemüseauflauf :-)

Gorgonzola-Rahmsoße

Passt supergut zu Gnocchi, Spaghetti oder sonstiger Pasta. Ich nehm dafür einfach immer Rama Cremefine 250ml (du kannst aber auch normale Sahne nehmen) und ausm Hofer 1 oder 2 Ecken Blauschimmelkäse..kosten glaub ich 1,49, sowas gibts vermutlich im Spar auch, finde den aber am würzigsten. Sahne aufkochen..den Käse würfeln und darin schmelzen lassen, einfach nur etwas Pfeffer dazu – fertig. Salz braucht es eigentlich nicht weil der Käse sehr salzig ist und du eh Salz ins Nudelwasser gibst.

Currygeschnetzeltes mit Reis

200g Hühner- oder Putenfleisch in Würfel schneiden, das würzt du dann mit Salz, Pfeffer und Hühnerbrühewürfel. Kannst du dann so in das Fleisch einmassieren. Danach unbedingt Händewaschen wegen Salmonellengefahr..mit rohem Geflügel muss man aufpassen. Dann das Fleisch in etwas Öl anbraten. Während das Fleisch brutzelt eine Zwiebel in Würfel schneiden. Wenn das Fleisch etwas Farbe angenommen hat gibst du die Zwiebelwürfel dazu, rührst kurz um bis die Zwiebel glasig werden und dann nimmst du ungefähr 2EL Mehl und bestäubst das ganze..also einfach so drüberstäuben, dass der ganze Pfanneninhalt mit etwas Mehl bedeckt ist. Dann rührst du um bis das Mehl sich mit dem Fleisch und den Zwiebeln verbindet..also, so dass es nicht aussieht als hättest du grad erst Mehl drübergestäubt. Dann gibst du ca. 1-2 TL Currypulver drüber..damit es eine schöne Farbe bekommt. Dann einfach mit etwas Wasser ablöschen..der Brühewürfel vom Fleisch sorgt dann schon dafür, dass es eine gute Soße wird. Ich geb dann meistens noch etwas Sahne in die Soße..das macht das ganze noch besser! Am Schluss musst einfach nochmal abschmecken ob Salz fehlt. Fertig :)^ Dazu gibts immer Reis..der Kochbeutel-Reis von Uncle Ben's ist übrigens für jeden Machbar. 10 Minuten kochen, aufschneiden..fertig!

Nudelsalat

Der ist ganz ganz einfach. Du kochst einfach die Nudelmenge die du essen willst und lässt es dann daweil abkühlen. Währenddessen schneidest du zwei Paprika (rot, gelb oder orange) in Würfel, ebenso 100g Schinken in Würfel, wenn du magst kannst du auch noch Käse in Würfel schneiden, braucht es aber eigentlich nicht. Dann nimmst du einen oder einen halben Becher Sauerrahm (kommt auf die Nudelmenge drauf an, soll einfach genug Dressing sein) und leerst den in die Schüssel wo dann später der Salat reinsoll, dazu dann etwas Mayo..ca. 2 oder 3 EL und einen Schuss Essig. Dann ordentlich Salz, Pfeffer, Aromat oder Brühepulver. Ich nehm dann auch noch immer gefrorene Petersilie oder Schnittlauch und verrühr das Dressing. Dann einfach Nudeln, Paprika und Schinken dazu und fertig.

Kartoffelcremesuppe, Broccolicremesuppe, Zucchinicremesuppe, usw.

Bei allen Suppen verhält es sich eigentlich gleich. Du kaufst im Geschäft so einen Bund Suppengemüse..da ist meistens ein Stück Sellerie, eine Karotte, eine Zwiebel und Petersilie dabei. Petersilie legst du beiseite, den Rest schneidest in kleine Würfel. Dann Zwiebel anbraten, Karotte und Sellerie dazu und dann beliebiges Gemüse (entweder Kartoffeln in Würfel oder Zucchini in Würfel oder was weiß ich) dazugeben und anbraten, mit Wasser aufgießen und Brühewürfel oder Brühepulver (Menge steht auf der Packung, meist ist es pro halber Liter Wasser ein Brühewürfel) dazu. Dann so lange Kochen bis das Gemüse weich ist..das geht je nach Gemüsesorte 10-20 Minuten..Zucchini sind zB viel schneller durch als Kartoffeln! Musst du dann einfach probieren. Am Schluss einfach mit dem Zauberstab pürieren...meistens ist die Suppe dann schon sehr cremig und braucht eigentlich keine Sahne mehr, kannst aber wenn du willst schon noch dazugeben.

So...

weiß jetzt nicht ob das irgendwie deinen Geschmack getroffen hat, aber ich hoffe schon. Ich finde die Gerichte eigentlich alle relativ einfach und vorallem ziemlich schnell gekocht! Wenn dir meine Rezepte zusagen, schreib ich dir gern noch ein paar...aber du hast ja schon sehr viele bekommen. Viel Spaß und Erfolg beim Nachkochen! :-) @:)

R}ennfxloh


Hi Draco,

ich wollte noch was zu deinem Herd sagen. Wenn da innen in der Rückwand eine Art Ventilator drin ist, handelt es sich um einen Umluftherd.

Ich find das ja prima und hab kaum mal normale Ober- und Unterhitze (herkömmliche Herde waren immer so) benutzt. Da sind die Heizschlangen halt oben und unten im Herd angebracht und heizen von beiden Seiten den Herd, bei Umluft wird die heiße Luft mit dem Gebläse verteilt.

Meist ist auch noch ein Grill integriert, wo man gezielt überbacken bzw. grillen kann.

Mein Herd ist scheinbar auch etwas heißer als andere. Deshalb mache ich viel bei 150-180°C. Du mußt das einfach mal ausprobieren.

So, nun hab ich erstmal genug geschrieben.

Tschüß *:)

TaehstASRHxP


Hey Draco,

hier kommt eine sehr leckere Hühnersuppe:

Du brauchst:

1 grossen Topf, wo 2 Hähnchenbeine plus Gemüse und seeehr viel Wasser reinpassen

1 Rührlöffel

1 grosses Messer zum Gemüse- und Fleisch- schneiden, ein Küchenmesser, eine Schere, eine Suppenkelle, ein Sieb und eine grosse Schüssel, ein Teesieb oder eine Schaumkelle (ist eine Art grosser Löffel mit lauter Löchern drin).

Und naklar Suppenteller und Suppenlöffel ;-D :-q .

Die Gewürze:

Ganz viel Pulver für klare Brühe

Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Wachholderbeeren

Zutaten:

1 Suppengrün

2 Hähnchenschenkel

ein paar kleine Lauchzwiebeln

einige Mohrrüben

200g Nudeln aller Art. Die Hauptsache: die Nudeln müssen klein sein.

Buchstaben- Sternchen- oder Hörnchen- Nudeln sind sehr gut!

Als Gemüse: Broccoli und Mohrrüben (Menge nach Wahl)

So als erstes bereitest du die Hähnchenbeine vor:

Die werden abgespült und so, wie sie sind, in den Topf gelegt.

Nun wird Wasser dazu eingefüllt, bis 1/4 unter den Topfrand.

Eine ordentliche Menge vom Klare Brühe- Pulver dazu, einfach reinkippen ;-)

Nun kommt das Suppengrün an die Reihe.

Das Suppengrpün enthält folgende Sachen:

Sellerie, Möhren, ein bisschen grüne Porreestange, Petersilie und Suppenkraut.

Die Kräuter schnippelst du mit der Schere in fingerlange Stücke – nicht zu klein schneiden, denn die werden später rausgefischt!

Der Sellerie hat so eine Art dunkle Schale, das muss man mit dem Küchenmesser wie einen Apfel abschälen, innen ist er weiss. Den geschälten Sellerie in fingernagelgrosse Stückchen schneiden.

Die geputzten Möhren in Scheiben schneiden.

Wie man Möhren putzt: die beiden Enden abschneiden und die Möhre der Länge nach mit dem Kü.- Messer abkratzen oder dünn schälen, bis sie rundum hell- orange aussieht.

Die Porreestangen haben so Blätter- Schichten- die äussere soll abgemacht werden. und die Enden oben und unten müssen knapp abgeschnitten werden. Sollten Erdreste noch dran sein: abwaschen!

Den Porre in 2 cm lange Stücke schneiden.

Das Gemüse geht so:

Die Möhren s. oben- putzen, den Broccoli waschen und in lauter "Röschen" schneiden – einfach die "Astgabeln" mit den "Teilkronen"abschneiden. Die untere Hälfte von dem grossen Broccoli- Stiel abschneiden und wegtun.

Von den Lauchzwiebeln nimmst du ein paar und schneidest dort die Wurzeln an, von der kl. weissen Knolle.

Von den langen Blättern sind die oberen Enden sicher auch nicht mehr so ganz toll- ab damit. Die nun verbli3ebenen Zwiebeln waschen und in 3 cm grosse Stücke schneiden.

Alles klar? nun tust du die Suppengrün- Teile und die Kräuterstängel in den Suppentopf zu den Hähnchenbeinen und wirfst schon mal die Flamme an.

Sobald es kocht und sich das Brühe- Pulver aufgelöst hat, warte noch ein paar Minuten und mach einen Test: Wie salzig ist das Ganze?

Je nachdem, tust du noch etwas Salz dazu oder lässt es so, wie es jetzt ist.

Dann tust du 3 Wachholderbeeren dazu, das macht das Hühnerfleisch zart und würzig- dann kommt noch etwas Muskatnuss und Pfeffer dazu. Lecker?

Yeah!

Auf den Topf kannst du nun den Deckel tun.

Jetzt kannst du schon mal ein bisschen die Küche aufräumen oder dir nen Kaffee machen, bis die Hühnerbeine gar sind.

Woran erkennt man das?

Nach ca. einer 3/4 Std. kann man die Gelenke locker bewegen. Sind sie noch nicht locker, sind die Dinger noch nicht "durch", dann brauchen sie noch ein bisschen.

Sind die Beine gar, dann sollen sie erstmal mit Hilfe eines Siebs aus dem Topf raus, und auf einen Teller getan werden.

Jetzt wärs gut, wenn du die Kräuter mit der Schaumkelle oder dem Teesieb ein bisschen rausfischst. Sonst wird die Suppe bitter, weil die Kräuter zu lange ziehen.

Als nächstes kommt das Gemüse in den Topf: der zerkleinerte Broccoli und die Möhren und die Lauchzwiebeln, also das Gemüse, das NICHT mit beim Suppengrün war.

Das wird jetzt in der Suppe 20 Minuten auf kleiner Hitze gekocht. Nach 10 Minuten kannst du die Nudeln dazu tun.

Inzwischen das Fleisch von den (hoffentlich etwas abgekühlten :=o ) Hühnerbeinen runterpuhlen und in die köchelnde Suppe tun. Die Knochen und die rausgefischten Kräuter sowie die Gemüseschnippsel können in den Biomüll.

Ja, und nun wirds Zeit zum Tischdecken. Scheibe Brot neben den Suppenteller, Suppe auftun, Löffel in die Hand uuuund – guten Appetit :)^ !

Das Rezept hält für 1 Person 2- 3 Tage vor.

Liest sich nach echt viel, ist aber einfacher und schneller gemacht als gedacht,

und schmeckt einfach nur suuuuper...

*:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH