» »

Bitte um Tipps: Einfache (warme) Gerichte – Kochen für Anfänger

vPio2


geht schnell und lecker_ Kohl mit Nudeln:

****

-kleinen Weißkohlkopf zerschneiden.... kleine Stücke (ca 3 x 3 cm), dazu erst halbbieren, dann wieder halbbieren, dann Streifen abschneiden; dann kochen (Topf mit Wasser füllen + 1 Teelöffel Salz), ca 20 min (musst kosten, der Kohl muss weich sein)

- in einem anderen Topf breite Bandnudeln kochen (ca 300g)

- in einer Pfanne Zwiebelwürfel anbraten + Gehacktes ( ca 300g) dazu braten

dann 1/ 3 des Gehacktes + die weichen Nudeln und den Kohl dazu; Hälfte Kohl, Hälfte Nudeln (soviel, wie du an dem Tag essen willst).... dann alles umrühren und noch mal anbraten. (So, dass man einige hellbraune Stellen am Kohl und den Nudeln sieht.)

Den Rest stellst du in den Kühlschrank und kannst es noch 2 – 3 Tage essen, du kannst es auch gemischt einfrieren.

Zeit ca 30 min! :)=

E|hemaolViger NujtMzer (}#53742x9)


Hallo an alle :-D

Vielen Dank für eure weitere Unterstützung, das ist echt toll! :-D

Ich schreibe euch morgen zurück, übernachte heute bei einem Kumpel, daher kann ich heute nicht. Nächste Woche will ich mit dem Kochen übrigens los legen, denn da hab ich Urlaub und Zeit und Ruhe dafür :)z

Bis morgen dann und Grüße an alle *:)

dsiegiazXellxe


was sehr gesundes, bis auf den Käse halt und die Sahne ;-)

Quinoa Gemüse Auflauf

Quinoa bekommst du bei dm, tegut, oder in größeren Supermärkten, wie Globus zum Beispiel

- du brauchst eine halbe Tasse Quinoa, das Quinoa musst du erstmal mit heißem Wasser waschen, damit die Bitterstoffe rausgehen, so 2-3 Waschdurchgänge dürften reichen (einfach in ne Schüssel, heißes Wasser drüber und en bisschen mit der Hand durchschleudern ;-), dann entweder Sieb oder so wie ich, das Quinoa an den Boden der Schüssel drücken und das Wasser rauskippen, geht aber halt auch mal was daneben). Dann lässt dus nach Packungsanleitung quellen, d. h. in einen Topf geben, ich glaube die 2,5 fache Menge des Quinoas an Wasser drauf, also 1 1/2 Tassen und dann kochen lassen. 20 Minuten warens glaub ich. Steht auf der Packung ;-).

- ich nehm immer Kaisergemüse aus dem Tiefkühlregal, das lässt du dann 10 Minuten im Wasser kochen, wasser absieben

-zwischenzeitlich fettest du eine Auflaufform und wenn alles fertig gequellt und gegart ist, schichtest du erst das Quinoa in die Form und obendrauf das Kaisergemüse, mische einen halben Becher Sahne mit ungefähr genausoviel Gemüsebrühe (am besten die von Alnatura) und würze diese 'Soße', Salz, Pfeffer, Basilikum und begiesse damit das Quinoa und Gemüse, so schiebst du das jetzt in den Ofen bei 200 Grad Umluft. Nach 20 Minuten streu ich immer den Käse drüber und dann sollte es noch 10 Minuten weiterbacken.

Fertig ist ein leckerer Auflauf, vor allem auch noch gesund, an dem sitzt du allein auch mindestens zwei Tage, am nächsten Tag einfach nochmal im backofen oder der Mikrowelle warmmachen.

Birauqnapuge


Hallo Draco,

ist selten, hier eine so große Freude und Begeisterung zu finden, wie du sie ausdrückst! :)^

Drei Sachen kann ich dir noch empfehlen: "Einkaufen lernen", also da schon ein bisschen vordenken. Das ist ja der erste Schritt zum Kochen/Backen, dass man quasi immer was passendes da hat. Und da halt an die Grundnahrungsmittel denken, aus denen mal dann viel machen kann, und die auch günstig sind, z.B. Brot, Milch, Butter, Margarine, Mehl, Zucker, Kakaopulver, Salz, Kartoffeln, Reis, Pfeffer, Eier, Essig, Öl, frisches oder Tiefkühl-Gemüse, frisches oder Tiefkühl-Obst, Zwiebeln, Lauchzwiebeln, Quark, Joghurt, Käse, Nudeln, Haferflocken, Brühe, TK-Fisch, Dosentomaten, Tunfisch in Wasser, Hackfleisch, Senf, Geflügel, und paar Backzutaten: Backpulver, Tortenguß, Hefe, Rosinen, Mandeln. Der Trick ist, dort schon so wie ein Koch/Bäcker zu denken. Also in Zutaten und Kombinationsmöglichkeiten, nicht in fertigen Ergebnissen. Und sich zuhause einen kleinen haltbaren Vorrat anzulegen, aus dem man dann viel machen kann. Und anderes, was sich nicht so lange hält (z.B. Fleisch, Brot, bestimmtes Obst und Gemüse), nur bei Bedarf dazuzukaufen.

Zweitens: [[www.chefkoch.de]]

Mir hilft da sehr: es gibt quasi jedes Gericht (auch schwierige und exotische) dort in x Rezept-Varianten. Und immer mit Sternen bewertet. Und da wo viele Sterne sind, ist das Rezept meist so, dass es einfach zu machen ist, keine exotischen Zutaten hat, recht gut gelingt und gut schmeckt. Da schau ich viel rein.

Und drittens: eine elektronische Waage. Mir hilft die sehr, weil ich ein gutes Gefühl habe, wenn ich alles ganz genau so abwiegen kann, wie es im Rezept steht. Meist kommt es auf ein paar Gramm mehr/weniger nicht an, aber ich habe eben ein gutes Gefühl, dass es dann auch gelingen wird, wenn ich es schon so genau abmesse.

Allzeit viel Spaß beim Kochen,

Braunauge

AGleoanor


Einkaufen:

Gemüsemischung TK (zB Erbsen, Möhren, Blumenkohl)

1 Stück Putenbrust

1 Becher Schmand

Nudeln oder Reis

Pute kleinschneiden und in einer großen Pfanne anbraten. Gemüse und Schmand dazu geben, Deckel druff und ab und an mal umrühren. Mit Salz/Pfeffer/Kräutern abschmecken.

Während Pute und Gemüse vor sich hinköcheln: Nudeln (Farfalle oder Spirelli) oder Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Wenn fertig in die Pfanne kippen, gut verrühren und fertig.

e)ngel2x307


Vorschlag: Rinderbouletten (woanders nennt man diese Rinderfrikadellen) mit Blumenkohl und Kartoffeln ;-D

Gehacktes vom Rind mit Zwiebel, Ei, eingeweichtem Brötchen, Salz und Pfeffer, 1Tl Senf vermengen ... Bouletten formen ... und in heißem Fett in der Pfanne von beiden Seiten bruzzeln.

Den Blumenkohl putzen ... etwas zerkleinern und in Salzwasser gar kochen.

Kartoffeln schälen ... teilen und ebenfalls in Salzwasser gar kochen.

auf dem Teller anrichten und ggf. noch 2 bis 3 El vom Bratenfett über die Kartoffeln geben.

e=ngHel2307


Kartoffelpuffersind auch ganz schnell gebacken

und sooo lecker :-q

einfach ein paar festkochende rohe Kartoffeln schälen ... dann reiben ... eine mittlere Zwiebel kleingeschnitten dazugeben ... 2Eier ... bischen Salz und zum Binden etwas Mehl zu einer Masse verarbeiten ... dann individuelle Portiönchen davon flach drücken und in einer Pfanne mit heißem Fett von beiden Seiten goldgelb backen.

dazu könnte man z Bsp. Apfelmus oder wenn man es eher herzhaft mag ... Quark mit Lachs reichen. :-)

Acleon}or


Kartoffelpuffer kalt auf Schwarzbrot sind auch super.

Man kann auch anderes Gemüse dazumischen, zB Kürbis, Zucchini, Möhren, etc

Eerdbeeortoerxtchen84


Hmm Kartoffelpuffer gelingen mir NIE – entweder halb roh, verbrannt oder auseinandergefallen :-(

B)raun>augxe


Tu mal die geriebenen Kartoffeln in ein sauberes Küchenhandtuch, wickle sie ein und wring die Masse aus, so dass wirklich auch (gefühlt) das letzte an Wasser rauskommt. Also richtig kräftig, wie wenn man ein nasses Handtuch auswringen will. Und die Eier (und bisschen Mehl, siehe Rezept) als Bindemittel nicht vergessen, Herd nur auf mittlere Stufe, und jeden Puffer erst wenden, wenn die eine Hälfte wirklich schon gut durch ist, also nicht dauernd hin und her, sondern eigentlich nur 1x wenden. So frisch gemachte Kartoffelpuffer sind wirklich ein Gedicht.

EchemaligerI NutzQer [(#53x7429)


Hallo zusammen :-D

@ Rennfloh

Danke für deine lange Antwort! @:) :-D

du hast bei deiner Bolognese bestimmt nur zuviel Flüssigkeit genommen.

Aber ich hab nur das Tomatenmark und das klein geschnittene Gemüse zusammen im Topf gekocht, also kein zusätzliches Wasser genommen. Aber dieses Tomatenmark/Tomatensauce aus der Flasche ist sehr dünnflüssig.

Ich versuch das mal so, wie du mir die Gemüse-Bolognese erklärt hast :)z. Ein Glas "klare Gemüsebrühe" hab ich hier und das andere müsste ich auch alles hinbekommen. Es war halt eigentlich eine "Tomatensoße mit Gemüsestücken", aber ich hab das bis jetzt einfach nicht so hinbekommen, also die Gemüsestücke schon ;-D, aber es war einfach zu dünnflüssig.

Ich finde es gut, wenn Du die Sachen deiner Oma nicht weggeben willst.

Das Service ist bestimmt sehr schön! Achte gut darauf! Du wirst dich noch oft darüber freuen. Heb es dir für besondere Gelegenheiten auf!

Ja, das dachte ich auch :)z und das sieht wirklich schön aus, also nicht mal altmodisch, obwohl es alt ist. Ich hatte beim Verstauen (beim Umzug) schon Angst, dass mir irgendwas kaputt geht, aber ich hatte es gut verpackt und es blieb alles ganz. Jetzt steht alles in einem Fach über dem Kühlschrank, da muss ich sonst nicht dran und so kann dem Geschirr auch nichts passieren. ;-)

Muß auch 'mal in meine Küche. Da wartet Gulasch auf mich, der in die Pfanne möchte.

Lecker! :-D

Ich wurde gestern mal bekocht, von der Mutter meines Kumpels, "Parmesan Schnitzel". Da macht sie Spaghetti mit Parmesansoße (sehr lecker!), Hähnchenbrustfilets und dazu Brokkoli, ist der Hammer! :)^

Nächste Woche fang ich nun an, hab Urlaub :-D. Am Wochenende geht's leider noch nicht, da bin ich weg mit meiner Mannschaft. Aber Montag kauf ich ein und dann versuch mal mein Glück. Eigentlich will ich ja gleich mal den Rosenkohlauflauf probieren, denn das ist jetzt eine Ewigkeit her, dass ich den zuletzt gegessen habe und mich hat der Ehrgeiz gepackt. Die Semmelbrösel hab ich mir gestern Morgen schon beim Bäcker mitgenommen :-D. Sowas doofes, da stehn diese Semmelbrösel-Becher immer vor meiner Nase auf der Theke, wenn ich beim Bäcker war, und ich wusste bisher nicht, dass das das Zeug ist, dass meine Oma verwendet hat. ;-D

Wenn ich den Auflauf hinbekomme, dann werde ich meine Freunde zum Essen bei mir einladen (ist mal was anderes ;-D). Die mögen den nämlich auch fast alle. Die Mutter von einem Freund versucht den seit Jahren nachzukochen und bekommt es nicht so hin wie ihn meine Oma gemacht hat, wäre witzig, wenn ich es schaffe ;-D

Zum Herd ;-D

Ich hab mir mal die Gebrauchsanweisung herausgesucht |-o und mein Herd hat "Umluft" und "Ober- und Unterhitze" und dank der Abbildungen weiß ich nun auch, welche Zeichen am Knopf was bedeuten, Umluft macht ja auch lärm, Unter- und Oberhitze nicht, wie ich nun herausgefunden habe ;-D. Aber Grill hat er nicht.

Mein Herd ist scheinbar auch etwas heißer als andere. Deshalb mache ich viel bei 150-180°C. Du mußt das einfach mal ausprobieren.

Ja, ich versuch's ganz langsam und stell mir auch einen Wecker, damit ich die Zeit nicht verpasse und was zu lange im Ofen lasse :=o

Noch mal eine Frage zu den Kartoffeln. Ist wahrscheinlich eine unsinnige Frage, aber besser einmal zu oft gefragt ;-D

Ich hab nachgesehen und ich hab leider keinen Topf zum Aufbewahren, brauche die alle zum Kochen, kann dafür keinen nehmen und einen Tontopf hab ich auch nicht. Nur eine Auflaufform (nennt sich das so?) aus Ton, aber die brauch für den Auflauf ;-). An eine Gemüsekiste komme ich vielleicht ran, muss ich aber erst schauen. Könnte ich auch erst mal einen kleinen Wäschekorb nehmen (sowas hier: [[http://www.digi-studio.de/Bilder/Haushalt/Wohnen/Wasche/Waeschekorb_Beine.JPG)]] oder ist das wegen der Löcher schlecht, durch die dann Licht reinkommt? Also drüber decken würde ich eine Zeitung, aber die Löcher bleiben halt. So einen kleinen Korb hab ich nämlich hier, den brauch ich für nichts, da liegen jetzt nur Aufsteckteile vom Staubsauger drin, aber die kann ich auch woanders hin tun.

Tschüß

Dankeschon @:) und *:) :-D

@ whoopi 63

Bestimmt wird aus ihm mal ein guter Koch.

Also das glaub ich aber nicht, dazu stell ich mich einfach zu dusselig an! ;-D

@ Eispfötchen

Brathühnchen!

Ihr trefft irgendwie alle meinen Geschmack, sehr lecker und klingt von der Zubereitung einfacher als ich gedacht hätte.

Bekomme ich Majoran und Rosmarin auch im Supermarkt? Majoran hab ich auch schon mal gehört :)z, aber Rosmarin klingt eher wie ein Parfüm ;-D

Dankeschön für das Rezept! @:) :-D

@ missingdodo

Ich erhöhe die Semmelbrösel auf dem Kartoffelpüree um ein paar Butterflöckchen. Alleine werden sie vielleicht einfach nur trocken.

Wird gemacht :)z und endlich mal was, was ich schon da habe – Butter! ;-D

Spaghetti mit getrockneten Tomaten, Chili, Petersilie.

Das hört sich für mich auch nach einem schnelleren Gericht an, super :)^, perfekt wenn ich spät heim komme! :-D

Danke!!! @:)

@ Hypatia

Wow, danke! @:)

Von der Überschrift hören sich alle lecker an, mal sehen, ob sie (bei mir) dann auch so schmecken. Ich schau mir die noch mal alle genauer an, ob ich alles verstehe, ist aber ziemlich gut erklärt. :)^

@ Schippe100

Ich empfehle Chefkoch, 1 Euro Gerichte.

Musste erst mal googeln. Ja, das ist eine der Seiten, von denen ich nie was kapiert habe :=o ;-D, aber vielleicht klappt's jetzt sogar, seit ich einige Begriffe kenne.

Danke! @:)

@ Stadtkatze20

weiß jetzt nicht ob das irgendwie deinen Geschmack getroffen hat, aber ich hoffe schon. Ich finde die Gerichte eigentlich alle relativ einfach und vorallem ziemlich schnell gekocht!

Ja, du hast meinen Geschmack sehr getroffen! :)z

Ich bin auch für alles offen und mir schmeckt auch fast alles, bis auf die Kleinigkeiten, die ich auf Seite 1 aufgezählt habe.

Suppen sind sowieso toll, jetzt dann im Winter eh und Nudelsalat ist spitze :)^ und das Reiscurry klingt sehr lecker. Ich kenne "Fischcurry", das wird dann sicher ähnlich gemacht, hat mir immer sehr gut geschmeckt! :)z

Vielen Dank für die vielen Rezepte! @:) :-D

@ TestARHP

WOW, das ist ja super erklärt :-o, an so ein Geriicht hätte ich mich sonst nie getraut, aber das werde ich versuchen :)z

Vielen Dank für deine ausführliche Erklärung, das hilft super!!! :)^ @:) :-D

1 grossen Topf, wo 2 Hähnchenbeine plus Gemüse und seeehr viel Wasser reinpassen

Hab ich zum Glück! :)z :-D

Das Rezept hält für 1 Person 2- 3 Tage vor.

Das ist toll, hatte mir nämlich sowieso schon überlegt, immer gleich mehr zu kochen, dass ich mindestens 2 Tage von essen kann. :-D

@ vio2

Kohl mit Nudeln

Toll! :)^ :-D

Ihr kennt alle so viele tolle Gerichte, echt der Wahnsinn!

Hätte nicht gedacht, dass das nur 30 Minuten dauert. :)^

Vielen Dank, werde ich nachkochen! :)z @:) :-D

@ diegazelle

Quinoa Gemüse Auflauf

Ich hab mal schnell gegoogelt, was Quinoa ist (müsste mir schmecken :)z) und wie das ausgesprochen wird (danke Lautschrift!), denn wenn ich im Supermarkt vielleicht fragen muss, wo ich das finde, wäre es peinlich das falsch auszusprechen :=o ;-D

dann entweder Sieb oder so wie ich, das Quinoa an den Boden der Schüssel drücken und das Wasser rauskippen, geht aber halt auch mal was daneben)

Ok, dann Sieb ;-D, bei mir geht sonst alles daneben, das weiß ich jezt schon :=o ;-D

Toll erklärt, das müsste ich schaffen :)z

Was nimmst du da für Käse? Einfach geriebenen Käse (aus der Tüte), den man z. Bsp. über Spaghetti streut? Oder frischen von der Käsetheke und selbst reiben? DAS kann ich sogar! Yeh! ;-D

Fertig ist ein leckerer Auflauf, vor allem auch noch gesund

Ja, hört sich wirklich gesund an, wie eigentlich alle Gerichte von euch allen. Super!

Dankeschön! @:) :-D

~~~~~~~~~~~~~~~

Die Seite wird wieder rot, schreibe ich zu viel?! |-o

Dann kopiere ich jetzt den Rest gleich in ein neues Antwortfenster, müsste gehen.

E_hemaligUer: Nutzger (6#53742x9)


@ Braunauge

ist selten, hier eine so große Freude und Begeisterung zu finden, wie du sie ausdrückst!

Ich hoffe die bleibt auch beim Kochen so! ;-D

Nein mal im Ernst. Ich hab dieses Jahr gemerkt, dass ich schon hin und wieder Hilfe bei irgendwas brauche und da hab ich festgestellt, dass man nicht jeden nach Hilfe fragen kann, weil man einfach nicht von jedem geholfen bekommt. Ich freu mich echt tierisch über eure Antworten und die viele Hilfe, da hab ich nicht mit gerechnet! Freu mich jetzt sogar auf nächste Woche und bin gespannt, ob alles klappt.

"Einkaufen lernen", also da schon ein bisschen vordenken. Das ist ja der erste Schritt zum Kochen/Backen, dass man quasi immer was passendes da hat.

JA! Das muss ich wirklich noch lernen, denn ich geh jetzt fast jeden zweiten Tag einkaufen, das ist nervig ;-D. Ich hab mir im Mai extra einen kleinen Fahrradanhänger gekauft, so ist das leichter zu transportieren. Eigentlich fand ich es ein bisschen affig, so ein Teil zu kaufen, aber ich hab das auf dem Flohmarkt bekommen für ganz wenig Geld und daher hab ich's genommen und es ist wirklich praktisch und daher könnte ich auch größer einkaufen, aber das hab ich bis jetzt eben noch gar nicht gemacht und laufe doch immer mit meinen Taschen heim. Aber das lag daran, dass ich nach den Kochversuchen, die nichts wurden, gar nicht noch mal probiert habe, was größeres zu kochen und ich deshalb auch keine großen Vorräte kaufen wollte, wenn ich dann vielleicht alles wegschmeißen muss. Aber nun geht das ja und dann lohnt sich der Anhänger endlich. :)^

Vielen Dank für deine Auflistung der Grundnahrungsmittel @:) :)^, echt super :)^ :-D. Ich schau nachher gleich mal, was ich da habe und was nicht und schreibe dann gleich alles auf die Einkaufsliste. :)z

Ist Tiefkühlobst gesünder oder genauso gesund wie frisches? Ich esse nämlich gern Joghurt mit Beeren und da wären Tiefkühlbeeren perfekt!

[[www.chefkoch.de]]

Auf der war ich am Anfang oft, aber da hab ich leider nie was verstanden :-|. Vielleicht geht es jetzt besser, nachdem ich schon was kapiert habe. Ich werde dort noch mal in Ruhe schauen und nachlesen. :)z

eine elektronische Waage.

Ok, danach werde ich dann doch mal schauen. :)z

Ist vielleicht nicht schlecht, denn bei der alten Waage (aus Plastik) ist der Behälter, in den man die Sachen füllt, mal mit einer Seite kurz auf eine heiße Herdplatte gestellt worden (war natürlich meine Schuld, nicht die meiner Oma! :=o) und seitdem sitzt dieser Behälter nicht mehr richtig gerade auf der Waage und rutscht (wenn ich nicht aufpasse) manchmal etwas ab. Da wäre es also besser mal nach was neuem zu schauen. :=o ;-D

Allzeit viel Spaß beim Kochen

Dankeschön und auch vielen Dank für deine vielen Tipps! @:) :-D

@ Aleonor

Dein Rezept klingt so, als wäre es unheimlich einfach zu machen, obwohl sogar Fleisch dabei ist, toll :)^ :-D. Vielleicht ist das alles wirklich gar nicht so schwer, wie ich immer dachte. Auf jeden Fall hört es sicher seeehr lecker an! :)z

Dankeschön! @:)

@ engel2307

Witzig ;-D, nach Frikadellen wollte ich schon fragen, super dass ich die nun auch machen kann :)^, denn da war mir nicht klar, was man mit dem Hack verkneten muss. Toll, vielen Dank! @:) :-D

Kartoffelpuffer mag ich auch total, eigentlich alles mit Kartoffeln, aber das hört sich jetzt wieder schwieriger an. Wie reibt man Kartoffeln ":/? Ist das die Reibe, die ich auch für Käse oder Gurkenscheiben nehme? Nee, wahrscheinlich nicht!? Also ich meine, was für ein Küchengerät brauche ich dazu? ":/

Wir haben die auch immer mit Apfelmus gegessen :)z oder meine Oma hat in die Puffer noch Gemüsestücke mit gebacken und dann gab's Brot dazu und Salat.

Kartoffelpuffer kalt auf Schwarzbrot sind auch super.

Man kann auch anderes Gemüse dazumischen, zB Kürbis, Zucchini, Möhren, etc

Aleonor

;-D Gerade schrieb ich es ;-D. Genau, sie hat dann oft Gemüse mit reingemacht, ist sehr lecker!

@ Erdbeertoertchen84

Hmm Kartoffelpuffer gelingen mir NIE – entweder halb roh, verbrannt oder auseinandergefallen

Ich bin auch nicht sicher, ob ich die hinbekomme, also das finde ich nun wieder schwierig. Dieses Portionieren in die Pfanne, da fällt einem doch alles auseinander? Oder man hat ganz kleine Kartoffelpuffer-Flocken, vielleicht auch nicht schlecht. ;-D

@ all

Ich hätte da noch ein paar Fragen.

1) Die Mutter meines Kumpels meinte gestern, Tiefkühlgemüse hätte viel mehr Vitamine als frisches, stimmt das? Sollte ich dann eher Tiefkühlgemüse nehmen? Wir hatten höchstens mal Erbsen aus dem Tiefkühlfach, sonst gab es immer alles frisch, daher bin ich jetzt nicht sicher.

2) Wie macht ihr das mit dem Aufwärmen vom Essen am nächsten Tag? Ich kenn es so, dass es auf dem Herd oder im Backofen warm gemacht wird. Jetzt hab ich ja auch eine Mikrowelle. Ist das dann genauso gesund oder besser auf dem Herd und im Backofen?

3) Kauft ihr auch in Discountern oder im besseren Supermarkt, also Edeka? Ich gehe meistens zum Lidl, denn Edeka ist sehr teuer, da würde ich bei vielen Dingen das doppelte ausgeben. Bekommt man im Lidl genauso gutes Obst und Gemüse oder ist das im Edeka besser? Einen Markt mit Obst und Gemüseständen haben wir hier nicht, sonst würde ich am Wochenende dort einkaufen. Hier verkauft im Sommer nur ein Bauer mal was Obst und Gemüse, aber das geht nur ein paar Monate vor allem mit Erdbeeren und Spargel.

4) Sollte man eigentlich Bio-Gemüse/Obst kaufen oder ist das egal? Ich glaube, meine Oma hat immer Bio gekauft, weil sie mal sagte, dass in Bio-Gemüse/Obst sind keine Pestizide drin. Aber jetzt hab ich (war glaube in WISO) einen Bericht im Fernsehen gesehen, dass Bio-Gemüse genmanipuliert sein soll, das ist ja auch nicht besser?! Wie macht ihr das?

5) Mein Kumpel sagte mir gestern, dass am Dienstag oder Mittwoch ein Koch bei TV Total war und der hätte ein Kochbuch herausgebracht, da sollen ganz einfache Gerichte mit wenigen Zutaten drin sein. Kennt das jemand, heißt "einfach Henssler". Mein Kumpel meinte, was er in der Show gekocht hat, hat super lecker ausgesehen und der Raab hat alles aufgegessen mit Nachschub ;-D. Die Rezensionen sind bei Amazon auch fast alle mit 5 Sternen, aber ob es wirklich leicht nachzukochen ist, wüsste ich gern, denn das können ja Leute geschrieben haben, die gut kochen können, das bringt mir dann wieder nichts.

Ich werde mir jetzt übrigens alle Gerichte ausdrucken und einen Ordner anlegen :)z, dann hab ich immer alles in der Küche bereit liegen :-D


Ich bin morgen übers Wochenende weg, fahre mit meiner Mannschaft weg :-D, also ich kann mich erst Montag wieder melden! ;-)

Gute Nacht zzz (ich muss schon um 4 Uhr aufstehen :=o), viele Grüße an alle und schönes Wochenende! :)* *:)

E3hemaVlig!er Nutzer f(#5374h2p9x)


Hat geklappt, toll! ;-D

Also dann bis nächste Woche! :-D *:)

A~l_e6on6oxr


Die Mutter meines Kumpels meinte gestern, Tiefkühlgemüse hätte viel mehr Vitamine als frisches, stimmt das? Sollte ich dann eher Tiefkühlgemüse nehmen? Wir hatten höchstens mal Erbsen aus dem Tiefkühlfach, sonst gab es immer alles frisch, daher bin ich jetzt nicht sicher.

Ich misch das. Ich hab einen Grundvorrat an TK Gemüse, den Rest hol ich frisch.

Wie macht ihr das mit dem Aufwärmen vom Essen am nächsten Tag? Ich kenn es so, dass es auf dem Herd oder im Backofen warm gemacht wird. Jetzt hab ich ja auch eine Mikrowelle. Ist das dann genauso gesund oder besser auf dem Herd und im Backofen?

Ich mach mein Mittagessen immer in der Mikro im Büro warm.

TLestAxRHP


Micro, Ofen oder Herd, das ist egal! Micro ist das Schnellste.

Manche Suppen und Sossen schmecken eh erst nach einem Tag so richtig gut, weils dann alles richtig durchgezogen ist!

TK Gemüse hat viel Vitamine, weil es ja gleich nach der Ernte eingefroren wird. Supermarktgemüse wurde nicht eingefroren und ist somit schon etwas "älter", weil es länger gelegen hat, auf dem Transport.

TK- Kost braucht aber länger zum Kochen, weil es ja erstmal aufgetaut werden m uss, und dabei geht dan nauch ein gewisser Teil der Vitamine verloren. Womit es sich nicht sehr viel nimmt, ob TK oder frisch.

Discounter oder Bio?

Da mixe ich. Aldi Nord hat bei uns manchmal ganz gutes frisches Gemüse, ansonsten kauf ich bei Rewe.. Mit Lidl hab ich nicht so gute Erfahrungen gemacht, da ears oft eher nicht so gut.

Wenn du in einem mittelguten Supermarkt einkaufst, gibts bei vielen auch mal eine Sektion, wo Obst/Gemüse von Bauern aus der gegend angeboten wird, und das kauf ich meistens.

Das sind dann meist Kartoffeln und Äpfel!

Bei Möhren ists unwichtig, ob sie Bio sind oder nicht.

Hauptsache, aus Deutschland oder auch Holland, da werden sie nicht so viel behaqndelt.

Exotische Früchte werden normalerweise viel gespritzt- also nur Sachen kafen, die man erst waschen und dann schälen kann. Z&. B. Mangos oder Apfelsinen, und auch Bananen sind da nicht ganz ohne.

Biosachen sind zwar unbehandelt, aber dafür auch teurer, was vor allem bei Fleisch zu sehen ist. Und bei Biofleisch ist auch nicht alles prima, die Hähnchen sollen sehr verkeimt sein.

Tipp zum Äpfelkauf:

Es gibt grüne Sorten und gelb- rote bzw. grün- orange.

Granny- Smith ist eine auch in reifem Zustand grüne Sorte, auch Grafensteiner ist grün. Und beide sind sauer. Wenn diese beiden Namen dranstehn, sind sie reif und ok, und wenn du saure Äpfel magst, kannst du die nehmen.

ansonsten:

Nimm keine grünen. Elstar, Jonagold, Jonagored, müssen immer gelb- rot sein.

Sind sies nicht, wurden sie nach der Ernte "auf Halde" in noch unreifem Zustand schock- eingefroren und dann wieder aufgetaut. Also sind sie unreif und meist sauer.

Gute Äpfel müssen gelb- rot sein. Dann sind sie richtig gut reif und schmecken.

Es gibt auch welche, die später noch nachreifen, aber die schockgefrorenen werden schon schlecht, sobald sich der erste Gelbton zeigt. Das Einfrieren macht die Frucht kaputt.

Ich nehm nur welche aus der Gegend, wenn ich welche kriegen kann. Die haben keinen langen Transport hinter sich.

Tomaten, Obst und Paprika, die aus Spanien kommen, sehen zwar sehr schön aus, sind aber oft pestizid- und fungizidbelastet, sie werden unter ganz miesen Bedingungen gezüchtet und sind nur für den Export.

Die Bedingungen dort sind für die Plantagenarbeiter (man möchte schon "Sklaven" sagen) katastrophal!

Nimm also lieber welche aus Holland.

Auch in Südamerika wird das Obst stark behandelt, so dass man also bei Mangos und anderen Sachen zurückhaltend sein sollte.

Aber es gibt ja auch hier genug vitaminhaltige Sachen!

Mit den Grundrezepten ists so eine Sache.

Wenn es besonders gut schmecken soll, ist es halt etwas aufwändiger.

am besten, du lernst erstmal ganz einfache Sachen, die beim Vorbereiten nicht sehr kompliziert sind, und auch beim Kochen/Braten nicht so schwierig sind.

Kl.Tipp:

Beim Braten muss das Öl immer erst richtig heiss sein, bevor du die zu bratenden Sachen indie Pfanne tust. Besonders Eierpfannkuchen und Kartoffelpuffer gelingen auf die Art besser, ohne zu bröseln! Weil durchs scharfe Anbraten sich sofort eine kl. Kruste bildet, die die den Puffer/ den Eierpfannkuchen zusammenhält.

Pfannekuchen für 1 Person (=1 Pfannkuchen) klappt garantiert so:

Auf 1 Ei kommt eine halbe Tasse Mehl und eine halbe Tasse Milch, und etwas Zucker nach Geschmack.

Alles gut verrühren. Etwas Öl in die Pfanne tun, das Öl SEHR heiss werden lassen.

Es ist heiss genug, wen ndu einen kl. Tropfen vom Pfannkuchenteig hineinfallen lässt und er wird sofort zischend gar.

Wenn das so ist: den gesamten Teig mit Hilfe einer Kelle in die Pfanne giessen. Es fängt sofort an zu brutzeln. Nach 2- 3 Minuten mal testen, ob es sich wenden lässt. Tut es das, siehst du, wie braun es schon ist, während die andere Seite brät.

Man riecht es , obs schon brenzlig ist, dann sofort nachgucken, damits nicht schwarz wird ;-D !

Hitze runterfahren und weiter braten, bis der Pfannekuchen goldbraun ist.

Fertig ;-D ! Hitze ausstellen.

Nun den Pfannkuchen auf den Teller tun.

Mit Zimtzucker bestreuen oder auch mit Apfelmus servieren. Kompott aus dem Glas oder sogar Nutellacreme drauf, schmeckt dazu ebenfalls SEHR gut!

Zimtzucker kann man selber anmischen: man nimmt ein paar Essl. Zucker, tut den in eine Tässchen und mischt es mit Zimt. Fertig!

Das selbe Rezept geht auch deftig:

Ei, Mehl und Milch wie oben zusammenrühren, diesmal aber mit etw. Salz mischen und wie oben braten.

Das ergibt ein Eier- Omelett.

Man kann zum Beispiel auch einen Rest Fleischsosse (Spaghettisosse, irgendwas... :=o ) darauf verteilen und das essen. Zum Nachtisch etwas Obst nach Geschmack, fertig ist eine ausgewogene Mahlzeit ;-D !

Überhaupt kann man auch anderweitige gekochte Reste mischen (sofern es passt) damit essen, wenn man nicht gleich Reis oder Kartoffeln dazu will.

Schönes WE!

*:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH