» »

Bitte um Tipps: Einfache (warme) Gerichte – Kochen für Anfänger

vSido2


Gerade superlecker Flammkuchen geamcht.. dauert ca 30 min.... alles in allem

- dazu eine Rolle fertigen Flammkuchenteig kaufen (ca 1 €)

- dann ca 6-8 große Zwiebeln in Würfel schneiden

- in Pfanne eine bischen anbraten+ Schinkenwürfel dazu (gibt es ja schon gewürfelt zu kaufen)... nur so, dass sie glasig, ca 5 Minuten, nicht braun anbraten

- dann 3 Eier + 1 Becher süße Schlagsahne mit Pürierrsstab kurz durchrühren

- Pfanne vom Feuer nehmen

- Masse mit Schlagsahne und Eiern über die Zwiebel- /Schinkenmasse schütten

- Rolle Teig auf das Kuchenblech ausrollen

- Masse drauf tun... 15 min in den Ofen bei 220 Grad Umluft

man kann auch geriebenen Käse drüber streuen (oder geraspelten Käse schon kaufen)... wir hatten heute aber keinen da.. schmeckt auch ohne Käse

das ganze gibt ein ganzes Blech... also einfrieren oder von allen die Hälfte nehmen (das Einfrieren habe ich aber noch nicht ausprobiert, aber warum soll es nicht gehen, geht ja bei Kuchen auch prima)

K!rähxe


Hallo Draco :-)

Du wirst ja sicher nicht so viel Geld zur Verfügung haben, daher würde ich an deiner Stelle erst mal weniger nach Bio und co schauen. Wenns geht, kannst du ja beim Fleisch darauf achten, aber nimm dir erst mal die Zeit, dich mit den verschiedenen Zutaten und Obst/Gemüsesorten auseinanderzusetzen. Toll ist es natürlich regional und saisonal zu kochen (also Äpfel aus deiner Region im Herbst, Kohl im Spätherbst/Winter,...), aber von einem 17 Jährigen, der erst anfängt auf eigenen Beinen zu stehen, finde ich das bisschen viel erwartet.

Was die Vitamine angeht...Obst/Gemüse verliert bei langer und falscher Lagerung Vitamine, Tiefkühlzeug kann da durchaus ne Alternative sein, aber das braucht ja auch Strom und Platz :-/ . Für Joghurtbeeren auf alle Fälle ne Möglichkeit.

Auf ne Elektrowaage kannst du verzichten...den Fehlkauf habe ich auch gemacht. Wenn die Plasteschüssel nicht mehr passt, schau mal, ob ein Teller oder so passt, die Waage sollte unten ein Rädchen haben, damit kannst du sie auch immer wieder auf Null stellen (sollte ein Teller ein anderes Gewicht als die Plasteschüssel haben).

So ein TV Kochbuch brauchst du nicht, da steht auch nix besseres drin, als hier :-D .

b(ieNne00x7


Ich finde diesen Faden ganz toll. :)^

Blätterteig ist ein ganz praktisches Lebensmittel, das man sehr vielfältig füllen kann, z. B. so:

Blätterteigtaschen mit Spinat und Mozzarella

Ausgerollten Blätterteig in Quadrate (etwa 12x12cm) schneiden. Auf jedes Quadrat ein wenig Blattspinat (TK, aufgetaut) und ein paar kleine Würfel Mozzarella geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Ecken des Blätterteigs wie einen Briefumschlag nach innen falten, so dass Spinat und Mozzarella nicht mehr zu sehen sind. ;-D Die Kanten ein wenig andrücken. Die Taschen mit Milch oder Sahne oder Eigelb einpinseln. Bei 200°C Ober-/Unterhitze oder 180°C Umluft backen, bis der Blätterteig hellbraun ist. :-q Dazu schmeckt Salat.

E^hemali=ger NAutze<r (X#5374x29)


Hallo zusammen! :-)

Ich melde mich einen Tag später, als ich angekündigt hatte, weil ich mich am Wochenende heftig erkältet habe und im Bett liege. Super Urlaub! :=o ;-D ;-)


@ Aleonor

Ich misch das. Ich hab einen Grundvorrat an TK Gemüse, den Rest hol ich frisch.

So werde ich das auch machen :)z, dann geht's auch mal schneller, wenn ich nicht so viel Zeit hab und Beeren werde ich mir auf jeden Fall auch aus dem TK holen, super fürs Joghurt! :-D

@ TestARHP

Micro, Ofen oder Herd, das ist egal! Micro ist das Schnellste.

Ich war mir einfach nicht sicher, ob in der Mikrowelle Vitamine eher verloren gehen, aber macht wohl keinen Unterschied.

TK Gemüse hat viel Vitamine, weil es ja gleich nach der Ernte eingefroren wird. Supermarktgemüse wurde nicht eingefroren und ist somit schon etwas "älter", weil es länger gelegen hat, auf dem Transport.

Interessant :-D, dann bin ich mit TK ja sogar besser dran. Danke! @:)

Mit Lidl hab ich nicht so gute Erfahrungen gemacht, da ears oft eher nicht so gut.

Gut zu wissen @:), dann kauf ich das besser im Aldi. :)z

Wenn du in einem mittelguten Supermarkt einkaufst, gibts bei vielen auch mal eine Sektion, wo Obst/Gemüse von Bauern aus der gegend angeboten wird, und das kauf ich meistens.

So einen haben wir hier nicht. Hier in der Nähe gibt's nur Edeka, Netto, Lidl und Aldi. :-

Hauptsache, aus Deutschland oder auch Holland, da werden sie nicht so viel behandelt.

Danke, hab ich auch noch nicht gewusst! @:) :-D

Tipp zum Äpfelkauf:

Dankeschön @:), da gibt es noch einiges, das ich nicht wusste! :)z

Tomaten, Obst und Paprika, die aus Spanien kommen, sehen zwar sehr schön aus, sind aber oft pestizid- und fungizidbelastet, sie werden unter ganz miesen Bedingungen gezüchtet und sind nur für den Export.

Die Bedingungen dort sind für die Plantagenarbeiter (man möchte schon "Sklaven" sagen) katastrophal!

Nimm also lieber welche aus Holland.

OK :)z, hab ich mir alles schon mal handschriftlich notiert, sonst vergess ich das wieder. |-o

Kl.Tipp:

Beim Braten muss das Öl immer erst richtig heiss sein, bevor du die zu bratenden Sachen indie Pfanne tust. Besonders Eierpfannkuchen und Kartoffelpuffer gelingen auf die Art besser, ohne zu bröseln! Weil durchs scharfe Anbraten sich sofort eine kl. Kruste bildet, die die den Puffer/ den Eierpfannkuchen zusammenhält.

Vielen Dank @:), das werde ich mir merken. Das Braten klappt allerdings ganz gut, da ging bisher kaum was schief, auch "Grillen" kann ich ganz gut, dafür war immer ich zuständig :-D. Ich finde das leichter als was zu kochen.

Pfannekuchen

Kommt mit in den Rezepte-Ordner! :)z @:)

Wir haben die mal süß, mal würzig gegessen. Dann hat meine Oma in den Teig Kräuter gestreut (also vor dem Backen/Braten), ich glaube das war "Oregano" und "Basilikum" (muss ich mir auch noch besorgen!) und dann gab's als Füllung Hackfleisch und einen Gurkensalat dazu. Wahnsinnig lecker!

Vielen Dank für deine lange Antwort und die vielen Tipps und tollen Erklärungen @:), mir hilft das wirklich viel, ich lerne hier auch ständig dazu, richtig toll! @:) :-D *:)

Tipp fürs Kartoffelkaufen:

Wenn an der Verpackung (Tüte, Netz, Kiste) irgendwo in ganz klein

"nach der Ernte behandelt "

steht, sind sie behandelt.

Danke :)^, darauf werde ich achten, hab ich gleich auf den Einkaufszettel dazu geschrieben! :)z @:)

@ Rennfloh

ganz viel Spaß am Wochenende! Was für Sport treibst Du denn

War ein tolles Wochenende :)^, wir fahren immer 2x im Jahr mit der Mannschaft weg, also einfach so ein Ausflug, nicht für ein Turnier, das macht immer total viel Spaß! :-D

Ich mach einiges, aber im Verein Tischtennis :-D. Da seh ich dann auch immer meine ganzen alten Freunde von meiner frühreren Schule :-D. Ich hatte nach der 10. Klasse aufgehört, weil wir nicht so viel Geld hatten und ich dazu verdienen wollte, daher hab ich die Ausbildung angefangen. Aber es macht mir auch Spaß und jetzt bin ich schon im 3. Lehrjahr :-D. Hab mir aber überlegt, das Abi vielleicht auf einer Abendschule nachzuholen. Da ich meine alten Freunde sonst nur selten sehe, ist es super, dass ich in der Mannschaft bleiben konnte, die Trainigszeiten sind so, dass es geht :)^

Dann spiele ich noch Badminton und Fußball, aber nur zum Spaß, nicht im Verein. Ich musste mich mit 10 entscheiden, ob Fußball oder Tischtennis im Verein und Tischtennis lag mir mehr. :)z

Ich würde mich riesig freuen, wenn Dir der Rosenkohlauflauf gelingt! Ich drücke Dir alle Daumen darür!

Vielen Dank! @:) :-D

Ich muss das Kochen aber noch 1-2 Tage aufschieben, hab mich am Wochenende total erkältet, liege eigentlich flach mit Halsweh, Schnupfen, Husten, Fieber und allem. Da macht einkaufen und kochen keinen Spaß. :|N

Mit den Kartoffeln im Wäschekorb kannst Du nicht viel falsch machen.

Super :)^, dann brauch ich dafür nicht extra was zu kaufen. :-D

Wenn Dir mal eine Soße oder ein Gemüse zu "dünnflüssig" ist, kann man mit "andicken" Abhilfe schaffen. Ich benutze dafür Maisstärkemehl, eventuell auch Kartoffelmehl, oder eine fein geriebene rohe Kartoffel.

Ah so geht das, hat meine Oma sicher gemacht, hab ich aber nicht gewusst, denn das Tomatenmark ist viel zu dünn. Das werde ich dann gleich mitbesorgen und vielen Dank auch fürs Erklären, wie das dann geht, hätte ich natürlich nicht gewusst. :=o @:) :-D

Tiefkühlgemüse kann ggf. mehr Vitamine als frisches enthalten. Die Frage ist halt immer: Wie frisch ist frisch

Schau mal:

[[www.google.de/url?sa=t&rct=j&ambGE&cad=rja]]

Das hätte ich echt nicht gedacht, bestätigt noch mal, was TestARHP schon schrieb, super! :)^

Deine Oma hatte doch keine Mikrowelle, also hat sie ihre vorhandenen Möglichkeiten genutzt.

Die Mikrowelle ist wesentlich schneller und Kostengünstiger. Du solltest nur darauf achten, daß Dein Essen auf dem Teller abgedeckt ist. Zum Beispiel mit einer Mikrowellenhaube, oder einfach einen zweiten Teller drauf decken.

Nee, ich dachte echt, in der Mikrowelle gehen die Vitamine eher verloren |-o, daher wollte ich das wissen ;-D. Warum muss man den Teller abdecken? Ist sonst die Mikrowelle versaut ;-D oder hat das mit den Vitaminen zu tun? Sorry, dass ich alles so genau wissen will |-o. Ich behalte mir Sachen besser im Kopf, wenn ich weiß, warum es so und so sein muss. :)z

Die Sache mit den Pestiziden ist durchaus berechtigt. Aber "Bio" ist leider auch nicht immer "Bio".

Ja, das hatte ich in dem Bericht im Fernsehen auch gehört. Ich werd mal schauen, wo es gut aussieht und von wo es mir gut schmeckt. Meine Oma ging immer und nur zum Edeka, war sie halt schon immer so gewöhnt, aber mir ist es dort zu teuer, das geht gar nicht. :|N

Tolle Idee!

Ich hab das früher auch gemacht und mir ein paar super Kochbücher gebastelt, die mich mein ganzes Leben begleitet haben. Immer wieder ist ein schönes Rezept dazu gekommen.

Ich finde, Du machst das super!!!!

Danke :-D, werde jetzt immer gleich alles ausdrucken und abheften, ist spitze, der Ordner hat jetzt schon seinen festen Platz in der Küche.

Entscheidend ist auch nicht nur das "Talent", sondern eher der Spaß an der Sache, die Experimentierfreudigkeit! Das schmeckt man dann auch letztendlich irgendwann, glaub mir und Du hast die perfekten Voraussetzungen, mal ein toller Koch zu werden!

|-o Ich bin mal gespannt. :-)

Viel Glück und viel Freude dabei und wenn was nicht klappt, frag einfach!

Das mach ich :)z @:) *:)

@ blattlaus

Ein einfaches Schnellgericht sind Kässpätzle mit Spätzle aus der Packung

Bei uns gab's immer Eier-Spätzle, also über die Spätzle in der Pfanne Eier schlagen und braten. Die Käsespätzle hören sich aber auch seeeehr lecker an, versuche ich :)z, vielen Dank! @:)

@ midnightlady41

[[www.netto-online.de/blog/2013/10/das-besser-kochen/]]

das hab ich heut meiner mittleren gekauft

Hast du von deiner Tochter schon gehört, ob's gut ist? Ein Netto hätte ich um die Ecke, könnte ich mir also besorgen. :)z

@ purerwahnsinn

Aaalso, ich hätte da auch ein super einfaches, sättigendes Gericht, eins meiner Lieblinge :)

Toll :)^, auch seeehr lecker, dankeschön! @:)

Super, dass ich jetzt ganz viel verschiedenes habe, so muss ich nicht immer dasselbe essen. :)^

@ deviation

Mir ging es genauso wie dir, nur dass ich ein Jahr älter war. Ich bin mit 18 zum Studieren weggezogen, ohne davor jemals etwas in der Küche gemacht zu haben – außer in der Mikrowelle aufzuwärmen, was Mama gekocht hat.

Das beruhigt mich :)z, denn ich hab vorher auch nie selbst gekocht, mal geholfen schon, also Kartoffel geschält usw., aber mehr nicht und ich hab halt nie aufgepasst, wie was gemacht wird.

Blätterteigstrudel mit Schinken, Schafkäse und Blattspinat:

Das hätte ich im Internet gar nicht angeklickt, weil es sich sehr schwierig anhört, aber so wie du es erklärt hast, finde ich es gar nicht mehr schwer, mach ich auf jeden Fall mal! :)z

Ganz toll erklärt! :)^ :-D Dankeschön! @:) :-D

Der Name ist Programm: Kauf dir einen Blätterteig, falls es unterschiedliche gibt, nimm den, der NICHT für Apfelstrudel und andere Süßgebäckvariationen gedacht ist, sondern den anderen.

Vielen Dank @:), das wäre sonst wahrscheinlich schief gegangen. :=o

Viel Spaß beim Kochen!

Danke :-D. Ich denke, es wird mir jetzt Spaß machen, weil ich jetzt sicherer bin und nicht mehr Angst habe, was falsch zu machen. :-)

Ejhem$aligerM Nu"tzeSr (#53x7429)


@ sweetylein

zunächst einmal: ich find´s super, dass du frisch kochen möchtest und nicht auf Fertigprodukte zurückgreifen möchtest.

:-D Find ich toll, dass ihr das alle super findet, denn ich dachte am Anfang, dass ihr mich vielleicht für verwöhnt haltet. Mir schmeckt das Fertigzeug einfach nicht :|N

Schinkennudeln:

Lecker! :-D

(falls normaler Schinken wegen deiner Schweinefleischallergie ein Problem ist, kannst du auch gerne Putenschinken oder Putenbraten (einfach im Kühlregal im Supermarkt schauen oder an der Wursttheke fragen)

Ja, ich kaufe immer Putenschinken, esse ich oft auf dem Brot/Brötchen. :)z

Vielen Dank für die tolle Erklärung von der Zubereitung :)^, richtig super! @:) :-D

Pellkartoffeln mit Quark:

Vielen Dank auch dafür @:), du erklärst richtig toll, hab ich alles verstanden! :)z :-D

Viel Spaß und guten Appetit

Dankeschön! :-D

@ vio2

super Idee, würde ich auch gerne tun, da viele schöne Gerichte hier zusammen kommen.

Nur, wie druckt man hier was aus?

Habe noch keine Druckversion gefunden. Muss ich erst alles in Word kopieren?

;-D Vor dem Problem stand ich Freitag auch und hab dann auch alles kopiert. :)z

Gerade superlecker Flammkuchen gemacht..

Super :)^ :-D, danke! @:)

Den haben wir gerade am Wochenende im Lokal gegessen, hammer lecker! Echt witzig, dass ich das jetzt auch machen kann. ;-D

@ Krähe

Du wirst ja sicher nicht so viel Geld zur Verfügung haben, daher würde ich an deiner Stelle erst mal weniger nach Bio und co schauen. Wenns geht, kannst du ja beim Fleisch darauf achten, aber nimm dir erst mal die Zeit, dich mit den verschiedenen Zutaten und Obst/Gemüsesorten auseinanderzusetzen. Toll ist es natürlich regional und saisonal zu kochen (also Äpfel aus deiner Region im Herbst, Kohl im Spätherbst/Winter,...), aber von einem 17 Jährigen, der erst anfängt auf eigenen Beinen zu stehen, finde ich das bisschen viel erwartet.

Ja, ich hab hier schon gemerkt, dass ich noch einiges an Wissen über Einkaufen/Kochen lernen muss, mit der Zeit wird das dann bestimmt einfacher. :-)

Was die Vitamine angeht...Obst/Gemüse verliert bei langer und falscher Lagerung Vitamine, Tiefkühlzeug kann da durchaus ne Alternative sein, aber das braucht ja auch Strom und Platz

Also ich hab einen kleinen Tiefkühlschrank von meiner Oma mit hierher genommen, weil ich hier im Kühlschrank kein Tiefkühlfach habe. Jetzt liegen da nur Brötchen, Brot und Eis drin, aber es sind drei große Schubladen und oben noch ein kleines Fach, da wäre also Platz genug. Die Stromkosten sind bis jetzt eigentlich ok, daher behalte ich ihn.

Für Joghurtbeeren auf alle Fälle ne Möglichkeit.

:)z Ja, das finde ich richtig toll, weil ich die gekauften Fruchtjoghurts irgendwie nicht mag, die schmecken ganz komisch :-, aber pures Joghurt mag ich auch nicht so, deshalb werde ich mir TK-Himbeeeren holen. :)z :-D

Auf ne Elektrowaage kannst du verzichten...den Fehlkauf habe ich auch gemacht. Wenn die Plasteschüssel nicht mehr passt, schau mal, ob ein Teller oder so passt

Kann der nicht runterkrachen? :=o

die Waage sollte unten ein Rädchen haben, damit kannst du sie auch immer wieder auf Null stellen (sollte ein Teller ein anderes Gewicht als die Plasteschüssel haben).

Juchhuuuu, das weiß ich mal :-D ;-D. Nachdem die Plastikschüssel an einer Seite (auf der heißen Herdplatte) etwas kaputt ging, stand die Waage danach nämlich nicht mehr auf Null, wenn man die Schüssel draufstellte und da hat mir meine Oma das gezeigt. Das hab ich mir gemerkt. :-D

Aber danke @:), denn sonst hätte ich das nicht gewusst! ;-)

@ biene007

Blätterteig ist ein ganz praktisches Lebensmittel, das man sehr vielfältig füllen kann, z. B. so:

Blätterteigtaschen mit Spinat und Mozzarella

Ich wusste gar nicht, dass man mit Blätterteig so viele Hauptgerichte machen kann. Also Nachtisch ja, aber sonst nicht. Wirklich super, vielen Dank für den Tipp! :)^ @:) :-D


Viele Grüße an alle! @:) :)* *:)

TfestA?RHP


Hallo Draco,

nun wirds aber auch mal Zeit für einen leckeren Nachtisch ;-D :p>

Hier ein leckerer Milchreis – Reis á la Trautmannsdorff, ein altes und sehr nahrhaftes Rezept von der Oma, die wusste was gut ist ;-) :-q :

Dazu brauchst du einen grossen Topf und einen Rührlöffel sowie einen Küchenmixer und ein Mixgefäss. und eine grosse Schale zum Reintun.

Der Milchreis und die Sahne werden zunächst getrennt zubereitet und dann vermischt. Los gehts:

Zutaten: Milchreis, Milch, Zucker, Schlagsahne Vanillezucker und eine Prise Salz.

Eine Prise ist die kleine Menge, die man zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen kann.

Den Zucker tust du am besten nach Geschmack dazu.

Milchreis ist ein sehr rundkörniger Reis, der stark quillt. "Milchreis" steht auch auf der Tüte- gibts im Supermarkt und ist nicht teuer.

Nun zum Mengenverhältnis zwischen Milch und dem Reis. Der nimmt ja beim Ziehen die Flüssigkeit auf, und dadurch quillt er auf.

Man nehme zu 1 Tasse Milchreis 4- 5 Tassen Milch. Das sieht zunächst seltsam aus, aber der Reis kann unglaublich aufquellen! Willst du 2 Tassen Milchreis nehmen, muss die doppelte Milchmenge dazu.

Auf gehts:

Zuerst füllst du die Milch in den Topf und gibst die Salzprise und den Zucker plus den Vanillezucker dazu, das schmeckst du ab: Süss genug? Dann kannst du den Herd auf grosse Hitze stellen und den Reis dazu füllen.

Das Ganze bringst du zum Kochen, und dabei rührst du immer schön um, sonst beppt der Reis aufdem Topfboden fest und brennt an!

Wenns kocht, stell auf kleine Hitze runter. Das Ganze soll nur noch ganz heiss ziehen, aber nicht mehr kochen.

Auch jetzt muss immer mal wieder umgerührt werden, damit es nicht am Topfboden festbeppt. Es wird ca. eine halbe Std. u8ndje nach Milchreis- Sorte auch länger dauern, bis alles richtig milchreismässig aussieht.

Möglicherweise ists schon ziemlich fest? Dann kann man noch ein Schlückchen Milch dazufüllen und gut einrühren. Musst halt gucken, wie es sich so macht :-D

Abschmecken kannst du es auch noch mal, dann könntest du evtl. noch nachzuckern.

Der Milchreis ist ok, wenn die Reiskörner richtig schön weich sind.

Eigentlich kann man das jetzt schon heiss oder kalt essen: da passt alles Obst und auch Apfelmus dazu. Lecker ist heisser Milchreis mit etwas Butter drauf und Zimtzucker dazu (wie bei den Pfannekuchen).

Solls richtig luxuriös werden und du hast Besuch?

Dann lass den Reis erstmal richtig kalt werden. Für Besuch muss die Luxusausgabe geplant sein. Bevor der Besuch eintrifft, sollte man den Reis schon mal fertig und abgekühlt haben, denn jetzt gehts weiter :)z .

Je nach Menge des Milchreises einen halben oder auch ganzen Becher Schlagsahne mit dem Mixer im Rührgerät schlagen, etwas Vanillezucker dazutun.

KL. Tipp: Die Sahne muss vor dem Schlagen gut gekühlt sein, dann gelingt das Aufschlagen besser!

Die fertige Schlagsahne nun mit einem grossen Löffel unter den Reis unterheben.

Das heisst: Nicht einfach die Schlagsahne draufpatschen und kräftig rühren :|N

Dann sackt die Sahne zusammen und du hast Matsch :(v :-( . Schlagsahne besteht aus lauter kleinen Bläschen, und die sollten beim Einrühren nicht platzen.

Unterheben geht so: Die Mischung langsam und vorsichtig wie beim Schneeschaufeln drehend unterschippen, und nicht einrühren.

Ist es gut durchmischt? :-q ;-) Dann füllst du den Trautmannsdorff (sofern jetzt vom Naschen noch was übrig ist ;-D ) in eine grosse Schale und dekorierst mit Mangos aus der Dose, Himbeeren oder auch Erdbeeren, das schmeckt dermassen leeeecker, mein Lieblingsrezept für Nachtisch! Da wirst du deine Gäste so bald nicht mehr los ;-D ;-D ;-D

*:) *:)

DnieGjr2äfxin


Hallo Draco,

ich finde es auch toll, dass du dich so bemühst und auch richtig selbst kochen möchtest, möglichst ohne Fertiggerichte :)^

Hier mal eine einfaches Rezept für eine Nudelsuppe.

Du brauchst :

-1 Glas Hühner/Rinderbouillon (richtige, mit Fleischanteil, nicht das Pulver, damit du weisst was ich meine zB.[[http://www.struik.com/Portals/2/Images/Kraftbouillon%20assorti.png]] )

-Suppengrün aus der Gemüseabteilung,besteht aus Möhren,Sellerie, Lauch und Petersilie

-Wasser

-eine Packung Suppennudeln (kleine Fadennudeln)

- Brühe-Pulver ([[http://media.das-ist-drin.de/dynamic/419434_big.jpg]] , ob Knorr/Maggi/NoName, vollkommen egal)

-einen großen Topf

Das Glas Bouillon in einen großen Topf gießen, mit Wasser strecken (in etwa 2-3 Gläser Wasser, das steht auf dem Glas selbst aber auch noch mal drauf). Dies nun erhitzen, derweil schneidest du dir das Suppengrün zurecht, also die Möhren und den Sellerie schälen/waschen und in Scheibchen schneiden. Dies tust du so dann in den Topf dazu und lässt das Ganze ca. 10min köcheln. Anschließend gibst du die Suppennudeln dazu, in etwa 2 Hand voll. Ich mache das immer nach Gefühl, die Nudeln quellen ja. Dann noch in etwa einen Esslöffel Brühepulver mit einrühren. Das lässt du dann weiter 5 bis 8min kochen, bis Nudeln weich sind, das Gemüse wird derweil auch weich. Nun schneidest du noch schnell den Lauch in Ringe und die Petersilie klein und gibst das in die Suppe. Nochmal abschmecken (ggfs. noch etwas Brühe-Pulver,Pfeffer?), fertig.

KLar kann man sich so einen Hühnerfond aus einem Suppenhuhn auch selbst zubereiten, aber im Glas ist es schneller ;-)

Ich hoffe das ist verständlich.

D7ie1Gräfxin


Was das Thema Kochbücher betrifft, da gibt es ja wahnsinnig viele und ich stöber da auch immer gerne. Was ich da als generellen Tipp geben kann und zumindest auch für mich immer wichtig ist: Bilder. Ich brauche Bilder von den Gerichten, damit ich weiß wie das Ganze am Ende in etwa auszusehen hat ;-) . Ich achte daher immer darauf dass ein Kochbuch ausreichend bebildert ist .

Ich habe auch eines geschenkt bekommen mit traditionell regionaler Küche aus meiner Region,ein tolles Buch mit alten klassischen Gerichten, nur kein einziges Bild...und dann auch noch unter Verwendung alter Begriffe und Ausdrücke in den Rezepten. Sowas ist für einen Neuling absolut abschreckend, ich hätte damit zu Beginn auch nichts anfangen können.

Ich mag Bilderbücher ;-) ;-D

IxngSefa6era


Ich weiß nicht, ob das schon geschrieben wurde, aber was ich ganz einfach finde, ist Kartoffelgratin. Zumindest auf die Art, wie ich es mache.

Kartoffelgratin

Dazu so schätzungsweise fünf große Kartoffeln (oder acht mittelgroße) schälen, kurz unters Wasser halten, um sie abzuspülen, und in eine Auflaufform raspeln, mit einer groben Reibe. Einigermaßen glatt drin verteilen. Dann schätzungsweise einen halben Teelöffel Salz (mach das immer so Pi mal Daumen) und ein wenig Pfeffer drüberstreuen.

Wenn man möchte, kann man jetzt auch noch Champignons in Scheiben oder Brokkoliröschen oder dünne Hühnchenbruststücke drüberlegen, aber das ist eine Abwandlung. Dann jedenfalls einen Becher Sahne (oder etwas weniger, aber die Kartoffeln dürfen schon gut getränkt sein) drübergeben.

Zum Schluss noch etwa 200 g Goudakäse drüberraspeln. Das Ganze dann bei ca. 175°C-200°C in den Ofen geben. Dauert, glaube ich, so 20 min, bis es fertig gebacken ist, aber ich mach das auch immer nach Augenmaß und schaue, wann der Käse leicht bräunlich wird. Die Kartoffeln sind dann gerne noch etwas bissfest.

Übrigens sehr einfach zu kochen ist

Hirse

(Weiß auch nicht, ob das schon geschrieben wurde.)

Dazu eine kleine Tasse Hirse in einen Topf geben. Dann drei kleine Tassen derselben Größe voll Wasser und ein wenig Salz mit in den Topf geben und den Deckel drauftun. Mit Deckel auf dem Topf verbraucht man nämlich bedeutend weniger Energie. Dann die Herdplatte so auf höchste oder zweithöchste Stufe stellen. Jetzt muss man dabei bleiben und aufpassen, bis das Wasser kocht, damit es nicht überkocht. Wenn es kocht, kann man den Herd direkt auf die kleinste Stufe stellen und die Hirse mit geschlossenem Deckel vollends ausquellen lassen. Das dauert nur ein paar Minuten und eigentlich brennt da auch nie was an.

So koche ich übrigens auch immer Reis, nur dass man dafür auf eine Tasse Reis nur zwei Tassen Wasser braucht. In Norwegen bin ich aber auch mal an "Mittagsreis" (war ein weißer Reis, den ich sonst eh nicht verwende) geraten, der immer am Topfboden anhing und abrannte.

Und noch was Allgemeines:

Gemüse im Topf

Einfach Gemüse, zum Beispiel Paprika, Karotten, Zucchini, Tomaten, Aubergine, Champignons (ok, ist kein Gemüse) und Zwiebeln kleinschnibbeln. Wichtig ist, dass das Gemüse in einer Dimension nicht dicker als etwa 5 mm ist, damit es richtig durchgart. In einen Kochtopf etwas Öl geben, sodass es grade eben den Boden bedeckt. Dann das Gemüse drauf. Jetzt auf mittlerer Stufe ein wenig anbrutzeln (Mit einem Kochlöffel dafür sorgen, dass nichts anhängt. Wenn aus dem Gemüse nicht genug Wasser rausgekommen ist, jetzt etwas Salz und außerdem etwas Wasser zugeben (dass unten eben etwas Wasser drin ist, das Gemüse muss nicht drin schwimmen). So kann das Gemüse unter gelegentlichem Umrühren vor sich hin schmoren.

m"a4umxa


ich schreibe Dir mal meine Anfänger Gerichte auf, die ich so als erstes nach Auszug von zu Hause gekocht habe, aber vorsicht, Text ist schon etwas länger, den mußt Du natürlich lesen.

Chili Con Carne

Zutaten:

600gr Rindergehacktes

1 Dose geschälte Tomaten (groß)

1 Dose Kidney Bohnen

1 Dose Chillybohnen

1 kl Bose Mais

Bohnenkraut

Samba Olek

Zubereitung:

Fett in einem Topf heiß werden lassen ( 2-3 Eßl.)

Gehacktes im Topf anbraten bis es gräuchlich aussieht.(krümelig)

Die Tomatedosen und die Bohnendosen und den Mais dazugeben.

Etwa 10 min kochen lassen, dabei umrühren.

Mit Pfeffer, Salz und 1/2 Eßl Bohnenkraut würzen.

Samba Olek nach Geschmack ( ich nehme ca 2 Teelöffel )dazu.

noch ca 1/2 Std kochen dabei umrühren.

Zucchini mit Reis

Zutaten:

2 Eßl Margarine oder Öl

2 kleine Zwiebeln

300 gr. Rindergehacktes

2 Tomaten

1 Maggi Brühwürfel 1/2 Liter Wasser heiß

2 große Zucchini

maggi Bratensoße braun.

Zubereitung:

Fett im Topf heiß werden lassen.

Fleisch und Zwiebeln ( die Zwiebeln klein schneiden )anbraten.

Die Tomaten dazugeben.

Den Brühwürfel in Wasser auflösen und damit aufgießen.

Kochen lassen.

Die Zucchini in fingerdicke Scheiben schneiden und auch dazugeben und so ca 20 min kochen lassen.

Bratensoße mit Flüssigkeit ( lt Packung ) dazugeben und noch mal 10 min kochen lassen.

Dazu Reis.

Übrigens kocht man Reis am allerbesten in der Mikrowelle falls Du eine hast.

ca 1 Tasse Reis, und 2 Tassen Wasser in ein mikrowellen geeignetes Gefäß /Schüsse und bei ca 400 Watt solange kochen bis kein Wasser mehr da ist.

Die Reduktionsmethode geht natürlich auch im Topf, dabei muß man aber rühren damit es nicht anbrennt.

Aber wenn Du so Reis kochst bleiben alle Vitamine im Reis erhalten und werden nicht mit dem Kochwasser weggeschüttet.

I4ngaefaerxa


Aber wenn Du so Reis kochst bleiben alle Vitamine im Reis erhalten und werden nicht mit dem Kochwasser weggeschüttet.

:)^

Ebenso beim Gemüse. Man sollte nie Gemüse oder Kartoffeln in Kochwasser "ertränken" und das dann wegschütten.

Übrigens kann man auch auf eine

Pizza

so ziemlich alles an Gemüse legen, außerdem natürlich Geschnetzeltes, Schinken oder Fisch. Drunter nur Tomatensoße (oder Tomatenmark, wenn der Rest schon zu viel Flüssigkeit enthält) und drüber eben Käse. Ist eine ausgewogene Mahlzeit mit Kohlenhydraten, Eiweiß, Ballaststoffen, Vitaminen und Fett und außer, dass man die Pizza im Ofen vergisst, kann man auch nichts falsch machen.

Ich mache auch gerne

gefüllte Pfannkuchen

mit Champignonscheiben und Käse. "Gefüllt" heißt nur, dass man direkt, wenn man den Pfannkuchen das erste Mal gewendet hat, auf die eine Hälfte die Füllung gibt und dann, wenn der Pfannkuchen auch auf der anderen Seite gebraten ist, die unbelegte Hälfte rüberklappt über die belegte Hälfte drüber.

R3ennfl$oih


Hallo Draco! *:)

Erst mal gute Besserung für Dich! :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Warst Du beim Arzt ??? Wenn Du in der Ausbildung bist, mußt Du Deinen Urlaub nicht unbedingt krank im Bett liegen. Mit einem Krankenschein kannst Du Dich auskurieren und später Deinen Urlaub wirklich genießen.

Du solltest zumindest darüber nachdenken.

Danke für Deine Antwort! Es freut mich immer wieder Deine Texte zu lesen und Deinen Enthusiasmus zu spüren! :)=

Du bekommst das hin, da hab ich überhaupt keine Zweifel! ;-)

Warum muss man den Teller abdecken? Ist sonst die Mikrowelle versaut ;-D

Hm, trifft genau ins Schwarze! ;-D Wenn Du die Mikrowelle so oft wie ich geputzt hast, ;-D deckst Du Dein Essen von alleine zu. ;-)

Irgendwie wollte ich den Abwasch immer sparen......war aber oft keine gute Idee. Ich dreh sie immer zu hoch, weil ich zu ungeduldig bin und dann passiert es ganz schnell, daß was zu lange drin war. :=o . Alles wird auch gleichmäßiger warm.

Mit den gekauften Kochbüchern ist das so eine Sache.

Ich weiß garnicht, wieviele ich besitze. Aber reinschauen tu ich eher ganz selten. Dauert mir zu lange, das Passende herauszusuchen. Dann nehm ich schon eher mein selbst gemachtes, weil da auch meine Lieblingsrezepte drin sind.

In den Letzen Jahren schau ich fast nur noch ins Internet. Hab mich vor vielen Jahren hier angemeldet:

[[http://www.chefkoch.de/]]

[[http://www.daskochrezept.de/kochclub/]]

Und da finde ich eigentlich alles, was ich brauche.

Man kann auch ohne Anmeldung alle Rezepte lesen. Kannst ja mal rein schauen, wenn Du Lust hast. Denn gute Kochbücher mit schönen Illustrationen sind auch nicht unbedingt so günstig.

Ich koch auch ganz gerne mal nach, was Tim Mälzer so treibt. Seine Kochhefte hatte ich eine kleine Ewigkeit abboniert. Er hat zum Teil ganz einfache Sachen dabei.

Du bist ja erst einmal ausreichend versorgt. Fang an, wenn es Dir besser geht. Denn Spaß sollte es schon auch machen und dann klappt es auch besser!

Tschüß und liebe Grüße vom Floh @:)

lYe saang xreal


Edeka ist mittelgut ;-) .

EjhemaIlig=er Nutzer (p#53742x9)


Hallo *:) und vielen Dank, dass ihr mir weiter so viele tolle Rezepte gebt! @:)

Ich hab mir schon alles durchgelesen :)z, nur Antworten kann ich heute nicht mehr. Mich hat's richtig erwischt, keine Stimme mehr, total erkältet {:(, morgen früh – äh heute früh ;-D geh ich zum Arzt.

Melde mich die nächsten Tage :)z

Viele Grüße vom Draco, der sich wieder in sein Bett verzieht zzz

mGidnigMhtladyx41


Hast du von deiner Tochter schon gehört, ob's gut ist? Ein Netto hätte ich um die Ecke, könnte ich mir also besorgen.

meine tochter bekommt es als geschenk, aber ich hab reingeschaut u es sind gute sachen drin, die auch schnell gehen. es kostet nur 2,99 euro. da kannst du nix falsch machen. und bei dem link zum buch kannst du auch drin blättern u selbst schauen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH