» »

Griechischer Joghurt

I!l*ly825 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben,

nachdem ich jetzt schon ein bisschen gegooglet habe, habe ich doch mal beschlossen, hier einen Faden zu eröffnen.

ich esse seit einiger Zeit regelmäßig griechischen Joghurt meist mit Honig, aber auch pur – einfach weil er mir schmeckt.

Ich habe mir beim Kauf nicht viel Gedanken darüber gemacht, was ihn nun von "normalem" joghurt unterscheidet, sondern wollte ihn einfach mal probieren und naja, jetzt esse ich ihn doch sehr oft.

Irgendwann habe ich durch Zufall festgestellt, dass er doch sehr viel Fett hat und war etwas schockiert, weil ich ihn doch für halbwegs gesund hielt, ähnlich wie Naturjoghurt eben. Dann habe ich angefangen zu googlen und bin auf unterschiedlichste Meinungen gestoßen.

Ist Naturjoghurt nun gesund ja oder nein?

Man liest, dass er Fett verbrennt, aber er hat ja auch ehr viel Fett.

Ist es dann förderlich oder hinderlich, wenn man ihn regelmäßig isst?

Ich habe nicht vor, damit abzunehmen oder sonstwas, ich esse ihn, weil er mir schmeckt, falls das allerdings dazu führt, dass ich bald rollen kann, sollte ich es mir vielleicht noch einmal überlegen, ich esse ja auch nicht jeden Tag eine Tafel Schokolade, weil sie mir eben schmeckt... Nur bei Joghurt hatte ich eben nicht so diesen ungesunden Eindruck wie bei Süßigkeiten oder ähnlichem.

Also was meint ihr? Ist es eher gut oder schlecht regelmäßig (fast täglich 1-2 Becher) zu essen?

Danke für eure Antworten!

Antworten
A`leoOnoxr


Ja, der ist gesund solange da nicht Unmengen Zucker drin sind.

Außerdem macht es ja auch satt.

S?unf+lo3wer_7x3


Kein Lebensmittel VERBRENNT Fett.

Ansonsten: Naturjoghurt ist gesund. Man sollte dennoch den Fettgehalt nicht aus den Augen verlieren. Ich esse täglich 250-500g Naturjoghurt mit 3,5-3,8% Fettgehalt. Gelegentlich auch mal den Griechischen (Urlaubsfeeling). Das ist so lange nicht ungesund, wie man allgemein auf die Fettzufurh im gesamten Tagesverlauf achtet.

Mir jedenfalls schmeckt der normale Fettgehalt besser als diese wäßrige weiße Pampe namens fettarmer Joghurt. Der eigentlich nur mit viel Zucker, Farbstoffen und Aromen als Fruchtjoghurt genießbar ist – und das ist dann garantiert nicht so gesund.

Wenn Dein Gewicht stimmt und es Dir schmeckt: Dann passt es doch.

M2onxikaC65


Hierzulande hat dieser Joghurt so viel Fett wie saure Sahne, schmeckt zwar super, aber zwei würde ich nicht essen, es sei denn, du isst sonst nicht so viel. Ich bin mittlerweile wieder auf normalen Naturjoghurt umgestiegen.

e!sotixca


Du kannst ja sonst abwechseln zw. griechischem Joghurt und Naturjoghurt :) Ich hau ab und zu dann noch paar Walnüsse rein, das passt gut ins Joghurt (+ Honig) hinein. [Ob das abnehmtechnisch voll schlecht ist- keine Ahnung. Aber es schmeckt!]

I*llyr25


Also meiner hat wohl schon relativ viel Fett... Ich glaube, ich hab was von 9 g gesehen.... Ist das zu viel?

Ich achte normalerweise nicht so sehr auf diese Angaben, sondern halt eher auf mein Bauchgefühl, dass mir sagt, dass Joghurt beispielsweise eher gesund ist als Schokoriegel. Nun frag ich mich aber, ob man den Joghurt mit einem solchen Fettgehalt nicht doch eher verzehren sollte wie Schokoriegel ;-)

Ich esse ihn gerne zum Frühstück, manchmal auch zwischendurch, in letzter Zeit seltener...

Mein heutiges Frühstück z.B. waren 2 griechische Joghurts mit Honig und Banane.

Es waren 2 damit es mengenmäßig zur Banane passt, die hab ich da nämlich reingeschnitten. Schmeckt sehr gut!

@ esotica:

Auf Nüsse bin ich leider allergisch :(

Ich habe zurzeit nicht vor abzunehmen, noch glaube ich an Märchen wie das er Fett verbrennt, aber man findet im Internet schon extrem widersprüchliche Infos dazu...

Also fassen wir zusammen: gesund ist er schon, oder? Also nicht ungesund und eher besser als Joghurts mit viel Farb- und Aromastoffen, oder? Er hat halt nur zu viel Fett.

Daher dann die Frage ist die Menge so ok oder sollte ich die lieber reduzieren, wenn ich dadurch nicht zunehmen will?

Wie gesagt esse ich 1-2 zum Frühstück und evtl. mal einen im Laufe des Tages (eher nicht, wenn es schon 2 zum Frühstück waren) und esse ansonten normal.

Was meint ihr? Ist es ok so oder besser ein bisschen reduzieren? Einen täglich oder nicht jeden Tag oder so?

Mfonxik?a6}5


Wenn du keine Gewichtssorgen hast und nicht noch viel anderes fettes Zeug isst, kannst du locker auch zwei essen.

tBuLffa+rmxi


Ist Naturjoghurt nun gesund ja oder nein?

Man liest, dass er Fett verbrennt, aber er hat ja auch ehr viel Fett.

naturjoghurt ist per se nicht ungesund.

woher kommt eigentlich der irrglaube, dass man kein fett in der ernährung braucht?

auch wenn man abnehmen will, musst du fette zu dir nehmen.

NFa4la{85


Kein Lebensmittel alleine ist böse wenn die Tagesbilanz stimmt.

ABhor&nblatt


Ich esse täglich 150 g türkischen Joghurt zum Frühstück (ist dem griechischen sehr ähnlich). Kaufe ich auch im türkischen Laden, 1 kg für 1,69 €.

Das sind dann schon mal locker 15 g Fett, ich esse den Joghurt mit 30 g Leinsamen und auch noch 20 g gerösteten Sonnenblumenkernen oder anderen Nüssen.

Das Ganze, weil ich keine Brot esse und von irgendwas muß der Mensch ja satt werden.

Ich habe, seit ich so esse, über 10 Kilo abgenommen.

tiuffgabrmxi


Ich habe, seit ich so esse, über 10 Kilo abgenommen.

machts du low carb?

R;uxt


Ich habe vor einiger Zeit das Werk besichtigt, dass den griechischen Joghurt herstellt und 80 % des in Deutschland verzehrten Zaziki, dessen Grundlage auch dieser Joghurt ist.

Hergestellt wird dieser mit Lactobacillus bulgaricus. 10% Fett erscheint viel, jedoch ist dieser Anteil in der Trockenmasse – wie bei Käse auch üblich – gemessen. Dieser Fettanteil gibt eben den cremigen, herrlichen Geschmack. Und deshalb schmeckt er so gut – mit Honig und Nüssen oder auch pur. Lieber etwas weniger, aber mit Genuss – mein Motto.

Ich mache Joghurt auch oft selber, schon seit über 30 Jahren. Dazu nehme ich diesen Joghurt als Starterkultur.

Sehr viele im Handel geführten Joghurtarten sind totes Zeug. Sterilisiert und keimfrei erhitzt, damit sie lange haltbar sind. Überzuckert und mit Bindemittel, Geschmacksverstärker aber meistens ohne die auf der Packung aufgedruckten Früchte, sondern nur mit Aromen, dünn wie Wasser. Nein danke – nichts für uns.

Afhor]nblaxtt


Mein türkischer Joghurt ist Naturjoghurt. Ich selbst gebe den Geschmack dazu. Heute waren es vorher eingeweichte Gojibeeren, Banane, Zimt und Walnüsse.

Ielly2x5


Ich habe heute meine Kombination aus Joghurt und Honig (und Banane) mit einem fettarmen Joghurt getestet...

Also naja, man kann das zwar essen... aber die Konsistenz dieses Joghurts, ne, also das muss echt nicht sein...

Also ich denke, ich bleibe da lieber bei dem Griechischen und dann vielleicht weniger? Oder kann ich einen pro Tag bedenkenlos essen?

Ich will nur echt nicht auf einmal extrem zunehmen, weil er schon echt viel Fett und Kalorien hat...

Nur der fettarme, naja, da ess ich lieber gar nix, noch weniger Kalorien ;-)

MQonikla6x5


Wieso nimmst du nicht einfach mal ganz normalen Joghurt? Muss ja nicht fettarmer sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH