» »

ständiges Hungergefühl – was für Lebensmittel sättigen extrem?

ldav>era


Mich sättigen Linsengerichte sehr gut und diese enthalten auch sehr viel Gutes für deinen Körper. In Lisengerichten kann man auch sehr gut ein paar Stückchen Gemüse verstecken :). Dazu sind diese Gerichte schnell und einfach zu kochen (zumindest rote, halbierte Linsen).

lg lavera

D$er kVlein'e P`riRnxz


Gut gegen Hunger und auch lang anhaltend sättigend sind z.B. hart gekochte Eier.

s*lowgxan


Ich persönlich vertrage Obst und Gemüse sehr viel besser seit ich keinen Weizen mehr esse. Hatte früher auch oft dieses Jucken im Mund etc.. Aber das muss jeder selbst ausprobieren.

Ich würde als erstes mal den Kaffee weglassen, denn der ist nicht nur für den empfindlichen Magen sehr schlecht, sondern regt auch den Appetit an. Wie sieht es mit Alkohol und Nikotin aus?

Ich sehe in Deiner Ernährung eigentlich fast nur (stark) säurebildene Lebensmittel. Ich kann nur sagen, dass es meinem Magen besser geht, seit ich mich mehr basisch ernähre und meine Freundin, die eher zu Heißhungerattacken neigt, meint auch, das es besser geworden ist, seit sie weniger Weizenprodukte isst.

ghogletxo


danke für die tipps!

@ slowgan;

grundsätzlich kommt dann nur noch roggen in frage, schmeckt mir persönlich auch sehr gut - werd ich mal austesten

den kaffee brauch ich fürs munter werden, da ich aufgrund meiner thalassämie ein grundsätzlich sehr müder mensch bin ;-))

da hat mir meine ärztin aber auch eben geraten, dass ich den kaffee WENN dann schwarz trinken soll, da die milch und der zucker schlecht sind. ich trinke auch eher selten kaffee, nur dann, wenn ich wirklich müde aufstehe...

alkohol ist in meinem leben zuletzt sehr kurz gekommen, gut so. also hie und da ein bier, keine mischgetränke und wenns hochkommt dann vl. mal ein paar schnäpse, rum oder vodka. aber momentan ist komplett pause wegen der leberschmerzen.

kannst du mir noch basische lebensmittel nennen, bitte? also mir fällt dazu nur reis auf anhieb ein...

und natürlich helles fleisch - gemüse ist ja auch relativ säurebildend.

lhavexra


Reis ist nicht basenbildend :)

Ich ernähre mich auch weitgehend "basisch", kann ich auch nur empfehlen. Es gibt jede Menge Tabellen im Internet, z.b. hier: [[http://www.balance-ph.de/basische_nahrungsmittel.html]]

Sonst einfach mal nach "basische Lebensmittel" googlen. Es ist sowieso gut sich da 2, 3 verschiedene Tabellen anzuschauen, ich stolpere immer wieder über Nahrungsmittel die auf der einen Tabelle basenbildend, und auf der anderen Tabelle als säurebildend angegeben sind.

HcermeClin


Mich wundert es nicht, dass du bei der Ernährung ständig Hunger hast.

Im Prinzip besteht dein Essen ausschließlich aus Weißmehl. Immer gibt es Brot oder Brötchen, bei jeder Mahlzeit, und dann noch ein bisschen Wurst und Käse dazu.

Dass du kaum Obst verträgst (Allergie?) ist schade.

Dass du kein Gemüse verträgst, halte ich aber eher für eine Gewöhnungssache, so wie du es beschreibst.

Wenn du sagst, du verträgst gekochte Möhren und Erben und Brokkoli, dann fang doch damit an, einer dieser Sachen täglich als Beilage zur warmen Mahlzeit zu essen.

Dann kannst du ja versuchen langsam und in kleinen Mengen auch anderes, gekochtes Gemüse zu essen.

Dann kannst du mal versuchen, das Gemüse, welches du am Besten verträgst, nur zu blanchieren.

Und irgendwann kannst du ja auch mal versuchen, erstmal ne 1/4 Karotte roh zu essen oder so.

Eben langsam und wenig, aber stetig, steigern.

Und ich würde dir empfehlen, auf Vollkornlebensmittel umzusteigen.

Zum Beispiel Roggen, was du ja wohl magst, und auch andere – da kann man viel ausprobieren – Dinkel schmeckt mir persönlich gut.

Ansonsten wurde ja auch schon viel gesagt, z.B. dass du bei Gemüse (und Obst) auf die Farbvielfalt, die meist auch eine Vitaminvielfalt bedeutet, achten solltest.

Wie gesagt Vollkonrprodukte solltest du zu dir nehmen und ansonsten viel Eiweißhaltiges wie Eier und Milchprodukte (und Fleisch).

Viel Erfolg @:)

gQoget,o


thanks!

also wenn ich schreibe "unverträglich" ist das eine allergie, jab!

wurde auch ausgetestet, des öfteren.

gWogexto


"Basische Lebensmittel sind vorwiegend Gemüse und Salate, vor allem rohe Gemüse wie frische Gurken, und Sprossen. Ebenfalls basische Wirkung haben Früchte wie Limetten, Tomaten und Avocados, als auch Tofu, frische Sojabohnen, Mandeln, Olivenöl und allerlei Samen und Körner."

muahahaha

das wird fad:

gurken, ev. avocado und mandeln, gegen den rest bin ich allergisch ^^

danke, die tabellen such ich mir mal raus, werd mir dann eine persönliche liste zusammenstellen!

hoffentlich wirds ned zu eintönig ;(

HSerUm/elixn


Also bist du allergisch auf ALLE Obst- und Gemüsesorten?

In dem Fall brauchst du wohl Nahrungsergänzungsmittel, um den Hunger loszuwerden.

OvctaQvio


Reis, Kartoffeln, Dunkles Vollkornbrot vom Bäcker, Nudeln

silowxgan


Sonst einfach mal nach "basische Lebensmittel" googlen. Es ist sowieso gut sich da 2, 3 verschiedene Tabellen anzuschauen, ich stolpere immer wieder über Nahrungsmittel die auf der einen Tabelle basenbildend, und auf der anderen Tabelle als säurebildend angegeben sind.

Ist auch meine Erfahrung... ":/ Aber im Endeffekt muss man eh ein bischen rumprobieren was einem gut bekommt. Ich krieg z.B. Magenschmerzen von VK-Brot auch Dinkel und Tomaten. Von Reis wiederum nicht so. Aber im Prinzip sind solche Tabellen gut um eine Idee zu bekommen.

@ gogeto

Du musst ja nicht alles radikal von heute auf morgen umstellen, aber ich würde mal ein paar Brotmahlzeiten durch zum Beispiel Kartoffeln ersetzen bzw mal austesten, was Dir gut bekommt. Vielleicht eher noch Dinkel- statt Roggenbrot.

danke, die tabellen such ich mir mal raus, werd mir dann eine persönliche liste zusammenstellen!

:)^

den kaffee brauch ich fürs munter werden, da ich aufgrund meiner thalassämie ein grundsätzlich sehr müder mensch bin ;-))

da hat mir meine ärztin aber auch eben geraten, dass ich den kaffee WENN dann schwarz trinken soll, da die milch und der zucker schlecht sind. ich trinke auch eher selten kaffee, nur dann, wenn ich wirklich müde aufstehe...

Wenn man regelmäßig Kaffee trinkt, soll der ja nur noch die Müdigkeit bekämpfen, die von den Entzugserscheinungen kommen, da man das Kaffeetrinken gewöhnt ist. Bei gelegentlichem Einsatz kann er helfen. Ich persönlich habe das Gefühl, dass er mir mehr schadet als nutzt. Espresso soll übrigens magenfreundlicher sein als Filterkaffe.

also ich würd aber eher sagen, dass es heißhunger ist, da ich mich eben vollfressen könnte und platzen könnte, sodass ich nichts mehr runterbekomm und dann trotzdem noch einen guster auf was anderes hätt.....

nach ca 2h hatte ich dann wieder hunger, also das leere-gefühl und musste irgendwas essen – war aber apetitlos... auch eigenartig, aber das war bei dem versuch damals so...

Ich hoffe, es ist ok, wenn ich das sage, aber das klingt auch sehr nach Stress- bzw. Frustessen, eher Hunger aus psychischen als auch physischen Gründen, obwohl eine Ernährungsumstellung sicher auch ratsam ist.

F:ranzmi_86


Also ich muss sagen wenn ich abends nichts warmes esse hab ich auch dauernd Hunger und könnte alles in mich reinstopfen deshalb essen wir abends immer warm. ich koche frisch also keine Fertigprodukte, was ich dir empfehlen kann sind Dinkelnudeln oder Dinkelvollkornnudeln, ich musste umstellen weil ich auf Weizen allergisch bin und nach Dinkelmudeln bin ich viel gesättigter als nach den Weizennudeln und es hält auch länger an.

Ansonsten kann ich dir auch empfehlen viel Gemüse zu essen wenn du es mit Käse überbacken kannst sättigt das auch etwas besser als ohne. Fleisch macht mich auch immer gut satt.

Was mich immer pappsatt macht sind Dinkelpfannkuchen mit Hackfleischsoßenfüllung :-)

gKogetxo


danke :)

jo, also @slowgan

mit den psychischem einfluss darauf hast du bestimmt nicht ganz unrecht. aber der wird mich im leben immer begleiten, v.a. wenn mich schon alltags-kleinigkeiten frustrieren können.

nahrungsergänzungen sind für mich so ein thema – die ganzen nebenstoffe in einer kapsel, der preis und dann auch noch oft lug und trug... zb bei an DM oder Bipa brauch ich sowas nicht kaufen.

P3laneteEnwind


Hallo gogeto.

Ich hatte praktisch das gleiche Problem, ich habe Unmengen essen können, nix hat mehr reingepasst und trotzdem hatte ich übelsten Hunger. Habe teilweise richtig gezittert vor Schwäche, wenn ich mal länger nichts zu essen bekommen hatte. Bei mir war die Ursache eine Insulinresistenz. Ich kam durch Zufall drauf. Es gibt auch noch andere Ursachen, aber vielleicht lässt du es mal testen oder probierst mal probeweise aus, wie dir mehr Fett und weniger Kohlenhydrate bekommen.

Ich versichere allen hier es gibt die Kombination aus vollem Magen + Hunger. :°( Und das muss nicht psychisch sein.

PelaOnet?enwixnd


Ach ja: das meiste von dem was hier aufgezählt wurde, würde mich gar nicht sättigen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH