» »

Für mehr Wohlbefinden

CVathherine,30


entdecke gerade grüne Smoothies für mich! wirklich lecker, ich mische sie allerdings ein wenig mit Müsli, Leinsamen. Ich habe bemerkt, dass mir die Milch im Müsli in der Früh nicht so besonders gut tut. Hatte das Gefühle meine Haut wird dadurch geröteter und instabiler.

Aber die Smoothies sind wirklich klasse, auch wenn es in breiiger Form vorliegt.

[[http://www.gruenesmoothies.org/rezepte/]]

ah danke für den Link, Mitss_T, werde ich mir angucken :-)

Cgath7eriine3x0


Lach, wie es scheint habe ich Probleme deinen Nicknamen richtig zu schreiben |-o

Das kommt davon, wenn man alles "schnell, schnell" erledigen will. ;-)

N^ietzsLches$Nase


Darf ich auch mitmachen? @:)

Habe letztes Jahr 20 Kilo abgenommen, seit Anfang des Jahres ist es aber total stagniert. Zwei Monate kein Sport wegen einer Verletzung am Knie und Probleme mit der Schilddrüse (TSH bei 6.. düpdidüp...) haben mich echt kämpfen lassen... Aber jetzt ist alles wieder gut und ich möchte gerne neu durchstarten, sozusagen die guten Vorsätze verzögert angehen :) Bin aktuell bei ca 67 Kilo auf 1,68 und würde noch gern zwischen 5 und 7 Kilo abnehmen, vor allem aber endlich richtig fit werden, jetzt, wo ich wieder Sport machen kann (Muss es allerdings noch langsam angehen.)

Ernährungstechnisch bin ich wohl ganz bei euch ;-) Vegan und möglichst vollwertig, gerne Hülsenfrüchte, viel Obst und Gemüse.

Heute morgen gabs z.B. eine Art Porridge mit Weizenkleie, VK-Dinkelflocken und Leinsamen mit Banane, dazu einen Getreidekaffee. (Brauche morgens einfach die Kohlenhydrate für den anstehenden Lernmarathon), später ist ne Gemüsesuppe und für heute Abend Spinat mit Tofuwürstchen geplant.

Ich hoffe, ihr nehmt mich mit auf :)

C~atVher inex30


Hey NietzschesNase :-)

finde ich toll, dass du dabei bist.

Gestern hatte ich endlich wieder Zeit für Muskeltraining.

Abends 45 min. – ich freue mich schon sehr, wenn es endlich wärmer wird. Eine Runde Inline Skaten – das fehlt mir.

Ernährungstechnisch.

Meine Frühstück war heute sehr obsthältig.

1 Banana, 2 Äpfel, 1 Orange mit Dinkel und Haferflocken, Leinsamen, Mandelplättchen

Ich bin noch unschlüssig was es zu Mittag geben wird. ;-)

N{ietQzscheUsNasxe


Cool :) ;-D

Ich konnte gestern endlich wieder zum Zumba und mein Knie blieb sogar friedlich :) Heute hatte ich meine letzte Monster-Klausur, deswegen zum Frühstück Porridge mit einem TL Erdnussbutter und während der Klausur eine Banane und etwas Traubenzucker. Später vermutlich VK-Spaghetti mit veg. Bolognese und danach gehts ins Schwimmbad :)

PRowerPPuxffi


Das Mandelmus finde ich interessant, woher beziehst du es? Wahrscheinlich aus einem speziellen Gesundheitsladen? Ich suche nach Alternativen zu Rahm und Käse. (vorallem Schafskäse)

Mandelmus gibt es eigentlich in fast jedem dm. Ein Gläschen kostet ca 8€.

Ich finde den Faden total spannend! :)z

2012 wog ich 64 Kilo auf 1,70m. Mit viel Sport, viel Rohkost und KH-reduzierter Ernährung habe ich 10 Kilo abgenommen, obwohl der Gewichtsverlust nie im Vorderrgrund stand.

Allerdings esse ich Fleisch und tierische Produkte sehr gerne und würde nie darauf verzichten! ]:D

Mein Geheimrick ist Krafttraining+HIIT+über den Gesamtumsatz essen. Unter 2000 Kalorien würde ich verhungern. Wer richtig isst und sich richtig bewegt, hat einen Stoffwechsel, der einem fast alles verzeiht! :)_

COathe}rinxe30


die meisten hier im Forum werden vermutlich aus Deutschland stammen, ich bin ja Wienerin.

Bei mir gibt es super viele Sachen beim Spar, vorallem die Hülsenfrüchte, Nüse und dergleichen. Da bin wirklich super versorgt.

Alles weitere spezieller kaufe ich bei "Gewusst wie" – keine Ahnung ob es das in Deutschland auch gibt, oder ob es von dort kommt ;-)

Dort finde ich eben solche Dinge, wie Mandelmus, Sesampaste, Sesammus ect.

Und natürlich hat der Dm auch einiges an Lebensmittel!

Bei mir gab es heute Linsen mit Schafskäse ein wenig Fisch und einen Rohkostsalat dazu.

@ Powerpuffi

wie gestaltest du dein Krafttraining? und was ist HIIT?

Pfowe@rPuffxi


Ah schade, sonst hätte ich dir den Alnatura Supermarkt empfohlen! So einen hab ich nämlich direkt um die Ecke und kaufe dort sehr gerne ein! :)z

HIIT ist ein hochintensives Intervalltraining. Also anarobes Cardio. Damit verbrennt man mehr Fett und erhält seine Muskelmasse besser. 20 Minuten HIIT sind effektiver als 45 Minuten Joggen/Radfahren/Bla auf aerober Herzfrequenzbasis.

Es ist also effektiver und kürzer.

Kraft mache ich mit freien Gewichten und meinem eigenen Körpergewicht. Squats und Push-ups sind da so ziemlich das Optimum, die man ja immer wieder variieren kann. Eventuell kennst YouTube Kanäle wie BeFit oder XHIT. Da sind gute Workouts dabei! :)^

Mein Motto ist immer: Es muss richtig brennen und ich muss richtig schwitzen.

Ich arbeite zurzeit an einem Sixpack! :-p

Das Gewicht ist mir egal, aktuell bin ich bei ca 55 Kilo und würde diese auch gerne halten. Mein Problem ist nämlich, dass ich mit einer gesunden Lebensweise zum Untergewicht neige, obwohl ich über meinen Gesamtumsatz esse.

C(ather@ine3x0


Mein Körper stellt sich jetzt gerade erst um. Kennt ihr das, wenn am Anfang sich das Fettgewebe über die Muskeln legt – ich finde dadurch wirkt man optisch dicker und ich habe auch ein Kilo mehr.

Ich hoffe ja dass es irgendwann besser wird. Diese paar Kilos abzunehmen ist, denke ich, schwerer als, wenn ich tatsächlich an Übergewicht leide.

Nur nicht aufgeben! Es wird Stück für Stück besser werden damit ich mein 57 kg mit Muskelmasse erreiche :) ;-D

Ppower3Puffi


So schnell geht das nicht! :=o

Selbst mit optimaler Ernährung und Training und ohne Pille kann eine Frau in einem Jahr maximal 3 Kilo Muskelmasse zulegen! Du brauchst dir also bezüglich eines voluminöseren Aussehens oder einer höheren Zahl auf der Waage keine Sorgen zu machen! :)z

Muskeln sind das noch keine! *g

Hormonelle Verhütungsmittel bremsen den Muskelaufbau um bis zu 60% aus. Wer hormonell verhütet, kann selbst unter den besten Vorraussetzungen weniger als 1,5 Kilo Muskelmasse in einem Jahr aufbauen. Für die Optik und den Stoffwechsel ist es immer gut, sowas zu streichen. Ich weiß jetzt nicht, ob es dich betrifft, aber vllt lesen noch andere mit, die es interessiert.

CTatwherxine3x0


Okay... was ist es dann? Fett kann es nicht sein.

werden die Muskelzellen größer? sprich Arbeitshypertrophie?

das durch hormonelle Verhütung auch das abnehmen nicht gerade erleichtert wird, ist mir nicht neu. Wie steht das im Zusammenhang mit der Muskelmasse?

C#ath5erinex30


hm ich sollte wieder anfangen ungefähr zu kontrollieren, wieviel kcal ich zu mir nehme.

Ich kann nur abnehmen wenn ich nicht mehr als 1300 kcal zu mir nehme.

Ich kenne meinen Körper eh ;-)

Heute waren es so um die 1700 kcal – da tut sich eben nichts.

Heutiges Gewicht am Ende des Tages 61,5 kg

Um auf 57 kg zu kommen muss ich wirklich konsequent sein.

N'iet"zschxesNase


Es kann nach dem Training zu Wassereinlagerungen kommen, vielleicht erklärt das deine "Fettschicht"?

Puuh, 1300 Kalorien sind echt nicht viel – aber wenn du weisst, dass es dann klappt, und du es wirklich willst, ist es schon machbar, denke ich :)

Bin gerade vom Schwimmen zurück, völlig erledigt. 60 Minuten habe ich mir vorgenommen (bin echt nicht gut im Schwimmen), 80 habe ich geschafft und dann noch ein bisschen geplanscht, war total schön :) Als ich dann auf den Bus warten musste, war ich allerdings so hungrig, dass ich 150 gr. Räuchertofu gefuttert habe, die ich noch dabei hatte. Essen war also mittelprächtig heute, Spaghetti haben auch nicht geklappt, da keine LUst :-X Also:

"Porridge", TL Erdnussbutter

1 Banane, etwas Traubenzucker

450 gr.veg. Bolognese von Alnatura (ohne Nudeln), drei Birnen, TL Erdnussbutter

2 Scheiben VK-Brot mit Erdnussbutter/Margarine und 1Banane (vorm Schwimmen – habe Diabetes Typ1 und Schwimmen verlangt ordentlich "Sport-BE", deswegen gabs zwischendrin auch noch ein Stück Traubenzucker)

150 Tofu, 1 Birne

Sport war, wie gesagt, Schwimmen und dazu noch 30 Minuten Turbo-Bad-Putzen und heute morgen zur Klausur rennen^^

Wünsche euch noch eine gute Nacht!

PkoweEr}P uffxi


Wenn du hungerst – und das tust du, wenn du unter deinen Grundumsatz isst, baust du primär Muskelmasse ab. Der Grundumsatz sinkt immer weiter und du kommst in den Hungerstoffwechsel.

Viele Frauen begehen denselben Fehler und errechen damit 0,0. Man wird maximal skinnyfat.

Wenn du deinen Körper definieren willst, musst du essen. Denn nur so bleibt der Stoffwechsel intakt. Ohne intakten Stoffwechsel kannst du kaum Fett ab- und Muskeln aufbauen. Was bleibt, ist ein schwabbeliger, schwacher und kranker Körper.

Hungern ist deshalb ein No-Go! Du musst mindestens deinen Grundumsatz essen. Der liegt über 1300 Kalorien. Zumal du diese Menge nicht halten kannst. Irgendwann kommen die Fressattacken und dann der Jojo.

Mit so einem massiven Kaloriendefizit kann man auch keine Muskeln aufbauen, ergo fehlt dir damit jede Definition. Du musst essen, aber gesund und ausgewogen, unterstützt vom richtigen Training.

Okay... was ist es dann? Fett kann es nicht sein.

Wasser und Schlacke. Das kann bereits das erste Indiz dafür sein, dass der Stoffwechsel ausgebremst ist.

Wie steht das im Zusammenhang mit der Muskelmasse?

Das Hormon SHBG, welches unter Einnahme erhöht ist, bindet Androgene und senkt diese. Je weniger männliche Hormone, desto geringer der Muskelaufbau. So kriegt man zwar "schöne" Haut (und Libidverlust), büßt aber auch Definition ein.

[[http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/sexualitaet/verhuetung/trainingseffekt-antibabypille-stoppt-muskelaufbau_aid_390493.html]]

Wenn du wirklich Interesse an einer sportlich definierten Figur hast, wäre dieses Video eventuell interessant für dich:

[[http://www.youtube.com/watch?v=CUVgrak4oZQ]]

Eine deutsche Bodybuilderin berichtet, wie man seinen Körperfettanteil richtig reduziert. Dafür muss man einfach essen und die Monocardio-Einheiten streichen. Das sind die Fehler, die die meisten Frauen machen und der Grund dafür, wieso die meisten einen schwabbeligen Körper haben.

PWoZwerP\uf;fi


Vllt ein Anreiz, was man alles erreichen kann:

Ich bin 1,70m groß und habe am 2. Januar mein Training wieder aufgenommen. Links seht ihr mich mit 57 Kilo, rechts bin ich am 19. Januar mit 55,5 Kilo. Nur 1,5 Kilo Differenz – und ich habe jeden Tag zwischen 1800-2200 Kalorien gegessen.

[[http://i100.photobucket.com/albums/m39/MLGORE/Unbenannt_zps5133c422.jpg]]

18 Tage. Man muss nur richtig essen und trainieren. Dann schafft man schon innerhalb von 12 Wochen richtig krasse Unterschiede mit einer geringfügigen Gewichtsdifferenz, weil man so Körperfett abbaut und Muskeln aufbaut.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH