» »

Ich möchte kein Fleisch mehr essen, Familie akzeptiert es nicht

EPhemalsiger% NutzeVr (#54M4761x)


@ rose500

Was soll ich denn machen ??

Froh sein, für dich einen Weg gefunden zu haben mit dem du dich aktuell wohl fühlst.

Und reduzieren, andere davon überzeugen zu wollen. Sondern das öfter wertfrei nebeneinander stehen lassen.

Und wenn du deine Eltern in dem Punkt als belastend erlebst – dann bleibt dir, eben weniger häufig ihre Nähe zu suchen.

Ich finde es für mich hilfreich, wenn ich oft mit Menschen zu tun habe, die in etwa gleiche moralische Vorstellungen haben wie ich. Aber ab und an auch bereichernd, Menschen zu treffen, die davon abweichen.

Nca4mjxa


Ich glaube jedem ist bewusst das für sein Schnitzel zu Mittag ein Tier sterben musste.

Jeder weiß es, ja. Bewusst, dürfte es den wenigsten sein.

azk-gs"3047


Jeder weiß es, ja. Bewusst, dürfte es den wenigsten sein.

%-| zzz

Aqnmtig!oNne


Aber ich werde beim Essen am Tisch ja angestarrt und jeder Bissen wird beobachtet .. Und wenn sie dann sagen : ,, Warum isst du das denn nicht ?'' und ich dann sag:,, Weil ich es nicht okay finde, dass Tiere so leiden müssen. Aber ihr könnt es ja essen, ich sag nix dagegen!'' , dann kommen von ihnen nur Sticheleien...

Na und?

Wenn es dir Ernst ist, setz dich darüber hinweg.

Ich habe auch mit ca. 12 Jahren kein Fleisch mehr gegessen. Wenn es gar nicht anders ging, habe ich mir 2 Scheiben Brot genommen und mir dazu Spiegeleier gebraten.

Keiner in der Familie konnte das verstehen, aber das war mir sowas von egal. ;-D

M]rs V_oicxe


oa, da pfeift man sich eben statt dessen ein paar Nahrungsergänzungsmittel rein, wo man so gar nicht mehr nachvollziehen kann was da wirklich drin ist und der Heiligenschein (wenn auch etwas scheinheilig) sitzt wieder fast gerade – so glaubt man

Ich finde ja die Veganer klasse die zwar ihre Ernährung hochjubeln aber dann zu allen möglichen Nahrungsergänzungsmitteln greifen weil sie ansonsten Gefahr laufen würden Mangelerscheinungen zu bekommen.

Das Geile daran ist das das im Grunde tierischer Herkunft ist und sie somit wieder nicht aus dem Schneider sind ;-D

Aber es ist lustig zuzusehen :)D

[[http://www.med1.de/Forum/Ernaehrung/669875/9/]]

Doppel zzz zzz

D^ieKwruemxi


Ich kenne übrigens auch ad hoc keine Vegetarier, die sich an einer "Wie bereite ich mein Fleisch am besten zu?" Diskussion beteiligen und anfangen gegen Fleisch zu wettern, umgekehrt passiert das aber irgendwie öfter :-/

:)^ :)^

was motiviert einen Menschen, der gerne Fleisch isst, in einem Thread mit dem Titel

Ich möchte kein Fleisch mehr essen, Familie akzeptiert es nicht

zu schreiben, außer gegen Vegetarier zu hetzen bzw seinen Standpunkt, dass Fleisch zur ausgewogenen Ernährung gehört, kund zu tun? (was den selben Wahrheitsgehalt hat wie die Aussage "die Erde ist eine Scheibe", und kein

Ich habe nur meinen Standpunkt vertreten

obwohl, diejenigen, die dachten, die Erde sei eine Scheibe, hatten da ja auch ihren Standpunkt...... )

und dann auch noch ein

Mal davon abgesehen nervt dieses sich gegenseitig hochjubeln der Vegetarier und Veganer.

Ich halte nichts von dieser Art Selbstdarstellung

nachzuschieben--- das ist schon fast Comedy........

MVrs hVoxice


was motiviert einen Menschen, der gerne Fleisch isst, in einem Thread mit dem Titel ... zu schreiben

Natürlich weil er selbst weiß, dass sein Essensverhalten voll falsch ist und er wegen seinem schlechten Gewissen um sich schlagen.... jaaaa, nur deshalb! *ACHTUNG ACHTUNG IRONIE**

Ich verstehe es auch nicht und ich will mich auch immer gar nicht beteiligen, ich weiß auch nicht was heute mit mir los ist.

Wahrscheinlich, weil ich es einfach schade finde, wenn sich ein junger Mensch angagiert und nun diese zu NIHICHTS REIN GAR GAR NIHICHTS bringende Diskussion ertragen muss, die nur entsteht, weil manche (wie ich nun leider auch mittlerweile) sich nicht raushalten können, wenn sie zum Thema nichts beizutragen haben.

rLose[500


Heute gibt's bestimmt Ärger... Meiner Mama hab ich nämlich noch nix davon erzählt, dass ich kein Fleisch mehr esse. Und sie macht heute Schweinsbraten, um meinem Vater und mir eine Freude zu bereiten !

Immer, wenn ich was nicht esse, reagiert sie beleidigt und nimmt es sehr persöhnlich...

Wie kann ich's ihr denn am Besten beibringen ?

Ich möchte KEIN Fleisch essen !!

Und von meinen Eltern kommen oft solche Sprüche wie :,, Diese Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg.''

Einfach ätzend.

HOerm}elixn


Heute gibt's bestimmt Ärger... Meiner Mama hab ich nämlich noch nix davon erzählt, dass ich kein Fleisch mehr esse. Und sie macht heute Schweinsbraten, um meinem Vater und mir eine Freude zu bereiten !

Immer, wenn ich was nicht esse, reagiert sie beleidigt und nimmt es sehr persöhnlich...

Wie kann ich's ihr denn am Besten beibringen ?

Ich möchte KEIN Fleisch essen !!

Und von meinen Eltern kommen oft solche Sprüche wie :,, Diese Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg.''

Einfach ätzend.

Ich kann dich zwar gut verstehen, aber ich glaube, du siehst das Alles ein wenig zu verbissen.

Zum Beispiel kann

,,Diese Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg.''

einfach nur als Witz gemeint sein. Hat das früher jemand zu mir gesagt, rolle ich eben innerlich mit den Augen und sage anstandshalber mal kurz "Haha."

Und ich würde deiner Mutter einfach sagen, dass du mal ausprobieren möchtest, dich ohne Fleisch zu ernähren.

Nicht mehr und nicht weniger.

Fangen deine Eltern dann das Diskutieren an, würde ich eben so knapp wie möglich auf ihre Argumente eingehen, aber nicht ungehemmt die Moralkeule schwingen.

Wenn du den Eindruck hast, es schaukelt sich hoch, würde ich einfach sagen: "Ich esse von nun an kein Fleisch mehr, ich habe meine Gründe und es bleibt dabei."

H;erm@el^in


* rollte und sagte

-GvietUnamesixn-


Was du machen sollst, ganz einfach, iss du kein Fleisch mehr, kann dich niemand zwingen, aber missioniere andere nicht die Fleisch gerne essen, sowas kommt immer blöd. Lass dir ein dickes Fell wachsen, wird noch öfter in deinem jungen Leben vorkommen das manche Menschen nicht mit dir Konform sein werden und drüber lästern und ähnliches.

WQei$denfexe


,,Diese Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg.''

Ja, das ist meist als Witz gemeint. Aber wenn man den 'Witz' das 250.456 mal (davon das 56.312 mal aus ein und dem selben Mund gehört hat) fällt es schwer da noch ein geheucheltes Lächeln für zu simulieren ;-D

Als Kind / Jugendliche ist es mir auch schwer gefallen gelassen auf sowas zu reagieren - weil man sich natürlich angegriffen, veräppelt und nicht ernst genommen fühlt. Gerade in dem Alter hat man das Problem, dass einen in solchen Themen viele ältere Leute nicht ernst nehmen und dann ihre Kommentare abgeben.

Jetzt bin ich Mitte zwanzig und höre interessanterweise keine solchen Kommentare mehr zu meinem Vegetarismus. Jetzt gesteht man mir scheinbar meine Überzeugung zu - als Kind und Jugendliche war das anders.... Und es hat genervt!

Von daher verstehe ich es absolut, wenn man irgendwann einfach keinen Gusto mehr auf solche Kommentare hat. Kleiner Hoffnungsschimmer für Rose500: es wird besser. Je älter man wird (und sobald einen die Menschen nicht mehr als doofen Teeny sehen, der ja noch keine echte Überzeugung haben - und den man noch 'was sagen' kann) desto besser wird es :)_

rEos]eL500


Ja, danke :-)

Mir fällt es eben so schwer, den Mund aufzumachen und zu meiner Entscheidung zu stehen, weil ich nicht so selbstbewusst bin... Ich möchte IMMER Allen ALLES recht machen ... :-(

Aber es geht eben nicht immer.

H?ermelxin


Oh, das kenne ich :)_ !

Und zu lernen, zu sich selbst zu stehen, ist echt ne Lebensaufgabe.

Also fang am Besten heute schon damit an :)* !

Was ändert sich denn am Leben deiner Eltern, wenn du kein Fleisch mehr isst? Nichts.

Was ändert sich an deinem Leben, wenn du Fleisch essen musst? Vieles, dir geht es nicht gut.

Vielleicht hilft dir das @:) .

WGeid/en3fexe


Das kenne ich auch noch von damals ;-)

Ich bin mit der Gebetsmühlentaktik gut gefahren.... Bei blöden Sprüchen gar nicht darauf eingehen, sondern immer wieder einfach wiederholen, dass man die Essgewohnheiten der anderen respektiert - man selbiges aber bitte auch von anderen erwartet.

Mir ist es dann oft passiert, dass die Erwachsenen regelrecht verschämt angelaufen sind, weil ihnen erstmal bewusst wurde, dass sie sich weniger sachlich benehmen als ein Kind :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH