» »

Ich möchte kein Fleisch mehr essen, Familie akzeptiert es nicht

CXaramxala


,,Diese Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg.''

Das ist manchen sehr ernst. Von daher würde ich mich nicht darauf verlassen. ;-) Ich kenne jemanden, der eine intelligente und angesehene Persönlichkeit ist, der das in vollem Ernst so sieht.

Am Anfang ist so etwas schwierig. Deine Mutter hat es so gelernt, dass man über das Essen anderen eine Freude bereiten kann, Rose. Es gab Zeiten, da war Fleisch so selten, dass es etwas besonderes war. Als dann die schlimmen Zeiten vorbei waren, wurde es von vielen täglich gegessen. Wir Deutschen haben diese Kultur und ich finde es ist das gesunde Maß bereits überschritten worden, wie die Statistiken es anschaulich darstellen.

Man selbst kann für sich irgendwann die Entscheidung treffen, Fleisch zu essen, es zu reduzieren oder Vegetarier ect. zu werden.

Viele identifizieren sich mit ihren angewöhnten Tätigkeiten, sodass sie eine Kritik daran sehr persönlich nehmen. Man kann lernen sachlich und mit Wissen zu argumentieren und dem anderen seine Gewohnheiten lassen. Das bringt man freundlich, höflich, dem anderen zugewandt vor. Emotionen hat man am Anfang in dem Bereich, denn man wird zum ersten Mal damit konfrontiert, aber wenn sie abgeklungen sind, dann ist es hilfreich das Ganze auf einer sachlicheren Ebene anzusprechen. Es gibt in allen Bereichen Missstände und es muss sich im Grunde das ganze Geld- und Wirtschaftssystem weltweit verändern.

Wenn man sieht wie Baumwollarbeiter in Indien ausgebeutet und vergiftet werden für unseren Konsum oder die Blumenhersteller in Afrika ect. Die Liste ist lang.

Man kann halt versuchen für sich selbst zu entscheiden, ohne in gesundheitliche schädliche Extreme zu verfallen. Langfristig kann man sich engagieren, damit sich bei vielen ein anderes Bewusstsein entwickelt.

Wer aber mit Angriff andere überzeugen will, der hat von vornherein schlechte Karten. Das sieht man auch bei so manch hitziger Diskussion hier im Forum. ;-)

Q]uin{tus


Ich habe mir gestern mal aus reiner Neugier, eine Packung Hafermilch gekauft. Bin gespannt wie die so ist. Hat da jemand Erfahrungen über den Geschmack und ob es überhaupt gesund ist etc.?

tvuff%arsmi


wofür willst du sie denn verwenden?

ich habe gemerkt, dass hafermilch nicht gleich hafermilch und sojamilch nicht gleich sojamilch ist – zwischen den einzelnen marken gibt es schon auch unterschiede.

insgesamt konnte ich mich bislang nicht so recht anfreunden, weder mit soja, reis, hafer noch soja mit vanille-milch.

im kaffee nehme ich weiterhin kuhmilch! :-/

t)uffaPrmxi


meist wird ja calcium zugesetzt bei sojamilch oder hafer, also ungesund wird sie nicht sein.

Qwui'ntus


Ich brauche sie an sich gar nicht, es war reine Neugierde diese Milch auszuprobieren. Neulich hatte ich ja Sojamilch getestet, aber habe wegen dem Gerücht wegen der angeblichen Krebsgefahr Abstand genommen.

t;uf.f3arxmi


aber habe wegen dem Gerücht wegen der angeblichen Krebsgefahr Abstand genommen

wenn es danach geht, dürften wir wahrscheinlich nichts mehr essen.

Qeuin`tus


wenn es danach geht, dürften wir wahrscheinlich nichts mehr essen.

Da hast du auch Recht. Wobei ich die Sojamilch schon ziemlich gewöhnungsbedürftig vom Geschmack her fand. Bin mal gespannt, wie die Hafermilch so schmeckt :-).

W9eidenxfee


Ich finde bei Sojamilch kommt es auch extrem auf den Hersteller an.... Die frische Alprosoja finde ich lecker. Ich hatte aber auch mal eine Discountervariante und die war gruselig ;-D

j un/ipxer


Bei pflanzlicher Milch bin ich bei Mandelmilch gelandet. Die schmeckt mir gut, besser als Soja, aber immer noch deutlich süß. Für Müsli oder zum Backen finde ich die gut, aber im Tee mag ich Kuhmilch immer noch lieber. Die Pflanzenmilch ist mir auch immer ausgeflockt. %:|

QZuin9tus


Meine Sojamilch war auch von Alpro. Die Hafermilch ist von Kölln. Die Marke ist mir geläufig, da sie seit Jahren für gute Haferflocken steht :-q

t%uff!armi


Ich finde bei Sojamilch kommt es auch extrem auf den Hersteller an….

ja, man muss sich durchprobieren.

ich bräuchte eh nur für den kaffee milch, ansonsten trinke ich keine – bislang konnte ich mich an den geschmack von cappuccino ohne kuhmilch nicht recht gewöhnen. ist einfach eine arge umgewöhnung, oder ich habe das richtige ersatzprodukt für mich noch nicht gefunden. wollte demnächst mal in einem veganen cafè einen cappuccino probieren – mal sehen, wie die das machen u. wie er schmeckt! ;-)

Q|uin%tus


Ich werde testhalber die Hafermilch im Müsli probieren. Das wäre ein guter Start dafür. Für mich war es wichtig, dass es einen hohen Grad an Eiweiß hat. Ich weiß jetzt nicht ob die Kuhmilch da mithalten kann oder ob es da einen großen Unterschied zwischen pflanzlichem und tierischem Eiweiß gibt.

WCeidenjfee


Tuffarmi, das ist wirklich einfach Geschmacksache!

Ich bin keine Veganerin, also ich nehme durchaus auch Kuhmilch zu mir - aber wenn ich in einem Cafe die Wahl zwischen einem Sojacappu und einem normalen Cappu habe, dann stehe ich voll auf die Sojavariante ;-D

Bei Kakao mag ich allerdings die Kuhmilchvariante lieber (außer es ist die Schokomilch von Alprosoja, die ist genial!)

Müsli mag ich gerne mit Hafer- oder Dinkelmilch, das unterstreicht für mich die Getreidenote so wunderbar..... :-q

Q0uipnt0us


Als Müsli-Beigabe habe ich beim Hafermilchkauf auch gedacht. Ich denke das wäre eine gute Möglichkeit es mal auszuprobieren.

W.eid|enfexe


Ja, mach das mal!

Also mir schmeckt die Variante mit Müsli sehr gut, berichte dann doch mal, wie du es fändest :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH