» »

Ich möchte kein Fleisch mehr essen, Familie akzeptiert es nicht

H1eromelLin


@ Coldlife

Ganz so stimmt der Vergleich mit dem Löwen nicht. Löwen sind REINE Fleischfresser. Ihr ganzes körperliche System ist darauf ausgelegt. Sie können also gar nicht auf Fleisch verzichten, ohne erhebliche körperliche Probleme davon zu tragen.

Menschen hingegen sind ALLESFRESSER. Vergleichbar mit Ratten oder Schweinen.

Ob es nun gesund ist, einen Teil des Allesfresser-Spektrums weg zu lassen, da kann man sich streiten.

Ohne jeglichen Ersatz ist es bestimmt nicht gesund.

Achtet man aber darauf, beispielsweise durch Tofu und Hülsenfrüchte und Vollkorn, mit den fehlenden Proteinen und Eisen versorgt zu werden, sehe ich das Ganze nicht als problematisch.

Vitamin B12 erhält man ja weiterhin durch Milch und Eier und sonst ist ja nichts für das Leben als Allesfresser Essentielle in Fleisch enthalten.

Liady_OMaSvxerick


Ich halte auch nicht viel von Peta, aber es gibt auch so genügend Videos und Organisationen, die sich vernünfitig und ohne dick aufzutragen dem sensiblen Thema Vegetarismus und Veganismus widmen. Der Vebu, also der Vegetarierbund, ist da z.B. eine gute Adresse. Die haben sogar eine App, in der wirklich alle Vorurteile gegen eine pflanzliche Ernährung angesprochen und neutralisiert werden.

Ich habe in meiner Klasse leider auch eine Mitschülerin, deren Eltern Tertz machen, weil sie Vegetarierin geworden ist. Veganismus machen sie nicht mit und sie ist furchtbar unglücklich. Es ist traurig, dass Eltern ihre Kinder in Dingen, die sich positiv auf Körper und Umwelt auswirken, nicht unterstützen. Haben die vielleicht angst davor, ihre anerzogenen Gewohnheiten hinterfragen und ändern zu müssen? Anders kann ich es mir nicht erklären.

Dass viele Vegetarier und Veganer bewusst oder unbewusst missionieren ist für mich (selbst Veganerin) nur allzu verständlich. Hat man sich mit der Materie eingehend befasst, sich gut informiert und reflektiert, gerät man in einen Zustand, den man fast schon mit Erleuchtung gleichsetzen kann. Ich weiß das klingt doof, aber so war es bei mir. Man beginnt zu begreifen, was auf diesem Planeten falsch läuft, wie arrogant die menschliche Rasse ist, und wie gut die Natur ohne uns auskommen würde. Der Planet Erde braucht uns Menschen nicht, Ameisen, Bienen, Mistkäfer, etc. sind aber z.B. unverzichtbar für ihn und wir würden innerhalb kürzester Zeit sterben, wenn es diese Tierchen nicht mehr geben würde. Wir versklaven, foltern und töten fühlende Lebewesen, weil wir uns für die Krone der Schöpfung halten, obwohl wir völlig nutzlos sind. >:(

Ich habe einer guten Freundin letztens per Nachfrage ihrerseits erklärt, seit wann und warum ich Veganerin bin. Ihre Reaktion war ein Schulterzucken. Sie meinte nur: Ist alles wirklich traurig, das mit den Kühen und der Milch. Richtig unfair, dass die kleinen Kälbchen gleich nach der Geburt der Mutter weggenommen, und entweder zu neuen Milchkühen herangezogen, oder für Wiener Schnitzel geschlachtet werden. Trotzdem ändert das nichts an meiner fleischhaltigen Ernährung. Ich finde es aber TOOOOOLLLL, dass du das so durchziehen kannst." %-|

Ernsthaft, welcher Mensch mit einem mitleidsvollen Herzen würde da nicht wütend werden? :|N

Ich finde es regelrecht pervers, dass man erst anhand von Studien nachweisen musste, dass Tiere auch wirklich fühlen, lieben und denken können! Hält sich der Mensch tatsächlich für so hochwohlgeboren, dass er glaubt, andere Lebewesen könnten das nicht? Und selbst jetzt, da dieses überraschende (Ironie off) Ergebnis schon so lange vorliegt, sind Tierversuche, Massentierhaltungen, Schlachtungen und sonstiger brutaler Kram, der mit Tieren veranstaltet wird, noch immer nicht verboten! Wie kann sowas sein? Wann hört man endlich auf, Tiere wie Gegenstände zu behandeln? Es ist ekelhaft. Ich verachte Menschen, die über diese Umstände Bescheid wissen, und trotzdem noch Fleisch essen, Milch trinken und Kosmetika kaufen (die kein Schwein braucht und nur unsere Eitelkeit befriedigen sollen), die an Tieren getestet wurden!

Hauptsache, wir haben es bequem und müssen unser Gehirn nicht benutzen! Es gibt im übrigen keine "artgerechte Haltung"! Artgerecht ist nur die Freiheit, die jedem Tier zusteht, ausnahmslos! Lebewesen ist Lebewesen, egal ob zwei, vier oder mehr Beine!

TE, zeig deinen Eltern, dass es dir ernst ist. Lerne, dich durchzusetzen. Bilde dich, damit du Argumente hast, falls deine Eltern wieder irgend einen unqualifizierten Mist von sich geben (aber bitte erwähne nicht unbedingt Peta, das ist bei vielen Leuten mittlerweile schon ein rotes Tuch und sie machen automatisch dicht). Wenn du diese Entscheidung wirklich bewusst getroffen und verinnerlicht hast, wirst du dich nicht so schnell davon abbringen lassen und dann merken deine Eltern auch, dass sie dich ernst nehmen und deine Wünsche respektieren müssen. :)_

MGondLkxind


Aber auf Fleisch verzichten ist der falsche weg ..

":/ %-| Warum sollte man sich zwingen Fleisch zu essen wenn man es einerseits nicht mag und dann auch aus Überzeugung heraus nicht möchte?!

Und zu den Löwen: Also mal ehrlich, der Löwe unterscheidet sich ja schon ein bisschen zum Menschen. Ich denke nicht, dass der Löwe in seiner Wüste den Kühlschrank aufmachen kann und sich alternativ nen Broccoliauflauf gönnen wird. :|N

Wir Menschen haben halt sowas wie Empathie (manche mehr, manche weniger) und manche entscheiden sich halt dafür das ihnen das Leben von Lebewesen wichtiger ist als das Bedürfnis nach Wurst/Steak etc.

Und heutzutage hat man doch zig Alternativen sich gesund zu ernähren auch ohne Fleisch.

M+on;dki'nd


Lady_Maverick

Finde ich super deinen Beitrag! :)^

sLendsibbelman


Und wir Menschen sind halt auch Fleischfresser ..

Mensch ist von seinen Verdauungsorganen her ein [[http://de.wikipedia.org/wiki/Allesfresser Allesfresser]] (Vergleichbar mit dem Schwein)- dadurch ist Mensch durchaus in der Lage, auch rein vegetarisch zu leben- pflanzliche Nahrung ist keineswegs einseitig, sondern kann äußerst abwechslungsreich sein.

Leider erlebe ich hin und wieder doppelmoralinsaure Vegetarier- die aus Tierschutzgründen auf tierische Nahrung verzichten, aber sich gleichzeitig mehrere Hunde halten, die dann massiv mit Fleisch gefüttert werden ":/ %-|

w)ebgnesrd


Hallo Rose!

Ich möchte nicht Schuld sein, dass auch nur 1 Tier wegen mir leidet...

Das ist verständlich. Aber so einfach ist das nicht.

Milch und Ei sind auch vom Tier, und ob die Tiere leiden hängt davon ab, wie sie gehalten werden. Wenn ihr genug Geld habt, könnt ihr direkt auf dem Bauernhof einkaufen, wo ihr seht, wie die Tiere leben. (Die von Peta sind fanatisch. Und Plastik statt Leder und Wolle ist auch nicht das Wahre wenn man guckt wo Erdöl herkommt. Könnte man auch krasse Videos drüber machen, vielleicht hat Greenpeace welche?)

Fühlst du dich überhaupt schnell schuldig, wenn dir wer ein schlechtes Gewissen machen will? Ich finde, du übernimmst bisschen viel Verantwortung für dein Alter.

w2e$bnexrd


Dass deine Eltern über Schwule schimpfen find ich schlimmer als Fleisch essen.

OOrange^Canyoxn


Ganz egal ob Vegetarier, Veganer oder Allesfresser....das muss jeder für sich selbst entscheiden und begründen.

Jedoch ausgerechnet PETA als Referenz anzuführen, halt ich für fragwürdig.

PETA hat alleine in den letzten 15 Jahren 87% der Tiere in Ihrer Obhut getötet.

In Zahlen heisst das 31.190 Hunde und Katzen wurden seit 1998 getötet.

p-eaceW.andxi


Ganz ehrlich ich ess auch wenig Fleisch und versuch auch nicht zu häufig zu essen .. Ganz verzicht ich darauf nicht weil es von der Natur aus gewollt ist Fleisch zu essen ..

Ahja. Hast du die Natur gefragt? Oder woher weißt du bitte, was die Natur will?

Und ganz ehrlich: was bringt es bitte, dem angeblichen Willen der Natur so einen großen Stellenwert zu geben? Die Menschheit entwickelt sich nunmal weiter. Kleidung, Computer, Autos etc sind auch nicht der Wille der Natur. Daher muss die Menschheit eben nicht für immer und ewig Fleisch essen, nur weil unsere Vorfahren irgendwann einmal darauf angewiesen waren. Wir sind nicht auf Fleisch angewiesen. Fakt.

Ein Löwe reisst sich auch eine Garzelle .. Das würd er auch machen wenn man ihm täglich Brokolli serviert ..

Uii cool, du vergleichst deinen Intellekt, deine Vernunft und deine Moral mit denen eines Tieres. :)=

Und wir Menschen sind halt auch Fleischfresser

Wir sind keine Fleischfresser. Wir sind Allesfresser. Das heißt, dass wir alles essen können; nicht, dass wir alles essen müssen.

Wir können theoretisch auch Zeitung, Teppich und Schneidebrett essen. Machen wir aber nicht, weil das eklig ist. Und somit müssen wir auch kein Fleisch essen, denn das ist ebenfalls – zwar nicht vom Geschmack, aber moralisch gesehen – eklig.


@ TE:

Koch am besten selber. Du kannst von deinen Eltern nicht erwarten, dass sie für dich vegetarisch kochen.

Steh einfach zu deiner Einstellung und lass dich nicht unterkriegen. @:)

a%k-gs3x047


Ich will einfach kein Fleisch mehr essen ! Ich möchte nicht Schuld sein, dass auch nur 1 Tier wegen mir leidet...

Dafür müsstest du vegan leben und nicht mal da hast du die Garantie das kein Tier dadurch gelitten hat.

Ich glaub man sollte da schon realistisch bleiben.

Fleisch zu essen ist nichts schlechtes.

Der Mensch macht es und auch die Tiere machen es.

Das ist das Leben!!!

Es ist bestimmt nicht in Ordnung jeden Tag Fleisch zu essen, aber zu einer ausgewogenen Ernährung gehört auch das dazu.

Peta halte ich auch nicht für seriös sondern eher für einen hysterischen Haufen der immer etwas sucht wogegen er sein kann.

wvebOne9rd


@ Lady Maverick:

Du beanstandest, dass sich der Mensch für die Krone der Schöpfung hält.

Aber du verachtest Menschen, die andere Kompromisse machen als du.

-> Denk mal über den Widerspruch nach

A.l}iceH\argregaves


Seh ich im übrigen nicht so! PETA ist natürlich eine seriöse Organisation. Nur ist Tierschutz heutzutage leider immer noch nicht so wichtig als das sich die Leute mit nem Wisch-Waschi Geschwätz überzeugen lassen würden. Ich persönlich gucke mir solche Videos auch nicht an, aber ich finde schon das Leute wissen sollten woher ihr essen kommt und wie es vorher gelebt bzw. gestorben ist... Und wie gesagt, ich selbst bin nun auch kein Vegetarier (obwohl ich es gerne wäre

PETA ist ein unseriöser Verein der Tiere die sie selber nicht vermitteln wollen einschläfert sich aber selber Tierrechtsorganisation nennt. PETA ist kein Tierschutzverein sondern hat sich die Tierrechte auf die Fahnen geschrieben ;-) [[http://www.psiram.com/ge/index.php/PETA]] und [[https://www.antiveganforum.com/wiki/Peta]] und selbst bei Tierrechtlern die ja eigentlich auf der Seite von PETA stehen müssten ist man nicht gut auf die Organisation zu sprechen [[http://tierrechte.blog.de/2012/02/28/vorwuerfe-peta-27000-hunde-katzen-systematisch-getoetet-12949756/]]

Ich kann wirklich nur jeden warnen dieser Organisation auch nur einen Cent zu spenden

Wäre die TE meine Tochter, dann würden wir über das Video reden und ich würde ihr auch meine Sicht zu PETA erklären aber wenn sie wirklich vegetarisch leben wollte, dann würde ich sie unterstützen nur eben nicht mitmachen, da ich gerne Fleisch esse und Gemüse und Obst nur sehr in sehr geringen Dosen mag.

A_licexHarTgrexaves


[[http://www.focus.de/panorama/welt/sind-gezwungen-tiere-zu-toeten-peta-chef-rechtfertigt-die-ermordung-tausender-tiere_id_3431818.html]] [[http://www.welt.de/debatte/article113460989/Wenn-militanter-Tierschutz-menschenfeindlich-wird.html]] [[https://www.antiveganforum.com/wiki/Jan_Peifer]] dieser Jan Pfeifer hat wohl Filme gefälscht um angebliches Tierleid aufzuzeigen so entstehen, dann solche Filme wie die TE sie bei Youtube gesehen hat. Ähnlich wie andere Extremisten pirscht sich auch PETA geschickt an Jugendliche und versucht diese mit solchen Videos, dann zu beinflussen

QMuin1tus


Der Mensch ist von Natur aus ein Allesfresser, das schließt neben Obst und Gemüse auch Fleisch mitein. Der Körper ist darauf ausgelegt, seine Nährstoffe von allem essbaren zu kriegen. Daher finde ich eine rein vegane Lebenseinstellung eher nicht so empfehlenswert.

Aber im Gegensatz dazu ist eine Ernährung mit sehr viel Fleischanteil auch sehr ungesund. Ich denke die richtige Mischung zwischen Obst, Gemüse und Fleisch macht den Unterschied aus.

Heute habe ich mal aus reiner Neugierde heraus, Sojamilch gekauft und getrunken. Ich finde es ziemlich lecker, eine gute und mögliche Alternative zur Kuhmilch :-q

aMk-gs^30x47


Heute habe ich mal aus reiner Neugierde heraus, Sojamilch gekauft und getrunken. Ich finde es ziemlich lecker, eine gute und mögliche Alternative zur Kuhmilch :-q

Du hast "eine krebserregende" bei Alternativen vergessen :-X

Ansonsten kann ich dir nur zustimmen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH