» »

Zugenommen trotz neuer, gesunder Ernährung- verzweifelt

G$uteNach9tKuxss hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Ich habe vor einiger Zeit meine Ernährung umgestellt d.h. ich esse keinen künstlichen Zucker mehr und nur noch Vollkornprodukte d.h. kein einfaches Mehl. Außerdem versuche ich mich jeden Tag zu bewegen, habe kaum Stress mehr und schlafe circa 8 Stunden. Ideal eigentlich...

Mein Problem ist das ich trotzdem zu viel esse und dadurch trotz gesunder Ernährung total zunehme. Mein Bauch momentan ist total aufgeplustert, wie bei einer Schwangeren, aber nicht schwabbelig oder so. Einfach nur unnatürlich dick.

Ich nehme außerdem total rasant zu obwohl ich mich echt konsequent zuckerfrei und fast vegetarisch ernähre.

Nur irgendwie habe ich das Gefühl nach dem Sport Unmengen essen zu können und kann mich total schwer bremsen.

Heute bestand meine Ernährung aus einem Netz Orangen, 3 Stücken selbstgemachter Gemüsepizza (vollkorn; vegetarisch), 2 Bananen, ca. 200g Trockenobst (ungezuckert), 3 Scheiben Lachs und (ich weiß das wird wohl falsch gewesen sein) circa 5 Portionen Vollkornhaferflocken mit fettarmer Milch.

Getrunken habe ich reichlich Wasser, bin circa 2 Stunden gemütlich Fahrrad gefahren und war eine Stunde beim Hot Iron im Fitnessstudio (Training mit Langhanteln).

Kann mir bitte irgendwer einen Tipp geben? :(

Ich wollte nämlich eigentlich gerne abnehmen, statt zunehmen....bin nur furchtbar undiszipliniert und dachte gesunde Ernährung hilft und bringt noch andere Vorteile mit sich (gesunde Haut+ Haare usw.).

Achja, ich bin weiblich, 18 Jahre alt, ca. 163cm groß, würde gerne 55kg wiegen (habe ich auch schon mal), mein Normalgewicht lag bei 58kg und nun bin ich schon bei 61kg :°(

Laut meiner Waage (weiß das die ungenau sind), habe ich einen Fettanteil von 24.8% einen Muskelanteil von 37.2% und einen Wasseranteil von 54.7%.

LG

GuteNachtKuss

Antworten
SrapJien~t


Heute bestand meine Ernährung aus einem Netz Orangen, 3 Stücken selbstgemachter Gemüsepizza (vollkorn; vegetarisch), 2 Bananen, ca. 200g Trockenobst (ungezuckert), 3 Scheiben Lachs und (ich weiß das wird wohl falsch gewesen sein) circa 5 Portionen Vollkornhaferflocken mit fettarmer Milch

1 netz orangen = ca 1,5kg. davon vielleicht 500g schale, bleiben 1kg, die du gegessen hast. das macht ca 470kcal.

3 stück pizza - keine ahnung... hört sich sehr viel an

2 bananen = ungefähr 250kcal

200g trockenobst = 560kcal, wenn man von durchschnittlich 70kcal/25g ausgeht

3 scheiben lachs = ca 120kcal (1 scheibe = 40kcal)

dann noch 5!!!!! portionen vollkornhaferflocken. wenn davon eine auch nur 100kcal hat (ich vermute eher mehr), sind das nochmal 500kcal. plus milch.

das macht OHNE deine vollkornpizza und ohne die milch schon ungefähr 1900kcal. und da wunderst du dich, dass du zunimmst? sorry.... man kann sich auch mit gesunden sachen dick essen. entscheidend ist die zufuhr der kalorien pro tag und da hast du offensichtlich überhaupt keinen überblick. du isst einfach zu viel. fertig.

S4chmiRdt>i70


Gesunde Ernährung und Bewegung ist schon mal ein super Anfang, aber Du nimmst nur ab, wenn Du weniger zu Dir nimmst als Du verbrauchst....Einfache Grundregel, egal nach welchem Prinzip Du abnimmst....

R)ight2N{oxw


Haferflocken sind zwar gesund aber haben massig Kalorien. Ich esse wenn überhaupt zum Frühstück 50g bis 100g in meinen Joghurt mit Obst gemischt. Das würde ich dir auch raten. ;-)

Des Weiteren isst du anscheinend sehr viel Obst, da ist auch Zucker drin, zwar Fruchtzucker, aber dieser hat auch mehr Kalorien. Wenn du von der Kalorienanzahl her weniger essen möchtest solltest du mehr Gemüse zwischendurch futtern. Das macht auch satt, aber effektiv hast du weniger Kalorien zu dir genommen :-)

eGliGbrxo


Warum isst du ein ganzes Netz Orangen? Und 200 g Trockenfrüchte? Weißt du wieviel Fruchtzucker du da zu dir nimmst? Zwar machst du viel Sport, aber dein Körper kann mit zu viel überschüssigen Kohlenhydraten doch nichts anfangen. Sobald die Glykogenspeicher in der Leber und Muskulatur gefüllt sind, wird der Rest als Fettreserven angelegt, und das sind sicher zu viele Kohlenhydrate! Du glaubst, dass du dich gesund ernährst, aber das ist ein Trugschluss! Zu viel Obst (und vor allem Trockenobst, da kannst du gleich Süßkram essen) ist nicht gesund!

Versuch bitte frische Mahlzeiten zu kochen, mit komplexen Kohlenhydraten (Kartoffeln, Vorllkornreis), Eiweiß (Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte, Eier...), schonend zubereitetem Gemüse und auch rohem Gemüse! Ich denke, dass du so viel Hunger hast, ist ein Zeichen, dass deinem Körper etwas fehlt. Auch gut um den Blutzuckerspiegel konstant zu halten, ist drei Mahlzeiten am Tag einhalten und dazwischen nichts (bei hohem Trainingspensum eine vierte Mahlzeit einbauen).

GJutjeNacMhtKxuss


Danke für die Antworten...auch wenn es mir schwer fällt werde ich versuchen in Zukunft weniger zu essen.

Das ich mehr Obst als Gemüse esse hat mehr praktische Gründe, da man Gemüse meistens noch schälen muss und Obst sich einfach so kaufen verzehren kann.

HGe#r@r Angxst


Eventuell solltest du auch überlegen, das Verhältnis Kohlenhydrate zu Eiwess zu verändern, d.h. Eher auf Milchprodukte statt auf Volkornprodukte zu gehen, statt nem Netz Orangen Mal ne Packung Hüttenkäse zu esen, statt der Schale voll Haferflocken ein hartgelötetes Ei und ne Karotte dazu... Alein durch die Reduktion der Kohlenhydrate wird sich deine Bauchspeicheldrüse Mal beruhigen und weniger Insulin ausschütten, was deinen Zuckerhaushalt besser auf Level hält. Und die Heisshungerattacken unterbleiben, denn weniger Insulin bedeutet weniger Zuckerabbau, und der Körper macht sich nicht durch Hunger bemerkbar, dass er Zucker wil.

NWo4rSdIi84


Auch wenns mehr Arbeit ist, wechsel von dem vielen Obst zu mehr Gemüse. Von den 5 Portionen am Tag sollten wenigstens mal 3 aus Gemüse bestehen.

Klar ist das aufwändiger, aber da kannst du teilweise ja auch auf Vorrat kochen. Mach dir z.B. ne große Schüssel mit gemischtem Salat und gib das Dressing erst vor dem Essen drauf oder dünste dir direkt nen ganzen Brokkoli, da kannst du jeweils 2-3 mal von essen und hast nur einmal den Aufwand.

Der zweite Punkt wurde hier ja auch schon angesprochen: Weniger Kohlehydrate (auch die aus Vollkorn sind im Prinzip Zucker), mehr Eiweiß. Mit Quark, Joghurt, Eiern und Käse kann man schon ne ganze Menge anstellen, gerade auch in Kombination mit Fisch und Geflügel.

I1sabOell


Also meiner Meinung nach gibt es gar nicht sooo viel ungesundes Essen wie es uns immer suggeriert wird.

Und umgekehrt sind eben auch die Nahrungsmittel die als ultragesund propagiert werden auch nur in Maßen und nicht in Massen gesund.

Ich plädiere immer für Ausgewogenheit.

Eine Currywurst mit Pommes vom Imbiss macht überhaupt nichts, wenn man den Rest des Tages/der Woche auf derartig (ungesund) fettlastige Dinge verzichtet. Ebenso was Schokolade und Co., Popcorn, Chips und Co. angeht......

keinen künstlichen Zucker mehr und nur noch Vollkornprodukte d.h. kein einfaches Mehl

Dafür Fruchtzucker und Haferflocken in enormen Mengen.....nicht viel besser. Ein oder zwei Weißmehlprodukte pro Tag/2-3 Mal die Woche (zwei Scheiben Weißmehlbrot oder Brötchen z.B.) machen überhaupt nichts. Genauso wie der inzwischen ja überall so "verfluchte" Industriezucker. Der ist lange nicht so ungesund wie sein Ruf, wenn man ihn eben in Maßen genießt. Einen Teelöffel in den Kaffe oder Tee....kein Problem.

Und ich kann mir vorstellen, dass hier auch ein wenig dieses Übermaß an Obst herkommt was Du isst – ich meine 1,5 kg Orangen! Bzw. sowieso diese extremen Mengen :-o Weil Du Deinem Körper nicht das gibst, was er wirklich will (und somit auch braucht).

Lerne auf Deinen Körper zu hören und wenn diesem z.B. nach einem kräftigen Schinken(weißmehl)brötchen ist – dann gebe dem nach. Wichtig ist es, ein (gesundes) Mittelmaß zu finden. Also den Verstand einschalten und zu wissen: NUR Weißmehl und Industriezucker muß nicht sein, also spare ich mir am Abend ein zweites Schinkenbrötchen und esse einen Salat oder sonstiges worauf ich Lust habe.

Und noch was: Vollkornmehl ist zwar gesünder als reines Weißmehl, aber ganz sicher nicht kalorienärmer, geschweige denn kohlenhydratärmer.

Ich bin immer wieder erstaunt, wie viele Menschen dann doch in diese Falle gehen, dass sie ja nur "gesunde Lebensmittel" essen müssten und meinen sich dadurch auch automatisch richtig zu ernähren.

mSaVrion ausz wiexn


orangen,bananen,trockenobst,haferflocken

zucker satt

Ich nehme außerdem total rasant zu obwohl ich mich echt konsequent zuckerfrei

nicht zuckerfrei-grad das gegenteil

wenn du dich immer so ernährt hast,dein gewicht aber jetzt deutlich mehr wird

würd ich mal eine blutzuckerkontrolle anstreben

N`ord_i84


Lerne auf Deinen Körper zu hören und wenn diesem z.B. nach einem kräftigen Schinken(weißmehl)brötchen ist – dann gebe dem nach. Wichtig ist es, ein (gesundes) Mittelmaß zu finden.

Genau das, wenn man mal Lust auf Rührei mit Speck oder ein ordentliches Stück fetten Käse hat dann soll man das essen, aber eben als Ausnahme und nicht in rauen Mengen bis man satt ist.

Klar kann man sich alles verbieten, aber am Ende kommen dann doch wieder nur Heishungerattacken und ähnliches.

G2uteNac{hAtKuss


Danke für die vielen Ratschläge! :)

Natürlich, habe ich mich nicht immer so ernährt sonst hätte ich ja nicht schon im ersten Satz meines Beitrags geschrieben das ich meine Ernährung umgestellt habe ;-) Ich habe früher vieeeele Süßigkeiten gegessen.

Körperliche Ursachen wie z.B. eine Schilddrüsenfehlfunktionen, Allergien, Diabetes etc. pp.

kann ich sicher ausschließen- ich bin kerngesund.

Ich habe versucht, eure Tipps zu beherzigen...in meiner Philosophie ist es nur so das unverarbeitete Produkte "bessere" Kalorien enthalten und verarbeitete "schlechtere". Also, denke ich z.B. das der Zucker aus Obst viel besser/gesünder ist als der aus Kuchen.

Ich schaue in letzter Zeit auch viele Videos zu dem Thema z.B. von Karl-Ess oder der Rohkostfamilie.

Heißhungerattacken habe ich nicht, aber ich habe ständig das Gefühl etwas essen zu müssen, auch wenn ich die 2000kcal schon erreicht habe. Als wäre mein Magen ein schwarzes Loch :-o

Okay, hier was ich heute gegessen habe...gestern vor dem Schlafen gehen hatte ich noch extrem das Gefühl etwas essen zu müssen, habe mir statt aber sonst Schokokekse, ein Apfel, eine Banane, eine Packung Krabben und eine Packung Forellen Filets genommen (der Fisch hatte nicht viele Kalorien aber viel Eiweiß).

Dann wurde ich heute Morgen mit einem Stand von 61. 5 kg trotzdem bestraft :-/

Es gab dann bis jetzt bei mir:

Morgens: Einen Shake aus zwei reifen Bananen, circa einem Glas fettarmer Milch und Wasser

In der Schule: 1 Laugenstange mit 1 Scheibe Käse, etwas! Remoulade und Gemüse-Deko, 1 Körnerbrötchen mit Camenbert, etwas! Remoulade und Gemüse-Deko und 9 Karotten die ich noch so geknabbert habe.

Nach der Schule: ein bisschen Natur- Tofu (ca. 50g), 1 Tomate, etwas Kopfsalat (ohne Dressing), 1 Packung Forellen-Filets und Naturreis mit Curry (nicht viel Reis!).

Getrunken habe ich nur Wasser und Wasser mit frisch gepresstem Zitronensaft und ich habe noch zwei zuckerfreie Kaugummis "gegessen".

Und, ich könnte schon wieder essen...Habt ihr noch Tipps? Manchmal denke ich, ich könnte jetzt genauso gut Kekse essen, kommt auf Selbe raus...aber ich tu es nicht und wie gesagt, Heißhunger auf ungesundes nicht unbedingt.

LG

Azleo*nxor


Also, denke ich z.B. das der Zucker aus Obst viel besser/gesünder ist als der aus Kuchen.

Das mag ja sein. Aber wenn du zuviele "gesunde" Kalorien zu dir nimmst und die nicht verbrauchst, dann werden die für schlechte Zeiten eingelagert. Dem Körper ist das absolut egal wo die herkommen.

m~arionC ausx wien


Also, denke ich z.B. das der Zucker aus Obst viel besser/gesünder ist als der aus Kuchen.

trotzdem ist zucker zucker

zu viel zucker->ungsund-macht dick und fördert folgeerkrankungen

schon mal 2 reife bananen zum frühstück ist zuckerbombe satt

lieber eine, dafür fette milch

man wird nicht vom fett fett sondern von KH

fettarm brauchts wirklich nicht sein-wenns gute fette sind

sind geschmacksträger+machen satt

5 tomaten z.b. machen mich n icht satt

ein salat aus 5 tomaten mit nem groooossen schuss olivenöl allerdings schon

DTsch/u-Dsxchu


Ich finde auch, du malträtierst deinen Körper mit Massen von "Gesundem", wobei vor allem diese Fruchtzuckermengen nicht leicht zu verkraften sind und unmittelbar zur GewichtsZUnahme führen dürften.

Dein dicker Bauch kann ein "Weizenbauch" sein! Auch Vollkorn kann sich so auswirken, was viele nicht bedenken. Probiere es aus, ob du eventuell das Getreide nicht verträgst, indem du mal alle Weizenprodukte für eine Woche weg lässt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH