» »

Frühstücksideen, vegan und glutenfrei, ohne Soja

n:immerWniedlxich


Wie wäre es mit diesen [[http://www.chefkoch.de/rezepte/696411172157092/Kichererbsen-Pfannkuchen.html Pfannkuchen]]? Evtl. könntest du das Wasser durch Mandel oder Reismilch ersetzen? Oder Hafermilch? (Ist die glutenfrei? ":/ )

S^kara$baeCus94


Dankeschön. :-D Ich hab noch nie Kichererbsen gegessen, lecker klingen die Pfannkuchen ja nicht, aber sie sehen lecker und normal aus. :-D Hafermilch ist manchmal glutenfrei ausgewiesen, die mag ich sogar. Vielleicht kann man das Mehl ja auch etwas mischen. (Also noch einen Anteil Kartoffelmehl, das schmeckt ja sehr neutral. Ich mag z. B. kein Mais- und Reismehl. Beides sehr bitter. :-X

A<horn\bl!att


Ich kaufe den Leinsamen von Alnatura. Gibt es bei dm, budni, Alnatura, Bioladen

S4karaba<eus94


Ich eigentlich auch... oder auch Holo, Neuform und so, je wo ich grad einkaufe, aber von Alnatura hab ich den tatsächlich noch nicht gesehen, nur den ganzen und geschroteten. ":/ Unsere dm ist aber allerdings auch nicht groß und Tegut hat nicht so viel im Sortiment.

WVewide(nfexe


Ich hab auch gleich an eine Art FrischKornBrei gedacht, wie Wasseronkel ihn beschrieben hat! Mit Ananas hört er sich auch wirklich Super lecker an! Ich nehm meistens ganz klassisch geriebenen Apfel und Banane :-D

Wobei, skarabaeus, wenn ich im Essensfaden immer deine Hirsebreie lese, dann läuft mir das Wasser im Mund zusammen ;-D

SRkarZabaenusx94


Mein Därmchen ist im Moment noch etwas kaputt, daher muss ich mit Frischkornbrei leider noch bis nach dem Fasten warten. Fasten kann ich aber erst, wenn ich etwas zugenommen hab, sonst könnte mein Körper vielleicht... leicht beleidigt sein. ":/

Mein Hirsebrei ist ja auch lecker! :-q

Durch Magersucht etc. hab ich sehr gute Geschmacksnerven und lass deswegen auch vegane Milchalternativen weg und brauche keine Süßungsmittel. Ich koch das nur in Wasser und mache dann Gewürze dran wie Koriander, Ingwer, Cardamom, echte Vanille, Zimt, Anis, Galgant.... immer mal eine andere Mischung und anderes Trockenobst. x:)

Jeden Tag passt aber oft zeitlich nicht. Wenn ich wieder arbeiten muss, kann ich mich vorher nicht ne Stunde in die Küche stellen. %:|

WWei.deTnfexe


Hm... und wenn du dir für Arbeitszeiten vielleicht etwas vorbereitest?

Obst kann man ja am Abend davor schon schnibbeln, dann in den Kühli stellen und am nächsten morgen dann noch Getreideflocken nach Belieben dazu? ":/

Ich bin zwar Vegetarierin, aber um ehrlich zu sein verbucksel ich oft Milchprodukte, deshalb kann ich Veganern oft nicht wirklich weiterhelfen |-o

Wenn du ein glutenfreies, leckeres Brot findest, dann gibt es ja auch viele vegane Brotaufstriche - kann man auch prima selber machen z.B.aus getrockneten Tomaten, Oliven, Pinienkernen und Olivenöl. Je nach Lust noch ein paar Stängel Rucola roh darüber - und genießen :-q Aber das muss hält auch erstmal irgendwo drauf ":/ Enthalten Reiswaffeln Gluten? Sonst wäre das vielleicht erstmal eine Option...

Ich wünsch dir und deinem Körper übrigens gute Besserung und dass es dir bald besser geht @:)

zFim9tzicxke


Weidenfee,

guck mal bei Ökotest (ich glaube, in der neuesten Ausgabe) nach Reiswaffeln - danach rührst du die nie mehr an!

Ich dachte auch, ich tu mir was gutes - Reis geht ja sowohl als Gluten- als auch als Histamingeschädigter. Aber nee, dann verzichte ich lieber ...

Wse-i`denfexe


Ja, ich kenne die Studie... Ich finde es gut, dass du darauf verweist, so kann sich jeder auch nochmal selbst ein Bild dazu machen @:)

Ich persönlich esse hin und wieder trotzdem noch die Babyreiswaffeln. Aber das muss natürlich jeder selbst entscheiden, nach den Testergebnissen! :)*

STkarXa~baeusx94


Reiswaffeln... nicht alle haben bei Ökotest schlecht abgeschnitten. ;-) Ich finde, man merkt ja auch beim Essen welche eklig sind. Es gibt eine Firma in den Niederlanden da finde ich die sehr lecker und die hatten auch gut abgeschnitten. Schön knackig und die haben auch nicht den verbrannten Zusatzgeschmack, wie viele andere Produkte. Man muss ja kein ganzes Päckchen essen, aber mit Schokocreme z. B. ... x:) Macht mich satt und glücklich.

Weidenfee, mit dem Obst bin ich sehr pingelig. ;-D So lange vor dem Essen schnippeln, das würde ich niemals nicht machen. Ich find es schon unangenehm, wenn ich mir früh den Apfel in den Brei rasple, den aber erst Mittag esse, wenn ich ihn mal mit zur Arbeit nehme, weil dann die Vitamine größtenteils futsch sind. :-(

Wie ich schon geschrieben habe... mit den Produkten ersetzen ist eigentlich gar nicht so mein Ding. Ich mag kein Brot und daher brauch ich auch nix, das so aussieht und so schmeckt wie welches. ;-D Aber ich probiere es trotzdem mal aus. Vielleicht werde ich ja positiv überrascht sein. :-D

Ich mag die Aufstriche von Zwergenwiese sehr gerne... x:) Besonders den Rucola. Das kann man gut zu Gemüse und Kartoffeln essen, habe ich bisher immer getan. Aber ja... das muss erstmal irgendwo rauf. ;-D Auf ne Scheibe Kohlrabi muss nicht sein. :-p

Dankeschön... :)_ @:)

Ich bin sicher, meinem Köper geht es bald besser, jetzt wo ich ihn gut behandle.

W{eideOnfexe


Wobei ich mir die Variante mit der Kohlrabischeibe als "Unterlage" jetzt sogar ganz interessant vorstelle... das muss ich glatt mal probieren! ;-D

Ich kenne das mit dem Obst und Gemüse. Ich schneide auch ungern vor. Aber bevor du morgens sonst gar nichts frühstückst, würde ich es lieber so machen! ;-) Oder hast du die Möglichkeit bei dir auf der Arbeit zu frühstücken? Bei uns ist man da zum Glück ganz locker drauf und da sagt auch niemand was, wenn man morgens in der Küche erstmal seinen Obstteller schnibbelt oder sein Müsli zusammenbastelt.

WIeiJd&enfee


Ach, was mir noch eingefallen ist.... Magst du eigentlich auch "deftigeres" Frühstück? Vielleicht nicht jeden Tag, aber ab und zu zur Abwechslung?

Dann wären vielleicht Bratkartoffeln mit Rosmarin etwas für dich?

Oder Kartoffelpuffer (den Teig kann man gut am Abend vorbereiten) mit Apfelmus oder so.

M*issx_T


Glutenfreies Brot... ist nicht lecker.

Probier mal das.

ich könnt mich reinlegen. Ich bestreue das Brot noch mit Mohn und gebe 1 geriebene Karotte und gehackte Nüsse mit rein.

[[https://einfachglutenfrei.wordpress.com/tag/vegan/]]

sättigt auch extrem. Dazu gibts Mandel-Käse

[[http://www.lebendigekueche.de/grundrezept-mandelkase/]]

Srugnflonwerf_x73


Ganz ehrlich?

Mag ja sein, dass Du aktuell echte Probleme hast und verdammt aufpassen muss. Aber wenn ich "Magersucht" in der Vorgeschichte lese und jetzt eine EXTREME Schadstofffixierung: Da läuten bei mir die Alarmglocken. Ernsthaft. Das klingt v.a. nach Entwicklung neuer Ess-"Störung". Und dann noch Fasten etc. :(v

Vitamine gehen auch nicht komplett kaputt, nur weil man sein Essen einige Stunden vorher zubereitet.

Und: Wenn man mit DER Vorgeschichte schon so eine extreme Ernährungsform (mir schoss da "Orthorexie") wählt (vegan plus glutenfrei) und dann nicht mal die essentiellsten Produkte wie Kichererbsen etc. kennt: Dann ist das keine gesunde vegane Ernährung, dann ist das nur eine weitere "kranke" Ernährungsform. Ein weiteres Extrem, weit entfernt von praktischer Alltagstauglichkeit.

Entschuldige meine Worte... aber ich habe genau dieses Phänomen zu oft erlebt, um es gutheißen zu können.

SMkarab=aeuDsf94


Weidenfee: Kartoffelpuffer sind sogar eine gute Idee... ich hab auch ein Rezept für Kartoffelwaffeln aus dem Waffeleisen, das könnte ich mir ganz gut vorstellen für unterwegs, aber warm schmeckt das dann doch besser, denke ich. ":/ Einen Versuch wärs jedenfalls wert.

Bratkartoffelduft dagegen brauch ich früh 5 Uhr noch nicht in der Küche. :-X :|N Das wäre eher was, wenn ich das Frühstück ausfallen lasse.

Miss_T Dankeschön! :-D Das klingt aufwändig, aber da ich eh krank geschrieben bin, ist es die Mühe auf jeden Fall wert. Das probiere ich aus, sobald ich Lust habe. Die Fotos und die Beschreibung machen auf jeden Fall Appetit.

Sunflower_73 %-|

Mag ja sein, dass Du aktuell echte Probleme hast und verdammt aufpassen muss.

Ja. Punkt. Ich muss verdammt aufpassen aufgrund dieser aktuellen Probleme! Ich habe auch geschrieben, dass ich das vegan vermutlich nicht immer bei behalte. Aber glutenfrei muss ich tatsächlich essen. Also tut die Vorgeschichte da nichts zur Sache. Ich habe auch nicht selbst beschlossen, mich so zu ernähren, sondern strebe damit eher an, zuzunehmen.

Mir Orthorexie kenne ich mich bereits bestens aus.

Dass ich Kichererbsen nicht kenne, hab ich nie gesagt, ich hab die nicht probiert, weil ich bislang noch nicht den Impuls hatte und mir andere Sachen auch gut schmecken. Vegan zu leben bedeutet ja auch nicht, dass man Soja in sich rein stopfen muss, wenn es einem nicht schmeckt und nicht bekommt.

Du musst das ja auch nicht gutheißen. Mir genügt es eigentlich, wenn meine Heilpraktikerin und mein Körper damit einverstanden sind. :)_ ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH