» »

Erfahrungen mit Almased

I n-KPog N[ito


Bei @ linalila oder so ähnlich fehlen übrigens grundsätzlich die positiven Aspekte in ihrer Auflistung, die, die ich und viele andere ihr schon tausendmal vorgebetet haben, bin gespannt, wann sie almased mal ausgewogen diskutiert. Ist fuer mich immer schwer vorstellbar, das jemand Vorteile gesagt bekommt, die aber ständig ignoriert bzw.voelleicht auch überliest.

LZilaFLixna


bin gespannt, wann sie almased mal ausgewogen diskutiert

Wenn du anfängst, gleiches zu tun und mich direkt anzusprichst.

I_n-2Kog NNitxo


Wiseso, ich diskutiere doch ausgewogen über dich. ":/

Indem ich anerkenne , was con dir kommt und was eben nicht.

Das direkte ansprechen Habenichts in den vorigen Threads als zwecklos erfahren, du fällst. Un mal immer in die bekannten Muster.

Was soll man da noch mit dir diskutieren. Das bringt nichts.

cxhi


Also ich schreibe auch oft von Tablet und Smartphone, die Groß- und Kleinschreibung ist echt nicht der Hammer, aber ein bisschen Mühe könnte man sich schon geben, damit man versteht, worum es überhaupt gehen soll.

Dgsch3u-Dscxhu


Es kommt bei den Shakes – wie bei allem eigentlich – auf die Zielsetzung und die Betrachtungsweise an. Ich verteufele sie überhaupt nicht. Als Einstieg und als Motivationsschub können sie ihren Stellenwert haben.

Aber ich denke da an Oprah Winfrey, die in den 1990ern mit Optifast (auch Shakes in ärztlich kontrollierter Einnahmeweise) massiv damit abnahm. Danach explodierte ihr Gewicht förmlich! Dann trieb sie exzessiv Sport, um die Zunahme aufzufangen, auch das klappte nur solange sie extrem am Ball blieb.

Viel später sagte sie, das alles hätte nicht dauerhaft greifen können, da bei ihr (die sich als esssüchtig begreift) die Psyche dahinterstand. Solange sich DORT nichts Gravierendes getan hat, hätte sie das Spiel noch xmal treiben können. Heute, nachdem sie viel an ihrem Denken und Fühlen und Handeln geändert hat, ist sie sicherlich schwerer als der Hollywood-Maßstab vorgibt, aber sie hat eine gut proportionierte Figur – und sie ist (damit) endlich zufrieden.

Ich sehe es so, dass da viel Wahres dran ist. Wir neigen dazu, ALLES unserer Ernährungsweise zuzuschieben, so wie wir oft alles von unserer Figur abhängig machen. Dass wir damit aber so gut wie nie an die Wurzel kommen, ist aus meiner Sicht das eigentliche Problem.

Es geht also nicht um "Alma oder nicht" – natürlich ist das ein paar Wochen lang für Gesunde vertretbar – sondern eigentlich darum, auch die Psyche und den Hintergrund fürs zu schwer Sein anzuschauen.

Sorry für den kleine Ausflug ins OT, aber das lag mir am Herzen zu schreiben. x:)

LhiglVaLixna


Sorry In-Kog Nito, ich versteh kaum, was du schreibst.

Ich bin auch am Tablet und kann trotzdem so schreiben, dass man es versteht.

S9chliItzauxge67


Ich habe das als Beispiel geschrieben für einen Tag, nicht, dass man das wochenlang durchziehen sollte.

Ganz ehrlich, da traue ich doch eher den industriell gefertigten und baukastenartig zusammengestellten Shakes, die auch noch einer Kontrolle unterliegen als so einem selbstgemachten Pamps, das würde ich über Wochen nicht nehmen wollen, da fehlt bestimmt so manches, was für den Körper wichtig ist.

WEnn man eine Mahlzeit mir ca. 400 kcal plant, hat man ja noch reichlich Kalorien übrig, die man in Gemüsepfannen, gesunde Fette etc. stecken kann. Sicherlich auch schon optisch ein größer Hingucker als so eine Pampe, die letztendlich sicherlich nicht die Seele glücklich macht – weil, es ist Chemie und bleibt gemanschte Pampe.

Man lade mal jemanden lecker zum Essen ein oder veranstalte stattdessen einen Almased-Abend. Na prost Mahlzeit!

S;mar$ag@daugxe


Man lade mal jemanden lecker zum Essen ein oder veranstalte stattdessen einen Almased-Abend. Na prost Mahlzeit!

Deine selbst kreatierte Pampe wird bei Deinen Gästen auch nicht besser abschneiden.

Ansonsten mache ich es schon so, dass ich abends irgendwas Festes esse, sei es, dass ich mir Champignons in die Pfanne haue, eine Portion Harzer Roller verspeise oder Gurkensalat mache, Hauptsache nicht mehr KH als ein Shake.

Im Endeffekt muss halt jeder sehen, wie er am besten zurande kommt. Von einer Diät erwarte ich nicht, dass sie mich glücklich macht - sondern der Erfolg soll mich glücklich machen.

I'n-}Kogx Nito


@ lina

du brauchst auf den Zug nicht mit aufspringen.

Du verstehst schon, was ich meine.

Die Diskussion haben wir ja nicht das erste Mal.

I=n-Kogx Nipto


worin unterscheidet sich denn ein Erdbeer-oder Schoko-Almased von einer Erdbeermilch oder Kakao optisch?

Also eigentlich gar nicht...

was ist daran dann "Pampe"? ":/ Man kann ja noch Minzblätter dran drapieren und ein Kristallglas nehmen....

also das ist ja wohl kein Argument.

E!ywxa


mir geht es auch so das ich mich grad selbst erziehe....hab ständig gegessen.....übelsten Heißhunger gehabt. dies fällt weg, und ich bin erschrocken zur zeit, wieviel ich einfach so mal zwischendrin in mich reingeschlungen hab.

Deswegen seh ich es auch nach der alamsed zeit positiv , da ich weniger Kalorien zu mir nehmen werde

DSsch*u-eDsxchu


Mach einfach deine eigenen Erfahrungen. Sie könnten ja auch alle überraschen. ;-)

Efywxa


ich lass mich überraschen und werde gern berichten ...sowohl negativ wie auch positiv, so viel rückrad hab ich :)^

Lhitnexa


rückrad

Ah, Rückgrat ]:D

Nicht bös' gemeint, ich bin gespannt, was Du berichtest. @:)

c;hi


Gibt es eigentlich wirklich soja-freie Pulver in der Art von Almased? Ich hab spaßeshalber mal im DM ein paar Hersteller verglichen, überall Soja drin...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH