» »

Tops und Flops im Supermarkt

Cnleo EdwaLrds Tv. D:a#vonpGoorxt


DasBecks alleine kann ich, wie jegliches andere Bier, überhaupt nicht trinken, es bleibt eine bittere Plörre. Und die anderen Sorten an Mischgetränken kenne ich nicht. Und im Übrigen sind die auch eigentlich vieo zu teuer. Wenn ich das zweimal im Jahr kaufe, beiße ich mich jedes Mal in den Hintern weil ich für sechs 0,33 ml Flaschen über drei Euro, fast vier, zahle.

Trotzdem.... bin ich doch ein Opfer von diesem ICE Aroma.

Scheiß Rezeptur...

S5tatuysQu$oVaxdis


Ich trinke ziemlich gerne Bier, geht aber auch nicht anders, wenn man im Pott wohnt ;-)

Duckstein ist zB ein super Bier, was man in ganz D kaufen können sollte :)^!

Beck's finde ich auch nicht so gut, ich bin aber auch generell kein Pils-Fanatiker. Mag andere Biersorten lieber.

Außerdem ist Beck's halt langweilig, gibt's überall....probiere total gerne neue, unbekannte Biere, die es zB nur lokal gibt.

CWleoE Edwards# v. pDkavNonpo>orxt


-Biertrinker- trinken übrigens in der Regel kein Gepansche mit Aromen. Mir ist das ja immer suspekt, wie man das reine Bier runter bekommt. ":/

Bitter.

Noch nie verstanden.

Alles über Malzbier und Radler lässt meine Zunge streiken. Und Becks ICE, aber das ist irgendwie noch weniger Bier.

SHtatu"sQ2uoVad3is


-Biertrinker- trinken übrigens in der Regel kein Gepansche mit Aromen.

Stimmt ]:D

Geschmackssache und Bier ist auch nicht gleich Bier, nicht jedes ist ausgeprägt bitter, es gibt auch milde, zB trübe Kellerbiere, oder Biere, die fast fruchtig schmecken, zB Weizen.

Mag aber auch generell süß nicht so gerne, also hab ich mit der leichten Bitternote gar keine Probleme ;-)

C1leo Edwaqrds v`. Davoxnpoort


Geschmackssache und Bier ist auch nicht gleich Bier, nicht jedes ist ausgeprägt bitter, es gibt auch milde, zB trübe Kellerbiere, oder Biere, die fast fruchtig schmecken, zB Weizen.

Ich glaube dir sofort dass du und andere das so empfinden, aber ich bekomme das nicht runter.

Du ich bin in Franken aufgewachsen und da gibt es echt viele Brauereien, viele Sorten, aber egal was ich probierte, meine Zunge hat gestreikt. Mit Zitrolimo oder Cola sind sie alle trinkbar, ist aber nicht Sinn und Zweck.

Hab aber bei Rotwein ähnliche Probleme... egal welche, mir schmecken die nicht. Die sind zwar nicht herb, aber mir schmeckt es einfach nicht. Im schlimmsten Fall ist meine Zunge pelzig und taub.

Nur Weißweine in lieblich oder Eisweine sowie Trockenbeereauslese.

ennigmlaticx1606


DasBecks alleine kann ich, wie jegliches andere Bier, überhaupt nicht trinken, es bleibt eine bittere Plörre.

Dito. Und ich bin aus Niederbayern, da ist Biertrinken eigentlich Nationalsport :-D Aber ich mags einfach nicht. Radler, Russn und Colaweizen geht, aber brauch ich auch nicht unbedingt. Und reines Bier trink ich nur ganz selten und wenn, dann bin ich relativ picky bei der Auswahl.

aAfri


Nochmals, ich verurteile niemand, der Biermischgetränke lieber als Bier mag. Wenn es schmeckt, schmeckt es und wenn nicht, dann nicht.

Das hier:

-Biertrinker- trinken übrigens in der Regel kein Gepansche mit Aromen.

würde ich unterschreiben, wenn "Aromen" durch "Fremdaromen" ersetzt würde. Allein mit dem Malz kann man beim Brauen schon unheimlich viel machen, aber durch die Vielfalt von Hopfen wird's dann unübersichtlich. Ohne Brause oder sonstige Zutaten kann man schon so wahnsinnig viele verschiedene Biere machen, süß, bitter, sauer, lasch, stark, malzig, schokoladig, bis hin zu abwegigen Aromen wie Pferdedecke. Wer dann noch Limo oder sowas dazu kippen möchte, sei dazu herzlich eingeladen, aber die mögliche Vielfalt, die mit Wasser, Malz, Hopfen und Hefe ein trinkbares Lebensmittel ergibt, ist sicher auch ohne Hilfsmittel spannend.

Speziell für Cleo: Du musst dich nicht rechtfertigen, wenn du kein Bier oder keinen Wein magst. Mein Anliegen ist nur, für Bier ohne zusätzliche Aromen zu werben, da ich sowas herstelle (für den eigenen Verbrauch).

Für alle anderen: ich experimentiere mit zusätzlichen Dingen beim Brauen, außer Hopfen und Malz. Zitrusfruchtschalen waren schon dabei, Brennnesselblätter, Hanftee (legal ohne THC), Holunderblüten und als Favorit der Lemongras-Tee. Die meisten Kräuter schmeckten mir bislang nicht so recht, aber Lemongras ist echt gut im Bier. Es ist schon was dran, dass der Hopfen das Beste ist, was man seinem Bier an würzender Zutat gibt, aber das heißt nicht, dass man nicht auch mal andere Dinge testen kann (was ich als Hobbybrauer durchaus darf, ich kann es dann sogar Bier oder auch Hermann nennen, was die Industrie nicht dürfte). Was ich noch probieren möchte, ist Tonkabohne, die stelle ich mir in einem Weizen als durchaus gut aromatisch vor. Und noch andere Dinge, aber ich kann leider nicht so viel brauen, wie ich möchte, da meine Leergutkapazität begrenzt ist. Wäre ich im Ruhestand und hätte unendlich Flaschen, ich braute jeden zweiten Tag im Sommer, um im Winter stets genug eigenes Bier zu haben :-) Aber ich würde mein Bier niemals mit irgendwas verdünnen oder aufwerten wollen, das muss schmecken, wie es gebraut wurde, ansonsten braue ich das Rezept nicht wieder.

Aber ich schweife (angeregt von eurer Diskussion) ab, ich wollte noch melden, dass es beim Edeka hier österreichischen Wurzelspeck gibt, den ich liebe. Das Zeug ist sehr fettig, äußerst stark geräuchert und hin und wieder kaufe ich es, weil es nur lecker ist. Zu oft darf ich nicht, da ich mich sonst daran gewöhne, aber ab und zu gönne ich mir ein kleines Stück davon.

S;tatsusQuoV5adis


Was ich noch probieren möchte, ist Tonkabohne, die stelle ich mir in einem Weizen als durchaus gut aromatisch vor.

x:) x:) x:)

Uah, Neid, das klingt total genial. Würde ich sofort kaufen :-p

SgtatuslQuoVaxdis


@ Cleo

Finde ich auch total OK, Geschmäcker sind halt verschieden und das ist auch gut so @:)

SAchiZldk>röt6e00x7


Ich trinke an Biermischgetränken gerne Black Velvet und Snake Bite.

P;lüsch(bixest


Ich meinte mit Alster Bier mit Zitronensprudel.

Bin seit jeher ein Freund von Veltins.

Hatte gestern ein Radeberger, aber das war für mich ein Flop.

Licher Pilsener ist auch Top, ebenso die Lidl Eigenmarke in der braunen Glasflasche mit Drehverschluß.

Irgendwie ist mir der Name grad entfallen.

P#lüs:chb>iesxt


Das Bergadler meinte ich. Perlenbacher und Grafenwalder sind Flops.

Überhaupt Pils in Plastikflaschen. Da hat man nie eine Blume auf dem Bier.

I@saFbelxl


Wenn wir gerade bei Thema sind:

Ich trinke auch gerne Bier und kann dem nur zustimmen, dass das "Gepanschte" eher abgelehnt wird. Doch Ausnahmen gibt es ja fast immer:

Störtebeker - dieses Sixpack hat mir meine Tochter letztes Jahr aus dem Urlaub mitgebracht und da ich die Segelgläser so super fand, bekam ich die auch gleich zu Weihnachten ;-).

Also hier muß ich sagen, dass mir auch die Mixbiere sehr gut geschmeckt haben.

also "Top" :)^

S'tatus/QuoVadiHs


Das Störtebeker kaufen wir auch ab und an, gibt es hier in einem sehr gut sortierten Edeka x:)

Mir schmeckt insbesondere das Atlantic Ale, das ist irgendwie richtig lecker fruchtig :-)

R9otsc;hopfx2


Absolut top ist Wurst von dieser Firma:

[[http://www.rackruether.de/]]

Da kann ich nicht mehr aufhören, zu essen. Habe mir vom Hersteller Einkaufsquellen in der Nähe meiner Wohnung mailen lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH