» »

Tops und Flops im Supermarkt

SkunfZlowexr_73


@ Aldi-TK-Beutel:

Laale, genau DIE. Bzgl. Beutelabfall: Das sind ganz dünne Beutelchen. Gibt viel schlimmer verpackte Sachen. Ich dachte anfangs aber auch, dass ich einen großen Beutel kaufe und portionieren kann. Die Portionsbeutel waren eine Überraschung, aber ich finde es halt mal vertretbar. Und es schmeckt, weil gutes Gemüse. Wie Cleo auch schreibt.

Nudeln einfrieren geht gut. Wirklich gerade mal bissfest kochen, nicht zu weich. Und besser so Formen wie Fussili und Penne.

a>va9ntxi


Super. Danke schön.

Und dann gefroren in die Mikrowelle? Oder erst auftauen und dann mit nem Schluck Wasser?

Cwleo EEdwards v.x Davvonpoor't


Rein in die Mikro, einfach rein. Nix anpieksen oder so.

Ctle=o Edwamrd{s v. Davo5ndpooxrt


Die einzufrierende Nudeln sollten mit Öl vorher gekocht werden und denkt dran, die auskühlen zu lassen. Und nicht ganz durchkochen, ja, die müssen noch Biss haben. Das habe ich jetzt von den Gastronomie-Tipps heraus geklaubt, da wird nicht immer frisch Nudeln gekocht. Äh, die gefrorenen Nudeln werden nicht mehr gekocht, nur weiter verarbeitet. Kurz soweit antauen lassen (Mikro) und weiter verwenden. Schmeißt die nicht mehr direkt ins Wasser, sonst gibt es Matsch und die Stärke schwimmt komplett raus...

Na ja, kann man sich vielleicht alles denken, erwähne es trotzdem.

T$his T[wCilig:ht Gaxrden


Avanti: du kannst auch Kartoffeln in der Mikrowelle zubereiten.

CJleo Edwa rds v. Dacvonpoxort


Was den Müll angeht: der ist erstaunlich wenig, wenn ihr mal das Mikrowellenessen und die allgemeinen Convenienceprodukte anschaut. Ein dünner Beutel den man klein quetschen kann. Also für die heutige Müllproduziermenge gar nicht viel, da macht jedes Joghurt und so mehr Müll.

Einfach mal ausprobieren, wer mag. Sind dünne Folien innen.

a:vanwtxi


Kartoffeln?

Da hält mich ab, dass aufgetauter kartoffelbabybrei immer so widerlich war...

Auch gekocht einfrieren und dann rein in die Mikro?

Super. Meine nächste Woche besteht zwar aus kochen, aber wenn ich an Ende leckeres Essen hab, freu ich mich :-)

T0his pTwilight= Gardexn


Ne, die rohen Kartoffeln nass machen und in einen Plasikbeutel legen. Diesen fest zuclipsen (Plasikklammer, kein Metall!), den Beutel einige Male einstechen und dannmal für 5-7 Minuten in die Micro... abkühlen lassen. meist muss man die dann quasi noch schälen, aber sie sind durch... google mal :)z

a(f&r<i


Diesen fest zuclipsen (Plasikklammer, kein Metall!), den Beutel einige Male einstechen und dannmal für 5-7 Minuten in die Micro.

Kann mir das jemand erklären, erst fest zumachen und dann Löcher reinpieksen? Dann kann ich ihn doch gleich nicht ganz so fest zumachen?!

Topic: die Clips für Beutel von Toppits sind zwar kein Lebensmittel, aber für deren sichere Verwahrung in Plastiktüten top. Gibt's in billig auch vom skandinavischen Sperrmüllhändler, aber die taugen nicht ganz so viel.

SZunflWowerR_73


Falls mit "skandinavischem Sperrmüllhändler" die blau-gelbe Möbelkette gemeint ist: Meine bunten Clips halten seit Jahren. Derweil die Toppits-Clips in der Zeit alle gebrochen sind an der Knickstelle... ;-)

gxaxto


Also, mein Leben ohne Küche Experiment geht weiter und zur noch bis 11.11.

Mein Beileid. Und meine Bewunderung, das könnte ich nämlich nicht. @:)

Ich weiß noch nicht, ob man Nudeln kochen und einfrieren kann, das werde ich ergänzend versuchen.

Meine Mutter hat früher mal eine zeitlang Nudeln in der Mikrowelle gekocht. In meiner Erinnerung waren die zwar im Vergleich nicht besonders lecker (sie mag aber auch keine Nudeln, die al dente sind), aber vielleicht ist es ein Versuch wert?

Ansonsten fiel mir auch sofort der Tipp mit der Herdplatte ein. Ich mag gerne Reispfannen, da braucht man nur eine Pfanne. Dann gibt es nicht so viel zum Spülen. Gemüse kleinschneiden oder gefrorenes nehmen, anbraten und dann Reis dazu (gefroren oder aus der Mikrowelle). Ansonsten gibt es auch viele andere Rezepte, wo man alles in einer Pfanne oder einem Topf machen kann.

a7frxi


Derweil die Toppits-Clips in der Zeit alle gebrochen sind an der Knickstelle

Das bringt mich zum Nachdenken: wir haben auch viel mehr von !kea, als Toppits in der Clip-Schublade, das muss einen Grund haben *grübel*

OK, gefunden: die von Toppits brechen am Gelenk und sind dann nicht mehr brauchbar, die aus Schweden haben eine schlechtere Gesamtperformance, scheinen dafür aber länger durchzuhalten...

dAats:cxha


Vielen Dank nochmal für den Tip mit dem Dampfgargemüse von Aldi. Habe heute 3 Beutel geholt, also von jeder Sorte einen "6-Pack" außer die mit Reis. Die war aus.

Habe direkt schon einen angetestet: Sommergemüse! Mhmmmm....war köstlich! :-q

PLlüs^chbciesxt


Mein Mitbewohner hat heute die Konjaknudeln gekauft.

Er fand sie essbar, aber zu teuer. Eine kleine Tüte 3 Euro. :-o

Appetitlich sehen die nicht aus.

Nicht. für einen Zehner hätte ich die probiert.

C3leo Edwargds va. Davxonpoort


Schön dass die Gemüsebeutel ein guter Tipp waren. :-D -----------

Bei den Konjaknudeln verpasst nichts, sie schmecken nicht direkt eklig oder so, aber enttäuschend und nach nix. Schlabberbatzen, die sind ja in Flüssigkeit, wässrig, geschmacklos. Und ja, viel zu teuer.

Weiß gar nicht mehr, mit was ich die probiert habe. Einmal pur und auch zubereitet... ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH