» »

Kind vegan ernähren?!

LDulis0x8


Dass man nich mal eine Ausnahme machen will liegt daran, dass ja auch ein kleines Stückchen Fleisch nicht ohne den Tot eines Tieres möglich ist und man auch das Leid und den Tot dieses einzigen Tieres nicht mitverantworten möchte.

Genau. Einige Menschen (ich auch) sind da einfach total sensibel für Tiere und möchten, dass KEINES wegen einem leidet. Dass KEINES überhaupt leidet.

Ich habe auch nachträglich noch ein schlechtes Gewissen, dass ich mal Fleisch gegessen habe.

Kenne diejenigen hier, die das alles so gar nicht verstehen können, eigentlich die schrecklichen Aufnahmen von Tiertransporten? Von Tieren in Schlachthöfen? Ich verstehe so überhaupt nicht, wie jemand da nicht geschockt sein kann und fröhlich sein Steak auf den Grill hauen kann :°(

N alxa85


die durchaus unseren ähneln eine Person wurde die so dermaßen intolerant wurde, dass es für mich schon etwas von Gehirnwäsche hatte und das sehe ich kritisch. Wenn die Leute so gar nicht mehr selber denken und sich durch Videos deren Echtheit man nicht überprüft pushen und die dann andere Leute auf FB mobben weil er ein angeblicher Tierquäler ist

Ja so eine kenn ich auch. Die geht sogar schon meinen vegetarischen Freunden aufn Keks.

@ Kind und Vegan

Besonders bei Kindern muss man den B12 Spiegel im Auge behalten, da es für die Entwicklung des Gehirns extrem wichtig ist!

Lguis0x8


Ach so, und es kann natürlich auch den umgekehrten Fall geben, also dass ein Mensch später böse auf seine Eltern ist, WEIL sie ihm Fleisch gegeben haben.

Eine Bekannte von mir isst auch kein Fleisch (aus ethischen Gründen), ihr Sohn (1) isst aber manchmal welches. Sie macht sich gerade einen Kopf darüber, dass er ihr das mal vorwerfen könnte, sollte er sich selbst dazu entscheiden, Vegetarier zu werden oder Veganer.

We gesagt, ich habe auch immer noch ein schlechtes Gewissen, dass ich bestimmt auch früher mal ein Tier gefressen habe, dass so entsetzlich leiden musste auf einem Transport :-(

NoaVla8x5


Er issts ja wohl freiwillig und es wird ihm nicht in den Mund gestopft. ":/

Lmu$is0x8


Können wir vielleicht mal festhalten, dass es den Veganern um verhindertes Tierleid geht ?! Sich hier nur drüber aufzuregen, dass man genervt ist usw. finde ich total daneben.

Macht ihr das auch, wenn jemand bedingungslos fordert, dass Kinder nicht mehr misshandelt werden :|N

L}uiss08


Er issts ja wohl freiwillig und es wird ihm nicht in den Mund gestopft.

Er ist 1 Jahr alt. In beiden Fällen also ist ein Kind dem ausgeliefert, was die Eltern ihm geben. Und da kann man es eben auch durchaus kritisch sehen, wenn die Eltern einem später Tierlieben Meschen Fleisch gegeben haben.

OGnexOnly


1abc

Kopf => Tischkante.Geh am besten schlafen, mach dir ein paar Gedanken dazu und schreibe morgen nochmal einen Beitrag zu dieser wagen "These".

Und mehr fällt dir dazu nicht ein? Ja, wenn man keine Argumente mehr hat, muss man wohl solche Dinge von sich geben ;-D

AdlicCeHa1rgr2eavxes


die durchaus unseren ähneln eine Person wurde die so dermaßen intolerant wurde, dass es für mich schon etwas von Gehirnwäsche hatte und das sehe ich kritisch. Wenn die Leute so gar nicht mehr selber denken und sich durch Videos deren Echtheit man nicht überprüft pushen und die dann andere Leute auf FB mobben weil er ein angeblicher Tierquäler ist

Ja so eine kenn ich auch. Die geht sogar schon meinen vegetarischen Freunden aufn Keks.

Vegetarier sind nach meinen Erfahrungen oft um Welten toleranter :)z

Können wir vielleicht mal festhalten, dass es den Veganern um verhindertes Tierleid geht ?! Sich hier nur drüber aufzuregen, dass man genervt ist usw. finde ich total daneben.

nein es gibt auch Leute die meinen vegan wäre gesünder, im Bekanntenkreis meiner Mama ist jemand der an wieder an Krebs erkrankt ist vegan geworden dieser Person geht es nicht um Tierrechte. In einer Diskussion über Veganer muss man diesen Aspekt schon ansprechen. Und nur weil deine Bekannte ihren Fleischkonsum ihren Eltern vorwirft was in meinen Augen völlig daneben ist. %-| Woher hätten die Eltern, denn bitteschön wissen sollen, dass sie irgendwann mal kein Fleisch mag? Zum Sohn woher will sie wissen, dass ihr Sohn mal ähnlich denkt? Vielleicht wird er auch mal später der größte Fleischliebhaber und wenn er es im Moment mag soll er es doch einfach essen. Und Kindesmisshandlung mit Fleischkonsum zu vergleichen ist einfach nur daneben, außer das Fleisch wird dem Kind mit Gewalt reingedrückt. Ich finde es da schon grenz wertiger aus seinem Kind nur weil selber vegan leben möchte so etwas wie Außenseiter zu machen, die bei Kindergeburtstagen oder anderen Feiern immer ein Problem haben weil sie ja kein Fleisch und keine tierischen Produkte essen dürfen. Wenn das Kind mal von sich entscheidet, dass es da dahinter steht ist das was anderes aber oft ist das keine Entscheidung des Kindes sondern der Eltern.

Er ist 1 Jahr alt. In beiden Fällen also ist ein Kind dem ausgeliefert, was die Eltern ihm geben. Und da kann man es eben auch durchaus kritisch sehen, wenn die Eltern einem später Tierlieben Meschen Fleisch gegeben haben.

Mit einem Jahr kann man sich durchaus äußern was man mag, notfalls durch spucken ]:D da gibt es von mir eine nette Geschichte in der eine komplette Küche mit einem Brei den ich nicht mochte verschönert habe. Ich bin generell dafür Kindern alles mögliche zum probieren zu geben und wenn sie feststellen etwas nicht zu mögen müssen sie es nicht essen oder man probiert es später nochmal das schult die Geschmacksnerven :)z Sollte der Sohn mal entscheiden, ich möchte kein Fleisch kann man in dem Moment darüber reden ;-) Und nicht jeder Veganer/Vegetarier ist so krass drauf, dass er seinen Eltern vorwirft ihm Fleisch gegeben zu haben, das hat schon so ein bisschen den Geschmack von warum haben die mich mit dem leckeren Zeug "angefixt" das mir eigentlich schmeckt, aber ich darf bzw. möchte es nicht mehr essen weil es vom Tier stammt.

wJiggxles


Kinder brauchen ein gesundes Maß von allem – Muslime /Juden lassen ihre Kinder auch normal etwas Currywurst usw. auf feiern essen und sagen dazu nichts (zumindest hier) – das darf der Nachwuchs. Mit Allergien /Unverträglichkeiten muss man verzichten, denn das hat einen guten Grund und Alternativen müssen dann her :)z

Nala :)^

Zur Tierhaltung kann ich nur sagen es gibt gute und schlechte. (Wenn man drauf achtet !)

Es wurden schon Tierschützer angezeigt weil zu viel "gerettete" Tiere zusammengepfercht waren auf einer eigenen Mini-wiese. Eine Zuchtfarm wurde oft belagert von "schönwettertierschützer" dabei gab es viel Platz, Weidefläche und vorm Tor ausgestzte Tiere wurde vom hauseigenen Tierarzt versorgt %-| Dort gings den Tieren besser wie manchen daheim :)_

– die angeblichen Fotos entstammten nicht mal von unserem Gelände !. Friedliche Gruppen durften sich sogar innerhalb des Geländes umsehen. Ich lehnte auch schon Arbeitstellen ab (als Tierpflegerin) wo ich unmögliche Haltungen entdeckte.

Ein Bauer mit weniger Vieh aber dafür gut versorgt kaufe ich lieber Fleisch ab. :)z

wDiggFleJs


Probieren ist wichtig – aussortieren was nicht schmeckt kommt automatisch ;-D

ACliceHarAgreavles


Es wurden schon Tierschützer angezeigt weil zu viel "gerettete" Tiere zusammengepfercht waren auf einer eigenen Mini-wiese. Eine Zuchtfarm wurde oft belagert von "schönwettertierschützer" dabei gab es viel Platz, Weidefläche und vorm Tor ausgestzte Tiere wurde vom hauseigenen Tierarzt versorgt %-| Dort gings den Tieren besser wie manchen daheim :)_

:)z ich lese in einem Forum mit und da wird über zwei ähnliche Fälle berichtet einmal Schweine und einmal sind es Schafe und diese Tiere tun mir wirklich leid :-( aber diese Leute brüsten sich, dann damit sie würden die Tiere ja nicht essen und schon gar nicht benutzen. Aber von der Haltung haben sie Null Ahnung und Geld ist keines da außer es spenden wieder ein paar Leute aus den jeweiligen FB Gruppen :-X

– die angeblichen Fotos entstammten nicht mal von unserem Gelände !. Friedliche Gruppen durften sich sogar innerhalb des Geländes umsehen.

das wundert mich nicht :|N die zeigen sich Videos aus anderen Ländern oft von Schlacht- oder Bauernhöfen und meinen es wäre hier in Deutschland :(v in dieser Szene gibt es Leute die manipulieren auch gerne mal Film Material damit es dramatischer aussieht man es besser verkaufen kann und damit es mehr Spenden gibt.

Ich lehnte auch schon Arbeitstellen ab (als Tierpflegerin) wo ich unmögliche Haltungen entdeckte.

Ein Bauer mit weniger Vieh aber dafür gut versorgt kaufe ich lieber Fleisch ab.

:)= :)^

A_lic]eHaHrgreaves


Probieren ist wichtig – aussortieren was nicht schmeckt kommt automatisch

Ja

M rs{ Voicxe


Ich setze mal nur ein Lesezeichen....

Wir bekommen im Juli unser erstes Kind, Mr Voice und ich sind beide Vegetarier, deshalb kommt das Thema immer mal wieder bei uns auf. Wir haben schon eine Wahl getroffen, ob Baby-Voice das mitmacht, schauen wir mal.

YHogaxh


Es ist ein mythos, dass vegane Ernährung zu Mangelerscheinungen führt.. wer sich ein bisschen mit Ernährung beschäftigt hat, wird feststellen müssen, dass nicht vegane Ernährung auch grosse Risiken birgt, gerade was Cholesterole, Fette und Fettsäuren angeht. Wer sich ein bisschen mir Ernährung auskennt und darauf achtet, was seine Kinder zu sich nehmen, sollte kein Problem haben seine Kinder vegan zu Ernähren, ohne dass sie unter Mangelerscheinungen leiden. Immerhin setzt man sich mit der Ernährung auseinander, im Gegensatz zu Eltern, die das überhaupt nicht tun und ihren Kindern alles vorsetzen, was in einer bunten Verpackung daher kommt.

wGiggjles


Vermeide es mit diesen Gruppen zu sprechen an Infoständen einige sind radikal und uns wurde eingeschärft in Plattformen wie FB nie zu diskutieren.

Zumindest vor 10 jahren war es noch so – seither arbeite ich nicht mehr in dem Beruf und bin nicht mehr so informiert wie einst. @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH