» »

Kind vegan ernähren?!

calaiIrxet


Der Erzieher sollte das zunächst mit der Leitung des Kindergartens und dann mit den Eltern besprechen.

Wenn Kinder allergisch sind finde ich es natürlich notwendig, dass Erzieher aufpassen. Aber die Ernährungspolizei für ein Kind spielen, nur weil die Eltern es so wollen? Könnte schwierig werden wenn es z.B. ein Frühstücks-Buffet mit Honig und Wurst gibt. Oder wenn Kinder Mitgebrachtes untereinander probieren.

t?uffEarmi


wichtig ist doch, dass die ernährung ausgewogen ist.

schlecht ernähren kann man kinder sowohl mit tierischen produkten als auch mit pflanzlichen.

:)z

h[ag-txysja


Aber mal ehrlich: Sind müssen weil man krank ist oder aus religiösen Gründen nicht was anderes isst nicht was anderes, als wenn die Eltern meinen, sie müssen dem Kind aufdiktieren, dass es keine tierischen Fette zu essen hat, weil die das auch so machen? Also für mich wäre das ein Unterschied.

beim ersten punkt ja, beim 2. nein. ob ich meinem kind aus meinen religöisen vorstellungen heraus schwein untersage oder aus meinen ethischen vorstellungen heraus ist doch schnurzpiepsegal.

das ergebnis ist, dass aus nicht gesundheitlichen gründen bestimmte dinge für das kind tabu sein sollen.

aeniBess2a


Wenn jemand laktoseintolerant ist, verstehe ich das. Wenn jemand muslimisch ist auch. Nur damit dem Nachwuchs Kuhmilch zu verbieten nur weil mir die Kühe leid tun, würde ich mich auch etwas schwer tun.

Du findest die Gebote des Koran plausibler als das Mitgefühl mit Tieren ???

cyhxi


Du findest die Gebote des Koran plausibler als das Mitgefühl mit Tieren

Wenn das Kind Mitgefühl mit Tieren hat und deswegen bestimmte Produkte nicht essen will, okay. Wenn Eltern ihren Kindern ihren Willen aufzwingen finde ich das nicht okay. Egal ob Religion oder Ernährung.

Dyschun)gelknind23x4


Ich denke auch, der Hase im Pfeffer liegt da begraben, dass die wenigsten Eltern wissen, wie sie ihr Veganer Kind ausgeglichen ernähren. Ich hatte den Fall in der Familie. Kind durfte kein Fleisch essen (wurde vegetarisch ernähr). Kind war super anfällig und ist oft umgekippt und war auch ständig krank. Die Mutter kochte kein Fleisch. Wusste aber offenbar auch nicht wie man ausgewogen ernährt, um zu kompensieren.

t|uff0arxmi


Wenn Eltern ihren Kindern ihren Willen aufzwingen finde ich das nicht okay.

das machen eltern automatisch, und zwar in sämtlichen bereichen. von der wahl des essens (auch bei nicht-veganern entscheiden die eltern was auf den tisch kommt, und das muss nun auch nicht unbedingt den geschmack des kindes treffen) bis hin zur schullaufbahn, ein kind entscheidet in der regel in den ersten jahren nichts von alledem.

D4schun ge;lkinVd234


Mal was anderes: Ist es denn gesetzlich überhaupt erlaubt, das Kind vegan zu ernähren?

toufkfaxrmi


Ich denke auch, der Hase im Pfeffer liegt da begraben, dass die wenigsten Eltern wissen, wie sie ihr Veganer Kind ausgeglichen ernähren. Ich hatte den Fall in der Familie. Kind durfte kein Fleisch essen (wurde vegetarisch ernähr). Kind war super anfällig und ist oft umgekippt und war auch ständig krank. Die Mutter kochte kein Fleisch. Wusste aber offenbar auch nicht wie man ausgewogen ernährt, um zu kompensieren.

stellt wohl niemand in frage, dass solche art des vegetarismus nicht sinnvoll ist. genauso unsinnig wie diäten oder sonstige ernärhungsdisaster.

tkufqfa0r/mi


Ist es denn gesetzlich überhaupt erlaubt, das Kind vegan zu ernähren?

natürlich.

aLniBessxa


Ich denke auch, der Hase im Pfeffer liegt da begraben, dass die wenigsten Eltern wissen, wie sie ihr Veganer Kind ausgeglichen ernähren.

Und die Eltern, die ihren Kindern Fleisch "aufzwingen"? Ist doch fahrlässig, oder, wo nachgewiesen wurde, wie ungesund Fleisch ist. Da die meisten Eltern das aber tun, wisen anscheinend die wenigsten Eltern, was gesund und was ungesund ist.

h9ag-ty sjxa


das mag in dem fall so gewesen sein, aber das ist doch kein problem von vegan, vegetarisch oder omni.

wenn ich sehe, wie früh, wie oft und mit welchen selbstverständlichkeit kinder mit schoki, zuckerzeugs, limo und fastfood versorgt werden und wie viele familien fertigzeug kaufen...das ist ungesünder als ne gurke mit trocken brot.

wer sich nicht um ernährung kümmert, wer sich nicht mit ernährung auskennt und sich selbst ungesund ernährt, kann das mit fleisch, vegan oder vegetarisch versauen.

aenWieJssxa


das mag in dem fall so gewesen sein, aber das ist doch kein problem von vegan, vegetarisch oder omni.

wenn ich sehe, wie früh, wie oft und mit welchen selbstverständlichkeit kinder mit schoki, zuckerzeugs, limo und fastfood versorgt werden und wie viele familien fertigzeug kaufen...das ist ungesünder als ne gurke mit trocken brot.

wer sich nicht um ernährung kümmert, wer sich nicht mit ernährung auskennt und sich selbst ungesund ernährt, kann das mit fleisch, vegan oder vegetarisch versauen.

:)^

S irTe.lemaxrk


Und was ist mit eben jenen Eltern die dem Kind Fleisch diktieren, obwohl Fleisch nicht so wirklich gesund ist?

aniessa

Es ist gesundheitlich nichts gegen Fleisch einzuwenden.

hnaPtschixpu


Vielleicht nicht mal das Fleisch an sich...aber die ganzen Medikamente mit denen die Tiere zugepumpt werden...

(ich esse allerdings Fleisch, aber als unbedenklich würde ich es nicht bezeichnen)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH