» »

Kind vegan ernähren?!

t}utff-aremi


ergänzung: 7 milliarden menschen + turbokapitalismus (konsum, konsum, konsum)

das da raubbau mit der natur einhergeht ist klar.

sttr.andfrwau7x89


diese "Vermenschlichung" von Tieren geht mir auch auf den Sack.

Dem kann ich nur zustimmen. Ich halte es für bedenklich, wie sehr manche Menschen ihre Hunde vermenschlichen. Nichts gegen Hunde. Aber wenn sich einige nur halb so gut um ihre Kinder kümmern würden, wäre die Welt ein besserer Platz

AJliceHNargr3eavCexs


wenn wir ganz ehrlich sind, kümmern sich die wenigsten um notleidende kinder in afrika

ganz ehrlich ich sehe Entwcklungshilfe in Afrika sehr kritisch und zwar aus mehreren Gründen unsere Landwirtschaftsprodukte sind dank Subventionen ziemlich günstig damit können afrikanische Bauern nicht konkurrieren außerdem produziert sie mehr Leute die dann auch wieder hilfebedürftig sind, es gibt und gab auch Leute vom afrikanischen Kontinent die das System der derzeitigen Hilfe ziemlich kritisch sehen [[http://www.zeit.de/kultur/film/2012-10/film-suesses-gift-rezension]] [[https://www.tagesschau.de/ausland/entwicklungshilfe-afrika100.html]] [[http://www.spiegel.de/politik/ausland/gescheiterte-entwicklungshilfe-wie-afrika-seine-wuerde-verliert-a-618368.html]]

Eigentlich muss man nicht mal so weit wegschweifen auch hier kann man was für Kinder tun und sogar beides verknüpfen Kinder kümmern sich gerne um Tiere und können dabei einiges lernen wie Toleranz, Geduld und Rücksichtnahme

Nur wenn ich dann manche Tieraktivisten sehe, die all ihre Energie dafür einsetzen, um Fleischesser zu bekehren, welch Verbrechen sie begehen, ihre eigenen Tiere von früh morgens bis spät abends verhätscheln und verwöhnen oder auf Demonstrationen zum Tierschutz gehen, denke ich mir, wenn diese Energie dafür aufgewendet werden würde, Kindern etwas Gutes zu tun, wäre das sehr viel besser.

Ich bin normale Tierhalterin aber ich habe kein Probleme damit meine Tiere zu verhätscheln bzw. ihnen ein artgerechtes leben zu ermöglichen und nur weil ich dies meinen Tieren ermögliche schade ich keinem Kind ;-) Bei Demos sehe ich das differenziert, ich würde nie für einen Veggie Day streiken aber zum Beispiel gegen die Hundesteuer oder einem Verbot der privaten Katzenhaltung ;-) genauso sehe ich aber andere Dinge für wichtig wie die Grundgesetze, Datenschutz oder ein Verbot der Vorratsdatenspeicherung oder gegen die Spionage unserer sämtlichen Kommunikation durch Behörden wie NSA.

BALANCE wäre notwendig – dann kann ein Gleichgewicht herrschen. Vegan ist m.E. nach ebenso zerstörerisch, wie unendlicher Fleischkonsum zu immer billigeren Preisen.

:)z :)^

A*lic:eHargrfea2vexs


Dem kann ich nur zustimmen. Ich halte es für bedenklich, wie sehr manche Menschen ihre Hunde vermenschlichen. Nichts gegen Hunde. Aber wenn sich einige nur halb so gut um ihre Kinder kümmern würden, wäre die Welt ein besserer Platz

naja meine Tiere sind Familienmitglieder ich habe keine Kinder und möchte auch keine, vermenschlichen ist für mich Tiere die von Löffeln essen müssen, die nie mit anderen Tieren spielen dürfen weil sie könnten sich ja dreckig machen %-| und die praktisch für ihre Halter so etwas sind wie eine Barbie Puppe auf vier Füßen. Das mag ich nicht und finde, das auch nicht gut :|N Mein Hund musste aber z.B einen Mantel tragen im Winter oder wenn es kalt, war einfach weil er ein Windhund war und die haben kein Unterfell und sind ziemlich dünn zu dem war ein älterer Herr und ohne diesen Mantel wollte er im kalten Deutschland nicht hinaus ( er hat fast sein ganzes Leben auf einer Kanaren Insel verbracht) trotzdem durfte er spielen und sich auch dreckig machen.

O"neOSnly


Ich behaupte auf keinen Fall, dass Menschen, die Tiere verhätscheln damit Kindern schaden.

Für mich geht es lediglich darum, ob ich meine Energien für wichtige, oder nicht ganz so wichtige Dinge einsetze.

t)uffaxrmi


vermenschlichen, das machen doch oft alte damen mit ihren dackeln oder diese it-girls mit ihren mini-hunden. ich glaube nicht, dass die sich sonderlich für kinder, tierschutz oder veganismus interessieren.

echte tierfreunde wünsche tieren eigentlich eher ein artgerechtes dasein, denke ich.

OMnJeOnlxy


Vegan leben ist zwar oft tierlieb gemeint. Aber ironischerweise ist es eigentlich mega-tierfeindlich, weil die Tiere dadurch gar nicht mehr existieren werden.

Klar kann man jetzt sagen besser gar nicht erst leben, als gequält zu werden. Aber es sollte dahin gehen, dass ein Tier ein schönes, artgerechtes Leben führen darf, bevor es auf unserem Teller landet. Und bei Veganern ist das leider eben nicht drin. Oder denkt ihr ernsthaft, es würde weiterhin Leute geben, die Schweine, Hühner und Co halten, weil sie so süß sind?! ;-D

AClic)eHar+greaxves


Für mich geht es lediglich darum, ob ich meine Energien für wichtige, oder nicht ganz so wichtige Dinge einsetze.

hm, das seh ich so das das jeder so machen sollte wie er mag und neben den Leute die sich "nur" für Tiere einsetzen gibt es ja Leute die beides tun und die passive Gruppe die der Mehrheit angehören dürfte der alles egal ist und ich sehe diese Gruppe kritisch. Ich mag es nicht wenn zu fundamental wird aber die Gruppe die so für gar nichts interessiert für die habe ich ehrlich gesagt auch weniger Verständnis.

vermenschlichen, das machen doch oft alte damen mit ihren dackeln oder diese it-girls mit ihren mini-hunden. ich glaube nicht, dass die sich sonderlich für kinder, tierschutz oder veganismus interessieren.

echte tierfreunde wünsche tieren eigentlich eher ein artgerechtes dasein, denke ich.

sag das nicht in der Gruppe der richtigen It Girls dürfte es einige geben die Karriere geil sich wohl für alles engagieren würden ;-D nur für gute PR ob diese Leute sich, dann wirklich interessieren ist zweitrangig. Eine der wenigen guten PETA Anzeigen war z.B lieber nackt als Pelz und haben sich damals einige Models dafür ausgezogen die später als Pelz wieder en vogue genau diesen zu tragen unter anderem glaube ich sogar Naomi Campbell. It Girls können ofts nicht oder haben gerade eine Durststrecke wie manche Jungschauspielerin also brauchen sie Anzeigen oder Werbespots um im Gespräch zu bleiben mit möglichst guter PR. Aber ich weis was du meinst und stimme dir zu, bestes Beispiel war ja Tinkerbell der Chihuahua der entsorgt wurde nachdem er zu dick war >:( dabei war seine Besitzerin eine gewisse Paris selber schuld, an diesem Zustand.

E5hem=aligfer NutzeQr (#353x655)


Aber ironischerweise ist es eigentlich mega-tierfeindlich, weil die Tiere dadurch gar nicht mehr existieren werden.

Kopf => Tischkante.

Geh am besten schlafen, mach dir ein paar Gedanken dazu und schreibe morgen nochmal einen Beitrag zu dieser wagen "These".

AOlice,Hargrueavxes


Vegan leben ist zwar oft tierlieb gemeint. Aber ironischerweise ist es eigentlich mega-tierfeindlich, weil die Tiere dadurch gar nicht mehr existieren werden.

nicht nur, dass Veganer haben ja oft ein gesteigertes Interesse an Bio und dort wird nun mal natürlich gedüngt eben auch mit Mist ;-D

Klar kann man jetzt sagen besser gar nicht erst leben, als gequält zu werden. Aber es sollte dahin gehen, dass ein Tier ein schönes, artgerechtes Leben führen darf, bevor es auf unserem Teller landet. Und bei Veganern ist das leider eben nicht drin. Oder denkt ihr ernsthaft, es würde weiterhin Leute geben, die Schweine, Hühner und Co halten, weil sie so süß sind?! ;-D

ich glaube nicht was ich da gerade schreibe aber google mal nach Hof Butenland aber auch dort ist nicht alles Gold was glänzt ;-) Ich habe da eine Doku über den Hof gesehen in der Butenland stolz eine Kuh präsentiert hat die woanders schon lang eingeschläfert worden wäre >:( einfach weil sie nicht mehr richtig mehr laufen konnte und meiner Meinung nach sah, dass ziemlich nach Schmerzen aus :-( hier wird auch darüber berichtet [[https://www.antiveganforum.com/forum/viewtopic.php?t=8850&p=246033]]

Aalice4HaLrgreavxes


Kopf => Tischkante.

Geh am besten schlafen, mach dir ein paar Gedanken dazu und schreibe morgen nochmal einen Beitrag zu dieser wagen "These".

naja was würde passieren, wenn es keine Bauern mehr geben würde die Milchvieh und Fleischvieh halten? Diese Tieren würden aussterben und viele anderen Haustiere die sich nun mal von diesen Tieren ernähren bzw. deren Besitzer hätten ein Problem die Jagd ist den Veganern ja auch ein Dorn im Auge ]:D also würde es de facto schon in die Richtung gehen übrig bleiben würden nur Katzen mit Freilauf weil die würden sich eben selber versorgen aber bestimmt nicht vegan oder vegetarisch ]:D

tWuffamrmi


weil die Tiere dadurch gar nicht mehr existieren werden.

vom menschen überzüchtete nutztiere würde es langfristig nicht mehr geben, wenn alle menschen vegan leben würden, ja.

das wird so nie der fall sein, aber ich kann auch nicht erkennen, ws daran so schlimm wäre.

tTuffa<rmi


Aber es sollte dahin gehen, dass ein Tier ein schönes, artgerechtes Leben führen darf, bevor es auf unserem Teller landet.

das wäre auch meine vision einer besseren welt. aber auch davon sind wir leider weit entfernt.

tiuf8farmxi


sag das nicht in der Gruppe der richtigen It Girls dürfte es einige geben die Karriere geil sich wohl für alles engagieren würden ;-D

ich weiß, mal sind sie gegen pelz und ziehen sich nackt aus, mal posieren sie im nerz. je nach kampagne halt! ;-D

AxliceH@arXgreWavexs


m menschen überzüchtete nutztiere würde es langfristig nicht mehr geben, wenn alle menschen vegan leben würden, ja.

das wird so nie der fall sein, aber ich kann auch nicht erkennen, ws daran so schlimm wäre.

gewisse Haustierrassen prägen aber auch Regionen so geben es ohne Schafe die Lüneburger Heide nicht oder die Schafe auf den Deichen sind als Schutz da [[http://www.schafzucht-online.de/Deichpflege-Schafe-auf-dem-Deich-schuetzenrund-4700-km-Land,QUlEPTI0MjE5NzQmTUlEPTQ4MA.html]]

Ähnliches wie für die Lüneburger Heide gilt übrigens für die Schwäbische Alb ;-)

Hier in der Region hat man sich zum Beispiel entschlossen die alte Rasse des schwäbisch Hällischen Landschweins wieder vermehrt zu züchten und zu vermarkten und das ganze läuft recht gut inzwischen kennt man die Tiere in ganz Deutschland und schätzt diese alte Haustierrasse.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH