» »

Häufige Abszesse: Mangelerscheinung, Vegetarismus?

s@zylve1rsoxphy hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben! *:)

Ich habe mich gerade erst bei diesem Forum angemeldet, weil ich dringend Hilfe benötige und mir in meinen Verwandten- und Freundeskreis niemand helen kann. Vielleicht kann ja jemand von euch eine objektive Meinung zu meinem Problem abgeben.

Alles begann mitte April: ich habe mich beim Rasieren im Intimbereich verschnitte und es kam zu einem riesigen Abszess; Keime haben sich also in die offene Stelle eingeschlichen und es kam zur Infektion. Ich konnte nicht zum Arzt gehen weil ich zwei Tage danach nach Spnien flog und ich Angst hatte er würde mich ins LKH schicken wollen.

Ich wurde mein Problem mit einer 50%igen Ichtholan Zugsalbe los.

Kaum war ich wieder von Spanien zurück (- also knappe 2 Wochen später) bekam ich wieder ein Abszess; diesmal am Gesäß.

Ich bin generell eher ein Gegner der Schulmedizin und Verfechter der Ganzheitlichen, ging aber wegen den Schmerzen trotzdem zum Arzt. Er schnitt mir das Ding raus und ich musste für eine Woche Antibiotika nehmen ("damit dass endgültig abheilt und nicht wieder zurückkommt")

Eine Woche später hatte ich das nächste- drei Zentimeter darüber. Ich wollte nicht mehr zum Arzt- Ich kann doch nicht im 2-Wochen- Takt ANtibiotika nehmen!

Nun, vor einer halben Woche, hab ich mich schon wieder beim Rasieren verschnitten und ich hab wieder im Intimbereich ein Abszess! Ich will nicht zum ARzt – ich will nicht dass jemand auf meinen Schamlippen rumschnippelt – am Gesäß ist so eine riesen Narbe geblieben, ein Wahnsinn!

Ich versuche es diesmal mit 100%igen Teebaumöl und ich hab mir die homöopathischen Tabletten "Sulfur Pentarkan H" die hoffentlich am Montag kommen. :-/

ABER: Woran kann meine plötzliche INfektionsanfälligkeit liegen?

Kann es sein, dass es an meiner Ernährung liegt? Ich ernähre mich seit anfang des Jahres ovo-lakto vegetarisch – esse also weder Fleisch noch Fisch und Eier mag ich nicht besonders. Hab ich eine Mangelerscheinung?

Bitte helft mir- ich weiß nicht mehr weiter! ":/

Antworten
sPampxle


vielleicht legst du einfach mal deinen rasierer weg. du schneidest dich, ein abzess tritt auf, er geht weg, dann kommt der nächste, du schneidest dich wieder, das gleiche passiert. bakterien überleben nicht nur im körper, sondern auch auf der haut. da hilft ein AB nicht.

was ist wichtiger? einen hartnäckigen keim zu besiegen oder die intimrasur?

K/apuzinLerkre[sse2


Ich würde Dir raten, ein Hautdesinfektionsmittel zu kaufen und dann auf Deine Wunden aufzusprühen. Wenn bereits eine Infektion da ist, versuche es mit Betaisodonalösung oder -salbe.

Ob Du einen Abszess alleine wegbekommst – da habe ich meine Zweifel.

Du solltest die Problematik aber besser mal abklären lassen.

Bei mir war es eine Zeitlang ähnlich – das lag wohl auch am Vitamin-D-Mangel, denn seitdem der Wert in Ordnung ist, habe ich damit kaum noch Probleme.

sJzylv_ersophxy


mhhh... das ist ein sehr guter Einwand! :)^

Ich habe mich aber nach dem ersten Abszess zwei Wochen lang nicht rasiert und das zweite ist ja am Gesäß gekommen ( – > da rasiere ich mich nicht!)

Aber ich hab eben eine erhöhte Infektionsanfälligkeit: ich frage mich woher die kommt? und da ich meine Ernährung vor einem halben Jahr drastisch umgestellt habe ist das doch nicht weit hergeholt oder? ":/

s`zylve$rsophxy


Danke Kapuzinerkresse! :)_

Das mit dem Vitamin D ist auch ein guter Tipp- ich bin allerdings viel an der Sonne und nach meiner Hautbräunung zu urteilen glaub ich auch dass ich viel Vitamin D synthetisiere...

und Betaisodonna hat auch zufällig meine Mitbewohnerin zu Hause- ich werds gleich mal ausprobieren.

aber whrscheinlich ist der beste Weg eine Gesundenuntersuchung zu machen um mal herauszufinden was mir abgeht :)

M'jqinnxa


Hast du dich denn vorher auch schon regelmäßig rasiert?

HJicnatxa


Hast du zwischendurch die Klinge gewechselt?

s$ampulxe


betaisodonna ist übrigens ein sehr guter tipp. ich habe damit auch mal ein fast pflaumengroßen abzess in der achselhöhle wegbekommen – ohne aufschneiden – und auch nach einer rasur, aber ich habe die achselhöhle geradezu eingeschmandtet. ob das im intimbereich, je nach stelle, auch funktioniert .ka.

s zyAlverNsophxy


Ja also, ich bin jetzt 23 Jahre alt und ich rasiere mich sicher seitdem ich 14 bin oder so regelmäßig...

Ich bin nach meinem ersten Abszess auch richtig paranoid geworden und ich koche meinen Rasierer davor sogar aus – das ja keine Bakterien mehr drauf sind.

Das ganze ist schon komisch irgendwie oder?

MAonikxa65


Du könntest mal einen MRSA Test machen, ist manchmal für solche hartnäckig wiederkehrenden Abszesse verantwortlich.

s%a+miple


ich koche meinen Rasierer davor sogar aus – das ja keine Bakterien mehr drauf sind.

deine haut kannst du aber nicht auskochen. und da werden die biester sich wohl verstecken. und über poren wieder in deinen körper eindringen.

M~jSinn%a


Rasierer auskochen :-o , zur Not nimm Einmalrasierer.

Ich glaube, daran liegt es nicht. Manche Menschen haben eine Neigung zu Abszessbildung. Auch wenn das vor Jahren bei dir noch nicht der Fall war, so kann sich das immer noch entwickeln, ähnlich wie bei den Allergien. Ich würde mich an deiner Stelle trotzdem nochmal gründlich untersuchen lassen.

s$zylv.ersxophy


Auskochen ist für mich die bessere Variante – Ich achte sehr auf meinen Plastikverbrauch und vermeide daher Einwegrasierer und dergleichen ;-)

ja da hast du recht – an einer Untersuchung wird wohl nichts vorbeiführen.

Mir geht es nur darum, dass ich von den Ärzten, die einem garnicht genau zuhören und einfach nur schnippeln und Antibiotika verschreiben die Nase voll habe. %-|

Niemand beschäftigt sich wirklich mit deinen Problemen und das deprimiert mich – ich würde einfach sooo gerne die Ursache bekämpfen.

Und es kann schon sein, dass es Menschen gibt die für spezielle Dinge etwas anfälliger sind (seien es jetzt Abszesse, Blasenentzündunge etc.) aber trotzdem hat alles eine Ursache und nichts passiert einfach so, denkt ihr nicht?

MtjiQnna


vielleicht einen Heilpraktiker aufsuchen ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH