» »

Nach diagnostizierter Anorexie ungeheuer zugenommen

sechne=cke1U9x85


@ froeschchen

Ich wünsche dir so sehr, dass dir der Arzt helfen kann und du dich besser fühlst :)* :)*

Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie schlimm ein Missbrauch sein muss :°_ umso wichtiger ist es, dass du mit ärztlicher Hilfe darin bestärkt wirst, dass du sehr viel mehr bist und kannst als es dir deine Erfahrungen und dein Umfeld bisher gezeigt haben :)* dass du ein glückliches, gesundes Leben führen kannst, ohne die Altlasten der Vergangenheit. Das mit dem Gewicht wird sich finden. Vielleicht nicht sofort und auch nicht in zwei Monaten, aber es kann besser werden, daran glaube ich ganz fest.

Jeder Mensch verdient Liebe, Respekt, Achtung. :)_ :)*

fZroesc:hc henx97


@ schnecke1985

hach du schreibst immer so unglaublich liebe Sachen! @:) Danke dafür! :)* @:)

s(chnecQke1985


Weißt du, liebes froeschchen, ich habe viel Mist erlebt. Aber später auch ganz viele Menschen getroffen, die mir geholfen haben. Ein gutes Wort kostet nichts, auch wenn das viele heute anders sehen.

Du bist eine starke, junge Frau. Alleine, dass du nicht zerbrochen bist, zeigt, dass du ganz viel Kraft in dir hast. :)* :)_

Ich habe immer für Liebe kämpfen müssen und erst mit Anfang zwanzig habe ich ein paar Menschen getroffen (meinen Goldschatz z.B.), die mir Liebe und Wärme gegeben haben. Und das Gefühl, etwas wert zu sein, auch wenn ich in manchen Dingen stur, speziell oder schräg bin ;-D Viele sagen: Respekt muss man sich verdienen. Nein, das muss man nicht, den verdient man alleine schon dadurch, dass man ein menschliches Wesen mit Gefühlen ist.

Du bist noch sehr jung und ich bin mir sicher, du wirst in dir selbst noch viele Talente und Stärken finden, die du noch nicht erkundet hast. Deshalb musst du dir eine Chance geben - egal ob dick oder dünn. Du verdienst es auf jeden Fall! :)*

f roevschchxenx97


@ schnecke1985

uuuund es war schon wieder so lieb @:) ich hoffe, dass du diese Einstellung dein leben lang beibehalten wirst und von den richtigen Menschen umgeben bist! :)z :)*

darf ich in der kommenden Woche mal von der therapiestunde und dem Schulbeginn berichten? würde da schätzungsweise mal mit jemanden "unbeteiligten" drüber schreiben wollen ":/

s5ch:neeckex1985


Vielen lieben Dank für die netten Wünsche |-o @:) :)_

Klar kannst du schreiben.

Ich würde mir zum Arzttermin einen Zettel vorbereiten, wo du die Punkte, die bei dir aktuell sind, zusammenfasst. Ich war beim ersten Therapietermin so aufgeregt, dass ich ohne Hilfsmittel kein Wort rausgebracht hätte |-o

Aber vielleicht bist du ja auch cooler als ich ;-D

fsr1oepschchxen97


Ich weiß im Moment ehrlich gesagt noch gar nicht, ob ich überhaupt ein Wort rausbringen will. Keine Ahnung, aber ich will irgendwie nicht über all das sprechen, schreiben geht, wie man sieht.

Ich denke, ich werde den Termin auf mich zukommen lassen und dann irgendwie spontan entscheiden oder so.

scchne~ckes19x85


Keine Ahnung, aber ich will irgendwie nicht über all das sprechen, schreiben geht, wie man sieht.

Das ging mir ähnlich :)* ich habe mich so lange selbst beschissen ("geht schon", "stell dich nicht so an!", "Reiß dich zusammen, du bist nur faul!"), bis ich richtig fette Probleme an der Backe hatte. Wenn du dich allerdings im Moment wohler fühlst, es auf dich zukommen zu lassen, dann mach das.

S5unfNlower_473


bezüglich des Themas sportverbot: ich finde es auch deutlich übertrieben und nicht wirklich fördernd, da ich ja keine körperlichen Schäden hab, die dadurch irgendwie verschlimmert werden könnten, und ganz abgesehen davon geht's mir nach dem Sport immer besser.

Kennst Du nach einem Jahr ohne Regelblutung Deine Knochendichte? Aktuelle Blutwerte, EKG, Elektrolyte?

Bei DEM Gewicht geht es ohne Sportverbot nicht. Zumal Sport meist ein wichtiges Symptom ist und man aus dem Kreislauf ausbrechen muss. Wo Essen nur okay ist, wenn man es sich abtrainiert. Und und und.

Abgesehen davon schließe ich mich voll und ganz Schnecke an...!

fproesEch_chmen97


okay, also ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung von meinen Blutwerten, knochendichte, EKG-Werten und so weiter :-| letztes jahr waren Blutwerte aber noch okay

und den teil mit

Bei DEM Gewicht geht es ohne Sportverbot nicht.

versteh ich nicht. welches Gewicht meinst du?

OVlob


Gut sind die Bücher von Monika Gerlinghoff,Herbert Backmund, Norbert Mai zb. das Buch "Magersucht"- Auseinandersetzung mit einer Krankheit. Gibt es wohl nur noch gebraucht: Magersucht-Auseinandersetzung-einer-Krankheit-Monika-Gerlinghoff

Oder vielleicht hier mal lesen:

[[http://www.uli-sauer.de/laufen/stories/faz_bahne_rabe.htm]]

[[http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-20521514.html]]

Ich kann mir vorstellen, das du so nochmal einen anderen Blick auf deine Situation bekommst. Viel Glück

S5u[nfloGwer _73


Ein weiterer Buchtipp:

[[http://www.hogrefe.de/programm/ratgeber-magersucht.html]]

Und bzgl. Sportverbot:

Das gilt zum einen bei Untergewicht. Zum anderen aber auch bei normalem Gewicht, wenn es zu exzessiv betrieben wird. Man nur essen kann, wenn man dann die x Kalorien in y Minuten abtrainiert.

e=vy9x0


@ Fröschchen:

Ich war auch vor langer Zeit in Behandlung wegen Anorexie/ Bulimie.... aber ich kann dir eines ans Herz legen: du bist mehr als die Summe auf deiner Waage! Du bist nicht dein Gewicht und du bist gut so wie du bist!

Mir hat damals eine stationäre Therapie geholfen und die Liebe meines Freundes. Durch ihn konnte ich mich und meine Maße annehmen wie sie sind.

Ich hoffe auch, dass du jemanden findest, der dir die liebe gibt, die du eigentlich schon in dir tragen müsstest für dich und deinen Körper. :)* :)* :)*

Suche dir Leute, die dir guttun, egal wie viel du wiegst, suche dir Beschäftigungen, die dich ausfüllen und Leute, die nicht auf dein Essen schauen - denn es geht nicht ums essen .. das Essen ist nur Ablenkungsmanöver von den eigentlichen Problemen, die dir vielleicht noch gar nicht bewusst sind.

Du bist es wert dir Hilfe zu nehmen!

Ich wünsche Dir alles Gute! @:) @:)

f"roe1sc^hchNen97


@ evy90,

auch dir vielen dank für die lieben worte :)^

in der Zwischenzeit hat sich einiges verändert und mich noch mehr verwirrt und jetzt weiß ich irgendwie gar nichts mehr ??? :|N

cchi


Na, dann erzähl doch mal :)*

f2roe~schchGe9n9x7


Was mich im Moment am meisten beschäftigt ist Folgendes: Zuvor erwähnte Lehrerin hat mich vor kurzem beiseite genommen und wollte mit mir reden, und klar, ich wusste dass das vermutlich irgendwann kommt und ich hab auch gemerkt, dass sie 'über mich informiert' war, aber ich konnte mich nie zu einem Entschluss durchringen, wie ich bei einem Gespräch reagieren würde. Ich hab ja wie gesagt bisschen Angst vor Wiedererkennung, deswegen kommt jetzt nur die Kurzfassung: Ich habs komplett versaut, bin nach wenigen Minuten aufgestanden, hab mehrmals gesagt, ich käme klar und bin gegangen.

Die Freundin, die mich ''verpetzt'' hat, hat mir erzählt, sie hätten anschließend auch geredet und meine Lehrerin würde sich jetzt was Neues überlegen, und dass sie sich auch in ihrer Freizeit viele Gedanken über mich gemacht hätte.

Ich weiß jetzt irgendwie gar nicht mehr, wie ich mich verhalten soll, früher hab ich mich auf den Unterricht gefreut, und jetzt ist es schlimm. Ich trau mich kaum, sie anzugucken oder was zu sagen. Sie hat natürlich pädagogisch richtig gehandelt und sich nichts anmerken lassen, aber ich hatte das Gefühl, sie hätte mich vor allem anfangs häufig nachdenklich/traurig betrachtet.

Ich weiß einfach nicht, was ich sagen soll. Ich mag sie eigentlich echt und ich weiß von der Freundin, sie mich auch, aber ich will nicht, dass sie mich für einen ''Psycho'' hält oder so, versteht ihr?

Und ob ich bei der Therapeutin bleib, weiß ich auch noch nicht. Ich bin noch in den Probestunden, aber ich komm einfach nicht mit ihr klar, wir werden einfach nicht warm miteinander.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH