» »

Pralinen selber machen

SMkaKrabaeuWs94 hat die Diskussion gestartet


Hallöchen @:)

Ich hoffe, ich bin hier unter Ernährung mit dem Thema richtig, ins Café "Chez Gautier" passt es ja auch nicht so richtig. Über die Suche habe ich keinen vergleichbaren Faden gefunden und ich hoffe, dass ich gründlich gesucht habe. |-o Wenn nicht, könnt ihr ja bitte mal so lieb sein und einen Faden, sollte es einen geben, verlinken.

Und zwar würde mich mal interessieren, wer von euch Pralinen selbst macht? Ich würde mich nämlich auch gerne damit beschäftigen, weil ich so gerne Schokolade esse und (leckere!) gekaufte Pralinen viel zu teuer sind und meist auch komische Zutaten und Aromen enthalten.

Könnt ihr bestimmte Bücher oder Webseiten empfehlen?

Welche Schokolade verwendet ihr? In Rezepten wird ja Kuvertüre genommen und ich kann mir nicht vorstellen, dass das lecker wird? :-X Kuvertüre schmeckt doch nicht... ":/

Ist das mit dem Temperieren schwierig?

Was für Formen benutzt ihr? Mit welchen Materialien habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

Wo kauft ihr eure Zutaten?

Lohnt sich das mit dem selber machen überhaupt? :-D

Ich freu mich über Antworten. :)_ @:)

Antworten
K2adGhidyxa


Lohnt sich das mit dem selber machen überhaupt? :-D

Wenn man den Zeitaufwand betrachtet: klares nein.

Aber es macht verdammt viel Spaß ;-D

Ich habe keine speziellen Rezepte, da ich die komplett konservierungsmittelfrei etc mache – sie halten sowieso nicht lange, weil die Beschenkten sie direkt essen ;-D – und daher mache ich nur Sahne warm, schmelze Schokolade rein, mische Likör dazu, lasse es abkühlen und dann gibts 2 Möglichkeiten:

# für Ungeduldige: in vorgefertigte Pralinenförmchen gießen, ich kaufe die hier [[http://www.pati-versand.de/]] Man kann dort auch Formen kaufen, um die Schokoladenhohlkugeln selbst zu gießen, das war mir aber zuviel Arbeit

# für Geduldige: in eine Schüssel tun, 8 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank, dann Kugeln rollen (nochmal in den Kühlschrank) und mit Schokolade umhüllen. Das ist etwas tricky, denn die darf nicht zu heiß sein (sonst schmilzt Dir die Kugel weg) und je nachdem wie dickflüssig die Schokolade ist, muss man mehrere Aufträge machen.

Außerdem habe ich noch Silikonformen angesammelt nach Themen (z.B. Weihnachtlich, oder eine Schokoladentafel form) die ich manchmal benutze.

Meist habe ich aber nicht soviel Zeit und nehme die vorgefertigten Hohlkugeln von Pati, wo ich dann meine selbst hergestellte Pralinenmasse einfülle.

Da kannst Du auch x Sachen zur Verzierung bestellen oder Rezepte ansehen.

b$ien2cheen321


Das einzige Pralinen-ähnliche das ich öfter selber mache sind [[http://www.kakaww.com/wp-content/uploads/2013/05/brigadeiros.jpg Brigadeiros]] und [[http://mdemulher.abril.com.br/blogs/anamaria-receitas/files/2012/07/receita-beijinho.jpg Beijinhos]]

Aber das sind wohl eher keine wirklich klassischen Pralinen. Beides auf gezuckerter Kondensmilchbasis und dann entweder mit Kakao und Schokostreuseln oder mit Kokosflocken.

Geht beides superschnell, schmeckt total gut aber die sind recht weich und auch nicht ewig haltbar wobei das bis jetzt auch noch nie ein Problem war

bOiench|en32 1


# für Ungeduldige: in vorgefertigte Pralinenförmchen gießen

Hallo, hieeer *:) Das klingt echt verlockend, vielleicht sollte ich rechtzeitig vor Weihnachten mal anfangen zu über ;-) Was nimmst Du denn so ungefähr für ein Sahne-Schokoladen-Verhältnis?

Hast Du auch mal die Trüffeltafeln gefüllt? Die würden mich auch sehr reizen :-q

Ahlexan)draT


Oh ja... ich hab Rumkugeln gemacht zb. Je später der Abend desto leerer die Flasche, desto voller ich und desto eckiger die Kugeln. Aber es machte viel Spass und es schmeckte am Ende hervorragend... und war ein tolles Geschenk auch.

aZvan/txi


Bei Aldi gibt's gerade so Silikonformen für Pralinen, die hab ich mal gekauft, aber bin gerade noch ratlos bzgl der Nutzung. Welchem Likör nehmt ihr? Eigentlich will ich aber lieber alkoholfrei...

kgathadrein1a-dieY-großxe


Je später der Abend desto leerer die Flasche, desto voller ich und desto eckiger die Kugeln.

;-D

Ich hab auch schon verschiedene Sorten Pralinen gemacht. Muss mal gucken, ob ich noch Rezepte finde. Chefkoch hat aber auch eine groooße Auswahl an Pralinen :)z

jPunipVer


[[www.pati-versand.de/]] mag ich auch gerne.

Für Schokolade ist Valrhona gut.

Ganache ist generell 2 Teile Schokolade, ein Teil Sahne.

Weiße Schokolade, Basilikum, Limette ist toll, auch dunkle Schokolade und Tee, Earl Gray zum Beispiel. Oder Rosmarin.

Krokant selbermachen lohnt sich auch.

Gefüllt habe ich gekaufte Hohlkörper, das geht einfach und sieht gut aus. Schokolade temperieren ist ein bisschen fisselig, lohnt sich aber in jedem Fall.

Sorry für die Kurzfassung, bin gerade ein bisschen müde.

Aber: Pralinen selbermachen. x:)

Vielleicht diesen Winter wieder...

S6unflowwer_x73


Finanziell und so lohnt es sich nicht. Aber es macht Spaß!

Ich komme seit einigen Jahren nicht mehr so sehr dazu, habe aber etliche Rezepte gesmmelt. Vom selbstgemachten Marzipan (Mandeln, Puderzucker, Rosenwasser aus Apotheke) über diverse Trüffel und und und. Toll – und gerade im Advent ein tolles Geschenk.

Es ist aber eine Menge Aufwand. Und gute Zutaten (gute Schokolade statt Kuvertüre) kosten halt an sich schon. Plus man benötigt ein paar Materialien (Schoko-Schmelzschale, Pralinenbesteck z.B. zum Rollen von Trüffeln in flüssiger Schokolade,...).

Macht aber richtig viel Spaß!

j-unipxer


Earl Grey... ich sag ja, es ist spät.

Finanziell ist es natürlich Aufwand, aber mit ein bisschen Talent sind so gute Pralines drin, die zu kaufen ist gar nicht so einfach. Besonders, weil man sich auch mal an Kombinationen wagen kann, die ungewöhnlich sind. Butter-Nougat ist ja nicht alles.

K ad8hidyxa


Was nimmst Du denn so ungefähr für ein Sahne-Schokoladen-Verhältnis?

Das müsste ich nachsehen, denn ich habe es mir mal aufgeschrieben. Ich mache es leider ziemlich selten.

Wichtig ist, wie gesagt, dass man top Zutaten nimmt. Ich habe für das Pralinen-Machen immer Feodora-Schokolade gekauft, obwohl in den Rezepten immer Kuvertüre steht, aber das ist zum einen hochwertiger und zum anderen schmilzt es schneller weil es dünner ist.

Außerdem habe ich bei bestimmten Trüffelsorten dann direkt Kaffee-Schokolade geschmolzen, das hat auch sehr gut geschmeckt.

Hast Du auch mal die Trüffeltafeln gefüllt? Die würden mich auch sehr reizen :-q

Das habe ich gründlich ver***, weil ich sehr wenig Zeit hatte und die glorreiche Idee hatte, es zwischendurch in den Kühlschrank zu stellen, damit es schneller abkühlt. Auf die kalte Schokolade kam dann die oberste Schicht.

Mir schien es sehr schlüssig, weil es nicht schmelzen kann (also die Füllung) wenns schön kalt ist, aber die Physik hatte da etwas gegen, ich hab das Ding nicht ohne Zerbrechen aus der Form lösen können.

Tafeln mache ich nicht nochmal so schnell.

KnaMdhiSdxya


Also billiger als kaufen ist es definitiv nicht, gerade weil man von den Likören u.Ä. 1-3 Esslöffel braucht (je nachdem, wieviel man macht, ich mache immer gerne verschiedene Sorten) und dann hat man noch soviel Material über, das man evt gar nicht für was brauchen kann und ja auch nicht direkt für das Geschenk verwendet hat – deshalb kann man diese Kosten eigentlich nicht reinzählen – aber man hats ja nur bezahlt und das Geld fehlt einem dann dennoch in diesem Monat.

Ich geh meist in Feinkost-Geschäfte, wo man sich Likör, Essig, Öl etc abfüllen lassen kann, nehme dann pro Sorte 100 ml und bringe meine Flasche selbst mit, aber das geht dennoch ins Geld, wenn man Variation herstellen will.

STkasrabaeuxs94


Vielen Dank für eure Beiträge! :-D

Der pati-Versand ist ja eine geniale Seite. Was für ein Paradies. Die kannte ich noch nicht. x:) :-q

Von den Zutaten her bin ich damit auch sehr einverstanden, der Nougat macht auch einen sehr leckeren Eindruck auf mich. Hab mich grad mal ausführlich auf der Seite umgesehen... ich glaube, das ist ja echt was für mich! :-D

Vor allem [[http://www.pati-versand.de/Rezepte/Pralinen-mit-Hohlkoerper/Mocca-Griottes::681.html das]] schreit doch danach, ausprobiert zu werden. :-q

Ich würde erstmal das mit den fertigen Hohlkörpern ausprobieren (die find ich von den Zutaten her völlig okay. Schmecken die denn auch? Also haben die einen guten Schmelz? So Schokolade á Merci und Ritter Sport find ich richtig... nicht lecker. :|N

Ich würde auch lieber Pralinen ohne Alkohol machen – der Alkohol ist es nämlich vor allem, der mich bei den gekauften immer so stört. %:|

Mich interessieren am meisten so Sachen mit Mocca und Karamell. :-q x:)

Sunflower, hast du zufällig zu diesen beiden Themen tolle Rezepte, die du mir geben magst? :-D

Und welche "gute Schokolade" nimmst du? Ich hab ja auch so meine Lieblingstafeln, aber weiß nicht, ob die so geeignet sind. Preislich wäre mir das egal. Ich möchte ja hochwertige Dinge essen und meine Lieben sollen das auch bekommen. :-D

Kadhidya, die Feodora Schokolade mag ich übrigens auch sehr! Leider schwer zu bekommen hier. %-| Hab aber heute zufällig wieder einen kleinen Hamsterkauf gemacht. |-o Die ist einfach lecker. Wäre auch neben bestimmten Bio Schokoladen der Hersteller meiner Wahl.

juniper, wie verwendest du denn den Tee und das Basilikum? :-D Stelle ich mir auch lecker vor. Ich backe z. B. auch oft mit Schwarztee.

jWunibpexr


Den Basilikum habe ich einfach in Streifen geschnitten und in die Schokoladen-Ganache gemischt, Limette hatte ich als Öl, da reichten ein paar Tropfen.

Tee und Kräuter kann man gut in der Sahne ziehen lassen und die quasi aromatisieren bevor die Schokolade dazukommt.

Mir fallen auch gerade die Rausch-Schokoladen ein, die 60% mag ich da gerne. Plantagenschokolade.

S1unflQower_073


Mit Rezepten muss ich leider passen. Stecken noch in irgendeinem Umzugskarton. Ich liefere nach, sobald ausgegraben.

"Gute" Schokolade: Wenn es nicht nur zum selber verfuttern ist, sondern auch verschenkt werden soll: Da wird auch schon mal eine Tafel Lindt geschmolzen. |-o Ansonsten Sorten, die ich gerne mag. Bspw. von Aldi Nord die herbe Sahne oder Vollmilch, oder Ritter Sport Vollmilch oder zartherb. Ich mag die halt.

Je teurer, desto vorsichtiger muss man oft beim Schmelzen sein, damit man sich Schmelz & Geschmack nicht ruiniert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH